Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Neu von Canton: Smart Sounddeck 100

+A -A
Autor
Beitrag
Stahl.ratte
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2020, 17:56
Hallo,zusammen,

War heute im Newsletter:

Link Smart Sounddeck 100

„ Smart Sounddeck 100

Erleben Sie Ihre Lieblingsfilme, Konzerte, Sportevents und Konsolenspiele als mitreißendes Klangerlebnis - mit unserem brandneuen Smart Sounddeck 100. Der Multiroom-Lautsprecher wird dank Dolby Atmos, der 4K- und 3D-kompatiblen HDMI Anschlüsse, Chromecast built-in und Spotify Connect zum Hauptakteur in Ihrem Wohnzimmer. Das Smart Sounddeck 100 liefert bereits als All-in-One-Gerät Dolby Atmos Surround-Sound und lässt sich zudem mit bis zu 7 weiteren Smart Lautsprechern wireless zu einem flexiblen Heimkinosystem kombinieren.“
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2020, 07:45
Wieder so ein 2.1 Brüllbalken, der gigantisches Atmos-Kino verspricht. Die User sitzen dann wieder davor und versuchen was 'von oben' zu hören, wenn sie ihre entsprechenden Filmchen einwerfen.
Stahl.ratte
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Sep 2020, 17:03
Jep,
diesen Atmos-Hype ohne entsprechend positionierte separate Speaker verstehe ich auch nicht.

Das Sounddeck hat zudem nur Frontspeaker - aber wohl vier Downfire-Tieftöner...
fplgoe
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2020, 19:32
Yep, 4 riiiiieeeesige 100mm Tieftöner.

Aber das sie keinen echten Frequenzgang angegeben haben (ohne -3dB Angabe, nur ein -wie auch immer gemessener- Wert), kann man sich ja schon denken, dass das eher ein Witz ist. Aber Canton mogelt ja ohnehin immer nach IEC-Angabe...
Mansell
Stammgast
#5 erstellt: 28. Feb 2021, 13:42
Die „Brüllbar“ steht seit einigen Tagen bei mir unter dem FS. Eigentlich sollte es eine nuPro AS-3500 werden, aber erstens ist die wegen technischer Probleme immer noch nicht lieferbar und zweitens ist die nuPro auch ein ordentlicher Klopper. Dagegen ist die Canton deutlich unauffälliger. Die Verarbeitung ist super und es sind alle wünschenswerten Anschlüsse vorhanden. Einzig das Einstecken der HDMI Anschlüsse ist ein wenig fummelig. Das hätte man besser lösen können.

Bestellt hatte ich, weil ich 30 Tage zurückgeben kann, es steht aber schon fest, sie darf bleiben. Klanglich hat sie meine Erwartungen deutlich übertroffen. Es stellt sich tatsächlich eine gewisse Kinoatmosphäre ein. Musik wird für einen Flachmann dieser Größenordnung mit erstaunlicher Tonalität und Räumlichkeit wiedergegeben. Was die Bassqualitäten anbelangt vermisse ich keine Subwoofer. Noch etwas ist für mich besonders attraktiv macht, die Sprachverständlichkeit um einiges besser geworden, Dialoge, besonders bei lauten Hintergrundgeräuschen sind wesentlich verständlicher.

Insgesamt ein schickes Teil, dass unseren alten FS deutlich aufwertet.
thor251167
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Mrz 2021, 21:53
Hallo,
dies ist mein erster Post hier, deswegen seit bitte nachsichtig mit mir


Mansell (Beitrag #5) schrieb:

Was die Bassqualitäten anbelangt vermisse ich keine Subwoofer. Noch etwas ist für mich besonders attraktiv macht, die Sprachverständlichkeit um einiges besser geworden, [...]
Insgesamt ein schickes Teil, dass unseren alten FS deutlich aufwertet.


Ich habe die Soundbar auch gekauft. Vorher hatte ich eine Nubert As-250, die hatte zwar einen tollen Klang aber die Sprachverständlichkeit war ein Problem. Daraufhin habe ich gesucht und die Canton bestellt.

Der Klang ist gut, nicht ganz so basslastig wie bei der Nubert aber immer noch sehr gut. Die Höhen finde ich sehr gut getroffen. Die Ausstattung finde ich super, da fehlt es wirklich an nichts.

Was die Sprache angeht, ist sie besser, sogar deutlich besser als die Nubert. Dennoch gibt es immer noch ein paar Filme, wo ich den Nightmodus [NGT] einschalten muss mit reduziertem Dynamikumfang. Dann versteht man alles.

Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist Folgendes. Es gibt ja eine Option, die heißt Sprachverständlichkeit [VOI], um Dialoge besser darzustellen. Die funktioniert bei mir aber nur, wenn ich gleichzeitig den Nightmodus [NGT] aktiviere. Ohne [NGT] bringt das hier gar nichts.

Kannst du das bestätigen?

Fazit: Ich finde die Soundbar klasse und überlege ernsthaft sie Stück für Stück zu erweitern, was ja mit der Smart-Serie von Canton wohl kein Problem ist... Der Sub dazu würde mich schon sehr reizen...

VG
Thorsten
Mansell
Stammgast
#7 erstellt: 10. Mrz 2021, 22:29
[/quote]
Was die Sprache angeht, ist sie besser, sogar deutlich besser als die Nubert. Dennoch gibt es immer noch ein paar Filme, wo ich den Nightmodus [NGT] einschalten muss mit reduziertem Dynamikumfang. Dann versteht man alles.
[quote]

Ja, kann ich bestätigen, VOI alleine verbringt keine Wunder, das kann man wohl auch nicht erwarten. Manches Material ist einfach so besch... abgemischt. Der Night Modus ist da schon die richtige Wahl.

VOI habe ich eigentlich immer aktiv.

Liebe Grüße
thor251167
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mrz 2021, 00:16
Ah, ok, dann lieg ich da ja nicht so falsch, danke für die schnelle Antwort.

Ich hatte vorher einen Denon AVR-1912 mit Jamo HCS6, selbst bei dem war die Sprachverständlichkeit mies, trotz eingeschalteter Dynamik-Begrenzung.

Ich habe mir gestern die Schlacht um die weiße Stadt von Herr der Ringe angesehen. Das ist für mich immer eine Referenz-Szene, weil da soviel passiert. Der Denon war damit überfordert, es hat irgendwann nur noch gedröhnt, bei Nubert hat nix gedröhnt aber man wusste nicht, wo was war.

Beim Canton war eine sehr klare Ortung der Geräusche und Explosionen erkennbar und es hat ebenfalls nichts gedröhnt. Der hat es bislang wirklich am besten hinbekommen. So schlecht kann das Teil also nicht sein....

Ein anderer Fall ist Transformers, egal, welcher Teil. Da versteht man die Stimmen auch beim Canton ziemlich schlecht. Mit dem Nightmodus geht es aber auf Kosten der anderen Geräusche.

Manchmal ist 5.1 echt mies oder eben besch* abgemischt, was mich bei Transformers aber schon wundert...

Ich bin ja neugierig, willst du auch noch erweitern, oder bleibst du bei der einfachen Soundbar?

LG Thorsten


[Beitrag von thor251167 am 11. Mrz 2021, 00:17 bearbeitet]
Mansell
Stammgast
#9 erstellt: 11. Mrz 2021, 00:28

thor251167 (Beitrag #8) schrieb:
...

Ich bin ja neugierig, willst du auch noch erweitern, oder bleibst du bei der einfachen Soundbar?

LG Thorsten


Im Moment bin ich zufrieden, aber die Möglichkeit einer Erweiterung, war schon ein weiterer Pluspunkt für Canton.

http://www.hifi-foru...879&postID=1190#1190

... da hatte ich mal meine Eindrücke mitgeteilt.
thor251167
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mrz 2021, 21:57
Danke für den Link!

So, ich konnte es nicht lassen und hab mir den Smart Sub 8 bestellt. Der wird so in zwei bis drei Tagen kommen. Ich bin mal gespannt, was der bringt. Die Tests hören sich jedenfalls sehr vielversprechend an....

Wenn mir das zu viel wird, schicke ich ihn zurück....

Ich werde berichten!

VG
Thorsten
Mansell
Stammgast
#11 erstellt: 14. Mrz 2021, 22:43
Schreib doch bitte mal von Deinen Eindrücken. Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße
thor251167
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Mrz 2021, 22:11
Ok, der Canton Smart Sub 8 ist gestern gekommen und ich habe ein wenig getestet.

Die Wireless-Einbindung funktionierte hervorragend. Da gibt es wirklich nichts zu meckern.

Klang

Ich habe einige Musiktitel gehört. Zum Beispiel Alison Moyets All cried out, was ja sehr basslastig ist, zumindest in der Einangssequenz. Und natürlich AC/DC's Thunderstruck und einiges mehr, auch Filme, z.B. Transformers und Star Wars sowie Herr der Ringe.

