Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Noch ne Kaufberatung. - Plattenspieler bis 100 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
xlupex
Inventar
#1 erstellt: 15. Jan 2008, 20:43
Hi!
Bis vor 2 Jahren hatte ich einen schön umgenetteten Thorens TD-160 mit AT-System (AT95?).
Ich war mit dem Spieler eigentlich sehr zufrieden, habe mich aber damals trotzdem von ihm getrennt.
Jetzt hätte ich gerne wieder einen, allerdings wirklich nur zum mal nebenbei hören.
Mein Büdjeh ist auch sehr eingeschränkt und liegt bei 100 Euro.

Jetzt die Frage: Was tun damit?
In unserer Zeitung stand heute ein TD-160 für 120 Euro. Wenn der aber richtig alt ist und überholt werden muss, kommt da ja nochmal etwas drauf.
Andererseits steht gerade ein Project Debut in der Audio, 1Jahr alt für 100 Euro. Auch sehr hübsch das Teil - ist es klanglich dem TD ebenbürtig?
(Den genannten Debüt kann ich eh nicht nehmen, da er in Berlin steht und nur abgeholt werden kann...)

Was meint ihr?
Soulific
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jan 2008, 09:31
Hallo,

der Debut ist dem Thorens TD-160 nicht ebenbürtig. Aber er ist neuer und du schreibst ja schon selbst welche Vorteiel das mit sich bringen kann. Schau dir den TD-160 aus der Kleinanzeige doch mal an. Wenn er gut in Schuß ist nimm ihn und vielleicht kannst du ja noch ein wenig handeln. Das schlimmste was passieren kann ist doch, dass der Verkäufer ihn dir für 100 Euro nicht geben will und 120 Euro wären für einen anständig erhaltenen Thorens nicht zu viel.

Lieben Gruß,
Sebastian
wastelqastel
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2008, 19:10
Hallo

der Debut ist dem Thorens TD-160 nicht ebenbürtig

Vorsicht
Erstmal klären welcher Arm am Thorens dran ist
Ist es ein TP 16
Ist der Preis OK aber nicht günstig
Ist es ein TP 11 Mk. II
Ist er GÜNSTIG grüsse Peter
xlupex
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2008, 19:47
... ich sehe schon - ich hätte den 160 damals nicht abgeben sollen...
Soulific
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2008, 09:07
Nein, hättest du nicht.

Aber davon gibt es doch noch genug. Die Wiederbeschaffung wird also nicht all zu schwer werden. Einen TD-160 mit TP-11 habe ich noch nie gesehen würde ich aber auch nicht nehmen.

Lieben Gruß,
Sebastian
xlupex
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2008, 13:49
Ich hatte einen mit TP-11...
Isophoner
Neuling
#7 erstellt: 17. Jan 2008, 13:55
Da es hier um eine Preisklasse geht:

Ist ein Akai AP 005 technisch und klanglich "kaufbar" ? Mir gefällt an dem Geraät die Optik, bin mir aber hinsichtlich der Technik nicht ganz klar.
Soulific
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2008, 14:40
Den Akai kann man bestimmt kaufen. Sowohl Riemen als auch Ersatznadeln für den originalen Tonabnehmer (Audio Technica ATS 10/ ATS 11/ ATS 12) bekommst du noch. Bedenke aber, dass dich das nochmal rund 40€ kosten wird. Der Akai sollte übrigens deutlich unter 100€ bleiben. Im guten funktionstüchtigen Zustand würde ich sagen nicht mehr als 60€. Wenn es ein Händler ist vielleicht auch etwas mehr wegen der Garantie und eventuellem Service.
Der direkt getriebene große Bruder AP-006 darf auch 100€ ohne Hippness-Zuschlag kosten.
Schick ist er auf jeden Fall wunder darf man sich vom Klang nicht erwarten. Ist ein solides Mittelklase Gerät aus der zweiten Hälfte der 70er Jahre. Er zählt also schon mehr als 30 Lenze. Wenn da etwas kaputt geht ist Ersatz nicht einfach zu beschaffen.

Lieben Gruß,
Sebastian
wastelqastel
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2008, 18:12
Hallo
AKAI kann man nur Empfehlen
Solide Dreher mit sehr gutem Klang

Ist ein Akai AP 005 technisch und klanglich "kaufbar" ?

Wie ist der Kurs ?
Grüsse Peter
xlupex
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2008, 18:34
Hmm, ich habe mal bei Ibey geschaut was so in meiner Umgebung verschleudert wird.
Ich linke es einfach mal auf, vielleicht hat ja der ein oder andere Interessierte mal Lust den Daumen rauf oder runter zu halten

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Oh, das wars schon mal mit "Nähe"...
Und bei den Thorensen bin ich mir natürlich nicht sicher mit "verschleudern".

Grüsse
Ralf
wastelqastel
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2008, 18:44

Einen TD-160 mit TP-11 habe ich noch nie gesehen würde ich aber auch nicht nehmen.

