plattenspielerodyssee

+A -A
Autor
Beitrag
dmnfrkh
Stammgast
#1 erstellt: 04. Nov 2005, 15:35
hallo!
achtung, is ein monsterposting:
ich brauch einen guten, günstigen plattenspieler wenn geht mit pitch control oder quartzlock (wenn ich das richtig verstehe), am besten mit direktantrieb. ich träume davon mir einen zu kaufen und den für die nächsten 20 jahre zu betreiben.
allerdings wirds nie was damit und daheim türmen sich die plattenspieler halbleichen, es gibt daher mehrere probleme die ich nicht mehr in den griff kriege.

1: ein 60er jahre vollautomatik herton model 2040 im holzgehäuse mit riemenantrieb: läuft einen hauch zu langsam, wird nicht schneller. von 33 auf 45 wird nur der riemen umgelekt via hebel.
kann ich den antrieb beschleunigen?

2: ein sony ps 242 direct drive bei dem im gehäuse die kabel aus dem tonarmloch so eng abgenagt (tatsächlich! mäusewerk!) sind dass man damit nicht mehr arbeiten kann. ich hab schon wo anders gepostet aber keine antwort bekommen, also gibts hier nochmal den letzten teil der geschichte:
...da reichts mir und ich fahr eigenhändig mit dem lötkolben spazieren, resultat:
ich habe an der platine wo die original kabel münden sollten einfach vier eigene angelötet und bin damit aus dem gehäuse von aussen über den plattenarm zum system nach vor gefahren. sieht eigentlich sehr gut aus, richtung cyber punk/cyber assi.
und funktioniert!
der sound zumindest kommt. und noch ein bisschen mehr:
es brummt verzerrt, ganz schrecklich. und ich finde weit und breit kein massekabel. ich hab schon eins am verstärker angeschlossen und damit im und am plattenspieler gesucht aber ich kann keinen punkt finden wo es ansprechen würde. immer nur dieses öde brummen.
hilfe!
ich bin schon so weit und dann das!
technisch schaut es so aus:
es kämen 5 kabel aus dem tonarmloch ins gehäuse innere,
die platine wo sie hingehören sollten hat vier normale anschlüsse und einen separaten, den ich natürlich dem 5.kabel anrechne. vom system aussen krieg ich aber nur vier kabel rein, klar. woher, wohin das fünfte?

3.kaufberatung für weiter plattenspieler:
ich will nichts über versand kaufen und schau deswegen in ganz wien bei den modernen pfandleihern vorbei, beinahe täglich.
im moment gibts dort drei die mich interessieren:
1:marantz tt 4000 mit quarz lock um 79 eier
2:technics sl 1900, scheint vollautomatisch zu sein, schlappe 55 eier
3:sansui sr 525, was auch immer. hab noch nie davon gehört aber sieht ganz nett aus -irgenwas mit 40 euro oder so.

gut, vielen dank allein fürs lesen.
bin auf euren rat gespannt,
michi, demonfreakh


[Beitrag von dmnfrkh am 04. Nov 2005, 16:29 bearbeitet]
dmnfrkh
Stammgast
#2 erstellt: 06. Nov 2005, 14:38
na, dass es so wenig antworten gibt hab ich nicht erwartet...

das ende der geschichte:
hab den technics sl 1900 auf ebay gesehen für 199 euro und mich hinreissen lassen das ding beim gebrauchthändler um 50 zu kaufen. und läuft einwandfrei! nur die nadel muss ich tauschen,und da wär ich mal wieder für gut gemeinte ratschläge offen.
im übrigen bin ich auch offen für ratschläge bezüglich des sony brummens und herton faulenzens, wie auch immer-
michi, demonfreakh
pet2
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2005, 17:16
Ein paar Details fehlen halt noch, aber ich versuche es trotzdem mal

1. Woher weißt Du, daß Du eine neue Nadel brauchst?
2. Welches Tonabnehmersystem ist montiert?
3. Ist es das origial montierte?
Nachzusehen zb. hier http://www.micron-heinrich.de/Technics%20National.htm
4. Ist es ein ganz anderes?
dann zb. hier suchen: http://www.micron-heinrich.de/hersteller.htm

Grundsätzlich sind Originalnadeln Nachbauten vorzuziehen!
Wichtig wäre auch mal zu wissen:
Was hast Du überhaupt mit dem Plattenspieler vor?
Ich ahne aus Deinem posting, daß es sich wohl mehr um Disco-anwendungen handelt ( nur dort benötigt man nämlich einen Direktantrieb ).
Wenn dem jetzt so sein sollte? Würde es natürlich deutlich mehr Sinn machen in ein Disco Tonabnehmersystem zu investieren.
Die gäbe es dann zb hier:
http://www.thomann.d...5d45b242de72daabfee9

Wie Du wohl jetzt siehst ist es eher schwierig und zeitaufwendig Dir zu antworten

Gruß

pet
dmnfrkh
Stammgast
#4 erstellt: 07. Nov 2005, 14:41
ja, das mit dem zeitaufwand hab ich mir schon gedacht. deswegen bedanke ich ich ja an allen ecken und enden, vorher wie nacher.
also danke. ich weiss eigentlich auch nicht warum ich so auf direkt antrieb stehe, es wirkt eben so vertrauenserweckend.
den plattenspieler brauch ich nur zuhause, der is jetz aufgestellt und wird sich die nächsten 20 jahre nicht mehr bewegen. deswegen brauch ich eine nadel die gut für hifi is und lange hält. rein für den wohnzimmergebrauch.
die nadel die jetz drauf is is original, also locker 10 jahre alt und auch noch verbogen. das system is auch original, national panasonics nummer irgendwas, ich habs vergessen.
was mir jetzt noch aufgefallen is: in der anleitung steht dass man alle 2000 stunden 2 bis 3 tropfen spezial technics öl eintropfen soll, so ein öl hab ich aber nicht, nur nähmaschinenöl. geht nicht oder?
michi freakh
paga58
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2005, 01:01
marantzzuteuertechnicsoksansuikennichnicht...

Hi,

Nähmaschinenöl lieber nicht nehmen, dann schon eher "Universalöl, säurefrei nichtverharzend".
Oder hier unter LAGERÖL nachlesen.

Gruß

Achim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HERTON MODEL 2040
dmnfrkh am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Probleme mit Plattenspieler
m.86 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
Will mehr über Plattenspieler wissen und mir ein neuen Kaufen!
Thule am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  3 Beiträge
Dreher mit Direktantrieb
alter_Knochen am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  2 Beiträge
Probleme mit neuen Plattenspieler
BacardyPur am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  14 Beiträge
plattenspieler die zweite
redk am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  4 Beiträge
probleme mit Plattenspieler
bigTom123 am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Reloop

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedTomsBar
  • Gesamtzahl an Themen1.364.975
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.997.416