Letztes Lied auf LP verzerrt

+A -A
Autor
Beitrag
ManiBo
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jan 2017, 23:40
Hallo, habe da ein eigenartiges Problem.
Spieler Philips AF887 mit 401II und neuer SAS Nadel von Thakker.
Bei einer LP Peter Maffay Arcade Pressung verzerrt es beim letzten Lied auf beiden Kanälen.
Bei anderen Platten höre ich keine Verzerrung.
Gewicht 2Gramm AS verschiedene Werte ausprobiert.
Keine Besserung zu erzielen.
Ist mein Tonarm zu leicht, oder woran liegt das?
Spieler ist natürlich in der Waage.

Gruß Mani
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2017, 23:51
Nabend !

Schlechte Pressung oder abgenutztes Vinyl. Soll vorkommen. Arcade ist doch die alte Bude, die Sampler produziert hatte, oder ?

MfG,
Erik
wendy-t
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2017, 23:52
Hallo Mani!

Ich gehe mal davon aus, dass dein System richtig justiert ist.
Daher sehe ich deine P. Maffay Platte als das Problem an.
1. Es tritt nur bei der besagten Platte auf.
2. Arcade steht nicht gerade für super Qualität. Wenn du hier mal die Suchfunktion bemühst und "Arcade" und "Qualität" eingibst, kommt nix Gutes dabei raus. (Ich möchte hier aber nicht behaupten, dass alle LPs von denen schlecht klingen. Es mag auch gute Exemplare geben.).
Leider erwischt jeder von uns mal eine Platte, die übel klingt oder bei deren Produktion etwas schief gelaufen ist. Das ist ärgerlich, kenne ich auch.......

Viele Grüße
Philip
wendy-t
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jan 2017, 23:53
Erik war mal wieder schneller!
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2017, 00:06
Dafür warst Du mit Deiner Formulierung diplomatischer !
ManiBo
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jan 2017, 00:12
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.
Systemträger ohne Langlöcher original und original 401 sollte also stimmen.
Also hab ich einfach Pech und brauch keine Experimente machen.
Ist zum Glück nicht eines meiner Lieblingslieder.

Gruß Mani


[Beitrag von ManiBo am 28. Jan 2017, 00:14 bearbeitet]
wendy-t
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jan 2017, 01:05
Hallo nochmal!

Hast du wirklich die Auflagekraft auf 2p oder gr. gestellt? Steht das so im Beipackzettel?
Bei mir steht etwas von 1.25p (allerdings für ein anderes System). Auch andere User hier im Forum stellen den Wert ähnlich ein.

Viele Grüße
Philip
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2017, 06:38
Moin !

400er Original- bzw. Nachbaunadel mit sphärischem Schliff: 2 bis 2,2p .

SAS gemäß Herstellerangabe.

MfG,
Erik
ManiBo
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jan 2017, 10:23
Genau so.
Wurde mir auch von Thakker bestätigt.

Gruß Mani
Holger
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2017, 10:54

ManiBo (Beitrag #1) schrieb:

Bei einer LP Peter Maffay Arcade Pressung verzerrt es beim letzten Lied auf beiden Kanälen.
Bei anderen Platten höre ich keine Verzerrung.


Ganz ehrlich - ich käme hier nie auf die Idee, dass etwas anderes als diese spezielle LP die Schuldige ist...
ManiBo
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2017, 12:10
Ganz ehrlich, wenn man etwas zu kurz denkt schon.

Falls ein Hersteller die Spezifikation voll ausreizt machen sich auch kleine Fehljustagen bemerkbar.
Wenn die breite Masse das nicht macht ist das dann unkritischer.

Gruß Mani
ParrotHH
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2017, 18:29
Du fährst die SAS-Nadel mit 2g???

Egal was Thakker sagt, das ist ganz sicher falsch! Ich habe 3 SAS-Nadeln für 3 verschiedene Systeme. Alle sollen mit 1,25g gefahren werden und so steht es auch auf SAS-Seite von Jico.