Warum nicht

Grüsse Peter
Soulific
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jan 2008, 18:53
Hallo,

bei Ebay bekommst du die beiden Thorense nicht für 100€. Für den TD-318 sind 150-200€ realistisch und ein TD-160 geht ab 120€ aufwärts weg. Versuchen kannst du es trotzdem. Der aufgeführte Dual und der CEC sind nix gescheites. Von solchen Plastikkisten solltest du generell die Finger von lassen.
Schau auch mal in den audio-markt.de und bei highendmarkt.de vorbei. Ab und zu taucht da mal was günstiges auf. Ansonsten mal kijiji.de und quoka.de nach Kleinanzeigen durchforsten.

Lieben Gruß,
Sebastian
Soulific
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jan 2008, 19:09

wastelqastel schrieb:

Einen TD-160 mit TP-11 habe ich noch nie gesehen würde ich aber auch nicht nehmen.

Warum nicht

Grüsse Peter


Der TD-160 ist meiner Meinung nach mit dem TP-16 MK I und MK IV schon unterfordert da habe ich dann keine Lust mehr auf das schlecht einzustellende Antiskating und Gegengewicht. Um dem großen Tumult gleich entgegen zu wirken: der TP-16 ist KEIN schlechter Tonarm, aber es gibt weitaus bessere (z.B. TP-90).

Lieben Gruß,
Sebastian
wastelqastel
Inventar
#14 erstellt: 17. Jan 2008, 19:53

da habe ich dann keine Lust mehr auf das schlecht einzustellende Antiskating und Gegengewicht

Hallo Wenn du die von die Kopierten Zitate anschaust DER TP 11 war angesprochen
Da schriebst du würde ich nicht nehmen
Das ist ein TOPP ARM
Da hast du wohl etwas verwechselt(ps:ist mir auch schon passiert )
Grüsse Peter


[Beitrag von wastelqastel am 17. Jan 2008, 19:54 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jan 2008, 11:36
Hallo,

ich hab tatsächlich den TP-11 und den TP 11 MK2 verwechselt. Den TP 11 kenne ich nicht. Dessen Masse ist schon mal höher, was ihm zum Vorteil gereichen könnte. Ebenso die Tatsache, dass das Tonarmrohr durchläuft. Andererseits sieht die Antiskating und Gegengewichtssektion genau so friemelig aus. Ich bin ein ausgesprochener Tonabnehmerwechsler und hab es dort gerne robust, präzise und gut zugänglich.
Wie gesagt ich kenn den Arm nicht und somit ist es gut mögich, dass er ganz gut ist und mit dem richtigen Tonabnehmer gepaart schön Musik macht. Mein Traumarm wird er sicher nicht und ein wirklicher Topp Arm sieht dann mit Verlaub schon anders aus. Ein Topp Plattenspieler allerdings auch. Leider kostet das dann aber auch gleich wieder mehr des schwerverdienten Geldes. Hach, dieses Hobby ist ein Kreuz.

Lieben Gruß,
Sebastian
TomSawyer
Stammgast
#16 erstellt: 18. Jan 2008, 11:51
Hallo


Soulific schrieb:
Hallo,
Dessen Masse ist schon mal höher, was ihm zum Vorteil gereichen könnte.

Sehe ich das richtig, dass Diener Ansicht nach Tonarme mit höherer eff. Masse anderen mit niedriger Masse vorzuziehen sind?

Wenn ja, warum?
Bin neugierig

LG

Babak
Soulific
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2008, 13:58
Nein, nicht prinzipiell. Die Diskussion will ich hier auch nicht lostreten. Ich betreibe etwa zu meiner vollen Zufriedenheit einen Grace 707 mit Supex Tonabnehmer auf einem TD-125 II, der ist nicht gerade schwer. Die meisten der von mir bevorzugten Tonabnehmer kommen allerdings mit mittelschweren bis schweren Tonarmen besser klar bzw. umgekehrt. Wie bereits geschrieben ich wechsle gern. Vom TP-11 und TP-16 bin ich eh nicht wirklich begeistert, obwohl es um Himmels Willen kein schlechter Arm ist. Da kommt für mich ein leichtes Exemplar dieser Familie trotzdem nicht wirklich in Frage, wenn es denn auch besser geht. Mögen andere Leute damit glücklich werden. Ein passender Tonabnehmer findet sich schon und Musik kommt da bestimmt auch raus und nicht nur Geräusche.

Lieben Gruß,
Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Plattenspieler bis 100,-
kirbyjoe am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  10 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Gebraucht bis 100?
Xaver-Kun am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  46 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis 500 euro
paulloco am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  10 Beiträge
Plattenspieler bis 100?
ralle16 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  17 Beiträge
Guter Plattenspieler bis ca.100 Euro
pioneer06128 am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  23 Beiträge
Plattenspieler bis ca. 100-250 Euro
yeezy124 am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  19 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Dr._Droom am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler bis ca. 400 Euro ohne System
DeluxeReverb am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  22 Beiträge
Plattenspieler bis 100?
ashrai am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  24 Beiträge
Kaufberatung für gebrauchten Plattenspieler
termatis am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedthehawk86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.030
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.686