Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues System für meinen Technics SL D2

+A -A
Autor
Beitrag
lolking
Inventar
#1 erstellt: 22. Okt 2005, 10:07
Hallo! Ich bin nach der Suche nach einem neuen System für meinen Technics Plattenspieler.
( http://www.vintagetechnics.com/turntables/sld1.htm ).

Seid 20 Jahren ist er mit einem Shure M44-MG ausgerüstet. Das neue System soll ruhig eine Steigerung darstellen...

Der Tonarm dürfte wahrscheinlich der originale sein (laut Aussage meines Vaters)

Grund zum Wechsel ist eigendlich nicht Unzufriedenheit sondern
einfach mal die Lust nach was Neuem. Auch bin ich nicht schon wieder bereit für eine original Nadel 30€ zu zahlen, da diese mittlerweile wieder hin ist.
lolking
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2005, 10:58
Keiner ne Idee?
uglyripper
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2005, 11:53
Hallo,

"a diese mittlerweile wieder hin ist."
Wie alt ist sie denn? 500h sollte so eine Nadel schon mindestens halten...
Wenn Du nicht bereit bist 30€ für eine Nadel auszugeben, was darf denn das ganze System kosten? Da bleiben nämlich nicht viele Alternativen bei dem Budget.

Gruß, uglyripper
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2005, 12:14
High, wenn Du nicht viel ausgeben willst, hol Dir ein AT 95, gibt es bei ibee neu für ca. 20 €+ Versand.

Gruß Silberfux
lolking
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2005, 14:36
Ich bin schon bereit einen angemessenen Preis für ein neues System zu zahlen, wenn es eine Steigerung darstellt. Allerdings kommen mir die Preise für die alten Originalnadeln doch etwas überzogen vor.

Die Nadel hat allerdings schon gut 200 Stunden mindestens gelaufen.

Zum AT 95: Ich will mit dem Neukauf eine Steigerung und keinen Rückschritt erreichen...
uglyripper
Stammgast
#6 erstellt: 23. Okt 2005, 15:01
Hallo,

Nach 200h sollte die Nadel noch tip top in Ordnung sein, oder Deine Einstellungen stimmen nicht.
Das AT95 ist gar nicht mal so schlecht. Ich würde Dir ein AT 110e (38€) oder 120e (69€) oder ein Shure M97xE (ca.60€ Kauf in den USA incl Porto) empfehlen. Dabei gehe ich davon aus, daß der Tonarm eher mittelschwer (mit Tendenz zu leicht) ist.

Gruß, uglyripper
lolking
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2005, 15:55
Ich weiß lediglich, dass ich mir die Nadel vor knapp 2 Jahren zu einem sündteuren Preis gekauft habe. Seitdem lief das Gerät jeden Tag in meinem Arbeitszimmer.

Zum Tonarm kann ich wirklich nicht viel sagen... Ist halt der typische Technics Arm dieser Zeit!

Danke für die Infos, ich werd mich wohl noch ein bissel einlesen müßen was die Vorzüge der einzelnen Systeme sind.

Das AT95 was auf meinem CEC Dreher montiert als ich ihn bekommen hab. Er klang damit wirklich schrecklich!
Dualese
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2005, 09:13
Hallo @lolking,

möchte das was @uglyripper geschrieben hat unterstützen :

Dein Tonarm ist ein typischer mittelschwerer Japaner... halt Nachbau von Technics, wahrscheinlich aber zugeliefert von JELCO, die mit Armen dieser Art wohl die "halbe Welt" beliefert haben

Die Systemempfehlung SHURE M97xE wollte ich Dir auch geben, ein System das das nach meinen Erfahrungen immer & überall passt und wegen des klappbaren "Dynamic Stabilizer" sogar etwas (klanglich ausprobieren) anpassbar ist !

Letztendlich hast Du doch sicher das nötige Equipment zum Justieren... bzw. kennst Dich aus was & wie gemacht werden muß !?

