Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AMARI LP-100

+A -A
Autor
Beitrag
puma77
Stammgast
#1 erstellt: 18. Aug 2008, 01:00
Wer kennt den AMARI LP-100 bzw. kann mir eine kurze Einschätzung geben?
AMARI LP-100
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 18. Aug 2008, 05:58
Hallo!

Ich habe dein Thread nach "Analogtechnik" verschoben, hier kennen sich die Leute besser mit Plattenspieler aus.
Den Plattenspieler kenne ich übrigens nicht, schaut aber auf jeden Fall sehr schön aus und bin auch gespannt was die Experten dazu sagen.

Schöne Grüsse
Anton
Soulific
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2008, 07:39
GUten Tag Herr Puma,

ein kurzes 'Hallo' und ein Name wäre beim posten doch drinnen, oder?

Ich glaube der Amari wird in Deutschland (noch) nicht vertrieben. Hübsch ist er in jedem Fall. Wenn man sich die Webseite so durchliest kann man nichts finden, was darauf hin deutet, dass hier das Rad neu erfunden wurde, was nicht heissen muss, dass das Gerät nichts taugt. Als Preis konnte ich bis jetzt nur 1990USD finden. Der bezieht sich auf das Laufwerk ohne Arm und ohne Motorsteuerung. Keine Ahnung, ob der noch gültig ist.
Würde mich freuen, wenn du hier noch mehr zu dem Plattenspieler posten könntest sobald du weitere Informationen hast. Schönes Gerät.

Lieben Gruß,
Sebastian
puma77
Stammgast
#4 erstellt: 18. Aug 2008, 19:07
Besten Dank schonmal für die Einschätzung. Die Website wirkte auf mich, als Laie, recht ansprechend und gut sortiert. Vielleicht kann ja noch jemand eine Einschätzung geben, ob das Gerät technisch überhaupt was taugt


[Beitrag von puma77 am 18. Aug 2008, 19:14 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2008, 19:47
Hallo
Der schaut sehr gut aus wenn jemand etwas weiss
Ich will es auch wissen
Grüsse Peter


[Beitrag von wastelqastel am 18. Aug 2008, 19:49 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#6 erstellt: 19. Aug 2008, 07:17
Hallo,

ich bin mal ein bisschen surfen gewesen, um zu gucken, was es mit diesen Amari Laufwerken so auf sich hat.
Bei Vinyl Engine hab ich herausgefunden, dass die Plattenspieler wohl im Moment nur direkt aus Hongkong zu beziehen sind und das der größere LP-300 so um die 2960US$ ohne Tonarm und der Versand etwa 250US$. In Sachen Service ist so ein eigen Import immer so eine Sache. Der LP-300 kommt zu dem Preis auch als reines Laufwerk und anscheinend kann das Laufwerk einiges. Die bei Vinyl Engine pflanzen jedenfalls munter und begeistert u.a. sehr hochwertige SME Arme auf das Deck.

Dann ging es weiter zum Analog-Forum. 2007 stand Amari wohl auf der IFA und das Design sah noch nach einem Clearaudio Plagiat aus. Kann doch gar nicht sein, wo das Ding doch aus dem fernen China kommt. Jedenfalls gab es damals wohl einen Dänischen Distributor. Der wollte 940€ für einen nackten LP-100, 1070€ mit einem Rega RB-250 und 1900€ für einen LP-100 mit Origin Live Silver.
Im Moment scheint der Hersteller allerdings Probleme mit Patentklagen von Clearaudio, Philips und First Audio, was einen Vertrieb in Europa schwierig machen dürfte. Direkt in Hongkong bestellen geht aber dennoch. Wenn jemand so mutig ist das zu tun würden mich die Preise auch sehr interessieren.

Ich bin gespannt.

Lieben Gruß,
Sebastian
Yorck
Gesperrt
#7 erstellt: 19. Aug 2008, 11:08
Der Cognac Dreher da oben ist überteuert, bleib besser bei echter handfester Spitzen-Technik statt zu so einem High End Spökes überzugehen:

Ich wüßte nicht in welcher Art es so eine Phono-Kachel mit einem DUAL 701
aufnehmen könnte.

http://cgi.ebay.de/D..._trksid=p3286.c0.m14

Nimm besser den DUAL 701 samt Ortofon M20E, das spielt zusammen besser als der teuerste High End Dreher von heute mit dem teuersten KOETSU System. Alles nur Einbildung. Wer nachmisst ist enttäuscht ob der tatsächlich gebotenen Performance.

Es ist bewiesen, dass nichts besser sein kann als der DUAL 701.
http://dual.pytalhost.eu/701t/

Wie man sieht ist der 701 besser als die beste Messschallplatte.

Mehr geht nicht.

