Schallplatte leiert

+A -A
Autor
Beitrag
EMT948
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jul 2023, 11:22
Hallo LP Gemeinde,

die Gattin und ich haben gerade beim Frühstück Peter Gabriel von Peter Gabriel (die mit Solsbury Hill) gehört. Was soll ich sagen: die zweite Seite leiert. Man hört das ganz extrem beim letzten Stück Here comes the flood. Erst- oder Zweitpressung (DE)
Der EMT hat eine Synchronanzeige - der isses nicht.

Wie kann das sein? Wenn die zu schnell abkühlt oder zu schnell aus der Pressform genommen wird, müssten doch eigentlich BEIDE Seiten leiern.

Habt ihr auch Platten die leiern?


Viele Grüße,
Carsten
MOS2000
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2023, 11:37
Damit man ein Leiern wirklich hört, muss das Mitelloch schon ziemlich dezentriert sein, man müsste dann sehr deutlich sehen, dass der Arm bei jeder Umdrehung eine links rechts Reise macht. Oder ein sehr ausgeprägter Höhenschlag, der dann aber den Arm schon fast zum hüpfen bringen müsste. Dann ginge es auf und ab, wobei Höhenschlag eigentlich nicht nach leiern klingt.

Auf der Platte selbst kann es eigentlich nicht sein, dass es leiert, es sei denn schon das Master bei der Überspielung hatte diesen Fehler. Da heißt es die Edition genau identifizieren...diesen Fehler sollten auch andere Besitzer gefunden haben.
Da hilft nur Neukauf.

Zu guter letzt kann es Absicht im gewählten Stück sein...Und jetzt das erste Mal wahrgenommen...bzw. man hält es für ein Leiern, Andere nicht...Teil aufnehmen und zur Verfügung stellen.
Abgleich mit online verfügbaren Versionen aus Stream und Videoportalen.

MOS2000
Hörstoff
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2023, 11:42
Schonmal in Betracht gezogen, dass die Oberflächenbeschichtung der Platte abweichen könnte und deshalb der Motor leiert?
EMT948
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jul 2023, 11:51
Grandioser Tip!

Erst denken, dann posten :-)
Wenn man sich die Platte anschaut, ist die Matritze Seite 2 exzentrisch in die Pressmaschine eingelegt worden. Kann man sowohl bei der Ein- als auch bei der Auslaufrille deutlich sehen. Der Arm hat auch eine Seitenbewegung von ca 2-3 mm.

www.herkelmann.de/carsten/gabriel.wav

Hatte ich aber (zu meiner Verteidigung) noch nie drauf geachtet . . . . .

Viele Grüße,
Carsten

@Andreas: gerade erst gelesen: die Maschine ist tiptopp


[Beitrag von EMT948 am 30. Jul 2023, 11:55 bearbeitet]
einstein-2
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2023, 12:26

Hörstoff (Beitrag #3) schrieb:
Schonmal in Betracht gezogen, dass die Oberflächenbeschichtung der Platte abweichen könnte und deshalb der Motor leiert?

Hallo
Oberflächenbeschichtung von Platten?? Teflon, Ceramic, Graphit? Toller Vorschlag. Da wird die Reibung dann so gering, dass sich ein Antiskating erübrigt. Warum ist man da erst jetzt daraufgekonmen? Ach ja, Die Skatingkraft hat ja nichts mit der Reibung zwischen Nadel und Platte zu tun, es hängt mit der Zentrifugalkraft zusammen, ich Dummerchen.🤣🤣🤣🤣🤣
einstein-2
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2023, 12:32
Hallo Themenstarter
Wie wäre es, wenn Du Dir diese besagte Stück mal z.B. bei Amazon Music anhören würdest?


