Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hitachi HT 840

+A -A
Autor
Beitrag
LouisCyphre123
Inventar
#1 erstellt: 03. Dez 2008, 14:55
Hallo leute,

kennt jemand den Hitachi-HT840-PLattenspieler?

Darüber (ist wohl ein DD)ist superwenig im WWW zu finden.
Bei mir in der Nähe steht einer zum Verkauf...was mag der wohl wert sein?
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2008, 15:39
Ich auch keine Ahnung - aber haben wollen:
Lo-D/Hitachi HT-840
Sieht sehr vielversprechend aus!

Gruß
Martin
LouisCyphre123
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2008, 15:58
Ja...sehr interessant....
Was mag der wohl gefühlt wert sein, mit Ortofon-System und in gutem Zustand?
Nen 100er?
MC_Shimmy
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2008, 16:00
Sicher mehr als 100!
LouisCyphre123
Inventar
#5 erstellt: 03. Dez 2008, 16:17

MC_Shimmy schrieb:
Sicher mehr als 100!

Warum?
Ok...sieht edel aus, ist wohl ein Direct Drive....aber hat Hitachi überhaupt mal hochwertige Dreher gebaut?

Wenn selbst ein DD-Yamaha wie dieses SChmuckstück klick nicht viel mehr als 100 bringt????


[Beitrag von LouisCyphre123 am 03. Dez 2008, 16:18 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2008, 16:26
Der Yamaha wiegt 8kg, der Hitachi 15kg.
Neupreis Yamaha 300 Euro (lt. vintage-hifi.at), Hitachi 89.800 Yen!

Ja, Hitachi hat hochwertige Plattenspieler gebaut.
->audio-heritage.jp

Gruß
Martin
LouisCyphre123
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2008, 16:37
Woher haste den Wert denn? Auf der japanischen Seite find ich den Dreher nicht....
Das wären in den Jahren 75-80 so etwa 400 USD gewesen, also etwa 800 D-Mark....


[Beitrag von LouisCyphre123 am 03. Dez 2008, 16:47 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2008, 16:56
Der japanische Preis steht im ersten Link(k.nisi), gleich unter dem Foto.

Übrigens . . . hatten wir hier schon mal einen Thread zu diesem Gerät, wo ich auch schon mein WenigerAlsHalbWissen verbreitet habe.

Alter Thread: Hitachi-Plattenspieler kaufen?


Gruß
Martin


[Beitrag von MC_Shimmy am 03. Dez 2008, 17:00 bearbeitet]
LouisCyphre123
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2008, 10:52
Was ist denn aus dem Thread bzw. dem Threadersteller geworden?
Hat er das Teil gekauft?
Für 300 CHF?
LouisCyphre123
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2008, 22:51
mmm...keiner sonst, der das Teil kennt?
LouisCyphre123
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2008, 22:34
directdrive
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2008, 08:24
...das wurde aber auch langsam Zeit... Sofern kein Suchtverhalten bei Dir ausbricht, dürftest Du damit für den Rest Deines Lebens plattentellertechnisch ausgesorgt haben.

Sieht gut aus, Headshell und Tonabnehmer auf dem Bild sprechen für den "audiophilen" Anspruch des ehemaligen (oder jetzigen?) Besitzers.

Gratulation und neidischer Gruß, Brent
LouisCyphre123
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2008, 08:41
Das TA hab ich mitübernommen.
Ist ein Audio Technics - Headshell mit einem Ortofon Super OM10

Hab aber leider ein Problem mit dem Dreher:
Das Antiskating-Gewicht fehlt.
Ist keins am Band, sondern eins zum aufstecken und verschieben an einer Stange....

Was kann man da wohl tun?
directdrive
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2008, 09:25
Moin,

das AT-Headshell hatte ich erkannt, das OM-10 nicht, da habe ich mich getäuscht.

Ein Ersatzteil wirst Du kaum finden können, weder neu noch gebraucht. Bleibt die Möglickeit, ein AS-Gewicht aus einem passenden Fremdgerät zu verwenden, bei japanischen Tonarmen auch von sehr hoher Qualität und auch bei exklusiven Marken gibt es vergleichsweise viele Bau(teil-)gleichheiten.

Vorerst würde ich mir ein Ersatzteil basteln, im besten Fall aus einer oder mehreren Mutter(n) (verkleben). Zur Befestigung auf dem Antiskating-Ausleger eignet sich ein passendes Stückchen Kabelummantelung oder ein anderes geeignetes Gummiteil. Wenn es perfekt werden soll, bleibt Dir die Möglichkeit, ein passendes Gewicht nachfertigen zu lassen. Z.B. im Analogforum der AAA finden sich Leute, die Dir hier behilflich sein könnten.

Für den Anfang und zur Ermittlung des notwendigen Gewichts tut's auch ein Stück Knetgummi/Blue-Tac, Angelblei o.ä.. Um das notwendige Gewicht eines selbst gebastelten oder nachgefertigten AS-Gewichts zu ermittteln, benötigst Du lediglich eine passende Testschallplatte.

Viel Erfolg, Brent
LouisCyphre123
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2008, 23:29
Danke für die Tipps.

Hab eben nen Kumpel dagehabt, der Metaller ist.
Der meint, man könnte sowas nachbauen.

Werde dann mal das Gewicht ermitteln.
Entweder mittels Angabe eines anderen Foristen, den ich angemailt habe, der auch den Dreher hat, oder einfach ausprobieren...

