Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Denon AVC-A11 SR oder AVR-3805?

+A -A
Autor
Beitrag
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Sep 2004, 08:32
Hallo Leute,

ich habe da ein kleines Problem. Ich möchte mir einen Surround Verstärker von Denon kaufen und weiss nicht, welcher der richtige für mich ist. Momentan besitze ich den alten AVC-A1 D (die erste A1 Serie).

Entweder kaufe ich den AVC-A11 für ca. 1100 Euro oder den neuen AVR-3805 für ca 1200 Euro. Der AVC-A11 ist mittlerweile schon zwei Jahre erhältlich und "evtl. technisch überholt"(?).
Der AVR-3805 ist auf dem neuesten Stand der Technik, mit allen Features die das Herz begehrt.

Hier einige Fragen die mich beschäftigen:
1. Steckt evtl. die Technik der "alten" A1 und A11 in dem AVR-3805? Ist der Klang dadurch so gut wie der der größeren Brüder?
2. Welcher Verstärker hat den besseren Klang - kann man überhaupt noch einen Unterschied hören?
3. Brauche ich überhaupt die komplette Ausstattung des AVR-3805 oder reicht die Ausstattung des A11?

Mir geht es primär um die Surround Eigenschaften, wobei der Klang für Stereo und 5/6/7-Kanal Stereo auch sehr gut sein muss, da ich keine Möglichkeit habe, einen weiteren Stereo Vollverstärker einzusetzen.

Wer kann mir helfen?

Vielen Dank!

Tschö

Knut
$ir_Marc
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 09:05
Ich sag mal der A1 & A11 sind dem 3805 qualitativ überlegen.
Mr._X
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 09:56
Ich denke so wie Sir Marc weil außerdem sagt die TEsttabelle der "Audio" das gleiche. Klanglich ist er auf jedenfall besser außerdem "THX" ich glaub sogar Ultra
Dr.Who
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2004, 13:46
Hallo k.lud,

frage nr.2 lässt sich ganz einfach beantworten,
der A11 SR klingt um einiges besser als der 3805(ein sorry an alle 3805 Besitzer,aber es ist so).
Er klingt sogar so gut, dass die Entwickler seiner Zeit in Erklärungsnotstand geraten sind was das Preis/Leistungsverhältnis zum AVC A1 SE angeht.
Wenn der Preis stimmt den du oben angegeben hast kann ich dir nur raten zuzuschlagen.
Der klangliche Sprung vom A11 zu deinem A1D ist enorm und macht sich gleich bemerkbar.

Warum also einen 3805,wenn ich einen A11 SR haben kann.




[Beitrag von Dr.Who am 14. Sep 2004, 13:53 bearbeitet]
Denonfreaker
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2004, 14:44
Was ein frage.. Der DENON AVC A 1 SR (A) naturlich

AVC-A1 SR (A) Rulesz .. hatte ich Biestchen nicht ware dies meine WAHL!
Dr.Who
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2004, 14:48

Denonfreaker schrieb:
Was ein frage.. Der DENON AVC A 1 SR (A) naturlich

AVC-A1 SR (A) Rulesz .. hatte ich Biestchen nicht ware dies meine WAHL! :prost



Hi Denonfreaker,
bitte nicht verwechseln,wir sprechen hier von dem A11 SR nicht vom A1 SR,oder hast du dich verschrieben ?



[Beitrag von Dr.Who am 14. Sep 2004, 14:50 bearbeitet]
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Sep 2004, 14:55
Und vor allem, der aktuelle A1 ist unbezahlbar!

Was ich bis jetzt gelesen habe bestärkt mich darin, wahrscheinlich den A11 zu kaufen. Mal sehen.....

Wurden eigentlich schon in irgendeinem Test Denon Geräte miteinander verglichen?

Knut
Dr.Who
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2004, 15:01

k.lud schrieb:


Was ich bis jetzt gelesen habe bestärkt mich darin, wahrscheinlich den A11 zu kaufen. Mal sehen.....