[Beitrag von einstein-2 am 30. Jul 2023, 12:33 bearbeitet]
EMT948
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jul 2023, 12:55
Also Amazon habe ich nicht. Bei Qobuz leiert nix. Wie gesagt: der Tonarm geht auf Seite 2 (Seite 1 nicht) munter hin und her

Carsten




Vielen Dank für eure Anregungen und das nächste Mal schaue ich erst genauer, bevor ich die Tastatur quäle ;-)


[Beitrag von EMT948 am 30. Jul 2023, 12:59 bearbeitet]
einstein-2
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2023, 12:59
Hallo
Also Fehlpressung. Dann müssten aber andere Titel auf der selben Seite auch leiern. Das wird natürlich zum Ende der Seite immer schlimmer. Von Nakamichi gab es einen Plattenspieler, sündhaft teuer, der sowas ausgleicht, Typ weiß ich nicht mehr. Dieser testet an der Auslaufrille mit einigen Umdrehungen, die Exzentrität und danach pendelt der Plattenteller beim abspielen un diesen Betrag seitlich pro Umdrehung hin und her


[Beitrag von einstein-2 am 30. Jul 2023, 13:09 bearbeitet]
Hörstoff
Inventar
#9 erstellt: 30. Jul 2023, 13:08
Die Oberflächenbeschichtung könnte auch für eine Teilfäche abweichen. Vielleicht ist mal etwas ausgelaufen und hat Rillen stellenweise verunreinigt.
einstein-2
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2023, 13:13

Hörstoff (Beitrag #9) schrieb:
Die Oberflächenbeschichtung könnte auch für eine Teilfäche abweichen. Vielleicht ist mal etwas ausgelaufen und hat Rillen stellenweise verunreinigt.

Hallo
Mein Gott, begreifst Du nicht, dass Du nur Mist schreibst, Sorry. Platten haben keineeee Oberflächenbeschichtung. Wo soll diese auch herkommen aus der Pampe wo da gepresst wird. Ich vermute, Du hast noch nie so einen Pressvorgang gesehen.
Hörstoff
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2023, 13:16
Die OB kann auch nachträglich durch User verändert werden, z.B. wenn dein Apfelsaft darauf ausläuft. Denk mal ein bisschen weiter, wenn das nicht zu schwer ist.
Holger
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2023, 13:25
Also meine LPs beschichte ich WENIGSTENS mit einem guten roten Port... dann leierts auch nicht.
Wer nimmt denn schon Apfelsaft...

einstein-2
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2023, 13:27

Hörstoff (Beitrag #11) schrieb:
Die OB kann auch nachträglich durch User verändert werden, z.B. wenn dein Apfelsaft darauf ausläuft. Denk mal ein bisschen weiter, wenn das nicht zu schwer ist.

Hallo
Solche wie Dich fehlen bei den "Grünen". Du würdest zu Habeck passen, nochmals Sorry. Der Themenstarter hat doch unmissverständlich geschrieben, dass der Tonarm auf der besagten Seite seitliche hin und her Bewegungen macht. Nun mach mal ein Ende. Apfelsaft auf der Platte🤣🤣🤣🤣🤣
net-explorer
Inventar
#14 erstellt: 30. Jul 2023, 13:35

Hörstoff (Beitrag #11) schrieb:
Die OB kann auch nachträglich durch User verändert werden, z.B. ... Apfelsaft darauf ausläuft. ...


Also mit Kirche im Dorf: nochmals, Vinylscheiben wurden und werden NICHT beschichtet, und ob dem Besitzer irgendwas drüber gelaufen ist, wird er sicher wissen, denn das darf bekanntermaßen NICHT passieren! Worauf man kommt, wenn man weiter an realistisch wahrscheinliches denkt.

Meine Vinyls sind noch nie in die Nähe von Traubensaft, Erdbeermarmelade oder Sonnenblumenöl Extra Vergine gekommen...
Hörstoff
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2023, 13:37
Viele Oberflächen beschichten sich selbst durch Oxydation.
Skaladesign
Inventar
#16 erstellt: 30. Jul 2023, 13:37
Vieleicht hat auch der Diamant am Tonabnehmer die Beschichtung beschädigt
einstein-2
Inventar
#17 erstellt: 30. Jul 2023, 13:47

Hörstoff (Beitrag #15) schrieb:
Viele Oberflächen beschichten sich selbst durch Oxydation. :D

