Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon mc 200, Nadel nachrüstbar?

+A -A
Autor
Beitrag
karlmurxx
Neuling
#1 erstellt: 24. Dez 2007, 16:27
Hallo,
habe einen Thorens TD 318 ersteigert, mit Ortofon mc 200.
Nun ist der Spieler ohne Nadel angekommen.
Da weder der Verkäufer noch ich mich auskenne, habe ich folgende Fragen:
Kann ich eine Nadel nachkaufen und wo?
Muss ich das ganze System tauschen?
http://img141.imageshack.us/img141/5979/p1040499rb7.jpg
Danke,
Klaus
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2007, 20:58
Hallo!

Bei einem MC-System ist ein Nadeltausch prinzipiell nicht möglich.
Du könntest versuchen, bei einem Retipping-Service eine neue Nadel einsetzen zu lassen. Wenn Du das nicht willst, hilft nur der Neukauf eines Tonabnehmers.

Vielleicht mal hier anfragen?
Van den Hul erbringt mW auch diesen Service.

Ich weiß allerdings nicht, ob das System diesen Aufwand rechtfertigt. Preisklasse bzw. ehemaliger Neupreis?

Grüße

Frank
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Dez 2007, 21:28
Moin,

mit etwas Suchen habe ich herausgefunden, dass sich der Nadeleinschub dieses MC Systems wohl tauschen liesse.

Frage ist, ob es lohnt, bzw. ob es den noch gibt.

Ich kenne mich nicht so damit aus, habe nur mal interessehalber gesucht.

Hier geht´s nur am Rande darum:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-3949.html

Gruss, Jens
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Dez 2007, 09:11
Hallo,

Einschübe für das MC 200 gibt es schon lange nicht mehr.

Retipping ist zwar möglich, bei diesem System allerdings evtl. nicht sinnvoll, da es lediglich eine Ausgangsspannung von 0,1 mV hat.

Das stellt extrem hohe Anforderungen an die Rauschfreiheit der Phonovorstufe.

Ich habe selbst noch ein MC 200 herumliegen und habe mich gegen ein Retipping entschieden, da der Klang dieses Systems für meinen Geschmack und meine Anlage zu analytisch und hell ist.

Grüße, Roberto
Archibald
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2007, 10:35
Hallo Roberto,

die Aussage
... da der Klang dieses Systems für meinen Geschmack und meine Anlage zu analytisch und hell ist.
muss relativiert werden. Ich habe in den Achtziger selbst zwei System dieser Baureihe gehabt, das erste, ein TMC 200, klang absolut neutral und nie zu analytisch, das zweite, ein MC 200, hatte genau die von Dir beschriebene Tendenz. Es hat wirklich auch noch die letzte Information aus der Platte geholt, leider zu Lasten der Musikalität. Ich habe nachher von Ortofon Deutschland gehört, dass es zwei verschiedene Typenreihen gegeben hat, eine "normale" und eine "analytische" für den japanischen Markt. Angeblich kann man die zweite Reihe an einem roten Punkt erkennen (ohne Gewähr). Ich habe damals das MC 200 mit einem OM 40 abgelöst.

Ein frohes Weihnachtsfest allen im Forum.

Archibald
karlmurxx
Neuling
#6 erstellt: 25. Dez 2007, 18:32
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Kann jemand so einem Landei wie mir erklären was retipping bedeutet?
Wenn ich die Beiträge so lese, denke ich, dass es das Beste sein wird, den Spieler wieder zurück zu geben.
Neues System einbauen hört sich auch nicht so einfach an.
( siehe www.thorens-info.de)
Grüße

Klaus
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 25. Dez 2007, 18:40

karlmurxx schrieb:
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Kann jemand so einem Landei wie mir erklären was retipping bedeutet?

Neue Nadel durch einen Fachmann ansetzen.

karlmurxx schrieb:
Wenn ich die Beiträge so lese, denke ich, dass es das Beste sein wird, den Spieler wieder zurück zu geben.