Hi,

wenn es dir nur um den Klang der beiden geht,bleibt dir keine andere Wahl.


Von einem Test gegeneinander hab ich noch nichts gelesen.




PS:Gib mal bescheid,wenn du dich entschieden hast
Leon-x
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2004, 15:10
Hi

Auf www.areadvd.de kannst du dir im Hardwarearchiv die Einzeltests ansehen.

Wenn dir die Ausstattung reicht bekommt auch der A11 meine Stimme.
Werde meinen 3805er auch versuchen aufzurüsten.

Leon


[Beitrag von Leon-x am 14. Sep 2004, 15:11 bearbeitet]
Melzman
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2004, 15:11
Ich gebe Dr.Who recht.
Der A11 SR ist nur ganz knapp klanglich unter dem A1 SE.
Ich besitze den A1 SE und hab ihn wegen des etwas besseren Stereoklangs und Souverinität gegenüber dem A11SR.
Der 3805 hat im Klang gegen den A11 nichts zu bestellen, allerdings hat er die digitalen Mehrkanaleingänge. Die dürften in Zukunft ganz ganz wichtig werden.
Dr.Who
Inventar
#11 erstellt: 14. Sep 2004, 15:17
@Melzman

Was hastn für LS dran zu klemmen ?

Denonfreaker
Inventar
#12 erstellt: 14. Sep 2004, 15:21
hatte mich verschrieben meinte naturlich den 11 SE weil der avc-a1 sr(a) kein receiver ist und auch was preis/qualitat mit den 3805 braucht zu messen. wenn ich die inner werte und bua sehe kann es fur mich nur klar sein das der amp avc-a1 besser ist als der a-11 SE aber der a 11 se besser ist als der 3805, ob er allerings mit den 5805 mithalten kann muss sich zeigen ..

aber in diesen thread ist der a11SE der beste receiver der welt fur mich!
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 14. Sep 2004, 15:21
Hallo k.lud,

hier einmal die Daten zum A11:

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=73&

Klasse AV – dem aber „leider“ PLIIx und auch Ultra2 (hat Ultra1) fehlen. Darüber, musst du
dir klar sein und beurteilen, ob du das brauchst.

Ich gehe davon aus, dass hier bald einige Geräte auf dem Gebrauchtmarkt auftauchen werden,
da für den A11 kein Update angeboten wurde.

Ich wüsste nicht, wie ich mich entscheiden würde – brauche ich mit dem A1SRA ja auch nicht


Gruss
Robert
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Sep 2004, 15:26
Ich hab an vorne Chario Syntar 100 und als Center den B&W C600. Allerdings gefällt mir die 600er nicht so gut - werde ich noch gegen einen Chario Center austauschen.

Als Surrround Boxen habe ich zwei Mission FS2 Boxen (NXT) aufgestellt und dazu den passenden Subwoofer von Mission.

Ich werde mittelfristig wahrscheinlich alles auf Chario umstellen. Momentan ist das eine Notlösung.

Knut
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 14. Sep 2004, 15:28
Hallo Elric6666,

brauche ich denn PLIIx und Ultra2?

Knut
Leon-x
Inventar
#16 erstellt: 14. Sep 2004, 15:32
Hallo

Hast du fest vor 7.1 zu nutzen ?

Leon
Elric6666
Gesperrt
#17 erstellt: 14. Sep 2004, 15:40
Hallo Knut,

brauchen? Ja und nein – Ultra2 / PLIIx macht dir aus 5.1 (2.0) ein 7.1 Signal – wobei
PLIIx (teste zZ noch) was besser für die SBL / R arbeitet.

Wenn dir das jetzt nicht ganz so wichtig ist – oder du die SBL / R eh nicht optimal stellen
kannst, ist es eigentlich auch wieder egal. (ggf schaust du einmal in mein Profil)

Wirklich wichtig ist PLII – das hat der ja. DTS 96/24 usw ist auch da. HDCD braucht man nicht wirklich und der Denon Link wäre für mich auch kein klarer Vorteil. Die Raumeinmessung, sehe ich eher neutral.