Fazit

Das Teil geht zurück. Der Bass ist zwar merklich stärker und gliedert sich sehr gut in die gesamte Bühne ein aber das ist es mir nicht wert. Vor allem, weil der Bass des Sounddecks sowiso schon gut ist. 600 € ist das definitiv nicht wert. Zumindest nicht in unserem ca. 35 qm großem Wohnzimmer.

Ich werde mir stattdessen den Subwoofer XW-700 von Nubert bestellen. Der hat mehr Reserven und ist überall sehr gut getestet und noch 100 € billiger. Leider im Moment nicht verfügbar. Außerdem kann man den calibrieren per App.

Ich hoffe, dass meine Erfahrungen jemandem weiterhelfen. Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch ruhig. So ein Forum lebt vom Erfahrungsaustausch!

VG
Thorsten
Mansell
Stammgast
#13 erstellt: 17. Mrz 2021, 22:27
Der XW ist schon eine Macht. Aber mein Eindruck bisher hast Du indirekt bestätigt. Ein Sub ist nicht zwingend notwendig.
thor251167
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Mrz 2021, 00:22
Genau, entweder ein richtiger Sub oder so lassen

Sag mal, wie hast du die Soundbar eigentlich angeschlossen? Ich hab bei mir vom Fernseher zum Sounddeck den Arc/Earc Anschluss genommen und alle anderen (Blue Ray Player, Unitimedia Horizon) direkt per HDMI in die Soundbar gesteckt. Nun kann man ja am Fernseher und am Blue Ray Player auch noch diverse Einstellungen vornehmen (PCM, NEO-6 und viele weitere)

Da blick ich zurzeit nicht so ganz durch....
Mansell
Stammgast
#15 erstellt: 18. Mrz 2021, 11:56
Hab ich auch so gemacht, Wobei mein Fernseher nur Arc kann. Blueray habe ich derzeit nicht, mein DVD, altes Baujahr, steht auf PCM. Das Soundeck habe ich zusätzlich noch per Lankabel angeschlossen.
Liebe Grüße
thor251167
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Mrz 2021, 18:35
Ok, das ist ja so ziemlich genauso wie bei mir. Warum hast du denn den DVD-Player auf PCM also Stereo gestellt? Wird damit nicht ein Downmix auf Stereo durchgeführt? Was ist denn dann mit DD oder Athmos Effekten, oder werden die trotzdem durchgeschliffen?
Mansell
Stammgast
#17 erstellt: 18. Mrz 2021, 19:30
.... ich hatte auf die Schnelle nur PCM in den Einstellungen gefunden. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung ob das Teil überhaupt Dolby kann. Der Player ist bislang nur testweise einmal gelaufen auch mangels geeignetem Material. Bei Gelegenheit werde ich mal testen was der Player ausgibt.

Ich streame Filme über Apple TV und da ist mir Atmos noch gar nicht untergekommen. Da beim Sounddeck Töne ja nur nach vorn abgestrahlt werden können erwarte ich aber auch keine Wunder. Ich denke, wer mehr Kinofeeling haben möchte, der kommt um zusätzliche Lautsprecher nicht herum.
thor251167
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Mrz 2021, 21:08
Ja, das glaube ich auch, aber Kino-Feeling ist mir wurscht, solange ich alles andere gut verstehen kann

Könntest du mir den Gefallen tun und mal Transformers testen, wenn du darauf Zugriff hast? Welcher ist egal. Ich hab das heute mal ausprobiert und festgestellt, dass man die Sprache wirklich nur dann verstehen kann, wenn der Night-Modus an ist. Movie geht gar nicht und Stereo ist auch nicht besser. Ich hab über Prime-Video und Netflix gestreamt. Ist das bei dir auch so?

Ist der wirklich so übel abgemischt?

Danke!

VG
Thorsten
Mansell
Stammgast
#19 erstellt: 18. Mrz 2021, 22:24
Werde ich morgen mal testen.
Mansell
Stammgast
#20 erstellt: 19. Mrz 2021, 00:16
So, hab mir jetzt mal Transformers zumindest teilweise über Amazon angesehen und gehört. 2,5 Stunden würde ich vermutlich auch nicht durchhalten, ist so ganz und gar nicht mein Richtung.

An der Sprachverständlichkeit hatte ich jetzt auch in den Actionszenen nicht viel zu bemängeln. Im Nightmodus sogar sehr ordentlich. Selbst da kommen die Effekte recht gut rüber.

Meine Einstellung. Sprachverständlichkeit ist immer an. Bass 1+,,Mitten 2+, Höhen 3+.

