Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Übersteuerung" bei Thorens TD 280 Exclusiv

+A -A
Autor
Beitrag
parsifal79
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2006, 10:45
Hallo,

seit gestern besitze ich endlich wieder einen Plattenspieler. Den o.g. Thorens.

Folgendes Problem:

Sobald der Pegel auf der Platte höher wird gibt es ein starkes Rauschen aus den Boxen.

In Piano bis Mezzoforte-Lage ist alles ok.

Kann jemand einen Rat geben!

Danke im Voraus!

Tim
safari
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Feb 2006, 17:20
Passiert das bei allen Platten?
parsifal79
Neuling
#3 erstellt: 16. Feb 2006, 11:29
Ja, passiert bei allen Platten. Es ist ein Ortofon-System im Einsatz.

Tim
safari
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Feb 2006, 11:59
Hmm. Ist das ein MC oder ein MM System? Hast du die Justierung mal geprüft?
parsifal79
Neuling
#5 erstellt: 16. Feb 2006, 12:54
Ich kann leider mit dem Terminus MM und MC nichts anfangen. Bin voller Einsteiger.

Es steht nur auf der einen Seite Ortofon und auf der anderen Seite 5

Oben drauf ist ein roter Punkt,

Der Tonarm steht so weit in der Waage und Antiscrolling ist so eingestellt, dass der Arm beim Absetzen gerade nach unten fährt!
parsifal79
Neuling
#6 erstellt: 16. Feb 2006, 13:14
Habe mich geirrt:

Der Ton arm stand nur im nicht abgesenkten Zustand in der Waage, was ja kein Wunder ist.

Habe ihn jetzt ausbalanciert. Aber jetzt steht er zwar in der Waage aber er zieht immer wieder weg von der Platte.
safari
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Feb 2006, 13:30
Das dürfte dann ein OMB5 sein, ein MM-System: http://www.phonophono.de/YA13016_11.php3?Kennung=

MM (moving magnet) und MC (moving coil) sind verschiedene Bauarten. MC liefern geringere Spannungen und brauchen passende Verstärker(eingänge). Falls dein Verstärker einen umschaltbaren Eingang hat, muss naürlich die richtige Einstellung gewählt werden. (Wäre in deinem Fall dann MM.) Wenn man nichts umstellen kann ist es immer MM.

Wenn du den Tonarm ausbalanciert hast, musst du natürlich noch Auflagekraft und Antiskating richtig einstellen. Auch das System selbst könnte dejustiert sein, sprich schief am Tonarm sitzen.
parsifal79
Neuling
#8 erstellt: 16. Feb 2006, 17:36
Genau sieht das System aus. Hab nochmal ausgesteuert. Scheint jetzt zu klappen. Schon mal vielen Dank bis hierher!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280 exclusiv
hifi-chris am 24.04.2003  –  Letzte Antwort am 24.04.2003  –  4 Beiträge
Hilfestellung für Thorens TD 280 Exclusiv
superwolf3000 am 30.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  5 Beiträge
Hilfe! Riemen Runter bei TD 280 exclusiv!
zithar am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  5 Beiträge
Thorens TD 280 - Motorgeräusch
Mr.Digital am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  2 Beiträge
Thorens: TD 280 Exclusiv oder TD 165?
theMic am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  7 Beiträge
NAD 533 oder Thorens TD 280 Exclusiv?
Diego_aus_Du am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
Thorens TD 320 und Thorens TD 280 Exclusiv Haube baugleich?
ellowkwent am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  3 Beiträge
Thorens TD 280
honda99 am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  12 Beiträge
Antriebsriemenwechsel bei Thorens TD 280
arminmueller am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Thorens TD 280 MKIV Bedienungsanleitung
nilspoint am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.681