Bei eine Nutzwertanalyse, würde ich für den A11 entscheiden.

Das sind deine LS ?

Damit würden sicher beide gut klarkommen.

Gruss
Robert
Mr._X
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Sep 2004, 16:12
Naja der A11er hat ja immerhin THX Ultra und Souround Ex damit lässt sich das nicht vorhandene PLIIX einigermasen kompensieren. Was der A11er hat ist Sauviel Power aber der 3805er hat ja auch nicht zu wenig. Das mit dem Denon Link finde ich für dieses Jahr eigentlich nicht wirklich wichtig weil es ja fast keine DVD Player mit Denon Link gibt.
Dr.Who
Inventar
#19 erstellt: 14. Sep 2004, 16:14

k.lud schrieb:
Hallo Elric6666,

brauche ich denn PLIIx und Ultra2?

Knut



Hi,

ich brauche keines von beiden.
Elric6666
Gesperrt
#20 erstellt: 14. Sep 2004, 16:41
Hallo Milon,

wie soll das k.lud HELFEN?

Du hast kein PLIIx, PLII und auch kein Ultra2 – dann kannst du es kaum nutzen und anscheinend auch
„nur“ eine 5.1 Anordnung. Dann braucht man das auch nicht.
Nacha – PLII, wäre schon fein!

Gruss
Robert


[Beitrag von Elric6666 am 14. Sep 2004, 16:47 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#21 erstellt: 14. Sep 2004, 17:00

Elric6666 schrieb:
Hallo Milon,

wie soll das k.lud HELFE?images/smilies/insane.gif

Du hast kein PLIIx, PLII und auch kein Ultra2 – dann kannst du es kaum nutzen und anscheinend auch
„nur“ eine 5.1 Anordnung. Dann braucht man das auch nicht.
Nacha – PLII, wäre schon fein!


Hallo Robert,

also,THX brauche ich garnicht,meine THX-Ultra Schaltung ist generell aus,da ich festgestellt habe, dass THX mir zu viel vom Klang nimmt - bitte keine THX-Diskussion,da meine Meinung.
Ein Verstärker der unteren Preissklasse klingt nicht besser nur weil PLII od.Ultra 2 drauf steht.
Wenn es k.lud nur um den Klang geht "muß" er sich für den A11SR entscheiden,da kann auf dem 3805 drauf stehn was will.
Und mit PLII, kann ich garnichts anfangen,da nicht mein Ding.



[Beitrag von Dr.Who am 14. Sep 2004, 17:09 bearbeitet]
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 14. Sep 2004, 18:03
Hi,

also erst einmal vielen Dank für die vielen Meinungen und Vorschläge :-) Finde ich klasse!

Hallo Elric6666,

also 7.1 brauche ich nicht unbedingt - da habe ich zuwenig Platz für.

Die Boxen, die Du gefunden hast, sind genau die, die ich nutze. Kleine, geniale und sehr gut klingende Boxen!

THX ist bei mir momentan auch nicht erste Wahl bei meinem A1, weil ich ebenfalls der Meinung bin (wie Dr. Who), dass es mir zuviel vom Klang nimmt.

Knut
Elric6666
Gesperrt
#23 erstellt: 14. Sep 2004, 18:54
Hallo Milon,


habe, dass THX mir zu viel vom Klang nimmt - bitte keine THX-Diskussion,da meine Meinung.


Brauchen wir auch nicht – da ja auch PLII oder PLIIx einen Cinema Modus hat und so die Höhen absenkt.

Wenn überhaupt – nutzt du Ultra I für Filme – einen Musikmodus gibt es ja nicht.


unteren Preissklasse klingt nicht besser nur weil PLII od.Ultra 2 drauf steht


In der unteren Preisklasse, wirst du wohl keine mit Ultra2 finden.


„es k.lud nur um den Klang geht "muß" er sich für den A11SR“


Wenn ich mich nicht irre – habe ich das bereits geschrieben – zumal der A11 bereits PLII hat.