Hier noch eine sehr bekannte Quelle, wo die Daten und Infos mit sehr viel Sachverstand und dazu fast wie in einem bebilderten Lexikon zusammengestellt sind :

http://www.phonophon...ach_Herstellern.php3

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
lolking
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2005, 10:12
Ich weiß wie es gemacht wird.
Ich bin zwar ein Kind der aufkommenden CD-Ära aber bei Muttern standen immer mehrere Plattenspieler die auch intensiv genutzt wurden
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2005, 06:15
Moin lolking,

in der Praxis spielt das Shure 44-MG außergewöhnlich gut in so einem Technics, wobei ich nur die Kombi M-44 (mit verschiedenen Nadeleinschüben) im SL-Q2/3 kenne. Persönlich würde ich bei dem System bleiben. Wenn wirklich mehr Auflösung (und da ist das 44er leider wirklich arg begrenzt) ohne klanglichen Rückschritt gefordert wird, wirst Du im "Low-Budget"-Bereich um ein AT-110 oder 120 nicht herumkommen.

Ist der finanzielle Rahmen weiter gesteckt, kommen außer dem 97er Shure, das deutlich zurückhaltender spielt als das 44er, die üblichen Verdächtigen in Spiel: Ortofon VMs, MC-1 Turbo und das Denon DL-110. Letzteres mein Tip, knappe 100,-, die sich lohnen.

Den Dualesen muß ich leider korrigieren: Jeldo hat zwar für viele Hersteller Arme geliefert, die späteren Technicswerke sind aber meines Wissensvon Panasonic selbst verbrochen. Baugleichheiten selbst kleinster Teile zu Jelco bestehen nicht.

Viele Grüße, schönen Tag

Brent
lolking
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2005, 11:30
Ich war heute bei einem Hifihändler und habe mir dort einige Systeme anhören können. Das scheint heute eine Seltenheit geworden zu sein...

AT95: Obwohl ich sagte, dass ich nichts von dem System halte wollte der Händler es dennoch versuchen. Naja, was soll ich sagen... Es gefällt mir immer noch nicht

AT120: Ähnliche Schwächen wie das AT95. Wenn auch bedeutend bessere Auflösung!

AT440: Dieses System hat mir deutlich besser gefallen als die beiden anderen von Audio Technica. Für mich das beste aber auch teuerste System in meiner Hörsitzung.


Dann kamen noch 2 Shure Systeme an die Reihe:


Shure M92 E: Absolut schwaches System. Kaum Bass und verschwommene Höhen. Die Stimmen waren nur schlecht zu orten.

Shure M97E: Klingt ähnlich wie mein M44 allerdings neutraler und mit einem strafferen Bass.

Ich denke, dass ich mir das AT-440 kaufen werde, auch wenn das meinen selbst gesetzten Preisrahmen etwas dehnt...
Mein Händler meinte, dass dieses System auch ideal für den mittelschweren Tonarm meines Technics sei. Könnt ihr dazu noch was sagen?

Leider hatte dieser Händler keine Goldring Systeme in meiner Preisklasse. Was ist denn von den Systemen dieses Herstellers zu halten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1900 -> neues System
roho_22 am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  7 Beiträge
Neues System für Technics SL-1200MK2
schluckok am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  20 Beiträge
Neues System für den Technics SL-Q3
sundaydriver am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  13 Beiträge
Technics SL-D2 neue Nadel
Inzingersimon am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  4 Beiträge
Technics SL-D2
ilu52 am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  2 Beiträge
Technics SL-D2 brummt
LarsDD am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  9 Beiträge
Flohmarktkauf Technics sl d2
n0xn0x am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  5 Beiträge
Technics SL-Q2 passendes System
Lui1964 am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  6 Beiträge
Neues TA System für Technics SL-221 bis 200,-?
fischthun am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  11 Beiträge
Neues System für Technics SL Q2
RainerS- am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.451