Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Resonanzfrequenz

+A -A
Autor
Beitrag
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2006, 19:31
Hallo,

ich habe leider nichts Spezielles (FAQ) zu dem Thema hier finden können.

Wie kann ich mit einfachen Mitteln (Taschenrechner, Papier, Bleistift) ermitteln, welcher Tonabnehmer mit welcher Compliance an welchem Tonarm welche Resonanzfrequenz ergibt?

Welchen Wert sollte die Resonanzfrequenz haben?

cu

Sahnehäubchen
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2006, 19:37
Man muss dazu die effektive Masse des Tonarmes plus die Masse (das Gewicht) des Systems plus das der Befestigungsschrauben wissen, außerdem die Nadelnachgiebigkeit (Compliance) des Systems.
Die Formel lautet dann :
f = 1000 : 2 x Pi x Wurzel aus Compliance x Masse
Hättest nur die suche benützen müssen
Welcher Plattenspieler und Welcher Tonarm ?
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Nov 2006, 20:11
Vielen Dank.

Die effektive Masse des Tonarams und die Masse des Systems kann man ja noch herausbekommen, aber eine ausreichend empfindliche Waage zur Bestimmung der Masse der Schrauben habe ich nicht.



Hier noch eine Frage zu den Schrauben:

Oft werden Metallschrauben beigepackt, und zwar Stahlschrauben. (Man merkt es daran, daß diese am MC-Tonabnehmer "kleben" bleiben.)

Wäre es nicht besser, Kunststoffschrauben zu nehmen?

Plattenspieler und Tonarm:

1. DUAL CS 731Q mit Original-Tonarm

2. Pro-Ject Xperience mit Pro-Ject Carbon-Tonarm 9c

2. DUAL CS 530 mit Original-Tonarm

Ich versuche herauszubekommen, welche Tonabnehmer man montieren kann und welche nicht. Dabei ist das Gewicht der Tonabnehmer schon einmal eine natürlich Grenze.

Am DUAL geht nichts über 5 g, am Pro-Ject nur zwischen 6 - 9 g.

cu

Sahnehäubchen
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 21. Nov 2006, 22:06
Es gibt Antimagnetische schrauben aus Messing und Alu
sind beim System eigentlich immer dabei
gruss Peter
Sahnehäubchen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Nov 2006, 00:10

wastelqastel schrieb:
Es gibt Antimagnetische schrauben aus Messing und Alu
sind beim System eigentlich immer dabei


Oops. Ich habe hier ein Ortofon MC 10 Super (allerdings nicht in Benutzung), bei welchem FERROMAGNETISCHE Stahlschrauben im Lieferumfang sind.

Und das bei Ortofon!

cu

Sahnehäubchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DL103 an Pro-Ject 12c Resonanzfrequenz
boxer am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  11 Beiträge
Wie errechnet man die Resonanzfrequenz?
olsoundb am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  34 Beiträge
Resonanzfrequenz - was ist zu beachten?
Pilotcutter am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  22 Beiträge
Wie kann ich die Resonanzfrequenz berechnen und tausch nach Benz Ace L2
fatboy100 am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  7 Beiträge
welcher tonabnehmer für welchen plattenspieler
don_wollo am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  10 Beiträge
Welcher Tonabnehmer?
DrNice am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  22 Beiträge
Welcher Tonabnehmer an Lenco 55
zeus@ am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  21 Beiträge
Akai AP-D2: Welcher Tonabnehmer?
axxlaxxl am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  5 Beiträge
Eff. Tonarmmasse ohne Tonabnehmer ermitteln ?
MiWi am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  4 Beiträge
Welcher Tonabnehmer?
misswhite am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.021