„mit PLII, kann ich garnichts anfangen,da nicht mein Ding.“


Glaube ich dir gerne – hat dein A1SE auch nicht.


@ k.lud

„also 7.1 brauche ich nicht unbedingt - da habe ich zuwenig Platz für.“


Ja – das hättest du evtl einmal sagen können. Das kann man schlecht ahnen, wenn du 2 7.1 er anfragst.
Bei 5.1, kannst du die 2 extra Endstufen ja evtl. für Bi Amping nutzen.


Gruss
Robert


[Beitrag von Elric6666 am 14. Sep 2004, 18:56 bearbeitet]
sirloco
Stammgast
#24 erstellt: 14. Sep 2004, 19:48
@ k.lud

AVC-A11 SR für 1.100,-- ?? ist das Ding gebraucht, weil neu kann ich nix unter 2.000,- finden..

wenn neu, dann würde ich, obwohl beide nicht gehört, zum A11 greifen, da mir das ding etwas vertrauenerweckender erscheint als der 3805..

in diesem Falle wärs auch nett, wenn du posten würdest, wo es den A11 denn um diesen Preis gibt? würde sicherlich einige Leute interessieren..

man darf auch nicht vergessen dass der 3805 "nur" zur mittelklasse gehört, der A11 jedoch zur spitzenklasse

wenns gebraucht ist, dann wär die entscheidung für mich schon schwerer, da wohl verm. keine Garantie vorhanden wäre...das käme dann nur in Frage, wenn ich den bisherigen Besitzer sehr gut kennen würde..

gruß
loco
Leon-x
Inventar
#25 erstellt: 14. Sep 2004, 21:06

sirloco schrieb:

wenn neu, dann würde ich, obwohl beide nicht gehört, zum A11 greifen, da mir das ding etwas vertrauenerweckender erscheint als der 3805..


Klar, der 3805er fällt auch gleich auseinander.

Wo kann jetzt das Scheppern her ?

Nur Spass.

Leon
Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 15. Sep 2004, 05:06
Hi,

volle Zustimmung zum A11 (Besitzer). 6.1/7.1 höre ich nur dann, wenn es auch draufsteht, habe PLIIx aber auch noch nicht gehört. Der 3805 bietet sooo viel vür zu wenig Geld, da muß der Klang irgendwo leiden. Der A11 ist ein solieder Verstärker, der sich auch noch in ein paar Jahren gut anhören wird. Ob man dann PLxxxx oder DDxxxx haben möchte bleibt einem selber überlassen.


Gruß
Christel
Leon-x
Inventar
#27 erstellt: 15. Sep 2004, 08:31

Christel schrieb:
Hi,
Der 3805 bietet sooo viel vür zu wenig Geld, da muß der Klang irgendwo leiden. Der A11 ist ein solieder


Ich finde den Denon 3805 für seine Preisklasse bis 2000,- EUR mehr als gut. Der Klang hat zum Vorgänger ja nicht nachgelassen. Irgendwie wird ein falsches Bild gemacht. Nartülich kann man ihn nicht mit einem 2800,- EUR Gerät auf eine Stufe stellen.

Leon
celle
Inventar
#28 erstellt: 15. Sep 2004, 08:34
Also vom Analogklang ist der A11 sicherlich erste Wahl, aber der 3805 besitzt den digitalen DenonLink und ich denke diesbezüglich (SACD/DVD-Audio) hat der A11 keine Chance, falls das Alles stimmt was die Leute über iLink und CO so berichten...

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 15. Sep 2004, 08:34 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#29 erstellt: 15. Sep 2004, 09:36

Elric6666 schrieb:


Glaube ich dir gerne – hat dein A1SE auch nicht. ;)


Hallo Robert,

falsch, denn ich habe die Upgrade-Platine drin.
Wie du "siehst" habe auch ich diesen ganzen schnikschnak und trotzdem bleibt Ultra II und PL II aus,was nun?