... und ich bin jemand, den bringen die Dialoge in manchen Tatorten echt zur Verzweiflung.
fplgoe
Inventar
#21 erstellt: 19. Mrz 2021, 05:56
Tatort besteht doch fast nur aus Dialogen... gibt es da auch 'Actionszenen'?
Mansell
Stammgast
#22 erstellt: 19. Mrz 2021, 10:16
Kaum, aber absolut miserabel abgemischte Tonqualität gepaart mit Schauspielern ohne Stimmausbildung.
thor251167
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Mrz 2021, 13:24
Danke dir. Ich hab Transformers auch nur genommen, weil das ein gutes Beispiel für Action gepaart mit Sprache ist.

Ansonsten finde die Reihe auch sehr anstrengend...

Im Nightmodus verstehe ich auch alles ganz gut. Bei Movie nicht. Aber gut, das passt doch zu meinem Empfinden.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve.

Ich wollte mir ja den Nubert XW-700 holen, leider gibt es den erst in der 21. Kw. Das ist mir zu spät. Weiß du vielleicht noch eine gute Alternative zum Nubert in der Preisklasse?

VG
Thorsten
thor251167
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Mrz 2021, 13:26

Mansell (Beitrag #22) schrieb:
Kaum, aber absolut miserabel abgemischte Tonqualität gepaart mit Schauspielern ohne Stimmausbildung.


Yepp, Til Schweiger ist ein gutes Beispiel dafür, weil er derartig nuschelt, dass man kein Wort versteht. Da hilft kein auch Nightmodus mehr
Mansell
Stammgast
#25 erstellt: 19. Mrz 2021, 13:33

thor251167 (Beitrag #23) schrieb:
....

Ich wollte mir ja den Nubert XW-700 holen, leider gibt es den erst in der 21. Kw. Das ist mir zu spät. Weiß du vielleicht noch eine gute Alternative zum Nubert in der Preisklasse?

VG
Thorsten


Eine Alternative in der Preisklasse mit dem Tiefgang und Punch? Ich wüsste keine. Bei Sub‘s hab ich noch keinen Mitbewerber gehört, der in der Summe Nubert das Wasser reichen könnte. .... natürlich immer Preisklassen bezogen.
fplgoe
Inventar
#26 erstellt: 19. Mrz 2021, 17:01

Mansell (Beitrag #25) schrieb:
...Bei Sub‘s hab ich noch keinen Mitbewerber gehört, der in der Summe Nubert das Wasser reichen könnte. .... natürlich immer Preisklassen bezogen.

Naja, jetzt übertreibst Du aber etwas. Als wenn Nubert der einzige Hersteller guter und preiswerter Subwoofer wäre.

In diesem Bereich gibt es hunderte Hersteller, von denen -von ein paar schwarzen Schafen abgesehen- viele gute (auch günstigere) Geräte produzieren.
Mansell
Stammgast
#27 erstellt: 19. Mrz 2021, 17:40

fplgoe (Beitrag #26) schrieb:

Mansell (Beitrag #25) schrieb:
...Bei Sub‘s. .... natürlich immer Preisklassen bezogen.


In diesem Bereich gibt es hunderte Hersteller, von denen -von ein paar schwarzen Schafen abgesehen- viele gute (auch günstigere) Geräte produzieren.


Welche z.B.? Entweder haben sie nicht den notwendigen Punch oder reichen nicht so tief in den Keller. Aber zugegeben ich habe nur einige gehört, bin gespannt was in der Klasse an Nubert heranreicht oder gar noch besser ist.
fplgoe
Inventar
#28 erstellt: 19. Mrz 2021, 19:20
Was soll ich Dir jetzt für Typen nennen? Gehst Du dann los und hörst sie Probe? Oder schaust in die technischen Daten und sagst dann, der hat hier oder da zwei Hertz oder ein paar dB weniger?

Ich will damit nur sagen, dass Nubert nun ganz sicher nicht der einzige Hersteller unter hunderten ist, der gute Subwoofer bauen kann. Ungefähr das hat Du behauptet. Und dann im nächsten Post selber zugegeben, dass Du 'nur einige' gehört hast.

Es gibt mehr da draußen in der Welt des Heimkinos, als Du vielleicht schon gehört hast.
Mansell
Stammgast
#29 erstellt: 19. Mrz 2021, 19:40
Jetzt wird es ziemlich OT, aber ich habe nie behauptet, dass Nubert der einzige Hersteller ist. Nur, dass "ich" keinen kenne. der in der Preisklasse vergleichbares abliefert.