Parrot
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 28. Jan 2017, 18:52
Mit der Nadel werden Dir doch die Infos (Beipackzettel) mitgeliefert. Dort steht, dass die SAS Nadel mit 1,25g +/- 0,25g betrieben werden soll/darf.

Oder ist das keine SAS Nadel, sondern eine einfache elliptische Nadel von Jico? Mir ist gar nicht bekannt das es für die Philips Systeme SAS Nadeln gibt ... ich finde auch keine auf der Homepage von Jico.

Die elliptischen Nadeln entsprechen z.B. Ortofon OM10 oder 2M Red ... also nahezu unterste Schublade.


[Beitrag von Tywin am 28. Jan 2017, 19:00 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2017, 19:36
Hallo,

die Jico-Nadel wurde jedoch in einem AAA-Faden als Ersatz für eine 412-Nadel lobend erwähnt. Und die Nadel ist als Original schon wirklich gut.

Peter
ManiBo
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jan 2017, 21:47
Hallo
Ich hab mal in den Unterlagen nachgesehen
Bestellt hatte ich bei Thakker eine Nadel SGA11218 ell. 2gr Auflage.
Diese wurde hier mal empfohlen. Hatte SGA mit SAS verwechselt, sorry.
Geliefert wurde eine Nadel in der Verpackung mit Aufdruck NB-00251, D66 etc./Jico.
Hab dann nachgefragt. Aussage war das ist die gleiche Nadel.
Meine Frage nach der Auflagekraft ergab genauso 2gr.
Welche ich jetzt wirklich habe, keine Ahnung.
Bisher war und bin ich aber klanglich zufrieden.
Werde aber mal wie vorgeschlagen 1,25gr einstellen und probieren.
Gruß Mani
volvo740tius
Inventar
#16 erstellt: 28. Jan 2017, 22:02
Hallo,

das ist eine einfache elliptische Nadel von Jico, keine SAS. Die Auflagekraft ist bei 2g zu belassen, ansonsten ist das auch nicht gut für die Platten.

Gruß Thomas
ManiBo
Stammgast
#17 erstellt: 28. Jan 2017, 22:03
Falls ich jetzt eine Jico Nadel habe, dann wäre die Aussage 2gr ja verkehrt. Steht aber auch mit 2gr auf der ebay Seite.
Gruß Mani
volvo740tius
Inventar
#18 erstellt: 28. Jan 2017, 22:13
Jico ist der Hersteller von Ersatznadeln-> Nachbauten. Es werden sowohl einfache Nadeln hergestellt, als auch hochwertige Nadeln, wie die SAS bzw. jetzt NEO-SAS. mit aufwendigen Schliffen.

Wie viel hast Du denn bezahlt?

Gruß Thomas
ManiBo
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jan 2017, 22:44
Waren nur 24Euro.
Gruß Mani
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 28. Jan 2017, 22:45
Wenn man eine SAS Nadel kauft dann weiß man das mit Sicherheit, weil Preise für einen Nadeleinschub von etwa 250 - 500 € im Hirn hängen bleiben. Ansonsten gab und gibt es offenbar ehedem keine SAS Nadeln für Philips Systeme.


[Beitrag von Tywin am 29. Jan 2017, 08:58 bearbeitet]
CarstenO
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 29. Jan 2017, 06:52

ManiBo schrieb:
Philips AF887 mit 401II und ... Nadel in der Verpackung mit Aufdruck NB-00251, D66 etc./Jico.


2 Gramm Auflagekraft. Ich habe diese Kombination an Dual 521 und Technics SL-D 2 im Einsatz. Bei richtigem Einsatz (Justage) auf ordentlich Gepresstem spielen diese Systeme bei mir auffallend verzerrungsarm.


