Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Micro MA 707

+A -A
Autor
Beitrag
vinylrules
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mrz 2005, 08:39
Erstmal frohe Ostern an alle!

Bin an einen wunderschönen Micro Seiki MA 707 geraten, habe aber leider keine Angaben zur effektiven Masse. Der Arm hat einen Reiter mit Skala, auf der man die jeweilige Armmasse einstellen kann. Dies an sich würde reichen, aber es gibt ein Zusatzgewicht, daß man in das Armrohr einschrauben kann und somit die Armmasse erhöht. Ich weiß nun nicht ob sich die Angaben auf der Skala auf den Arm mit oder ohne eingeschraubtes Gewicht beziehen. Leider finde ich so gut wie nichts zu dem Arm bzw. nichts zu diesen Fragen.
Wer kann helfen?

Gruß

Matthias
Gnob
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2005, 09:20
Hi

Ebenso Frohe Ostern!

Schau doch mal hier

Per E-Mail wird dir dort auch schnell und effektiv geholfen.

Gruß
vinylrules
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mrz 2005, 09:35
Danke!

Da war ich natürlich schon - keine Angaben auf der Seite bzw. das hier:

fuer Systeme von 4 - 12 gr, Arbeitshoehe 43 - 83 mm Tonarmrohr aus spezial Aluminium, mit variabler effektiver Masse Verwendung von Systemen mit unterschiedlichen Nadelnachgiebigkeiten moeglich.


Und genau das hilft mir nicht weiter.

Gruß

Matthias
Matthias41
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Mrz 2005, 09:53
Hallo Namensvetter,

dann schau morgen einmal hier rein:
http://www.analog-fo...eadid=4711&boardid=2, die machen leider Osterurlaub.

Dort wirst Du die Daten finden.

Oder reicht Dir dies:
MicroMA 707
Effektive Länge: 237mm
Überhang:15mm
Montageabstand:222mm
Kröpfungswinkel:21,5°
Nulldurchgänge:N 58/118 mm von der Plattentellerachse

Gruß
Jürgen
vinylrules
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2005, 10:03
Hallo Jürgen (wieso Namensvetter?),

wenn Du die Tonarmliste von der AAA meinst, die habe ich auch. Steht nur leider nichts über die eff. Masse drin, weder mit noch ohne Zusatzgewicht.

Gruß

Matthias
Matthias41
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Mrz 2005, 10:10

vinylrules schrieb:
Hallo Jürgen (wieso Namensvetter?),

wenn Du die Tonarmliste von der AAA meinst, die habe ich auch. Steht nur leider nichts über die eff. Masse drin, weder mit noch ohne Zusatzgewicht.

Gruß

Matthias


Namensvetter, weil Jürgen Matthias H.

Der Link verweist auf den Micro Seiki Tonarm-Thread bei der AAA, dort hat Michael Otto sein komplettes Prospektmaterial gepostet.

Gruß
Jürgen
vinylrules
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2005, 10:39
Wenn Michael Otto mal wieder sein Material rausgekramt hat werde ich garantiert finden, was ich suche.

Danke für den Link!!

Gruß

Matthias
Holger
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:28
Hier mal schnell drei Zitate den MA-707 aus dem AAA-Thread (als Forumsbetreuer komme ich ran ) :

>>
Auf Grund seiner geringen effektiven Masse läßt er sich ausgezeichnet mit Tonabnehmersystemen mit hoher Nadelnachgiebigkeit kombinieren.<<

>>
Durch Verwendung von AluminiumRohr mit einer Stärke von nur 0,5 mm hat der
Tonarm die nötige Festigkeit und sein leichtes Gewicht; und man bezeichnet ihn als Tonarm mit geringer Masse. Das System der einstellbaren bewegten Masse wurde verwendet, und es ist eine Skala auf dem Tonarmrohr angebracht, wobei mittels eines Gewichtes die Masse verändert werden kann.<<

>>
System der Einstellung der
bewegten Masse durch Benutzung eines Zusatzgewichtes.
Dieser Tonarm mit sehr geringer Masse wurde zum Gebrauch von Tonabnehmersystemen mit hoher Nadelnachgiebigkeit entwickelt. Aber er ist so konstruiert, daß durch Änderung der effektiven Masse auch Tonabnehmersysteme mit niedriger Nadelnachgiebigkeit verwendet werden können. Das Zusatzgewicht wird gemäß der Skala auf dem Tonarm auf den Wert eingestellt, derfürdie Nadelnachgiebigkeit und das Gewicht des Systemes vorgeschrieben ist. Schwankungen der bewegten Masse, die vom Gewicht des Tonabnehmersystems bestimmt wird, reflektieren sich in der Gesamtresonanzfrequenz des Tonarmes mit System. Ein stabiler Betrieb wird bei einer Resonanzfrequenz zwischen 8 und 10 Hz erreicht. Deshalb kann die Resonanzfrequenz durch Bewegen des Zusatzgewichtes eingestellt werden. Die SystemNadelnachgiebigkeit ist für jedes Exemplar verschieden und hängt auch von Temperaturschwankungen ab. Daher kann die Skala auf dem Tonarmrohr nur als Richtwert verwendet werden.
<<

Der komplette Text (ab morgen wieder einzusehen) stammt aus Michael-Ottos Archiv.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
probleme mit micro seiki
groovetie am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  6 Beiträge
Dynamische Masse an Micro Armen
Weidenkaetzchen am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  27 Beiträge
HELP? Micro Seiki CF-1 / MA 707 Tonarm Compliance Gewicht (DQX-500)
bisweet am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  2 Beiträge
Micro Seiki MB 14
poloman2003 am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  3 Beiträge
*****Micro Seiki mb14******
Vincentvega am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  14 Beiträge
Micro Seiki DD 33
Matricht74 am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  10 Beiträge
Tonarmstütze Micro Seiki
*mil* am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  4 Beiträge
Micro Seiki MR-322
nurmusik am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  2 Beiträge
Headshell für Micro Seiki Tonarm
Weidenkaetzchen am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  19 Beiträge
Justage Tonarm Micro Seiki MA-505
Nick13032003 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181