Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 617 Q Tonabnehmer/System (?) defekt

+A -A
Autor
Beitrag
MondoMondo
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2008, 14:31
Hallo erstmal!
Ich bin ganz neu hier und habe auch nicht wirklich viel Ahnung von Plattenspielern, bin aber sehr begeistert von den vielen kompetenten Beiträgen, und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Dank der ausführlichen Dual Kaufberatung von DrNice habe ich mir bei ebay einen Dual CS 617 Q mit ULM Tonarm ersteigert. Beschrieben war er als "funktioniert einwandfrei", nur leider kam ne böse Überraschung, als ich das Paket heute geöffnet habe. Der Tonabnehmer flog frei in dem Paket umher. Nachdem ich versucht habe diesen wieder an den Tonarm anzubringen (laut Bedienungsanleitung muss man dafür den Tonarmgriff nach hinten bewegen), fiel mir auf, dass zwei kleine Plastikteile abgebrochen sind, die eigentlich in das bewegbare System des Tonarmgriffs greifen sollten. Leider bin ich kein Fachmann, und weiß nicht, ob ich die richtigen Begriffe verwende. Das Teil, das defekt ist, ist das, an dem die vier Kabel (blau,weiß,rot,grün) festgeschweißt sind, also nicht das Teil, auf dem Ortofon TKS55 E steht (dort kann man die vier Kabel abnehmen).
Gibt es für das defekte Teil noch Ersatzteile? Wenn ja, wo kann ich die bekommen?
Danke schon mal im Voraus.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2008, 16:36
Hallo MondoMondo ... und Willkommen im Forum !

Was ich nicht so ganz verstanden habe :

Bekommst Du den Nadelhalter :
http://cgi.ebay.de/O....l1247QQcmdZViewItem

am System befestigt ?

An den 4 farbigen Leitungsenden sind die Stecker angelötet. Sind davon 2 ab ?

Ein Bild könnte ggf. weiterhelfen.

Gruß
pet2
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2008, 17:13
Hallo,

das kommt leider bei diesen fragilen Haltenasen häufiger vor.
Bevor ich jetzt ein Zusammenfassung der Workarounds verfasse, verlinke ich einfach mal einen Beitrag im Dual-Board:

http://www.dual-board.de/thread.php?threadid=12152

Um Bilder zu sehen, mußt Du Dich allerdings dort anmelden.

Gruß

pet
MondoMondo
Neuling
#4 erstellt: 01. Feb 2008, 18:05
Danke für die schnellen Antworten. Den Thread im Dual-Board hatte ich auch schon gelesen. Ich war gerade bei nem Hifi-Laden, da hat mir der Techniker den Systemhalter mit nem Superkleber angeklebt, ich hoffe mal, dass das hält. Ich war insgesamt in drei Hifi-Laden, diese Systemhalter kann man neu wohl nicht mehr kaufen. Hab jetzt aber noch andere Probleme, der Tonarm geht irgendwie immer nach außen, aber da schau ich mal, ob ich mich in nem anderen Thread schlau machen kann.
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 01. Feb 2008, 19:02
Aha - also handelt es sich vermutlich um ein defektes Headshell ?

Hast Du die Aufliegekraft und das Antiskating korrekt eingestellt ? ( beides auf ca. 1,5 bis 2 )

Gruß
MondoMondo
Neuling
#6 erstellt: 01. Feb 2008, 23:48
Nein, das Headshell war heil, aber die Haltevorrichtung, auf der das System angebracht ist (also die Verbingung des Systems mit dem Headshell), ist defekt; wie Pet es so schön ausgedrückt hat: "fragile Haltenasen".
Die Aufliegekraft und das Antiskating habe ich jetzt auch korrekt eingestellt (Danke arminius). Prinzipiell läuft das Ding jetzt auch, allerdings produziert der Plattenspieler ein fürchterliches Kratzen, klingt irgendwie übersteuert. Ich habe an meinem Verstärker (etwas älterer Jahrgang, Sony F261R) auch einen Phonoeingang, an den ich den Plattenspieler angesteckt habe. Testweise hatte ich ihn zwischenzeitlich mal mit dem Tunereingang verbunden, da war es das gleiche nur in leise.
Kann das Kratzgeräusch daran liegen, dass das System durch das Ankleben vielleicht nicht ganz fest an dem Headshell anliegt? Oder muss ich davon ausgehen, dass die Nadel einfach veraltet bzw. defekt ist?
Ich werd glaub ich morgen nochmal bei dem Hifiladen vorbeischauen, der Herr da war echt freundlich und wirkte auch kompetent (soweit ich als Laie das beurteilen kann...). Zumindest hat er mir für das Ankleben keine Kosten in Rechnung gestellt. Danke nochmal an alle für die nette Hilfe.
3rd_Ear
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2008, 00:04
Vielleicht ist die Nadelspitze beim Herumpoltern im Paket abgebrochen. Das kann ganz schön kratzig klingen. Eine neue Nadel bringt dann schnelle Abhilfe. Soweit ich weiss, passt auch die "DN145E" auf Deinen Tonabnehmer. Siehe auch diesen Thread im Dual-Forum zum ULM55. Die DN145E gibt es noch als Dual-Original beim Restposten-Händler Pollin.

