Welche neue Phonovorstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
-Puma77-
Inventar
#1 erstellt: 05. Jun 2021, 14:58
Hallo Leute,

ich brauch mal eure Empfehlungen, Tipps etc., was eine neue PhonoPre angeht.

Aktuell werkelt bei mir eine Pro Ject Phono Box DS. Sie soll ersetzt werden durch eine, die besser auflöst. Als PS hab ich den "The Classic" von Pro Ject dran https://www.project-audio.com/de/produkt/the-classic/ Der PS soll bleiben.

Ich vermute, was das Phonokabel angeht, muss ich auch noch mal ran.

Aktuelle Kandidaten bei mir als PhonoPre sind:

AVM PH 30: https://avm.audio/de/meisterstueck/avm30-ph-30-3/

Lindemann Limetree Phono 2: https://lindemann-audio.de/produkte/limetree-serie/phono/

Aqvox PHONO2CI-MKII: http://www.aqvox.de/phono_de.html

Was meint ihr? Empfehlungen zu anderen Pres sind gerne gelesen :-)
Skaladesign
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2021, 15:06
Was für einen Tonabnehmer benutzt du denn
kölsche_jung
Moderator
#3 erstellt: 05. Jun 2021, 15:14

Skaladesign (Beitrag #2) schrieb:
Was für einen Tonabnehmer benutzt du denn

einen mit Luft nach oben ...

Laut Profil hat er ein 2m silver ... also im Grunde das red in "hübsch" ...
Skaladesign
Inventar
#4 erstellt: 05. Jun 2021, 15:43
Ja dann ist die Empfehlung ja einfach

Alter Indianerspruch: "Lasso"

Edit: Ein Niederkapazitives Kabel für 5 Euro von Goobay wäre da schon ne Steigerung da die Ortofon 2M Serie ja niedrige Kapazitäten verlangt......
also....." wenn man es hört"


[Beitrag von Skaladesign am 05. Jun 2021, 15:46 bearbeitet]
-Puma77-
Inventar
#5 erstellt: 05. Jun 2021, 22:13
Ortofon 2 M Black. Hatte natürlich upgelevelt😉
kölsche_jung
Moderator
#6 erstellt: 06. Jun 2021, 05:21
Solange das kapazitiv halbwegs passt, exakt justiert und die Nadel sauber ist ... befürchte ich, dass da nicht mehr viel Luft nach oben ist.

Was den Entzerrer angeht, der macht viel zuwenig falsch, da ist kein Raum irgendwas "viel besser" zu machen.
Die Limitierung in deinem System dürfte der Tonträger sein.

Rein optische Verbesserungen gehen natürlich, aber das ist dann reine Geschmackssache.
net-explorer
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2021, 06:51

kölsche_jung (Beitrag #6) schrieb:
Solange das ... befürchte ich, dass da nicht mehr viel Luft nach oben ist.
...
Die Limitierung in deinem System dürfte der Tonträger sein.
....




Tonträger: anstatt diese Vinyl-Teile könnte er die kleine silberne Scheibe zusammen mit einem Laser-Abtastsystem nutzen, dann wäre u.U. was gewonnen!

kölsche_jung
Moderator
#8 erstellt: 06. Jun 2021, 07:06
Auch da ist mE wenig zu holen.
Mit einer guten Vinylabspiele läßt sich das meiste Musikmaterial (Rock/Pop/Jazz etc pp) hinreichend gut abspielen, dass eine digitale Abspiele per Gehör eigentlich nur an den fehlenden gelegentlichen Nebengeräuschen erkannt werden kann. Bei dynamischer Klassik kann das anders aussehen.

Das meiste Verbesserungspotential liegt iaR bei der Raumakustik.
buggydevil_No5
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jun 2021, 08:12
Moin,

Cyrus hätte da grad ein Bundle im Angebot, der Phono Signature mit ext. Netzteil

https://www.justhifi.de/cyrus-phono-signature-cyrus-psx-r2.html

Wenn das Budget es her gibt...
Dann wird es vermutlich nie mehr Thema sein...


[Beitrag von buggydevil_No5 am 06. Jun 2021, 08:13 bearbeitet]
kölsche_jung
Moderator
#10 erstellt: 06. Jun 2021, 08:20
Da würde ich mich fragen, was die im Netzteil alles falsch machen, damit das Ding erst mit Zusatznetzteil "richtig" funktioniert....

... und ... nein, ich hab genug Geld aufm Konto mir so ne Kombinationen zu kaufen ...
kopffuss
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2021, 08:25
HI
Hab den Cyrus selber getestet mit PSU ,wenn du nicht mehrere Tonarme oder Player betreibst ,zahlt sich der Pre nicht aus.
Gibt viele Alternativen mit der Vielfalt der Einstellungen unter 2,5K.
4 Player/ Tonarme frei Abzuschließen wäre da nur der einzige Grund mir den zu besorgen.

