Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual C844 Kassettenrecorder Antriebsriemen

+A -A
Autor
Beitrag
Ramses181
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Nov 2003, 20:48
Hallo Hi-Fi Freunde,

bin grade dabei ein C844 wieder zum laufen zu bringen.

Mein Problem :

Mir fehlt sowohl die Gebrauchsanleitung und das Service Manual ( beides habe ich schon bei Lange bestellt ).
Was ich eigentlich brauche sind die genauen Durchmesser der Antriebsriemen ( 3 Kantriemen und 1 Flachriemen ), die sind total ausgeleiert. Habe zwar mir schon entsprechende Kantriemen besorgt und das Gerät läuft auch, aber etwas zu langsam. Kann dies am Flachriemen liegen, der die beiden Capstanwellen antreibt ? Oder auch an der Geschwindigkeitseinstellung des Antriebsmotors für die Wickelspulen?

Wer hatte bereits die gleichen Probleme und konnte diese lösen.

Vielen Dank für Eure Bemühungen mir zu helfen.

Gruß

Ramses 181
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 29. Nov 2003, 22:55
Hi,

wenn es ohne leiern konstant zu langsam läuft, ist es sehr unwahrscheinlich, dass der alte Originalriemen daran schuld ist. Guck am besten im Servicemanual nach, wie man die Geschwindigkeit des Capstanmotors einstellt. Vielleicht sind auch die Lager durch Verschleiß oder verharztes Schmierfett schwergängig geworden, dann musst Du sie mit Benzin reinigen und neu schmieren.

Grüße,

Zweck
Ramses181
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Nov 2003, 23:39
Hi,
vielen Dank zuerst für die Antwort.

Das C844 leiert nicht. Alle Wellen habe ich frisch gefettet und es läuft sehr gleichmäßig, nur etwas zu langsam.
Allerdings meine ich, dass der Wickelmotor eine Macke hat. Vermutlich am Ponti, man kann nichts mehr daran einstellen.Ansonsten läuft der Moror einwandfrei.Wahrscheinlich muß er getauscht werden, und das wird schwierig bei dem Gerät. Ich habe seit Stunden im Internet gesucht, ob ich irgendwo solch einen Motor finde. Alles negativ. nicht mehr lieferbar.

Der Motor hat folgende Bezeichnung

DC 12V MMI-6A2RK.

Wo könnte man einen Motor bekommen? Oder weiß jemand einen Fachbetrieb für eine Reparatur. Ein Hersteller steht nicht auf dem Motor; u. U. auch von DUAL selbst produziert.

Ist es auch jemanden bekannt, ob in den Geräten C 824, C822 u C846 die gleichen Motoren eingebaut wurden? Eventuell würde ich dann ein defektes Gerät kaufen (ebay) und den Motor wechseln.

Vielen Dank für Eure Antworten und Hilfe.

Gruß

Ramses 181
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 01. Dez 2003, 11:47
Hi,

der Wickelmotor kanns nicht sein, weil die Bandgeschwindigkeit nur von den Capstanwellen bestimmt wird. Die Aufwickelspule wird bei Play/Rec nur schwach angetrieben (geringere Motorspannung oder mechanische Rutschkupplung) und nimmt nur das Band auf, das die Capstanwelle hergibt.

Ob der Capstanantrieb mechanisch richtig funktioniert, kannst Du einfach testen: bei Play am Anfang der Cassette (größte Zugkraft) kurz die Aufwickelspule festhalten und dann am Ende der Cassette (größte Bremskraft) die Abwickelspule etwas weiterdrehen, so dass sich eine Schlaufe bildet. In beiden Fällen darf sich die Geschwindigkeit bis auf kurzes "Anfangs-Leiern" nicht ändern.

Grüße,

Zweck
Tobile
Neuling
#5 erstellt: 07. Jan 2004, 18:26
Gruezi,

ich stehe im Moment vor dem gleichen Problem wie du.


-altes ?! Kenwood Tapedeck mit durchgeschmorten Antriebsmotor ( DC 12V MMI 6A2HK).

Habe bis jetzt auch noch kein Ersatz gefunden. Solltest Du erfolgreicher sein, melde dich bitte mal.

Gruß
Tobile
DOSORDIE
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2004, 21:03
Ich würde mir einfach einen Regelbaren 12 V Motor aus nem anderen Cassettendeck besorgen, die Bezeichnung ist doch egal, hauptsache er läuft gleichmäßig und die Maße stimmen, wieso muss es unbedingt genau dieser Motor sein? Wenn die Geschwindigkeit regelbar ist, dann ist das doch alles gar kein Thema?!

CU Tobi
marantz-fan
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jan 2004, 09:15

Wo könnte man einen Motor bekommen? Oder weiß jemand einen Fachbetrieb für eine Reparatur. Ein Hersteller steht nicht auf dem Motor; u. U. auch von DUAL selbst produziert.