Die Service-Anleitung zum 607 und 617Q kennst Du bestimmt schon?!


[Beitrag von 3rd_Ear am 02. Feb 2008, 00:09 bearbeitet]
pet2
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2008, 10:49
Hallo,

warum die DN 145?
Die DN 152E ist hochwertiger und paßt .
Ansonsten würde ich nmochmal die Anschlüße am Headshell überprüfen, vielleicht gibt es durch diese Aktion nicht überall den nötigen Kontakt.

Gruß

pet
3rd_Ear
Inventar
#9 erstellt: 02. Feb 2008, 19:24

pet2 schrieb:
Hallo,

warum die DN 145?
Die DN 152E ist hochwertiger und paßt :?


Weil ich die auf die Scnelle nicht gesehen hab. Tschuldigung!
MondoMondo
Neuling
#10 erstellt: 02. Feb 2008, 21:02
Alles klar, ich habs endlich hingekriegt, es war doch nicht die Nadel. Das Kratzen lag daran, dass das Gewicht des Tonarms nicht richtig eingestellt war, und daran, dass ich das Erdungskabel nicht vernünftig angebracht hatte.

Der Sound ist schonmal deutlich besser als bei meinem alten Plattenspieler, das war aber auch echt ein Schrottding. Ich frage mich jetzt aber, wie das wohl mit ner neuen Nadel klingen würde. Bringt da der Einsatz einer neuen viel? Natürlich wisst ihr nicht, wie mein Plattenspieler momentan klingt, aber ich vermute mal, dass die Nadel in meinem Plattenspieler recht alt ist. Der Nadelhalter und das System haben kleine Rostflecken. Wie oft sollte man eine Nadel denn so wechseln? Wieviel Geld sollte man vernünftigerweise ausgeben? Für mich muss es nicht so die Topqualität sein, bzw lässt mein Geldbeutel keine allzu großen Ausgaben zu. Die 152 e vom Händler Pollin kostet inkl. Porto um die 15 euro und wird als "Original Dual" deklariert. Ist das eine halbwegs gute Nadel bzw ein gutes Preisleistungsverhältnis? Meine jetzige Nadel ist von Ortofon, dn 155 e.

Je mehr ich mich mit Plattenspielern beschäfige, desto mehr merke ich, wie wenig ich weiß, bzw wieviel es zu erfahren gibt. Ich hätte mir das alles unkomplizierter vorgestellt. Allerdings hat das auch was sehr sympatisches, dass man da noch selber eingreifen kann. Wenn mein DVD-Player nicht mehr will, dann weiß ich, dass ich nen neuen brauche. Ich hoffe mal, dass es der Dual schön lange macht.
3rd_Ear
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2008, 22:29

MondoMondo schrieb:
D Ist das eine halbwegs gute Nadel bzw ein gutes Preisleistungsverhältnis?


Ja.

Hast Du Deine alte Nadel schon mal vorsichtig mit Mr-Proper-Zauberschwamm gereinigt? - Wenn nicht: Das bringt wirklich was: Erst danach läßt sich beurteilen, ob eine alte Nadel noch brauchbar ist.


[Beitrag von 3rd_Ear am 02. Feb 2008, 22:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 617 Q Ulm
maddais am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  60 Beiträge
Dual CS 617 Q
J.Bond am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  3 Beiträge
Dual CS 617 Q - Neue Nadel? Bedienanleitung?
baby_face am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  5 Beiträge
Dual CS 617 Q oder Technics SL Q2??
Schwarzwald am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  4 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel für Dual cs 610 Q
-Ogden- am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  9 Beiträge
Dual CS 620 Q Welcher Tonabnehmer?
Knolli am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für DUAL CS 741 Q
rhb2003 am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  5 Beiträge
System für Dual CS 741 Q
u._vogel am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  9 Beiträge
Dual CS 630 Q defekt?
Arcturus am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Plattenteller 741Q auf 617 Q
maddais am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 105 )
  • Neuestes MitgliedLilkiara
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.716