Für mich steht der Klang im Mittelpunkt und der wird nicht besser wenn THX drauf steht.
Es gibt eben Leute die auf so etwas verzichten, da der Klang so wie er abgemischt wurde beeinträchtigt wird und darauf steh ich nu mal net.
Ultra II und PL II beeindruckt mich nicht im geringsten,ganz im Gegenteil.


[Beitrag von Dr.Who am 15. Sep 2004, 09:37 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#30 erstellt: 15. Sep 2004, 09:50

Leon-x schrieb:

sirloco schrieb:

wenn neu, dann würde ich, obwohl beide nicht gehört, zum A11 greifen, da mir das ding etwas vertrauenerweckender erscheint als der 3805..


Klar, der 3805er fällt auch gleich auseinander.

Wo kann jetzt das Scheppern her ?



Hi Leon-x,

das mich hier keiner missversteht,der 3805 ist ein ganz hervorragendes Gerät und ich bin auch ein Fan von ihm.Ich durfte ihn mir schon anhören und war auch hin und weg,so ist das nicht.
Aber wie du schon geschrieben hast,es wäre unfair ihn mit so großen Boliden zu vergleichen.

sirloco
Stammgast
#31 erstellt: 15. Sep 2004, 09:53

Klar, der 3805er fällt auch gleich auseinander.

Wo kann jetzt das Scheppern her ?

Nur Spass.


mit vertrauenerweckender meine ich natürlich, dass der A11 hochwertiger aussieht




Ich finde den Denon 3805 für seine Preisklasse bis 2000,- EUR mehr als gut. Der Klang hat zum Vorgänger ja nicht nachgelassen. Irgendwie wird ein falsches Bild gemacht. Nartülich kann man ihn nicht mit einem 2800,- EUR Gerät auf eine Stufe stellen.


genau darum geht es, die beiden Geräte kann man nicht miteinander vergleichen, da andere Preisklasse bzw. UVP (@alle- bitte nicht wieder gegen UVP bashen wie bei der RC-L, da dies eine ganz andere Situation ist)

den 3805 sollte man mit dem 3803 vergleichen, da macht das eher sinn

wie schon gesagt, ich würde, wenn neu, ohne mit der Wimper zu zucken, den A11 nehmen.. wobei der 3805 auch ganz fein ist und sicherlich eine Verbesserung zu meinem 1803 wäre..


[Beitrag von sirloco am 15. Sep 2004, 09:55 bearbeitet]
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 15. Sep 2004, 09:56
Wie gut währe denn die Vor- Enstufen Kombination AVP-A1/POA T2-T3 im Vergleich zum A11?

Währe das eine alternative - natürlich klanglich und bei 5.1?

Knut
Melzman
Inventar
#33 erstellt: 15. Sep 2004, 11:51

Dr.Who schrieb:
@Melzman

Was hastn für LS dran zu klemmen ?

:prost


Hi Dr.Who !
An meinem A1 SE "hängen" :

Front: B&W Nautilus 804
Center: B&W CDM CNT
Heck: B&W CDM 1NT

Sub: Yamaha YST 800 (noch)


[Beitrag von Melzman am 15. Sep 2004, 11:59 bearbeitet]
Ueli
Inventar
#34 erstellt: 15. Sep 2004, 19:30
Hallo Marcel

Ich glaube, das der Denon i link für SACD/DVD-Audio überbewertet wird. Der macht doch nur Sinn, wenn der Verstärker den besseren Wandler hat als der SACD/DVD-Player. Bei entsprechend hochwertigen Player sollte man deren Wandler nutzen und das Signal tunlichst analog ausgeben.

Die paar Zentimeter mehr Kabel im Analogsignal zwischen Player und Verstärker spielen doch auch nicht mehr die große Rolle angesichts der vielen Dutzend Kabelmeter aller Art, die dann noch folgen.

Ueli
Elric6666
Gesperrt
#35 erstellt: 15. Sep 2004, 20:02
Hallo Milon,


falsch, denn ich habe die Upgrade-Platine drin.


Glaube ich glatt – da hast du also 900 EUR für Sachen ausgegeben – die du gar nicht brauchst.