Cris
Skaladesign
Inventar
#12 erstellt: 06. Jun 2021, 08:30
Vieleicht eine Tube Box DS 2
Damit ist der Klang vieleicht nicht besser, aber vielleicht anders.
kölsche_jung
Moderator
#13 erstellt: 06. Jun 2021, 08:30
Die Optik ist jetzt auch nicht soooo schlecht

Alleine das die keine grellblauen LEDs einbauen, wäre mir schon einen Preisaufschlag wert ....
/GerhardM/
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jun 2021, 09:29
also ich habe einen Plattenspieler (MM) an einem
Graham Slee Audio GramAmp 2 Communicator

Enorm wieviel besser das klingt als an der Phonovorstufe des Denon AVR 5200
kopffuss
Inventar
#15 erstellt: 06. Jun 2021, 10:11
JUP so iss es

Cris
-Puma77-
Inventar
#16 erstellt: 10. Jun 2021, 19:39
Thx für eure Hinweise!

Kann wer was noch zu den PhonoPres im Einzelnen sagen (Lindemann, AVM und Aqvox)?
Skaladesign
Inventar
#17 erstellt: 10. Jun 2021, 20:18
Nö leider nicht
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 10. Jun 2021, 21:53
Hallo,

in Sachen Iqvox solltest Du mal bei unserem Moderator "Hüb" anfragen, der hat das Gerät seit langer Zeit im Einsatz. Nach meinen Infos lohnt sich dieses Gerät nur bei hochwertigen MC Abnehmern.

Beim 2M Black würde ich auch eher an einen Graham Slee GranAmp 2 evtl noch an den Trigon Vanguard 2 oder den guten alten Lehmann Blackcube denken

LG
Bärchen
-Puma77-
Inventar
#19 erstellt: 06. Mrz 2022, 11:21
Hey Leute,

kurzes Feedback meinerseits noch zum finalen Stand.

Es ist eine (integrierte) Lösung von Audionet im SAM G 2 geworden. Genauer gesagt die Phonopre aus dem SAM SE 20, die nun in meinem SAM G 2 werkelt. Ich bin restlos begeistert. Ein Klang zum Niederknien


[Beitrag von -Puma77- am 06. Mrz 2022, 11:21 bearbeitet]
Black_Cat_85
Inventar
#20 erstellt: 06. Mrz 2022, 13:48
Der Lindemann PP ergänzt dein 2M Black klanglich in idealer Weise.
Generell für den Preis einer der besten und universellsten PP am Markt.
Phonokabel kannst Du das Pro-ject connect it CC nehmen, kann ich empfehlen. Kürzer ist immer besser!
Schöner Player übrigens, und der Arm kann Aufgrund seiner eff. Masse auch gut MC führen.

VG
BC
-Puma77-
Inventar
#21 erstellt: 06. Mrz 2022, 14:35
Hi BC,
danke für deine Hinweise.
Das Phonokabel von Pro-Ject verkaufe ich aktuell, da ich auf HMS gegangen bin (s. Profil).
Black_Cat_85
Inventar
#22 erstellt: 06. Mrz 2022, 14:51
Das ist natürlich noch besser, keine Frage.
High-Budget Dinge traut man sich hier kaum noch zu empfehlen, aus Sicht der meisten User hier alles Voodoo und Unfug.
Du bist da schon konsequent auf dem richtigen Weg, perspektivisch die Zukunft mit im Blick.

VG
BC


[Beitrag von Black_Cat_85 am 06. Mrz 2022, 14:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject - The Classic
eder66 am 18.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2019  –  29 Beiträge
Knacken bei Pro-Ject Classic
stipey am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  6 Beiträge
Pro Ject -The Classic Evo
Aznavourian am 19.04.2020  –  Letzte Antwort am 01.09.2020  –  16 Beiträge
Lift Pro Ject Classic
Peter_Hofstetter am 24.04.2022  –  Letzte Antwort am 28.04.2022  –  2 Beiträge
Pro-Ject "The Classic" - So gut wie Vintage-Spieler?
Yamahonkyo am 15.08.2018  –  Letzte Antwort am 21.03.2022  –  276 Beiträge
2 neue Plattenwaschmaschinen von Pro-Ject
KyleCrane am 15.08.2019  –  Letzte Antwort am 19.02.2020  –  53 Beiträge
Pro-ject phono box
pharly am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  2 Beiträge
Explosionszeichnungen Pro-Ject PS
Vinylnudler am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  5 Beiträge
Fertigungsfehler bei Pro-ject?
bollis am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  22 Beiträge
Pro-Ject The Classic Evo SB Black Limited Edition mit Ortofon MC Quintet Black Frage
devastor am 18.01.2021  –  Letzte Antwort am 23.01.2021  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHigh_End_Sub_Digital...
  • Gesamtzahl an Themen1.531.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.110

Hersteller in diesem Thread Widget schließen