Hallo
Ich verstehe das nicht. Wenn ich Dein Equipment so ansehe und Du bist seit 2015 hier dabei und dann kommt hier zu diesem Thema nur Stuss!! Ich vermute, Du bist Lehrer, Banker, oder noch schlimmer, Versicherungsvertreter. Jetzt warte ich auf eine Abmahnung, oder sogar Rausschmiss aus diesem Forum, aber ich kann nicht anders. Oxydation auf Schallplatten! Man lernt nie aus.
MOS2000
Inventar
#18 erstellt: 30. Jul 2023, 13:51
2 bis 3mm sind ziemlich wenig, da muss für eine akustische Detektion schon ein Freqzenzbereich vorliegen, bei dem das Ohr sehr empfindlich ist. Ausladende Sustain bei Klavier oder Piano, Pads im passenden Bereich oder gezogene Geigen/ Streicher sollten den Effekt besonders Ohrenfällig werden lassen. Wie schon erwähnt zur Plattenmitte hin immer kritischer.

Bei Schallplatten gibt es unterschiedliche Oberflächen-Qualitäten...allerdings nicht in puncto Beschichtung sondern in Bezug auf "matt/glänzend". Auf die Wiedergabe haben die aber zum Glück keinen Einfluss, schon gleich gar nicht auf die Maschine selbst, das wäre ja noch schöner.

Die guten alten 78er haben mattes Oberflächen Finish - Jack White hatte das für sein Lazaretto Album mal wieder ins Spiel gebracht.
Von Polyvinylchloridoxid hab ich bislang noch nix gehört.
Wenn es Stock oder Schimmel Befall gibt, dann liegt dies meist an Zusatzdreck ala Staub, Bier, Limo oder sonstigen Lebensmittel oder Zucker-Fett Resten.

Ich sehe keinen Grund sich für die Erstellung des Thread zu entschuldigen...
Solche Kopien sind leider immer wieder mal produziert worden, es wäre gut es bei Discogs mit der genauen Matrizenbezeichnung zu vermerken, damit potentielle Käufer das überprüfen können. Solche Fehler können oft den gesamten Press-Run mit diesem Sohn betreffen...Muss aber nicht sein. Zudem ist bei Gabriel die genaue Version nicht immer easy zu identifizieren.

MOS2000
Holger
Inventar
#19 erstellt: 30. Jul 2023, 13:53
@einstein
Da ist eben mal einer auf dem Trip "ich nehm' die anderen jetzt mal hoch, mal sehen, was passiert", hat vielleicht schon 'ne Tüte Chips parat und lacht sich 'nen Ast... lass ihn halt.

Lohnt sich doch nicht, da jetzt weiter drauf rumzureiten.


[Beitrag von Holger am 30. Jul 2023, 13:54 bearbeitet]
einstein-2
Inventar
#20 erstellt: 30. Jul 2023, 14:00

Holger (Beitrag #19) schrieb:
@einstein
Da ist eben mal einer auf dem Trip "ich nehm' die anderen jetzt mal hoch, mal sehen, was passiert", hat vielleicht schon 'ne Tüte Chips parat und lacht sich 'nen Ast... lass ihn halt.

Lohnt sich doch nicht, da jetzt weiter drauf rumzureiten.

Hallo
Ja so habe ich das bis jetzt nicht gesehen, bin halt schon 72. Aber sicher hast Du Recht. Ich genemige mir nun noch ein Gläschen Chivas Regal und passe peinlichst auf, dass ich diesen super Stoff nicht auf eine Schallplatte kippe. Schönen Sonntag noch aus dem Kreis Biberach an der Riss.
Skaladesign
Inventar
#21 erstellt: 30. Jul 2023, 14:09
Aber jetzt mal ernsthaft.

Solsbury Hill macht auf mich immer den Eindruck, als würde irgendwie oder irgendwas leiern. Das empfindet aber auch Jeder wohl anders.
einstein-2
Inventar
#22 erstellt: 30. Jul 2023, 14:19

Skaladesign (Beitrag #21) schrieb:
Aber jetzt mal ernsthaft.

Solsbury Hill macht auf mich immer den Eindruck, als würde irgendwie oder irgendwas leiern. Das empfindet aber auch Jeder wohl anders. :*

Hallo
Sorry, aber dann hast Du vielleicht auch zuviel "Schaives Raidschell" zu Dir genommen. Auf Amazon Music höre ich da nichts.
Skaladesign
Inventar
#23 erstellt: 30. Jul 2023, 14:42
14:00 Uhr


einstein-2 (Beitrag #20) schrieb:
Ich genemige mir nun noch ein Gläschen Chivas Regal und passe peinlichst auf, dass ich diesen super Stoff nicht auf eine Schallplatte kippe.