Es lag mir fern, Deine (wohl andere) Meinung in Zweifel zu ziehen. Hätte halt gerne Alternativen gehört, ich erweitere gerne meinen Horizont.

Das war es jetzt aber auch von meiner Seite zu diesem Thema.
fplgoe
Inventar
#30 erstellt: 19. Mrz 2021, 20:30
Alles gut...

Zur Alternative... Ich habe immer noch (inzwischen ins Zweitkino im Schlafzimmer) einen Sunfire SDS-12 stehen, der lag zwar damals zum Erscheinungstermin bei 700€, ist aber auch schon diverse Male für 500€ im Angebot gewesen.

Das kleine Scheißerchen macht optisch nicht viel her, dafür steckt jeder Cent Herstellungskosten in der Technik. Ist ein geschlossener, der aber mit einer Passiv-Membran (nach unten) arbeitet und damit ein wenig die Vorteile aus offenen und geschlossenen Systemen kombinieren kann. Er hat für fast 6 Jahre mein Wohnzimmer erschüttert, bis eben was größeres kam...

LINK
(Und bitte nicht jeden Käse wörtlich nehmen, Area-DVD schreibt da so viel Blödsinn... die haben technisch wirklich soviel Ahnung wie 100 Meter Feldweg).

Idealo


[Beitrag von fplgoe am 19. Mrz 2021, 20:35 bearbeitet]
thor251167
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 19. Mrz 2021, 21:34
Uups, ich wollte hier wahrlich keine Diskussion lostreten aber das Teil habe ich auch schon gesehen.

Nun muss ich leider gestehen, dass ich meine Meinung revidieren muss. Habe vorhin nochmal intensiv Musik gehört mit dem Smart Sub 8 und plötzlich merkte ich, dass ich an einigen Stellen im Raum sehr guten Bass hatte und an anderen nicht so.

An den Stellen, an denen es gut klang, reichte mir das vollkommen aus. Mehr noch, es klang super, richtig super!

Interessanterweise klang es dann am besten, wenn ich mitten im Raum stand. Sitzend auf der Couch kam irgendwie nicht so viel an...

Ich vermute, dass zwei Faktoren dafür entscheidend sind.

1. Obwohl ich nie daran geglaubt habe, die Teile müssen eine Zeit lang laufen, bevor sie gut klingen. Das war bei der Soundbar genauso. Nach einigen Betriebsstunden wurde es immer besser.

2. Der Sub strahlt nach unten (Downfire) und steht in einer Ecke neben unserem Lowboard. Vielleicht hängt das mit auch damit zusammen. Unser Wohnzimmer ist relativ verschachtelt und außerdem haben wir Laminat....

Liege ich da richtig?

Von meinem PC kenne ich nur einen Frontfire-Sub, der in den Raum strahlt.

Was natürlich eindeutig für Canton spricht, ist, dass er wireless problemlos überall positioniert werden kann.....

Vielen Grüße und vielen Dank für Eure Geduld!
Honda_Steffen
Inventar
#32 erstellt: 20. Mrz 2021, 11:08
Dann stelll den subwoofer mal woanders hin und probiere es von dort aus
Mansell
Stammgast
#33 erstellt: 20. Mrz 2021, 11:13

thor251167 (Beitrag #31) schrieb:
..

Was natürlich eindeutig für Canton spricht, ist, dass er wireless problemlos überall positioniert werden kann.....

Vielen Grüße und vielen Dank für Eure Geduld!


Diese Basslöcher sind normal, die gibt es jedem Raum mehr oder weniger, wenn er nicht akustisch optimiert ist. Durch umstellen des Subs kannst Du sehr wahrscheinlich ein besseres Ergebnis erreichen.
thor251167
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Mrz 2021, 22:26
Ok, wieder was dazu gelernt. Vielen Dank für die Aufklärung, das wusste ich noch nicht. Ich habe mich entschieden. Er darf bleiben. Ich muss nur noch ein wenig am Finetuning arbeiten.

Klar können andere mehr aber man muss auch bedenkten, dass wir in einem Mietshaus wohnen und der Sub nach unten strahlt. Irgendwann bekommt man Ärger mit den Nachbarn, was wir nicht wollen. Hinzu kommt, dass die Abstimmung zwischen Soundbar und Sub sehr gelungen ist. Ein zu dominater Sub wäre sicherlich auch nicht das gelbe vom Ei. Außerdem haben wir ihn als Aussteller bekommen, was ich fälschlichweise oben nicht geschrieben habe. Wir haben 430 Euro inklusive Versand bezahlt, anstatt 599. Dafür ist das für uns in Ordnung.

