Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 741 Q defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Tobulus
Neuling
#1 erstellt: 21. Sep 2005, 13:29
Hallo zusammen,

Mein Vater besitzt seit seiner Studentenzeit einen Dual 741 Q Plattenspieler. Kürzlich wollte er diesen wieder anschließen. Das Gerät läuft Problemlos, blos kommt kein ordentlicher Ton am Receiver der Anlage an. Wir haben alle Anschlussmöglichkeiten ausprobiert, nichts funktioniert. Der Ton ist sehr leise, man muss die Anlage voll aufdrehen damit man was hört. Und das was man hört ist nicht gerade toll. Der Klang ist irgendwie dumpf, auch ohne Bässe. Ganz schlecht halt.

Ist das Gerät defekt oder haben wir das Ganze falsch angeschlossen? Wenn es defekt ist, was ist defekt? Kann man das selbst reparieren, kann man es reparieren lassen (wenn ja, wo und zu welchem Preis?). Wenn eine Reparatur ausgeschlossen ist, gibt es (bessere) Alternativen? Laut der Kaufberatung ist der 741 schon so ziemlich das Beste von Dual, gibt es vielleicht von anderen Herstellern bessere Geräte zu moderaten (Gebraucht-)Preisen?
73newport
Stammgast
#2 erstellt: 21. Sep 2005, 14:16
Hallo im Forum !

Ich bin mir relativ sicher, dass alles halb so schlimm ist (hoffentlich). Geh ich recht in der Annahme, dass der Receiver neuerer Bauart ist und ihr keinen Phono-Eingang habt ? Der nämlich für den Plattenspielerbetrieb zwingend notwendig, da die Signale dort vorverstärkt werden müssen. Ansonsten passiert genau das, was du beschrieben hast. Daher das erst einmal checken. Falls es so ist müsstet ihr einen seperaten Vorverstärker (ein recht kleiner Kasten) zwischen PS und Receiver schalten. Da gibt von 20 € bis unendlich eine große Spanne, ich würde z.B. den NAD PP 2 empfehlen, nicht all zu teuer, aber schon recht brauchbar. Ersatzweise kann man natürlich auch nach einem schönem (Vintage-)Verstärker/Receiver mit Phonoeingang Ausschau halten.

Der 741 Q ist im übrigen ein in meinen Augen sehr guter Plattenspieler, dem ein bisschen der "Plastiklook" vorgeworfen wird, was aber seine inneren Werte angeht ist er relativ unbestritten mit das Beste, was Dual je gemacht hat. Er verdient auf jeden Fall die Mühe
Mic.Walter
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Sep 2005, 16:16
sei Ggrüßt...

Ich Betreibe den 741-Q am NAD-PP2, das Teil ist nur genial.
Mit einem guten System ist noch etwas rauszuholen.
... erhalte ihn...
hatte einst auch mal probleme mit den anschlüssen...
ich prüfte den Durchgang der Anschlüße vom System zu den Chinschstecker.Sind die gut, kannst du davon ausgehen das er in Ordnung ist. ...sehe die Ursache für dein Leiden wie mein Vorgänger, im Eingang deines Verstärkers.
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2005, 22:23
@Tobulus

Sowie sich Dein Problem anhört, könnte man meinen Du hättest den Vorverstärker für den besagten Plattenspieler entweder vergessen oder das Teil ist einfach defekt. Wechsle doch einfach mal diesen Phono-Pre-Amp aus, ich kann mir aufgrund dieser Fehlerschilderungen nicht ein Problems Deines Plattenspielers vorstellen, das ist wie mein Vorredner schon richtig bemerkte ein Eingangsproblem Deines Verstärkers.

PS.: Dual baute übrigens mit einer der zuverlässigsten und klanglich besten Plattenspieler in den 70/80 Jahren. Die Gebrüder Steidinger waren unschlagbar


[Beitrag von Wolfgang_K. am 21. Sep 2005, 22:23 bearbeitet]
cr
Moderator
#5 erstellt: 21. Sep 2005, 23:17
Ich hatte selber lange Zeit dieses Gerät (als ich noch Platten hatte). Gehört jedenfalls zu den sehr guten Plattenspielern.

Bin mir zu 99% sicher, dass du keinen Phonoverstärker im Signalweg hast.