Gruss
Robert
Dr.Who
Inventar
#36 erstellt: 16. Sep 2004, 06:31

Elric6666 schrieb:
Hallo Milon,


falsch, denn ich habe die Upgrade-Platine drin.


Glaube ich glatt – da hast du also 900 EUR für Sachen ausgegeben – die du gar nicht brauchst.




Hallo Robert,

genau,weil ich mir hab einreden lassen ,wie ach so toll doch Ultra II ist - ein Irrtum,wie sich später herausstellte.
Damit ist das Thema für mich beendet.



[Beitrag von Dr.Who am 16. Sep 2004, 06:46 bearbeitet]
celle
Inventar
#37 erstellt: 16. Sep 2004, 10:18
@Ueli

Ich dachte, dass ist doch der ganze Sinn von iLink und CO.

Gar keine Wandelung mehr zur verlustfreien Weitergabe des Signals! Wer braucht denn da noch die analoge Wandelung??

SACD ist doch eigentlich als komplettes digitales Medium konzipiert wurden?! SACD basiert doch auf der DSD- (Direct Stream Digital) Technologie (O-Ton Sony...)! Bisher hatte in der digitalen Kette nur noch ein Digitalausgang, wie iLink, gefehlt...Keine D/A-Wandelung mehr, direkte digitale Signalleitung und damit höchste(r) Qualität und Klangenuß! Die analogen Chincheingänge waren der einzige Schwachpunkt des DSD-Prinzips von Sony.
Leon-x
Inventar
#38 erstellt: 16. Sep 2004, 10:27
@ celle

Da ist ein Denkfehler drin.

Es geht nicht ohne D/A-Wandlung.
Spätestens bei den Endstufen muss wieder D/A gewandelt werden.
Digitale LS gibt es nicht.
Bei Denon-Link wird im Receiver gewandelt und ohne halt im Player. Dabei kommt es natürlich darauf an wer die besseren Wandler hat.
Denon-Link soll eigentlich dafür sorgen die Daten ohne große Störeinflüsse zu den Endstufen zu bringen. Nur sind Verluste in der analogen Übertragung bei hochwertigen Geräten so gering dass man es schon vernachlässigen kann.
Bei der digitalen Übertragung kann man halt zusätzlich die internen Decoder des Amps nutzen.
Eine Anpassung an das LS-Set sowie Bassmanagement ist auch hinfällig. Die hochwertigen Player mit i.link/Denon-Link können es für den Mehrkanalausgang selber. Es bei billigen Playern ohne Delay und Bassmanagment ist es hilfreich.
Ich persönlich erwarte auch keinen sehr gut hörbaren Qualitätssprung von i.link oder Denon-Link. Vermutlich hört man eh keinen Unterschied.

Leon


[Beitrag von Leon-x am 16. Sep 2004, 10:31 bearbeitet]
celle
Inventar
#39 erstellt: 16. Sep 2004, 11:00
@Leon-x

Stimmt, die LS-Endsufen gibt es ja auch noch und die sind ja (noch) analog...Aber trotzdem ist das Signal bis zu den Endstufen ungewandelt und auf digitalen direkten Weg(ohne Qualitätsverluste) zu den Endstufen gelangt. Dass ist ja der Sinn der Sache! Die D/A-Wandelung vor den Endstufen, fällt damit weg! Eine Wandelung weniger und damit mehr Klangqualität!

Bin eigentlich kein Freund von HighEnd (für mich und meinen 18Qm Raum, reines VOODOO). Aber, wenn Kabel für 1000€/Meter mehr Klang bieten sollen als für z.B. 10€/Meter, dann wird diese Wandelung weniger, einen enormen Qualitätsgewinn bringen?!
Jedenfalls für Leute die soviel in ihre Anlage investieren können...

Habe es aber (leider) noch nie selbst gehört. laut Testhörern klingt es im iLink Betrieb so, als ob ein Schleier entfernt wird. Einfach Luftiger, Transparenter und Echter als sonst...

