Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AKG P8ES SN: Datenblatt / technische Daten

+A -A
Autor
Beitrag
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Dez 2006, 17:33
Hallo zusammen..

Für das AKG System P8ES SuperNova suche ich zu Vervollständigung meiner Unterlagen Links zu den Herstellerangaben zu Auflagekraft, Gewicht usw., hat da jemand was direkt von AKG??
Gruß Ralph
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2006, 08:08
Hallo Ralph!

Irgendwo müsste ich alte AKG Prospekte haben.
Doch die Werte gelten heute alle nicht mehr, denn die AKGs sind Meister bei der Gummiverhärtung.
Interessiert es dich trotzdem, kann ich nach dem Prospekt kramen.

Grüße Raphael
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Dez 2006, 17:00
Hallo Raphael..

Hab zum Glück noch ein brauchbares P8ES/SN hier im Einsatz, leider siehts übelst aus was Ersatz-/AT-Nadeln angeht
Falls Du den Prospekt findest wäre ein Blick da rein bestimmt interessant
Bin auch für jeden Tip dankbar der die Lebenserwartung des AKG verlängert!! In den Schrank legen kommt aber nicht in Frage
Gruß Ralph
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2006, 08:19
Hallo Ralph!

Die beigefügte Kombination "SN" verblüfft mich etwas, habe das noch nie gesehen.
Welches AKG ist es denn? Das mit dem durchsichtigen Korpus oder das anders gebaute schwarze Nachfolgemodell?
Egal welches, die Compliance hat sich auf jeden Fall vom ursprünglichen Wert stark verschoben. Ich betreibe meine drei AKGs alle an schweren Armen mit einer sehr hohen Auflagekraft, obwohl sie für leichte bis superleichte Arme geschaffen wurden,und das bei geringer und geringster Auflagekraft.
Das geht aber nach so vielen Jahren wegen der Dämpfungsgummiverhärtung nicht mehr.
Fabrikneue AKGS tasteten bei 12 Millinewton Auflage locker 90 Mikrometer sauber ab, verhärtete schaffen bei doppelter Auflagekraft höchsten 60 Mikrometer, alles gemessen an einer Ortofon-Messschallplatte.
Man hätte die Nadeln halt bei - 18 Grad in der Tiefkühltruhe aufbewahren sollen; kein Scherz!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Dez 2006, 16:53
Hi Raphael..

Die Bez. "SN" sollte nur "SuperNova" abkürzen, sorry für meinen AbKüWa (Abkürzungswahnsinn )

Das mit den verhärteten Gummi´s hab ich auch schon gehört, hatte deshalb auch immer etwas Muffe wenn´s darum geht ältere Systeme zu kaufen (Shure V15/III oder Elac ESD 796 HsP) weil ich nicht weiß wie ich das mit meinen Hausmitteln testen kann.

Auf dieser Seite hier: http://mb.abovenet.de/allabouthifi/wiki/index.php/AKG_P_8 finden sich technische Daten zum P8ES Supernova, da tauchen schon Differenzen auf mit den Werten die ich hier zur Verfügung hatte. Kann natürlich sein das die anderen Werte (Auflagekraft 1,75 statt 1,40, Antiskating ändert sich entsprechend) schon aufgrund Alterungserscheinungen nach oben korrigiert wurden. Das weiß ich nicht.

Hast Du nen Tip wie ich meinem System da mal auf den Zahn fühlen kann? Imo verhält sich das System samt Nadel noch in brauchbarem Rahmen, das System sackt zumindest noch nicht durch bis aufs Vinyl Ein Freund von mir hatte sowas bei nem Elac 796, da waren die Gummi´s voll inne Wicken. Ich vermute dann mal das das mit so einer Ortofon-Testplatte gehen würde? Wo gibts sowas??

Auch die Lagerungstips im Gefrierfach hab ich schonmal gehört, naja wenn ein System jahrelang nicht im Gefrierfach lag, wird es nach 20Jahren wohl auch nix mehr bringen, oder? Vorhandene Altschäden kann das gute alte Eisfach ja bestimmt auch nicht mehr beheben

Ich sehe schon die Ära AKG langsam aber sicher auslaufen, dann muß wohl ein neues System her, aber was gibts denn da was auf gleihen Nivoue spielt?
Gruß Ralph
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2006, 17:47
Hallo Ralph!