Den Wums hat er auf jeden Fall, nur nicht an jeder Stelle, da muss ich noch etwas dran basteln und Wireless ist natürlich wirklich nicht zu verachten.

Alles in allem: der Sub wertet die Soundbar noch einmal auf, hält sich aber definitiv im Hintergrund, was mir nach einigen Tagen testen auch sehr lieb ist.

Ich war etwas schnell mit meinem Urteil... und bin nun sehr zufrieden mit dieser Kombination.

Über die Smart Soundbox 3 denke ich zusätzlich noch nach aber das ist ein anderes Thema....
Officer_Mahoney
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 21. Mrz 2021, 20:06
Ich muss immer wieder den Kopf schütteln, wenn hier so einige mit tiefster Verachtung über "Brüllbalken" schwadronieren.
Wir wären nicht in diesem Forum, wenn wir nicht wüssten, dass auch ein noch so hochwertiges Sounddeck keine 5.1-Surroundanlage oder eine Stereoanlage ersetzen kann.

Ich habe mir die Smart 100 gekauft, weil ich ein kleines und von der Akustik her problematisches Wohnzimmer habe, in das ich mir keine 5.1 Lautsprecher oder Stereo-Standboxen hinein stellen wollte.
Die Smart 100 erschien mir als guter Kompromiss, zumal es problemlos unter meinen 55 Zoll Fernseher passt.
Mit etwas Fummelei kann man den Klang gut an seinen individuellen Hörgeschmack anpassen, sei es für Kinoklang oder Musik.
Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden.
Mansell
Stammgast
#36 erstellt: 21. Mrz 2021, 20:18

Officer_Mahoney (Beitrag #35) schrieb:
...
Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden.


Dann sind wir schon zu zweit

Na ja, die Bemerkungen über die Brüllbar sollte man nicht so ernst nehmen. Damit bringen einige Enthusiasten gerne zum Ausdruck, dass sie viel Besseres kennen und auch haben. ... und als Wissende auch von vornherein erkannt haben, Soundbars taugen nichts und das ist absolut und unumstößlich.

Wir wissen es besser
thx-freak
Neuling
#37 erstellt: 23. Mrz 2021, 01:40
Hallo, habe mir das smart Sounddeck 100 und den Sub 12 gegönnt...bei Mediadeal in Lübbecke unschlagbar günstig ( SOunddeck 749 EUR, Smart SUB 12 649 ---und der Smart SUub 8 ist dort für 429 EUR ´zu haben).

Ich bin Laie,daher wäre ich Euch dankbar,wenn Ihr mir sagen könntet wie ich die Einstellungen am besten optimieren kann-derzeit ist alles auf Werkseinstellungen (bin aber jetzt schon total begeistert)...will aber natürlich das Optimum rausholen...
Mansell
Stammgast
#38 erstellt: 23. Mrz 2021, 11:31
... Glückwunsch...

Die perfekte Einstellung wirst Du nicht von anderen bekommen können. Hörgewohnheiten und räumliche Bedingungen sind ja die entscheidenden Faktoren. Du musst da einfach Deinen Ohren trauen.

Da ich viel Wert auf Sprachverständlichkeit lege habe ich grundsätzlich die Mitten und Höhen leicht angehoben. Ansonsten sind die voreingestellten PlayModi schon ganz nett.

Viel Hörfreude mit Deiner neuen Errungenschaft.
thor251167
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 25. Mrz 2021, 21:21

thx-freak (Beitrag #37) schrieb:
... Mediadeal in Lübbecke unschlagbar günstig ( SOunddeck 749 EUR, Smart SUB 12 649 ---und der Smart SUub 8 ist dort für 429 EUR ´zu haben).


Ja genau, da hab ich meine Sachen auch her. Die Preise sind wirklich super. Du hast den Smart Sub 12, ich hab den kleinen Bruder den Smart Sub 8 gekauft.

Von der Musikleistung tun sich die beiden nicht so viel aber vom Volumen her schon. Mich würden sehr interessieren, wie du mit dem Sub zurecht kommst.

Was die Einstellungen betrifft, hat mein Vorredner schon recht. Ausprobieren und testen. Ich kann für schwierige Filme, bei denen man die Stimmen nicht versteht, den Night-Modus mit Dynamik-Begrenzung empfehlen. Dann treten zwar die Effekte in den Hintergrund aber man versteht wirklich alles.