Also externes Gerät kaufen. Einer von Conrad ist diesem Gerät nicht angemessen .....
Dualese
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2005, 23:40
Hallo Tobulus,

BITTE... sag´ mal welches TA-System eingebaut ist...
ALSO... mal mit Brille auf Nase nachschauen welche Aufschrift auf der Front und/oder Unterseite des TA-Systems steht

Grüße vom flachen Niederrhein ...
Dualese
Tobulus
Neuling
#7 erstellt: 22. Sep 2005, 00:18
WOW, das waren viele Antworten, Danke

Ist jetzt ein bisl spät, ich schau morgen mal nach. Der Receiver hat vorn am Wählrad auch die Stellung "Phono", ich werde den Plattenspieler mal dran anschließen. Mein Vater ist ein absoluter Hifi-Fan, er hat über die ganze CD-Manie die Platten "vergessen", aber nicht verloren. Neulich hat er geschaut was er da für Schätzchen hat und nun ist die Plattenmanie wieder erwacht

Jedenfalls schau ich mal ob sich da am Phono-Eingang was tut, ich melde mich wieder.
Tobulus
Neuling
#8 erstellt: 24. Sep 2005, 20:28
Hm, das Ding sagt irgendwie gar nichts mehr. Wollte eben das mit dem Phono-Eingang ausprobieren, das Ding sagt leider keinen Mucks, kein Lämpchen geht an.

Hat das Ding ne Sicherung oder sowas? Schaue morgen mal rein.
cr
Moderator
#9 erstellt: 25. Sep 2005, 21:26
Hat das Gerät überhaupt einen Phonoverstärker, oder ist dieser etwa nur optional erhältlich (zB als zusätzlicher Einschub)
Tobulus
Neuling
#10 erstellt: 26. Sep 2005, 13:45
Der müsste einen haben denn der Plattenspieler hat schonmal dran funktioniert.

Aber jetzt was anderes:

Wollte heute den Plattenspieler wiedermal testweise einschalten, und was ist: Er funktioniert nicht, macht keinen Mucks. Die Sicherung vom Netzteil die man unter dem Plattenteller kontrollieren kann ist OK. Hab das Gerät aufgemacht und bis zum Ausgang vom Netzteil durchgemessen, dort kommen 20V Wechselspannung zur Platine hin raus. Was kann da kaputt sein?
Mic.Walter
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Sep 2005, 19:37
...geht die Anzeige ???

Gruß Michel
Tobulus
Neuling
#12 erstellt: 26. Sep 2005, 19:40
Nein, gar nichts. Nichtmal ein Diödchen lässt sich zu einem Aufblitzen bewegen.

Nur der Trafo wird mit der Zeit warm was mich nicht wundert ^^
hf500
Moderator
#13 erstellt: 28. Sep 2005, 20:15
Moin,
der Trafo darf sich nur leicht erwaermen, er hat nur wenig zu leisten.
Mess mal die Spannung ueber dem 1000µF Ladeelko.
Sollte um 25V betragen.

Die Lift-Dioden werden aus dieser Spannung gespeist, die sollten immer leuchten.

73
Peter
Sleepy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mrz 2006, 12:42

Dualese schrieb:
Hallo Tobulus,

BITTE... sag´ mal welches TA-System eingebaut ist...
Dualese


Hi,

bei meinem 741Q ist ein Dual MCC 110 verbaut.

Gruß, Sleepy
Nomexus
Neuling
#15 erstellt: 22. Sep 2006, 10:55
O.K. , Das MCC 110 ist ein Moving-Coil-System mit erhöhter Ausgangsspannung. Dafür brauchst Du im Eingangsbereich des Verstärkers mindestens einen MM (moving-magnet) Vorverstärker. Das MCC 110 klingt, wenn die Nadel noch O.K. ist ganz passabel. Den 741Q an einen MC-Vorverstärker anzuschließen ist wegen der erhöhten Ausgangsspannung nicht ganz unproblematisch. So wie ich die Sache jedoch sehe, muß Du dich auf der Suche nach einem geeigneten Verstärker nur durch die "Hinterlassenschaften" deines Vaters zu wühlen.
Dabei wünsche ich Dir viel Erfolg.

Grüße aus Soest - Nomexus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 741 Q
soundmeister am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  3 Beiträge
Umbau Dual CS 741 Q
u._vogel am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  3 Beiträge
Dual CS 741 Q Gleichlaufschwankungen
ccrevival am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  3 Beiträge
dual CS 741 Q: Tastensatz
eder11 am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  2 Beiträge
Bezugsquellen Dual CS 731 Q oder Dual CS 741 Q
muckelsoft am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  40 Beiträge
Dual CS 741 Q: Wieviel Wert?
zlois am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  5 Beiträge
Dual CS 741 Q Problem mit Automatik
Burke am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  3 Beiträge
Fragen zum Dual CS 741 Q
u._vogel am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  3 Beiträge
System für Dual CS 741 Q
u._vogel am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  9 Beiträge
Tonabnehmer für DUAL CS 741 Q
rhb2003 am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedohw
  • Gesamtzahl an Themen1.345.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.146