[Beitrag von CarstenO am 29. Jan 2017, 06:53 bearbeitet]
ManiBo
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jan 2017, 10:08
Danke Carsten,
wenn es bei dir auch gut ist, dann bleibt ja nur noch die schlechte Pressung übrig.
Wie ich oben schon geschrieben habe, bin ich mit den Klangeigenschaften auch zufrieden.
Gruß Mani
CarstenO
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Jan 2017, 08:00
Hallo,

unter meinen TA-Oldtimern (Shure M 91 ED, M 95 ED, Philips Super M 400, GP 400 II, GP 401 II, Nagaoka OS 200, Technics EPC-U 25, EPC 207) schätze ich diese Philips am meisten. All diese Systeme habe ich mit den einfachsten elliptischen Nadeln von Thakker/Jico ausgerüstet.

Die Philips-Systeme sehe auf dem Niveau meines jüngeren Nagaoka MP 110.

Grüße,

Carsten
ManiBo
Stammgast
#24 erstellt: 14. Sep 2017, 20:21
Hallo

Ich habe heute mal die Geometrie meines Spielers mit der Schön Schablone überprüft.
Mein Tonarm ist danach ca. 4mm zu kurz.
Original habe ich eine deutliche Fehljustage.
Von oben gesehen muss das System nach links gedreht werden.
Armlänge lässt sich nicht ändern.
Welches Headshell kommt jetzt in Frage?

Gruß Mani
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 14. Sep 2017, 20:32
Hallo,


Welches Headshell kommt jetzt in Frage?



Philips AF887




Der Dreher hat keine Wechselheadshell.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Sep 2017, 20:35 bearbeitet]
ManiBo
Stammgast
#26 erstellt: 14. Sep 2017, 20:39
Hm?
Ich kann meins abschrauben. Am Arm ist eine Überwurfmutter.
Ist das was Philips eigenes?

Gruß Mani
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 14. Sep 2017, 20:47
Ja.
ManiBo
Stammgast
#28 erstellt: 14. Sep 2017, 20:51
Danke!
ManiBo
Stammgast
#29 erstellt: 14. Sep 2017, 21:05
Kann ich die Schön Schablone überhaupt verwenden?
Drehpunkt Arm bis Tellermitte sind nur 196mm.
Bei der Audio Schablone ist das kleinste Mass 205mm.

Gruß Mani
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 14. Sep 2017, 21:19
Hallo,

ich kenne mich mit dem Dreher leider nicht weiter aus.

Vielleicht vermute ich aber richtig, dass das serienmäßige Tonabnehmersystem welches Du - so glaube ich - verwendest korrekt an dem Tonarm funktioniert.

VG Tywin
ManiBo
Stammgast
#31 erstellt: 14. Sep 2017, 21:37
Hallo

Du vermutest richtig.
M401 Mk2
Da kann man nichts falsch montieren.
Wenn ich das ganze Headshell 4mm raus ziehe,
dann passt der innere und äußere Punkt perfekt.

Warum diese extreme Abweichung?
Was hat Philips sich dabei gedacht?

Gruß Mani
Tywin
Inventar
#32 erstellt: 14. Sep 2017, 21:55
Hallo,

frag doch mal den CarstenO, der kennt sich mit dem Plattenspieler nach meiner Kenntnis aus.

VG Tywin
juergen1
Inventar
#33 erstellt: 15. Sep 2017, 01:40

ManiBo (Beitrag #31) schrieb:
Wenn ich das ganze Headshell 4mm raus ziehe,
dann passt der innere und äußere Punkt perfekt.

Warum diese extreme Abweichung?
Was hat Philips sich dabei gedacht?
Hallo Mani,
Philips hat ganz sicherlich eine andere Geometrie als Schön. Bei jeder Geometrie ergibt sich eine andere effektive Länge.
Wenn du überprüfen willst, ob der Tonabnehmer richtig auf die vom Hersteller vorgesehene Originalgeometrie justiert ist, brauchst du die Originalnullpunkte dieser Geometrie. (Kann man einfach berechnen)
Wenn du den Tonabnehmer in der Headshell verdrehen kannst, dann kannst du aber auch auf die Schön-Geometrie einstellen.