Ist es auch jemanden bekannt, ob in den Geräten C 824, C822 u C846 die gleichen Motoren eingebaut wurden? Eventuell würde ich dann ein defektes Gerät kaufen (ebay) und den Motor wechseln.


Hallo Ramses181,

ich habe bei ebay vor kurzem noch ein Reparaturangebot für das C-844 zum Festpreis von 49,- Euro gesehen, ist momentan aber leider nicht mehr drin. Ich weiß auch nicht, was davon zu halten ist, aber man sollte vielleicht nochmal die Augen aufhalten.

Ansonsten wäre ein Defektgerät (wie dieses http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3264216408&category=40163) als Ersatzteillager vielleicht ohnehin nicht schlecht.

Schöne Grüße,
Dirk
wrathome
Neuling
#8 erstellt: 16. Jan 2004, 17:36
Hallo Tobile, du schreibst

"-altes ?! Kenwood Tapedeck mit durchgeschmorten Antriebsmotor ( DC 12V MMI 6A2HK)."


welcher Typ Kenwood ist's denn? Ich hab ein Beocord 2000 mit dem gleichen Motor, auch defekt.

Schreibt mal, wenn ihr was wisst!


[Beitrag von wrathome am 16. Jan 2004, 17:37 bearbeitet]
wrathome
Neuling
#9 erstellt: 04. Feb 2004, 17:42
Hallo alle Leidenden!

gute Nachricht: habe einen Motor gefunden. Gibts bei www.pollin.de , "Präzisionsmotor MMN-6A2KNA, Bestellnummer 310234", kostet lächerliche EUR 0.75!!

Der hat keine Elektronik eingebaut (bloß die Platine für die optionale Elektronik mit zwei Drahtbrücken), im Gegensatz zu unseren Motoren (der eigentliche Motor ist identisch). Intern läuft der Motor mit 6V DC; diese Spannung liegt auch am Ausgang der Regelelektronik des MMI-6A2RK an.

Also: Motorgehäuse vorsichtig öffnen, alten defekten Motor entnehmen, Elektronik ablöten, neuen Motor entsprechend zerlegen, Elektronik drauf (Drehrichtung beachten, hab ich beim ersten Versuch faslch gemacht, hört sich dann nicht so gut an), Klappe zu, Affe tot!

Viel Erfolg wünscht Euch
wrathome

PS: Falls Ihr probleme habt, meldet euch!
Tobile
Neuling
#10 erstellt: 06. Feb 2004, 22:08
Da es aus mir unerklärlichen Gründen nicht möglich ist, wrathome per E-Mail zu danken, möchte ich es hiermit tun.

Danke für Deine Hilfe.

Tobile
egirl
Neuling
#11 erstellt: 07. Feb 2004, 12:20
Auch ich habe einen 844 der zu langsam lief.
Lt. Serviceanleitung lässt sich die Geschwindigkeit
mit einem Poti auf der Prozessorplatine hinter dem
Laufwerk einstellen. Damit man weiß , was man
da einstellt, braucht man jedoch eine kassette mit
einem Messton drauf und einen Frequenzähler.
Als Frequenzähler haben ich den eingebauten in meinem
Multimeter verwendet, für diesen Zweck ist das ausreichend genau, und als Referenz eine alte HighCom Einmesskassette
mit einem 400Hz Messton drauf.
Alternativ kann mann den Messton auf einem als
"genau" bekannten GErät aufzeichnen (von einer CD) und
dann den 844 mit der gerade aufgenommen Kassete bestücken und die Referenz parallel zur CD abhören, dann mit dem Poti einstellen bis
beides ohne akustische Schwebungen gleich klingt, wie
beim Gitarren stimmen, das ist ebenfalls ziemlich genau
d.h. besser als 0,5% Abweichung vom Sollwert.
Es gibt für beide GEschwingigkeiten jeweils ein Poti...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antriebsriemen für Dual C844
sutu am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  3 Beiträge
Antriebsriemen für BASF-Chromdioxyd-Kassettenrecorder
Morse am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  3 Beiträge
DUAL Antriebsriemen
Denon1802 am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  3 Beiträge
DUAL C844 Höhenverlust + 9cm/sec.-Problem
Gorbi! am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  2 Beiträge
Dual C844 Bias Oscillator abgeraucht... Woher Ersatzteil?
jsigle am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  2 Beiträge
Dual C844 klingt nicht so doll
saabfahrer am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  4 Beiträge
DUAL 505-2 Antriebsriemen
sirene am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  4 Beiträge
Antriebsriemen
Harald am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  2 Beiträge
antriebsriemen
Doc0815 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  4 Beiträge
Dual CST 100 / CIT 101 - Antriebsriemen des Tonarms
Heinz_P am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedAirpassport
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.219