Wieso?
Der Plattenspieler an sich wird dadurch nicht schlechter.

karlmurxx schrieb:
Neues System einbauen hört sich auch nicht so einfach an.
( siehe www.thorens-info.de)

Das ist auch keine so große Kunst.
Macht ein guter Fachmann, bei dem Du ein neues System kausft, sicher gerne für Dich.
Warum kaufst Du Dir überhaupt einen Plattenspieler (zudem gebraucht), wenn Du Dich nicht mit der Materie befassen möchtest?
Für solche Fälle gibt es doch CDP.

Wo kommst Du denn her? Vielleicht findet sich ein netter, hilfsbereiter User bzw. wenigstens eine Fachhändlerempfehlung

Grüße

Frank
Dynacophil
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Dez 2007, 18:45

karlmurxx schrieb:
Hallo,
Wenn ich die Beiträge so lese, denke ich, dass es das Beste sein wird, den Spieler wieder zurück zu geben.

Neues System einbauen hört sich auch nicht so einfach an.
( siehe www.thorens-info.de)
Grüße
Klaus


Nun, dein Auto gibst du vermutlich nicht wegen nem kaputten Reifen zurück, da schraubt man halt nen neuen drauf...

Hol dir ein zum Arm und deinem geschmack bzw Geldbeutel passendes System und fertig...
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Dez 2007, 18:47
Moin Klaus,

"Retipping" heisst, dass entweder der Diamant selbst oder der vordere Teil des Nadelröhrchens,
möglicherweise der ganze Nadelträger ausgetauscht wird.

Das kann nur ein Fachmann. (wird wohl unter dem Mikroskop gemacht!)

Der Austausch des Systems ist nicht besonders schwierig.

Es ist lediglich mit 2 Schrauben und 4 Kabeln (gesteckt) mit der Headshell verbunden.

Lediglich die Justage ist evtl. etwas "frickelig".

Aber das kannst du leicht lernen.

Es gibt Schablonen kostenlos zum Download.

Natürlich ist es schade, dass das System defekt ist, aber irgendwann wäre die Nadel eh verschlissen.

Dann hättest du auch ein neues System einbauen müssen.

Handle doch mit dem Verkäufer einen Preisnachlass aus.

Dann kaufst du dir ein neues System und kannst die Musik geniessen.

Schau mal ein wenig unter Suche.

Da findest du Tips zum Systemeinbau und auch viele Empfehlungen zu Systemen.

Den Plattenspieler nur wegen des Systems aufzugeben wäre doch schade.

Gruss, Jens


Bei der Vorschau hatte Frank schon geantwortet, ich lasse das trotzdem mal so stehen....
karlmurxx
Neuling
#10 erstellt: 29. Dez 2007, 14:27
Hallo an Alle,

eure Beiträge haben mir sehr geholfen. Dann habe ich mich noch durch einige Beiträge in diesem informativen Forum gelesen und habe dann ein neues System ( Ortofon OM10) bestellt.
@ Frank: Retipping des alten Systems wurde mir für 99 Euro angeboten. Vielleicht kannst Du mir noch erklären, was CDP ist.
Ja, durch Eure Anregungen und diesem Forum habe ich mich von einem Laien zu einem informierten User hochgelesen
@ Jens: Mit dem Verkäufer konnte ich mich einigen, er bezahlt das neue System.
Jetzt freue ich mich darauf, meine Platten wieder hören zu können.
Vielen Dank.

Grüße Klaus


[Beitrag von karlmurxx am 29. Dez 2007, 14:28 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Dez 2007, 14:34
Moin Klaus,

das ist doch fein!

CDP= CD- Player.


Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel Ortofon MC 200
HighEnderik am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  11 Beiträge
Ortofon MC 200
mikhita am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  7 Beiträge
Nadel tauschen bei einem Ortofon MC System?
oschwoin am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  9 Beiträge
Fragen und Informationen zu Ortofon MC 200
tobitobsen am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  15 Beiträge
Ortofon MC Nr.2
MikeDo am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  5 Beiträge
ortofon bronze mit falscher nadel
mossclassich am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  4 Beiträge
Ersatzsystem für Ortofon MC-10 Super
MC-Fan am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  32 Beiträge
thorens td319 + Ortofon x5-mc nadeltausch
JulianPacal am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  5 Beiträge
Ersatz für Ortofon MC 10 Super?
Michadeath am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  9 Beiträge
Ortofon NADEL
hörnixgut am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577