Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PS 38 wie neu, aber....................

+A -A
Autor
Beitrag
doc_barni
Inventar
#1 erstellt: 18. Jan 2008, 21:14
Hallo Leute ,

habe heute einen feinen PS 38 bekommen, sieht aus wie neu, mit originalem system...

leider hat er die bekannten gleichlaufprobleme, d.h. der gleichlauf lässt sich kaum einstellen.

vielleicht haben die potis auch deshalb patina angesetzt, weil der dreher kaum gelaufen hat.....

dieses problem wurde hier bereits angesprochen, von "das pitchpoti einige dutzedmal hin und herbewegen, ihm von unten mit ballistol ( ob wd 40 auch geht...??? ) zuleibezurücken, bis zu neue potis einbauen...."

werde mit dem einfachsten beginnen und berichten...vielleicht hat ja noch jemand eine idee oder einen vorschlag, alles willkommen.

grüsse vom

doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 18. Jan 2008, 21:17 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2008, 22:00
Hi,

hab den gleichen Dreher (mit dem gleichen Symptomen).

Steht schon ne Weile hier und hab mich (nach dem Prioritäten System) noch nicht drum kümmern können...

Vielleicht gibt das ein Joint Venture.
doc_barni
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2008, 22:06
hallo klaus,

na klar, das machen wir,......

übrigens läuft er jetzt erstmal, im moment geht es und der klang ist top...........

liebe grüsse vom

doc_barni
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2008, 13:39
Moin,

bitte, bitte kein Ballistiol und schon gar kein WD-40. Sowohl das eine als auch das andere hinterläßt fettende Rückstände, die auf Staub und andere Schwebeteilchen offenbar eine recht anziehende Wirkung haben.

Ich empfehle ausdrücklich "Tunerspray" von z.B. Kontaktchemie oder Teslanol SP Elektronikreiniger - in schweren Fällen muß Teslanol T6 Oszillin 'ran. Oszillin hat eine - für mich etwas zweifelhafte - konservierend/fettende Wirkung, ist also auch nicht 100%ig rückstandfrei.

Zu behandeln sind alle Potis, auch die internen auf der Steuerplatine.

Viel Glück, Brent
doc_barni
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2008, 22:17
hallo,

der ps-38 läuft gut, das einfachste hat hier gereicht,.....das pitchpoti "dutzende male" hin- und herbewegen. jetzt lässt er sich auch wieder ganz fein regulieren.

hoffentlich bleibt es auch so....

liebe grüsse vom

doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 27. Jan 2008, 09:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hitachi PS-38 - Geräusche Tellerlager
Archivo am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  3 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Hitachi PS 38
wattwollt am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  18 Beiträge
Hitachi PS-38, neues System und Preamp?
*DomBoss* am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  18 Beiträge
Cinchkabel am Hitachi PS-38 ersetzen
r0bb am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  9 Beiträge
Hitachi PS-38 - Tonarmlift bleibt nicht oben
bluegrass am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  11 Beiträge
Fehlersuche / Kaufberatung Tonabnehmer am Hitachi PS-38
Köter am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  37 Beiträge
PS alt/neu? Support, Ersatzteile und Gebrauchswert
wuwak am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  9 Beiträge
Plattenspieler ähnlich Hitachi PS-38?
knucklehead23 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  6 Beiträge
Hitachi PS-38 mit Lagergeräuschen
Archivo am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  3 Beiträge
Hitachi PS-38 dreht nicht
Daniel_NRW89 am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedIlikebigboost_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.791