Vieleicht liegt es daran
EMT948
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jul 2023, 15:04
Hehehehehe - Schiefes Regal bekämpft aber nur die Symptome. Geile Idee. Mit einem Sommerlochfüller hatte ich nicht gerechnet. Ihr seid toll!!
Aber auf MOS2000 muss ich noch kurz eingehen:
>>
2 bis 3mm sind ziemlich wenig, da muss für eine akustische Detektion schon ein Freqzenzbereich vorliegen, bei dem das Ohr sehr empfindlich ist. Ausladende Sustain bei Klavier oder Piano, Pads im passenden Bereich oder gezogene Geigen/ Streicher sollten den Effekt besonders Ohrenfällig werden lassen. Wie schon erwähnt zur Plattenmitte hin immer kritischer.
<<
Auf der zweiten Seite ist relativ viel los und erst gegen Ende stehen dann einige Töne länger. Vllt. ist es mir daher so vorgekommen, dass es nur am Ende der Platte ist.

Carsten
einstein-2
Inventar
#25 erstellt: 30. Jul 2023, 15:14
Hallo
Zum Glück hast Du nicht noch diese Sillifanten mit hier reingebracht. Aber dazu hat sicher der Typ mit der Beschichtung noch was zu sagen.😀😀😀😀
net-explorer
Inventar
#26 erstellt: 30. Jul 2023, 19:37

Hörstoff (Beitrag #15) schrieb:
Viele Oberflächen beschichten sich selbst durch Oxydation. :D


Stimmt, aber gerade auf dieser Plattform müsste man längstens von diesem ominösen Vinylrost gehört haben.
Hörstoff
Inventar
#27 erstellt: 30. Jul 2023, 22:01
Stimmt wohl. Für mich ist die leiernde Platte aber kein Dauerthema, ich denke der TE wird das Problem jetzt geklärt haben, oder? Soweit ich das richtig verstanden habe, liegt eine fehlerhafte Seitenpressung vor. Soll vorkommen.

Der Jitter der Plattenindustrie.


[Beitrag von Hörstoff am 30. Jul 2023, 22:02 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#28 erstellt: 31. Jul 2023, 13:40
Hallo,

chemische Degradation bei Schallplatten kann durch den Einsatz von Lösungsmitteln auftreten die für PVC oder Polyvinylacetat (dem zweiten wichtigen Bestandteil) ungeeignet sind

Das ist z.B.. auch Ethanol

Daher an Schallplatten nur geeignete Reinigungsmethoden vornehmen, also statt Ethanol Isopropanol.

Einige Leute setzen Glasreiniger ein, also lieber prüfen das da kein Ethanol enthalten ist

Peter
einstein-2
Inventar
#29 erstellt: 31. Jul 2023, 13:59
Hallo
Schlicht und einfach erklärt, da werden die Weichmacher herausgelöst. Das wusste sogar meine verstorbene Mutter, Gott hab sie seelig. Da braucht man doch kein Fass aufmachen, mit Kunststoff Oxydation. Einfach lachhaft. Ich weiß ja nicht was dieser Forenuser welcher diesen Begriff hier reingeschmissen hat, geraucht hat, jedenfalls kein Haschisch. Von dieser Droge kommen keine solchen hirnrissigen Ideen. Sorry, aber das musste mal desagtwerden. Ich habe 40 Jahre in der Flugzeugbranche gearbeitet, aber solch hochtrabende Sprüche wie "Kunstoffoxydarion" sind da nicht vorgekommen.
8erberg
Inventar
#30 erstellt: 31. Jul 2023, 14:05
Hallo,

Ja, wir haben gelacht und der Oberschenkel schmerzt noch vom Kloppen drauf....