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 19. Aug 2008, 11:21 bearbeitet]
Soulific
Stammgast
#8 erstellt: 19. Aug 2008, 11:17
Ich hab schon einen guten Plattenspieler. Jetzt will ich einen chicen.

Hier bitte nur was zu Amari Plattenspielern posten. Dual, PE, Lenco, Technics, Thorens etc. haben woanders genug Platz.

Lieben Gruß,
Sebastian
Yorck
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Aug 2008, 11:26
http://de.youtube.com/watch?v=9dvECkANC58

Hier ist der Amari LP100 in Aktion.

Ich finde den wie Colani Design...nicht mein Fall.

"for the serious audiophile" aha

Nix 1.900,- Teuro
(Was auch schon massiv zu viel wäre, wer soll das zahlen, was bekommt man dafür an Spitzentechnologie??)

Nee, ungeheure $39.800,00 kostet das Teil + VAT+Postage!
Ungeheuer lächerlich. Richtet sich nur an Ölscheichs oder
Schwarzmeer-Oligarchen

Hier ist noch ein Film über Amari:
http://www.avbuzz.com/audio-video/200801/ta/0.htm

Und hier deren Webseite:
mein Gott welche Preise!

Der LP200 kostet gar 52.000 Dollar--fein!

Dafür kaufen sich Leute einen neuen Audi A6 !

http://www.amari-acoustics.com/

Sehr gut, ab sofort kostet der Dual 701 deshalb 100.000 Euro, da weiß man was man hat!!

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 19. Aug 2008, 13:35 bearbeitet]
torbi
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2008, 13:29
Hm.... aussehen tut der ja gut, muss mal sagen. Mein Fall ist es auf jeden Fall, passt gut zu meinem Colani-Fernseher

Ob er den Preis wert ist - klar, wenn jemand die Kohle übrig hat, das Ding haben MUSS und sich dann daran erfreut, warum nicht? Problematisch ist halt nur, ob mal tatsächlich Plagiate unterstützen möchte, sollte das denn zutreffen.

Dass der wahrscheinlich nicht viel anders klingt als jeder andere gute Plattenspieler, sollte einem beim Hinblättern der Scheine aber bewusst sein.

Schick ist er auf jeden Fall.

Lg, Torbi
Soulific
Stammgast
#11 erstellt: 19. Aug 2008, 13:31
Hallo Dirk,

deine Info betreffend die Preise ist völlig falsch. Das hättest du aber auch rausbekommen können, wenn du den Thread hier gelesen hättest ohne gleich die High-End-Hassbrille auf zu setzen. Vielleicht verwechselst du auch irgendwelche Wärungen. Im März 2008 kostete der LP-100 als Laufwerk ohne Arm in Dänemark rund 1100€ inkl. der 25% Luxussteuer. Bei uns sollte der Preis also etwa bei 1050€ liegen. Nochmal rechne ich das jetzt nicht vor.

Desweiteren sind in dem Video diverse Amari Laufwerke zu sehen. Einige von denen kann man übrigens nicht kaufen, da sie nie über den Prototypen Status hinaus gekommen sind.
Die von dir genannte Webseite ist die des ehemaligen Kanadischen Distributors. Der hat bereits aufgegeben. Wer Kontakt aufnehmen will muss das direkt mit dem Hersteller in Hongkong tun.

Und mir ist es ziemlich egal, ob jemandem das Gerät gefällt oder nicht. Das interessiert hier nicht und ist nicht Thema. Ich geh ja auch nicht in deinen PE 2020 Thread und poste alle drei Stunden, dass er mir nicht gefällt. Das würde ihn auch wirklich nicht bereichern, oder?

Lieben Gruß,
Sebastian
Yorck
Gesperrt
#12 erstellt: 19. Aug 2008, 13:46
Pfft egal wieviel---
das Teil hat keine Daseinsberechtigung, denn
es ist und bleibt Abzocke an Leuten die einen Phono Apfel technisch nicht von einer Phonobirne unterscheiden können.
Sonst würden alle 701 des Marktes längst in festen Händen von den
sog. Audiophilen sein dito PE2020, Elac 50H und Lenco L75-L76(S)

Schau mal die Amari-Preise hier
http://shopex.rebel-...ails.dwt&goodsid=578

Wie auch immer, der beste aktuelle High End Dreher hat nicht mehr zu kosten als ein 701 in Bestzustand und das auch nur wenn er die selbe Leistung bringt, messbare Abtast-Qualität ist die Preis- und Qualitätsreferenz.

