Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens 320 ,520 oder 2001?

+A -A
Autor
Beitrag
Dinarreiten
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2004, 21:45
Hallo,
ich trage mich mit dem Gedanken einen Thorens 320 oder 2001
zu erwerben.Welcher ist der bessere?
Zur Zeit habe ich einen CEC BD 5200 mit einem Goldring 1042
System.Gibt es eine Möglichkeit dem CEC aufzurüsten, und um wieviel sind die Thorens besser?

Danke
Thomas
Arminschen
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jan 2004, 21:46
Mahlzeit!

TD 2001

zum cec kann ich nichts sagen!

Arminschen
Dinarreiten
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 14:30
Danke für die Antwort.
Noch eine Frage,wie sieht es mit einem 520 aus?
Welcher ist da der bessere?
Ich fange nach 25 Jahren wieder mit Analog an.
Sind die Goldringsysteme auch für Thorens geeignet?
Was ist bei Thorens grundsätzlich zu beachten?
Ich möchte mir schon einen Thorens zulegen.
Holger
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 16:30
Schau mal auf meine Webseite Thorens-Info.de, falls Du sie noch nicht kennst, da findest Du viele Infos.
Der 520 ist praktisch ein 320 in großer Zarge, eine tolle Sache, wenn Du mal einen SME 3012 nachrüsten möchtest.
Persönlich wäre das meine Wahl, wenn ich nur diese drei zur Auswahl hätte.
Der ultimative Thorens aber ist m. E. der 124 Mk. II, dem meine ganze Liebe gehört, siehe auch untenstehenden Link.
Matthias41
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Jan 2004, 20:24
Hallo Thomas,

ich kann Dir nur als stolzer Thorens TD 520 Besitzer sagen, greif zu ihm oder dem 520 S oder 521 Typen. Du hast halt mehr Möglichkeiten aufzurüsten.


Habe meinen selber TD 520 (orginal mit dem TP 16 MK IV) mit einem Dynavector DV 505 und einem (noch) älteren Dynavector Karat aufgerüstet. Bei Ebay im letzten Jahr für zusammen 620,00 EURuronen mit Tonarmlift geschossen. Richtig Schwein gehabt.



@ Holger,
wir "kennen" uns nicht nur hier, sondern auch aus dem Analog-forum unter Jürgen Heiliger, ich würde meinen TD 520 mal gerne gegen Deine TD 124 MK II, hast ja nicht nur einen *g*, probehören. Und dann....

Finde die SME (3012) selber nicht schlecht, aber meiner Meinung gegen einen DV 505 verblassen sie nun doch. Warum der DV 505 auf einen Td 520? Weil er besser von den Federn her abzustimmen auf den schweren Arm ist und halt vorhanden war. Hast Du verwendung für den alten Arm? Wäre eine Spende!!
Arminschen
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jan 2004, 20:59
Mahlzeit!

TD 520 ist glaube ich das beste eas du an neueren geräten kaufen kannst!
Habe selbt einen, fantastisches gerät, auch mit tp 16
trage mich auch mit dem gedanken auf sme umzurüsten, wenn das geld reicht ist dann das ultimative gerät wenn mann nicht rumbasteln will!
ansonsten natürlich td 124 wie Holger sagt, gibts aber nur gebraucht und für unbedarfte?!?

arminschen
Holger
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2004, 22:34

@ Holger,
Hast Du verwendung für den alten Arm? Wäre eine Spende!!

Logisch, ich brauche gerade noch einen Arm für meinen vierten 124er.
Wo wohnst Du denn (von wegen Vergleichshören) ?

PS: wie kommt man von Jürgen auf Matthias ?
Dinarreiten
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jan 2004, 14:55
Hallo,
Danke für die Hinweise, ich komme nun der Sache näher.
Entweder ein 2001 oder ein 520.
dr.matt
Inventar
#9 erstellt: 31. Jan 2004, 15:08
Ich wüsste,wo ein nagelneuer,bis vor 2 Wochen noch verpackter 520 rumsteht.

Gruß,
Matt
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Feb 2004, 13:28
Hi Matt,

ich hätte Interesse an dem neuen TD 520. Was soll der denn kosten? Bitte Mail an k.lud@web.de. Vielen Dank.

Tschö

Knut
silberfux
Inventar
#11 erstellt: 26. Feb 2004, 13:50
Hi, ich habe einen CEC 5200 und bin auf Thorens (erst 166 II, jetzt 160 S MK IV, übrigens auch mit dem TP 16 IV Tonarm) umgestiegen. Da liegen Hifi-Welten dazwischen! Deswegen steht der 5200 jetzt bei mir rum.
bukongahelas
Inventar
#12 erstellt: 28. Feb 2004, 02:43
Hab in den TD520 ein Mute eingebaut,
der den Aufsetzplopp (Lift) unterdrückt.

Abtastung des Lifts (Up Down) durch Lichtschranke.
Kurzschluß der Tonleitungen durch Relais.

Der Volume Steller am Verstärker kann
beim Plattenwechsel aufgedreht bleiben.

Die Boxen werden geschont.


Auch Upgradenetzteil mit Trenntrafo im Angebot.


Desgleichen Phonovorverstärker in TD520 integriert.
Elektor: SUPRA .
Jetzt so laut wie CD Player.

bukongahelas0815@netscape.net
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280 MkII flottmachen oder was anderes kaufen (TD 2001 oder 320)?
christidal am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  13 Beiträge
THORENS TD 2001
am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  18 Beiträge
Transrotor oder Thorens 2001 RDC?
privilegia am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  14 Beiträge
Thorens TD 520 Tonarmverkabelung
Bünde am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  2 Beiträge
Thorens TD 520
xenokles am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  30 Beiträge
Lager für Thorens TD 2001
cohibamann am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  3 Beiträge
Plattentellerauflage für Thorens TD 2001
duckjibe14 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  11 Beiträge
Richtige Polung Thorens 320 ?
telefunky am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  2 Beiträge
Thorens Td 320
rolandL am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  7 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Thorens
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038