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 16. Sep 2004, 11:01 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#40 erstellt: 16. Sep 2004, 11:13

celle schrieb:
@Leon-x
Die D/A-Wandelung vor den Endstufen, fällt damit weg! Eine Wandelung weniger und damit mehr Klangqualität!


Nein, eben nicht.

Die Anzahl der Wandlungen bleibt gleich.

Es wird nur einmal D/A gewandelt.

Egal ob jetzt in Player oder Amp.

Über den Mehrkanaleingang am Amp wird keine erneute A/D und D/A-Wandlung durchgeführt.
Soweit ich weiss kann bis jetzt nur der H/K 630, Sony TA 9000 und Yamaha Z9 eine Digitalisierung für ein Bassmanagment am Mehrkanaleingang bereitstellen.

Analog-Direkt sorgt dafür das die Digitalsektion komplett deaktiviert wird.

Auch Digitale-Endstufen müssen ein analoges Signal ausgeben.

Aussage von Marantz: Speziell bei AV-Produkten sind klangmindernde Einstreuung von Digitalen-Endstufe nicht zu vermeiden. Und die analogen Endstufen realisieren durch ihre Stromgegenkopplung eine hohe Leistungsbandbreite.

Leon


[Beitrag von Leon-x am 16. Sep 2004, 11:22 bearbeitet]
Melzman
Inventar
#41 erstellt: 16. Sep 2004, 16:25
Hi Leon-X !

Der Denon AVC A1 SR und der neue SRA digitalisieren auch am Mehrkanaleingang, Auch der große Pioneer macht das.
Das Upgrade für den A1 SE beeinhaltet dies leider nicht, weshalb ich mir selbiges auch verkniffen hab.
Dr.Who
Inventar
#42 erstellt: 16. Sep 2004, 16:34
Hi Melzman,

bist du sonst zufrieden mit deinem Verstärker ?

Melzman
Inventar
#43 erstellt: 16. Sep 2004, 17:09
Hi Dr.Who !

Eigentlich schon, passt klanglich gut zu meinen B&W's.
Würd mir aber schon gern mal als Alternative z.B. eine Vor-Endkombi von Rotel an meinen Lsp anhören.
Was "fährst" du denn bei dir zu Hause
Leon-x
Inventar
#44 erstellt: 16. Sep 2004, 17:53
Hi

Digitalisieren die Amps zwangsläufig oder lässt sich dass mit Analog-Direkt umgehen ?

Leon
Melzman
Inventar
#45 erstellt: 16. Sep 2004, 18:05
Das kannst du bei den neuesten Generationen dieser Boliden nicht mehr umgehen. Nach dem Mehrkanaleingang erfolgt immer eine Digitalisierung des Analogsignals, um die Laufzeit- und Bassmanagement -Korrekturen vornehmen zu können. Allerdings sind die Wandler so extrem aufwändig, dass dies klanglich kaum ins Gewicht fallen dürfte.
Der erste AV- Amp, der das so machte war meiner Erfahrung nach der Yamaha AX1.
k.lud
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 17. Sep 2004, 07:22
Hi Leute,

also mittlerweile bin ich vom 3805 abgerückt, frage mich aber, ob ich lieber einen gebrauchten A1 SE oder den A11 kaufen soll. Was für eine Meinung habt Ihr dazu? Hört man da überhaupt noch einen Unterschied? Und wie gut steht mein alter A1 D im Vergleich da?

Knut
Dr.Who
Inventar
#47 erstellt: 17. Sep 2004, 08:16

Melzman schrieb:

Was "fährst" du denn bei dir zu Hause


Hi Melzman,

klick mal auf meinem Profil,da erfährst du mehr.
Das mit der Rotel-Kombi könnte gut hinhauen mit deinen B&W.
Hab hier auch schon was drüber gelesen,weiß aber net mehr wo - soll aber sehr schön miteinander harmonieren.
Nun ist die Frage,ob es sich besser anhört und sich überhaupt lohnt, nochmal zu investieren !?