ManiBo (Beitrag #29) schrieb:
Kann ich die Schön Schablone überhaupt verwenden?
Bei praktisch jedem Arm, der ein Verschieben und Verdrehen des Tonabnehmers erlaubt. Andernfalls nicht.
Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 15. Sep 2017, 01:48 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#34 erstellt: 15. Sep 2017, 07:35
Hallo,

Philips hatte 2 verschiedene Headshells, eine mit Langlöcher, eine ohne.

Die ohne Langlöcher ergibt automatisch die korrekte Position für Philips-Systeme.

Peter
ManiBo
Stammgast
#35 erstellt: 15. Sep 2017, 09:02
Hallo

Mein Headshell hat keine Langlöcher, daher stimmt die Position weil ich auch ein Philips System habe.
Danke für die Info dass es von Philips auch welche mit Langlöchern gibt.
Kannte ich nicht.

Gruß Mani
juergen1
Inventar
#36 erstellt: 15. Sep 2017, 18:09

ManiBo (Beitrag #35) schrieb:
Mein Headshell hat keine Langlöcher, daher stimmt die Position weil ich auch ein Philips System habe.
Dann bringt dir die Schönschablone nichts. Auch nicht zum Überprüfen.
Hierfür bräuchtest du eine Zweipunktschablone berechnet nach den Geometriedaten des Arms. Die scheinen aber nicht auffindbar.
Bliebe dir nur, dich blind auf die Einhaltung aller Werte zu verlassen. Was mich persönlich etwas stört....
Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 15. Sep 2017, 18:12 bearbeitet]
ManiBo
Stammgast
#37 erstellt: 17. Sep 2017, 18:08
Hallo

Das ganze hat mir keine Ruhe gelassen.
Mein Plattenspieler Philips 406 von mir neu gekauft und unverbastelt hat mit dem originalen M400 Mk1 die
Schön Punkte ganz genau getroffen.
Geht also doch.
Warum nicht beim AF887???
Werde jetzt mal das System versetzen und den Hörtest machen.

Gruß Mani
juergen1
Inventar
#38 erstellt: 18. Sep 2017, 00:27

ManiBo (Beitrag #37) schrieb:
Das ganze hat mir keine Ruhe gelassen.
Mein Plattenspieler Philips 406 von mir neu gekauft und unverbastelt hat mit dem originalen M400 Mk1 die
Schön Punkte ganz genau getroffen.
Geht also doch.
Da ist halt zufällig die Geometrie sehr ähnlich der Schöngeometrie.
Wenn die Nullpunkte um 2mm abweichen, wirst du den Unterschied nur sehr schwer sehen können.
Hörtests mit verschiedenen Geomtrieen bringen eigentlich nichts. Klangunterschiede wirst du dir nur nur einbilden.
Der eigentliche Unterschied zwischen versch. Geometrieen liegt praktisch nur in der Wahrscheinlichkeit von Verzerrungen.
ManiBo
Stammgast
#39 erstellt: 18. Sep 2017, 13:59
Geometrie ist jetzt perfekt.
Habe den Arm justiert.

Gruß Mani
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler-Klang plötzlich verzerrt
Django8 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  20 Beiträge
LP Archivierung LP-Box
Zitrone82 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
Audio Technica LP 120
igimax am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  28 Beiträge
Wiedereinstieg in die LP-Wiedergabe
CarstenO am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  301 Beiträge
Hochton verzerrt
westrich-08 am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  5 Beiträge
LP Digitalisieren
MirageSwiss am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  8 Beiträge
LP-Schutzhüllen
Zitrone82 am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  6 Beiträge
LP-Sammlung auf CD
Eraser2 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  17 Beiträge
LP auf CD transferieren
Ifukube am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  22 Beiträge
LP auf CD - Kopfhörerausgang
Tomacar am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  19 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedjimon23
  • Gesamtzahl an Themen1.460.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.779.601

Hersteller in diesem Thread Widget schließen