Schande über mein Haupt, natürlich Super Nova, du hast es ja auch ausgeschrieben!
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Dass das System auf der Platte aufliegt, wäre eher bei Erweichung oder einem Riss des Dämpfungsgummis der Fall.
Die Verhärtung merkt am Verzerren früher mit der gleichen Einstellung sauber abgetasteter Lieder oder Liedpassagen.
Hohe Frauenstimmen sind ein sicherer Anzeiger, da darf nichts verzerrt klingen.
Ich habe in den 90ern eine der letzten P8 MF Nadel direkt im Werk in Wien gekauft, aus einem Restbestand, fuhr glücklich heim und machte dann ein umso längeres Gesicht, da mein Akg mit neuer Nadel nur mehr verzerrte.
Ich fuhr nächsten Tag wieder ins Werk, musste einige Zeit warten und bekam da einen neuen Dämpfungsgummi.
Auch mit dem verzerrte es schon bei 70 Mikrometer leicht, doch damit kann man eigentlich alle Lieder sauber abspielen.

Ich kann verstehen, dass dir der präsente Klang des SN (bin beschränkt lernfähig...) gefällt, er tendiert etwas ins Helle mit gutem Bass.
Über Messschallplatten wird eben im Analog-Forum diskutiert.
Ich habe meine bei der Auflösung eines HIFI-Ladens gekauft und möchte sie nicht mehr missen.
An welchem Arm betreibst du denn die Super Nova?

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Dez 2006, 18:03
Hi Raphael..

Mein AKG hängt an meinem TP16MKIII mit TP64, beides zusammen sind an einem TD-126MKIII.
Für die Bestimmung dieser Verzerrungen brauche ich alsowohl diese Testplatte, meinst Du unser AnalogForum hier, oder das reine große AnalogForum? Den Link dahin hab ich nämlich nimma

Was genau da bei meinem Frend mit dem ElacSystem nicht stimmte weiß ich nicht, 1x ist das ganze System bis aufs Vinyl abgesackt, bei nem anderen klingts einfach nicht mittig, irgentwie so war das..
Gruß Ralph
raphael.t
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2006, 08:01
Hallo Ralph!

Zuallerst erst mal kannst du deinen Ohren vertrauen, wenn bei kritischen Passagen nichts verzerrt, passt es eh.
Im Analog-Forum (andere Baustelle, nicht hier!) gibt es einiges zum Thema Messschallplatte.
Einen guten Thorens hast du, Gratulation!
Ich besitze die Vorgänger TD 124, 125 und bin auch sehr zufrieden.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Dez 2006, 20:00
Hi Raphael..

Danke für die Blümchen , den 124er mag ich auch.. ist mir leider in der Anschaffung zu teuer. Hab aber noch nen Elac 50H mit Papst-Antrieb (Außenläufer), als klitzekleine Entschädigung

Allzulange beschäftige ich mich ja noch nicht mit Vinyl, muß alos meine Öhrchen noch weiter schulen, hoffentlich komme ich nach den oberstressigen Feiertagen wieder mehr zum Plattenhören. Ich denke mit der Zeit sensibilisiert sich das Gehör und ich hör Fehler besser raus.

Ins analogForum werd ich mal reinschauen, klingt eigentlich sehr interessant
Gruß Ralph
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG Super Nova P8es Nadel/defekt gesucht
Chefrocker02 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  2 Beiträge
AKG P8ES gegen ADC XLM 3 improved
cptfrank am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  26 Beiträge
Wer kennt AKG P4
GACSbg am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  4 Beiträge
Suche Nadelhalterung Nadelqualität egal für AKG P25 MKII oder AKG P8ES Super Nova
whitepointer_01 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  6 Beiträge
AKG Super Nova VdH II: Daten für die Einstellung
derjungeW. am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  3 Beiträge
Technische Daten Pabst Aussenläufer
glenpauli am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  2 Beiträge
AKG Super Nova P8ES VdH II S an Pro Ject 1.2 Comfort
hank_mo am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
Ortofon VMS 20 EOS MK II oder AKG P8ES VdH II Super Nova?
Analogy am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  6 Beiträge
Suche technische Daten über Vinyl
sichreid am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  11 Beiträge
Technische Daten für Ortofon VMS30MKII
Dr.spez am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Palladium

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.553