[Beitrag von Dr.Who am 17. Sep 2004, 08:26 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#48 erstellt: 17. Sep 2004, 08:32
Hallo Melzman


Rotel-Kombi


Zu dem Thema – würde ich noch die Lektüre der unten aufgeführten Beiträge empfehlen.


Beisammen.de Heimkino für das Ohr Heimkino-Audio: Elektronik Rotel 1066, Knacken und Tonaussetzer
http://212.105.197.4...hp?s=&threadid=53121

Beisammen.de Heimkino für das Ohr Heimkino-Audio: Elektronik Betriebsgeräusch Rotel RMB 1095
http://212.105.197.4...hp?s=&threadid=52988

Gruss
Robert
Dr.Who
Inventar
#49 erstellt: 17. Sep 2004, 08:51

k.lud schrieb:
Hi Leute,

also mittlerweile bin ich vom 3805 abgerückt, frage mich aber, ob ich lieber einen gebrauchten A1 SE oder den A11 kaufen soll. Was für eine Meinung habt Ihr dazu? Hört man da überhaupt noch einen Unterschied? Und wie gut steht mein alter A1 D im Vergleich da?

Knut



Hallo k.lud

tja k.lud,dass mußt du jetzt selber entscheiden.Entweder A11 neu mit Garantie oder einen gebr. A1SE.
Man hört schon einen Unterschied zwischen diesen beiden,nur ist dieser eben nicht mehr so groß wie zu dem A1 D.
Deine Hifi-Biographie erinnert mich so ein bissl an meiner - ich hatte damals den A10 SE,war eigentlich auch zufrieden,bis ich halt ein fantastisches Angebot für den A1 SE gesehen habe.
Da dieser schon immer in meinen träumen vorkam,machte ich es wahr und nahm das Angebot an.
Ich stand damals vor der gleichen Wahl,entweder A11 neu od.A1 SE gebraucht(Ausstellungsstück).
Für was ich mich entschieden habe weißt du ja - bis heute bin ich zufrieden so gehandelt zu haben.
Ach ja, 2 Jahre Garantie habe ich für das Ausstellungsstück auch noch bekommen.


Melzman
Inventar
#50 erstellt: 17. Sep 2004, 09:49

Dr.Who schrieb:


Nun ist die Frage,ob es sich besser anhört und sich überhaupt lohnt, nochmal zu investieren !?

:prost



Ja das ist eine gute Fragé. B&W selbst empiehlt ja Rotel zu seinen Geräten und hat die auch im Vertrieb. Ich denk aber mal, ich müßte deann schon in Geräte vom Schlage der Vorstufe RSP1098 und der Endstufe RMB1095 investieren. Dann lieg ich aber schon mal bei Minimum ca. 6000,-EURO.
Ist dann die Klangverbesserung wirklich so viel wert ?


[Beitrag von Melzman am 17. Sep 2004, 10:01 bearbeitet]
Melzman
Inventar
#51 erstellt: 17. Sep 2004, 10:03
Hallo Elric6666 !

Danke dir für die Links zum Thema Rotel !!!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon: AVC A1SR oder doch DVD A11
vindiesel am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  27 Beiträge
Denon AVC A11 XV Upgrade I
Qualia_004 am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  16 Beiträge
Denon AVC A 11 SR als Vorstufe
piker am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  3 Beiträge
DENON AVC-A11XV Upgrade?
onlinebiker am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Denon AVR 3805
Bastify am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  4 Beiträge
Denon AVR 3805 7.1
Ergo_RCL am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  4 Beiträge
Denon AVR 3805 defekt
hifipeter am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  18 Beiträge
Denon AVR X4000 vs. AVR 3805 Musikklang
rumtrinker am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  33 Beiträge
welche Stecker für Denon AVC A 11 SR ?
piker am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  2 Beiträge
Denon AVC-6500-AVR 4500
dDas-Böse666/,4124) am 23.09.2018  –  Letzte Antwort am 21.11.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.109 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedGerhard2803
  • Gesamtzahl an Themen1.430.331
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.216.507

Hersteller in diesem Thread Widget schließen