Vom Sound her sind die Voreinstellungen --> Music -->Movie --> Stereo schon ziemlich gut und ganz wichtig: die Voice-Funktion hab ich eigentlich immer drin, wie oben in den alten Beiträgen schon geschrieben.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil und überlege ernsthaft mir noch die Smart-Soundboxen 3 dazu zu kaufen, bin mir aber noch nicht sicher, ob das 700 € wert ist, ok bei Media** wahrscheinlich 200 € günstiger, wie mir der nette Verkäufer heute zugesagt hat....
thor251167
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Mrz 2021, 21:30

Mansell (Beitrag #36) schrieb:

Na ja, die Bemerkungen über die Brüllbar ...
Wir wissen es besser :D


So ist es. Es scheint ein, vor allem bei Männern, ausgeprägtes Phänomen zu sein, das eigene Ego über Sachen aufzuwerten

Ein sehr guter Autoverkäufer hat mir mal gesagt, als ich eine neues Auto mit 150 PS gekauft habe und meinte, es müsste unbedingt noch mehr sein: "Selbst an 300 PS gewöhnen Sie sich schnell und dann sind sie langweilig." Recht hat er.

Man muss sich halt immer überlegen, wie viel mehr an Nutzen einem die Ausgabe eigentlich bringt, bzw. ob es eigentlich überhaupt noch um die Anlage geht oder darum, dass man immer das Beste haben muss
thor251167
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Apr 2021, 20:08
Mal ne Frage an Euch...

Mir ist aufgefallen, dass die Soundbar sich in regelmäßigen Abständen neu verbindet und das auch anzeigt. Sowohl im OSD-Menu, als auch in den in der Soundbar verbauten blauen LED's. Meistens fängt es an mit Wife disconnnected und endet mit Wifi connected... So ganz genau konnte ich noch nicht mitlesen, weil das relativ schnell abläuft.

Ok, die Meldungen der LED's sind mir egal aber das OSD-Menu wird unten am Bildschirmrand eingeblendet. Wenn das alle 10 Minuten passiert, was schon vorgekommen ist, dann nervt das doch etwas.

Weiß jemand, ob man das abschalten kann. Ich habe in der Anleitung nichts dazu gefunden....

VG
Thorsten
Mansell
Stammgast
#42 erstellt: 05. Apr 2021, 20:50
Das passiert bei mir nicht. Ich würde es mal mit einem Reset probieren. ... oder es liegt an Deinem Wlan?
thor251167
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 05. Apr 2021, 22:13
Hm, den ersten Verbindungsabbruch hatte ich auch gerade, das ist natürlich ziemlich doof...

WLAN ist generell schwankend bei uns, das kann also gut sein. Eventuell ein LAN-Kabel legen? Als alter Sysadmin weiß ich ja, dass es nichts Stabileres als Kabel gibt....

Oder vielleicht einen WLAN-Verstärker?

Ich resette morgen mal und sehe dann weiter...
Mansell
Stammgast
#44 erstellt: 05. Apr 2021, 22:19
Ein Repeater ist auf jeden Fall ein Versuch wert, das kannst Du ja relativ schnell realisieren. Ich habe das Sounddeck sowohl am Wlan als auch am Lankabel. Doppelt hält besser
thor251167
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 05. Apr 2021, 22:25
Oh, du hast beides, gute Idee, das könnte ich mal probieren. Ich halte eigentlich nicht viel von den Repeatern, wie gesagt, nichts ist stabiler als eine solide Kabelverbindung aber die muss man eben auch legen können und wollen....

Wir haben aber hier einen sehr fähigen Computerladen, der sich damit bestens auskennt, da frag ich morgen mal nach...

Danke für den Tipp!
Mansell
Stammgast
#46 erstellt: 05. Apr 2021, 22:39
Ich habe eine Fritz Box und einen Fritz Repeater für unser Büro, da hatte ich ewig Probleme mit Verbindungsabbrüchen zum Drucker. Jetzt läuft alles reibungslos.
thor251167
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 08. Apr 2021, 14:03
So, mal wieder ein kleines Update. Die Soundbar hängt jetzt an einem LAN-Kabel. Die nervigen Meldungen scheinen erst einmal weg zu sein. Ich werde das beobachten aber es sieht ganz gut aus. Gefällt mir viel besser, weil die Verbindung einfach stabiler ist....

Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob ich mit dem Handy, habe ich gerade nicht hier, trotzdem noch Musik streamen kann, weil ja jetzt LAN konfiguriert ist. Probiere ich aus, wenn ich mein Handy wiederhabe. Ich dachte immer, es geht nur LAN oder WLAN nicht beides?

