Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alter Thorens TD 160 S MK V vs. Neuer Thorens TD 350

+A -A
Autor
Beitrag
Nobbi56
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jun 2008, 11:16
Hallo Leute,

ich höre meine Platten über einen von Ingo Hansen getunten Thorens TD 160 S MK V = Phonosophie No 2. Er ist ausgestattet mit dem Tonarm TP 90 und einem Ortofon Chiave MM-System.

Nun möchte ich mich klanglich verbessern. Vor allem mehr Auflösung und mehr Räumlichkeit.
Ich denke an die Anschaffung eines neuen Thorens-Modells TD 350 nach. Der Preis liegt in Euro in etwa bei dem, was damals der Phonosophie in DM gekostet hat.

Wäre dieser Wechsel überhaupt eine wesentliche Klangverbesserung?
Kann ich vielleicht mit einem anderem TA den Klang wesentlich steigern?

Ich freue mich auf viele Antworten

Nobbi
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2008, 12:15
Hallo Norbert.

Das klanglich entscheidenste Merkmal setzt immer noch der TA!

Du hast ein wirklich gutes Gerät. Spare Dir die Kohle und investiere sie lieber in neue TA.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist auch die Frage, in welcher Konfiguration der TD 350 daherkommt. Welcher Arm ist verbaut (TP 250)?
Du wirst sicherlich nicht DEN klanglichen Quantensprung vollziehen, nur weil du auf einen TD 350 wechselst.
Die alles und entscheidene Komponente ist und bleibt der Tonabnehmer.

Der TP 90 hat eine eff. Masse von 17gr.
Als Tonabnehmer würde ich Dir diesen TA empfehlen. Es ist ein Audio Technica AT33 PTG, welches auch Tonarmresoanztechnisch zu dem TP 90 passen würde (10Hz).
Bei dem TA handelt es sich um Restbestände, die demnächst sicherlich weg sein werden. Der TA kostete in Deutschland beim Erscheinen im Jahr 2000 sage und schreibe 2350 DM (!!)
Ich kann Dir auch noch einen Test senden, wenn Du möchtest.
PM mit Deiner Email reicht!

Übrigens kannst Du mal die SuFu benutzen, dort bekommst Du Feedback über den TA, der in höchsten Tönen gelobt wird!

Da Du ja auch ein Wechselheadshell hast, kannst Du ferner überlegen, ob Du nicht ab und an den TA wechselst. Dies machen recht viele Analogies.

Aber vom Grundsatz her empfehle ich Dir, behalte Deinen Dreher und schraube Dir lieber richtig geile TA drunter, hast Du mehr von!


stbeer
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Jun 2008, 12:17
Nobbi,
ich glaube kaum, dass Dich der TD350 klanglich nach vorne bringt. Ich wuerde primaer mal an einen neuen Tonabnehmer denken ...

Gruss Stefan
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2008, 16:26
Hallo
Ich schlisse mich den beiden anderen an
Dein TD 160 S MK V wird im direkten vergleich BESTIMMT nicht schlechter abschneiden wie der Neue der "NUR" einen Regaarm drauf hat
Ich schreibe "NUR" weil das Laufwerk für das Geld schon einen besseren Arm verdient hätte
Nimm die 2000 Euro und kaufe dir da lieber was anderes für
Grüsse Peter
Soulific
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jun 2008, 17:02
Jawohl, ein Audio Technica AT33 PTG passt wie die Faust aufs Auge. Ich habe meinen P2 zwar gerade (mit Chiave) verkauft aber das AT ist wunderbar am TP-90. Das AT hab ich auch behalten. Ist ohne Einschränkung zu empfehlen.

Lieben Gruß,
Sebastian
violette
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jun 2008, 18:16
Hallo nobi

"Nun möchte ich mich klanglich verbessern. Vor allem mehr Auflösung und mehr Räumlichkeit."