Peter
Skaladesign
Inventar
#31 erstellt: 31. Jul 2023, 14:35
Naja trotzdem muss man ja hier nicht so ausflippen, find ich daneben.
Abgesehen davon, unterliegt Kunststoff ja auch einem Alterungsprozess durch UV, Chemikalien und Hitze. Ob der Chemiker dazu Qxydation sagt glaube ich nicht.
8erberg
Inventar
#32 erstellt: 31. Jul 2023, 16:43
Hallo,

nö, nennt sich - wie beschrieben im Fachchinesisch Degradation. Ich bin seit über 40 Jahren in der Kunststoffbranche....

Peter
Black_Cat_85
Inventar
#33 erstellt: 31. Jul 2023, 18:14
#8 ist ja wieder mal der Hammer.

Keine Ahnung, Hauptsache labern.

Beim Nakamichi TX-1000 wurde die Innentellereinheit mit dem Plattendorn über zwei 90° versetzt arbeitende Motoren verschoben um damit dezentrierten Pressungen den Seitenschlag zu nehmen. Hierzu wurde vor dem abspielen ein sep. Meßtonarm eingesetzt.

BG
BC
8erberg
Inventar
#34 erstellt: 01. Aug 2023, 13:41
Hallo,

wer fertigte das Monstrum?

Der "Halbbruder" Dragon wurde gemäß "T-Tag" bei Fujiya gefertigt, siehe
Nakamichi Dragon Schild

Peter
doc_sisiphus
Stammgast
#35 erstellt: 01. Aug 2023, 17:10
Hallo,
meine bescheidene Anfrage:
Konnte die Frage aus #1 inzwischen geklärt werden?
Über 30 Beiträge dazu zu lesen mag ich mir momentan nicht zumuten.....
Holger
Inventar
#36 erstellt: 01. Aug 2023, 17:21
Sorry, aber das jetzt NOCHMALS aufzukochen wäre eine noch größere Zumutung.

Lies es selbst oder besser: lass es, es frustriert nur und man bleibt, wenn man zart besaitet ist, am Ende nur ungläubig mit dem Kopf schüttelnd als jämmerliches Häuflein Elend zurück...
Skaladesign
Inventar
#37 erstellt: 01. Aug 2023, 17:22
doc_sisiphus
Stammgast
#38 erstellt: 01. Aug 2023, 18:29
Danke, danke...

nicht oft wird Einem soo geholfen.
Skaladesign
Inventar
#39 erstellt: 01. Aug 2023, 18:49

doc_sisiphus (Beitrag #35) schrieb:

Konnte die Frage aus #1 inzwischen geklärt werden?


Ja, ist geklärt,oder eher vieleicht. ( Jetzt bessser ? )
EMT948
Stammgast
#40 erstellt: 02. Aug 2023, 00:26
wurde definitiv geklärt - Fehlpressung. Wenn ich ein bisschen mehr geschaut und drüber nachgedacht hätte, wäre mein erter Post überflüssig gewesen. Vielen Dank, Carsten
EMT948
Stammgast
#41 erstellt: 02. Aug 2023, 00:28
Bitte an die Moderation hier zu schließen

Carsten
Rollei
Moderator
#42 erstellt: 02. Aug 2023, 06:50
Dem Wunsch des TE folgend, mache ich hier mal zu.

Rollei
Moderation
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 6300 leiert
Psychopomp am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  16 Beiträge
Revox B795 leiert
B795Gerd am 18.12.2021  –  Letzte Antwort am 18.12.2021  –  2 Beiträge
Hilfe,mein Plattenspieler leiert/ läuft zu schnell!
elgato68 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  2 Beiträge
Dual 714q leiert
Locita-mona am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  2 Beiträge
marantz tt-15s1 leiert
lupo8102 am 20.12.2022  –  Letzte Antwort am 22.12.2022  –  16 Beiträge
Dual 415-2 leiert
Bistro am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  4 Beiträge
Thorens leiert
Schick1983 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Technics Servoregelung "leiert"
Lupo914 am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  8 Beiträge
Plattenspieler leiert
Arminschen am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  7 Beiträge
Player leiert/zu langsam
Old-Hifi-Jünger am 13.03.2024  –  Letzte Antwort am 16.03.2024  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2023

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.522 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedschallundton
  • Gesamtzahl an Themen1.553.165
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.585.519

Hersteller in diesem Thread Widget schließen