Den Sub habe ich auch mal umgestellt und ja tatsächlich, es klingt jetzt wirklich besser. Er stand vorher in einer mehr oder weniger großen Ecke, nun steht er links vom Lowboard an der Wand und somit freier. Das macht sich wirklich bemerkbar, hätte ich nicht gedacht....

VG
Thorsten
rikeson
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 11. Apr 2021, 01:06
Hallo,

Ich klinke mich mal mit ein als Besitzer eines Canton Smart Sounddeck 100

Bei mir funktioniert das Streamen vom Handy auf das per LAN-Kabel angeschlossene Sounddeck per Chromecast prima.
thor251167
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Jul 2021, 22:18
Nach längerer Zeit mal wieder ein Update von mir.

Ich Großen und Ganzen bin ich immer noch sehr zufrieden mit der Soundbar. Es gab im Laufe der Zeit zur eine Serie, die selbst mit dem Nightmodus schlecht zu verstehen war, nämlich Dark auf Netflix. Zum Teil liegt das aber auch wohl daran, dass die Leute ziemlich nuscheln. Ich habe aber das Gefühl, dass die Serie einfach nur schlecht abgemischt ist. Müsste ich mal mit TV-Lausprechern testen.

Leider macht die Soundbar seit zwei Woche einige Zicken. Sie hat immer mal wieder Tonaussetzer. Man sieht dann am Display, wie alle Kanäle gewechselt werden und dann gehts wieder für ein paar Minuten, dann wieder dasselbe.

Die Soundbar ist mit einem HDMI-Kabel an unseren Sony-Bravia verbunden (ARC-Anschluss). Ich hab das Kabel schon gezogen und wieder reingesteckt, dann ging es für eine kurze Zeit. Dann wieder dasselbe.

Das nervt schon ein wenig. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte, ich hoffe doch nicht, dass sie kaputt ist?

VG
Thorsten
ludwigthoma
Stammgast
#50 erstellt: 20. Jul 2021, 09:23

thor251167 (Beitrag #49) schrieb:
Ich hab das Kabel schon gezogen und wieder reingesteckt, dann ging es für eine kurze Zeit.

Ich würde nicht nur das Kabel ab- und wieder anstecken, sondern ein anderes oder neues ausprobieren. Es kann einfach passieren, dass HDMI-Kabel nach einer Weile nicht mehr richtig funktionieren. KANN! Und um die Fehlerquelle einzugrenzen würde ich erstmal versuchen einen Kabelfehler auszuschließen.
thor251167
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 20. Jul 2021, 14:52

Ich würde nicht nur das Kabel ab- und wieder anstecken, sondern ein anderes oder neues ausprobieren.


Erst einmal danke für die schnelle Antwort! Ok, hab ich gerade gemacht. Bislang geht es aber das heißt nicht viel. Das muss ich beobachten. Sollte es wieder auftreten, kann ARC das Problem sein? Soweit ich weiß funktioniert das zwischen den Geräten nicht immer einwandfrei?

LG
Thorsten
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton smart 100 V2 4K
Klex_ am 14.01.2023  –  Letzte Antwort am 02.04.2023  –  2 Beiträge
Funksystem Canton smart
Romulix am 25.11.2023  –  Letzte Antwort am 26.11.2023  –  3 Beiträge
Canton Sounddeck 100 V2/ Sprachvertändlichkeit ?
heifeifan am 07.12.2023  –  Letzte Antwort am 19.12.2023  –  16 Beiträge
Canton Sounddeck 100 V2 und Soundbox 3 V2 - Kopplungsprobleme
Halvar_der_Erste am 29.08.2022  –  Letzte Antwort am 06.06.2023  –  4 Beiträge
Nubert 3500 / 425 oder Cantin Sounddeck 100
Shorty_23 am 04.01.2024  –  Letzte Antwort am 07.01.2024  –  4 Beiträge
Erfahrungs Thread Magnat Sounddeck
Bergmann36 am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  4 Beiträge
canton smart 10
uckmann1234 am 23.11.2019  –  Letzte Antwort am 08.06.2020  –  6 Beiträge
Welches Sounddeck bis 500?
Andi7737 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  3 Beiträge
TV - Sounddeck - Kopfhörerkonfiguration
ToKillTime am 25.12.2020  –  Letzte Antwort am 27.12.2020  –  5 Beiträge
Subwoofer für Canton DM 100
Mugi22 am 17.05.2019  –  Letzte Antwort am 09.12.2020  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.537 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmedia0815
  • Gesamtzahl an Themen1.553.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.586.367