Aber was mache ich jetzt mit meinem wunderbar soliden generalüberholten Dual 510er?
Für 2 Plattenspieler hab ich kaum PLatz
LouisCyphre123
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2008, 10:11

LouisCyphre123 schrieb:
Woher haste den Wert denn? Auf der japanischen Seite find ich den Dreher nicht....
Das wären in den Jahren 75-80 so etwa 400 USD gewesen, also etwa 800 D-Mark....


Habs mal neu berechnet, da der Dreher offensichtlich nicht aus Ende der 70er sondern so ca aus den Jahren 84-88 stammen müsste:

89800 Yen = ca. 1080 DM = ca. 550 EUR (damals!)
Entspricht heute inflationsbereinigt ca. 800 EUR.

Ist aber wohl ziemlich gewagt, so zu rechnen, oder?
An Hand des Preises IN JAPAN???
directdrive
Inventar
#17 erstellt: 22. Dez 2008, 10:43

LouisCyphre123 schrieb:

Habs mal neu berechnet, da der Dreher offensichtlich nicht aus Ende der 70er sondern so ca aus den Jahren 84-88 stammen müsste:

89800 Yen = ca. 1080 DM = ca. 550 EUR (damals!)
Entspricht heute inflationsbereinigt ca. 800 EUR.

Ist aber wohl ziemlich gewagt, so zu rechnen, oder?
An Hand des Preises IN JAPAN???


Nö, das Alter stimmt. 1979 gab's bereits den HT-860, einen 15 kg schweren vollautomatsichen Quarz-DD als Top-Modell im Hitachi Programm. Anfang der 80er waren Hitachis große Plattenspieler - wie die Konkurrenz - in hochglänzende Holzoptik-Zargen gekleidet und mit geraden Tonarmen ausgestattet.
Mein Plattenspieler ist ungefähr gleich alt, kostete in Japan 80.000 Yen, in Deutschland 1500,- DM und in GB £ 500,-.

Letztendlich kann Dir der Neupreis doch eigentlich egal sein, es gab' 1978 Siemens oder Nordmende Kompaktanlagen, die sogar mehr kosteten, trotzdem will die niemand haben.
LouisCyphre123
Inventar
#18 erstellt: 22. Dez 2008, 10:54

directdrive schrieb:

Nö, das Alter stimmt. 1979 gab's bereits den HT-860, einen 15 kg schweren vollautomatsichen Quarz-DD als Top-Modell im Hitachi Programm.

Der erstbesitzer meinte aber, der Dreher wäre aus Ende der 80er....komisch....



....kann dir der Neupreis doch eigentlich egal sein

Jo
Bin halt Banker von Beruf, da passieren solche Rechnereien automatisch
silberfux
Inventar
#19 erstellt: 22. Dez 2008, 11:10
Hi, Glückwunsch, der Dreher sieht vielversprechend aus. Ein OM 10 wird ihm aber wohl kaum gerecht, da kannst Du schon mal anfangen zu sparen

Gruß von Silberfux
Michael-Otto
Stammgast
#20 erstellt: 23. Dez 2008, 08:31
Hallo,

der Dreher stammt von 1977/78, zumindest ist er im HITACHI Katalog aufgeführt.

Gruß

Michael-Otto
Soulific
Stammgast
#21 erstellt: 23. Dez 2008, 11:01
Sieht wirklich hübsch aus. Hat frappierende Ähnlicjkeit mit Denon oder JVC DDs aus der Zeit. Kann man das Laufwerk ausbauen oder den Tonarm wechseln? HAst du inzwischen Ersatz für das Antiskatinggewicht? Für mich als Spielkind ist das immer wichtig zu wissen. Würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen.

Lieber Gruß,
Sebastian
LouisCyphre123
Inventar
#22 erstellt: 23. Dez 2008, 11:53
Ob man Laufwerk und/oder Tonarm ausbauen kann, entzieht sich meiner Kenntnnis - dafür binich leider in solchen Dingen nicht bewandert genug....

Das Antiskatinggewicht ist z.Zt. als Notlösung eine Mutter.
Ich werde mir irgendwann nach den Feiertagen eines Nachdrehen lassen, von einem Freund.
Ich hoffe der bekommt das hin, er selbst meinte, das wäre simpel....
directdrive
Inventar
#23 erstellt: 23. Dez 2008, 14:01

LouisCyphre123 schrieb:
Ob man Laufwerk und/oder Tonarm ausbauen kann, entzieht sich meiner Kenntnnis.



Kann man, konnte man lt. damaliger japanischer Reklame sogar separat kaufen: K-Nisi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hitachi HT 350, Fragen zu Einstellungen.
Blader123 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  5 Beiträge
Plattenspieler Hitachi HT 50 S
itzenblitz am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  14 Beiträge
Plattenspieler Hitachi HT-355
Blackgold am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  5 Beiträge
was für ein system ist im hitachi ht 463 verbaut ?
Fettestulle am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  7 Beiträge
HITACHI HT-660
sandmann319 am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  3 Beiträge
Hitachi HT 66S
tjs2710 am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  3 Beiträge
Hitachi HT 500 MK2
___INGO___ am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  3 Beiträge
Wertigkeit Hitachi Plattenspieler
Hupert am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  7 Beiträge
Hitachi HT L 5 / Sharp RP-11
5d am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  2 Beiträge
Hitachi Ht 356
Peyotl85 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.248