Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon NADEL

+A -A
Autor
Beitrag
hörnixgut
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2005, 16:34
Hallo Leute,

habe nun seit ca. 3 Monaten einen pro-ject Debut III mit Ortofon OM5.
Überlege mir gerade die Nadel auszuwechseln, um noch mehr Genuß für die "Lauscher" zu bekommen.

1.) Stimmt das, das man nur die Nadel abziehen muß und die andere drauf schiebt... Ich freue mich über nähere Erklärungen...

2.) Empfohlen wurde mir mind. OM30, um einen Unterschied zu hören. Ist das wirklich so? oder ist ein OM40 besser. Frage deshalb, da OM40 offiziel nicht mehr auf der orotfon-page steht. Der Preisunterschied zwischen OM30 und OM40 beträgt im Internet ca. 30 EUR.... und seltsamerweise wird das OM40 auch im Internet angeboten....

Dank Euch für die Hilfe und "Aufklärung"

Viele Grüße

Axel der Hörnixgut
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 09. Mai 2005, 19:15
Hallo!
Laut Ortofon sind die Systemkörper der OM Serien alle identisch das mit der OM30 Nadel klappt alsowirklich.:) Über das OM 40 kan ich dir nichts Schreiben ich habe das System bisher noch nicht Gehört.
MFG Günter


[Beitrag von Hörbert am 09. Mai 2005, 19:16 bearbeitet]
Albus
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2005, 07:39
Morgen,

kurz und gut, zu den originalen Nadeleinschüben, wechselseitig austauschbar auf den Systemkörpern: Gegenüber einem OM 5 wird bereits ein OM 10 eine merkliche Besserung bewirken, ein OM 20 wird deutlich ausgewogener und prägnanter funktionieren, ein OM 30 ist dann (Bezug Projekt Debut III mit OM 5) bereits ein anderes, höheres Klangfeldniveau. Ein OM 40 ist nach meinem Urteil ein Fall von Oversized, falsche Dimension, die Nadel Fritz Gyger ist derartig scharf, die erfordert sorgfältigste Einrichtung und Führung durch den Tonarm (die hier nicht mehr gegeben ist, meine Ansicht). Der Volldiamant des OM 30 Nadeleinschubes, mit FineLine-Schliff, ist ein absolut hochwertiges Produkt.

Hier der Replacement Stylus des OM 40: http://www.ortofon.com/html/profile.asp

Für mittlere Ansprüche dient gut ein originaler OM 10- oder ein OM 20-Einschub, für hohe Ansprüche (bei passender Gerätekombination) ist ein originaler Einschub OM 30 das Maximum. Zwischen OM 10 und 20 möge die Ökonomie entscheiden. Einen Nachbau-Einschub kaufte ich nicht.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon OM40: Wann neue Nadel?
bosstone am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde/andere Nadel möglich?
Motorpsycho am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  11 Beiträge
Ortofon aber welche Nadel
JayZuFu am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  18 Beiträge
passt die ortofon 2m nadel auf das broncesystem
mossclass am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  12 Beiträge
Project Debut III Nadel kratzt
Effing am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  5 Beiträge
Ortofon Concorde Pro - welche Nadel für Klassik?
Helge_W am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  10 Beiträge
Ortofon ORIGINAL Nadel bei Ebay
Squrl am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  13 Beiträge
Ortofon Alpha Nadel ersetzen
powermoarc am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  9 Beiträge
Nadel für Ortofon VMS20 und VMS30
Marsilio am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  2 Beiträge
Nagaoka mp-300 vs. Ortofon super om40
hifi*7373* am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.101