Ein einfach bewährt Mittel und es zu erreichen bei dieser Geräte:

Lager+Achse polieren + JB N° 1

Mfg
joel
stbeer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jun 2008, 22:40
Nobbi,
also nochmal: Ich glaube kaum, dass Du mit einem neuen Plattenspieler mehr "rausholst" (hinsichtlich Raeumlichkeit und Aufloesung).
Dein TD160S MK5 hat mbMn alle guten Voraussetzungen, was ein anstaendiges Laufwerk fuer eine gute Wiedergabe braucht: 10mm Tellerachse mit Widia-Lager, Aluminiumpulley mit Flachriemen etc. ... und auch den Tonarm finde ich konstruktiv sehr gut gelungen: Er ist m.E. sehr viel besser als sein Ruf! Ich selbst fahre einen TD2001 seit 1992 (er ist 15 Jahre in Betrieb!) ohne irgendein Problem gehabt zu haben; er befindet sich im Originalzustand wie gekauft!
Wenn Du Dich wirklich "weiter entwickeln" willst, kaufe Dir fuer teures Geld einen TD350 mit Plastikpulley, dessen Rundriemen als "Aussenlaeufer" mit Sicherheit mehr Dreck auf Riemen und Laufflaechen "sehen" wird.

Der Reihenfolge nach:
- Lege Dir einen neuen Tonabnehmer zu, zumal das CHIAVE nach vielleicht 10 Lebensjahren bereits "abgenudelt" ist bzw. seine Lebensdauer erreicht hat. Ich denke, davon koenntest Du schon mal daraus den groessten klanglichen Nutzen ziehen!
- Probiere doch mal externe Phonovorverstaerker! Vielleicht leiht sie Dir ein Fachhaendler in Deiner Naehe aus.
- Experimentiere mit unterschiedlichen Kabeln (Laenge, Typ). Diese muessen nicht teuer sein!
- Hole Dir Joel's Wundermittel; ich habe sie bislang noch nicht probiert, da kein Bedarf ...

Gute Nacht, Stefan
Nobbi56
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jun 2008, 10:48
@Alle
Vielen Dank, Eure Antworten haben mir sehr geholfen! Ich werde meinen "Phonosophie No 2" behalten und mir wohl das "AT33PTG" bestellen. Habe bislang zwar noch nie davon gehört, aber Eure Aussagen sind ja sehr eindeutig.

Der TA scheint ja etwas umständlich zu bekommen zu sein, ist hier jemand aus Hamburg, der mir telefonische Unterstützung leisten kann? Und evtl. später praktische Unterstützung beim Einbau?

@Violette
Was ist JB No 1? Der Plattenspieler war gerade vor 6 Wochen bei I. Hansen zur Überarbeitung/Einstellung. Gelten deine Tipps trotzdem?

Viele Grüße aus Hamburg
Nobbi
Soulific
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jun 2008, 11:29
Hallo Nobbi,

ich wohne in Hamburg und helfe gern.

Lieben Gruß,
Sebastian
violette
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jun 2008, 11:33
Hallo Nobbi

"Gelten deine Tipps trotzdem "

Ja besonders bei " Phonosophie " Lager.
Schreibe mir einfach Daheim.

JB N° 1 is das Lageröl für poliert Messinglager bei MK V , VI , 318 , 320 , 2001 ...
Original ist sonst Titan Super.

Mfg
Joel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 160 S MK IV Tonarm??
MrLaptop am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  7 Beiträge
Thorens Td 160 MK 1, Stanton 500 S-Laute
highfreek am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  2 Beiträge
Thorens TD 160 B MK 2
Apple_II am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  22 Beiträge
Thorens TD 160 MK II
balance1220 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
Thorens TD 146 mk v -systemfrage
hkl am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  5 Beiträge
Thorens TD 160 Modifizieren
jogi-beer am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  62 Beiträge
Thorens TD 146 mk V
Exilzebra am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  4 Beiträge
Thorens TD 146 MK V
Phono-Ohren am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  36 Beiträge
Thorens TD 160 Kaufberatung
Jashi am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  10 Beiträge
TD 160 neuer Tonarm ?
schusee am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574