Wenn nicht mehr geleistet wird als 1973 bei einem 701
darf es nicht mehr kosten

Sonst müssen wir von Kunst reden und nicht von techn. messbarem Nutzwert oder Klang. Kunst kann man aber nicht testen, also erübrigen sich sog. Plattenspielertest in der heutigen Jubelpresse, die ja die irrsinnigen Mondpreise seit den 80er Jahren hervorgeredet und gerechtfertigt hat.
Eine Seuche ist das.

Entweder--Oder, beides geht nicht.

Maschine oder Kunst.

Zeig mir einen neuen Consumer-Dreher der die Leistungen eines 701 übertrifft. Selbst wenn wir heute die 1000 DM, die ein Dual 701 damals gekostet hat hochrechnen auf aktuell vielleicht 2000 Euro...
kann ein Amari für 2000 Euro das gleiche wie ein DUAL 701
---NEE kann er nicht.
Ein Transrotor für 6000 auch nicht.
Ein Cleaudio für 50.000?? SHOW JA--Techn. Daten--keine Chance!


Genau deshalb hat heutiges High End keine Rechtfertigung solange nicht zu einem Preis von heute, sagen wir mal 2000 EURO, der Gegenwert gebracht wird, der 1973 für 1000 DM gebracht wurde.

So einfach ist das

beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 19. Aug 2008, 14:03 bearbeitet]
torbi
Inventar
#13 erstellt: 19. Aug 2008, 13:49
Dirk;

Mag ja sein, dass der 701 bessere Meßwerte hat. Aber der Amari lebt von der Optik, und deshalb: Why not?

Die Optik der alten Player ist nun mal nicht jedermanns Sache

Eigentlich sieht der doch ganz manierlich aus.

Lg, Torbi
ruedi01
Gesperrt
#14 erstellt: 19. Aug 2008, 14:17
...ohh man, nicht schon wieder...

Mein Fall wäre dieses Laufwerk (wie jedes andere dieser Art) auch nicht, aus den genannten Gründen.

Aber wer so was wegen der Optik mag und wenn es in ein entsprechendes Wohnzimmerambiente passt, dann ist es vollkommen in Ordnung.

Den Preis halte ich übrigens aufgrund der Machart und der geringen Stückzahlen durchaus für noch nachvollziehbar.

Gruß

RD
Murray
Inventar
#15 erstellt: 19. Aug 2008, 14:35
Hi,

Moderation hier: Hier gehts um dem Amari-Dreher und nicht irgendwelche sonstigen Alternativen.

Harry
puma77
Stammgast
#16 erstellt: 19. Aug 2008, 15:03
Preisupdate
Der Amari LP-100 wird bei cattylink angeboten.
Der Preis liegt bei 762€ inkl. Versand (555€ ohne Versand) zzgl. 3,5% Gebühren und Steuer. Die Steuer ist aber nicht so hoch, da die Rechnung ggf. niedriger ausfällt
Die Preisdiskussion würde ich an dieser Stelle gerne beenden!
Mich würde mal Eure Einschätzung zur verbauten Technik interessieren.
ruedi01
Gesperrt
#17 erstellt: 19. Aug 2008, 15:10
puma77 schrieb:


Mich würde mal Eure Einschätzung zur verbauten Technik interessieren.


Was soll man dazu sagen?

So wie es aussieht ist es ein einfaches Masselaufwerk. Ein Synchronmotor treibt über einen dünnen außen laufenden Riemen den Plattenteller an. Wahrscheinlich keine richtig guten Gleichlauf- und Rumpelwerte. Vermutlich aber brauchbar.

Das war's technisch eigentlich schon. Funktioniert, ist aber nicht sonderlich aufwendig.

Die Drehzahländerung wirst Du auch nur über ein manuelles Umlegen des Riemens bewerkstelligen können. Von Drehzahlfeinjustage ganz zu schweigen.

Gruß

RD
puma77
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jan 2010, 01:30
Hallo,
hat jemand neue Infos zu Amari Laufwerken?
Die Laufwerke werden weiterhin und mit zunehmender Produktpalette aus China (Direktimport) angeboten.

Gibt es vielleicht schon Besitzer?



Gruß,
puma77
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LP Archivierung LP-Box
Zitrone82 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
LP - s pressen lassen - wer weißt wo?
slovakiacoins am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  2 Beiträge
LP-Überspielung
The_Painkiller am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  33 Beiträge
Linn LP 12 Sondek Tonabnehmer
Stefan63 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  9 Beiträge
Tonabnehmer Test LP
andalo am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  7 Beiträge
Neue LP: Qualitätsstandards Mist?
dezibelmann am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  126 Beiträge
Ausphasung des LP 12/Lingo
nonaim69 am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  5 Beiträge
LP klingt kraftlos gegenüber CD
Rackham77 am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  31 Beiträge
Linn LP 12 Federn?
hammi.bogart am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  4 Beiträge
Test - LP
anderl1962 am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.587