Denon AVR Einstellungen Small/Large, LFE+Main (bei mir AVR-1911)

+A -A
Autor
Beitrag
coolrunning
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2011, 09:48
Da wir jetzt den XTZ Thread etwas offtopic zugemüllt haben möchte ich jetzt hier mal eine Diskusionsrunde zu den Einstellungen am Denon AVR aufmachen (bei mir ein AVR-1911).

Es geht um die Einstellungen Small/Large, LFE oder LFE+Main und die Trennfrequenzen.

Jetzt schreib ich mal wie ich das bisher verstanden habe und hoffe das da Resonanz kommt ob das jetzt so richtig ist oder falsch.

--
Front auf Small Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE

Front spielt alles oberhalb der 60Hz
Sub spielt alles der Fronts von 60Hz-100Hz + LFE Kanal bis 100Hz (.1)

--
Front auf Small Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE+Main

Front spielt alles oberhalb der 60Hz
Sub spielt alles der Fronts bis 100Hz + LFE Kanal bis 100Hz (.1)

--
Front auf Large Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE

Front spielt alles ohne Trennung (20Hz-40KHz)
Sub spielt nichts der Fronts + LFE Kanal bis 100Hz (.1)

Trennfrequenz der Fronts ohne Wirkung

--
Front auf Large Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE+Main

Front spielt alles ohne Trennung (20Hz-40KHz)
Sub spielt alles der Fronts bis 100Hz + LFE Kanal bis 100Hz (.1)

Trennfrequenz der Fronts ohne Wirkung

--

Ich habe übrigens folgende LS und AMP Kombination die über Jahre entstanden ist:
Denon AVR-1911, mit A+B AMP-Assign Einstellung
Front-A: Infinity Kappa 7.1i
Front-B: Passiver Sub von Infinity MicroII
Center: 2*Satelliten von Infinity MicroII
Surround-L: Satellit von Infinity MicroII
Surround-R: Satellit von Infinity MicroII
Sub: XTZ99W12.16

Früher waren die 7.1i bei mir an einem Yamaha AX-1070 angeschlossen der leider in den Verstärkerhimmel gegangen ist und da klangen sie um Welten besser und druckvoller, da habe ich keinen Sub vermisst.
Aber ich muß das Audyssey mal ohne Sub durchlaufen lassen da ich das Gefühl habe das es mir die Bässe und Mitten von meinen 7.1i "klaut".

Dann eröffne ich jetzt mal die Diskussion und hoffe das es hier noch nützliche Infos und Tipps für alle gibt.
Peericles
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2011, 10:49
Moinsen ,
ohne Gewähr auf Richtigkeit beziehe ich mich mal auf meinen AVR 2809, denke die sind von der Menüführung nicht so unterschiedlich.
Dein Setup ist auf jeden Fall mal ne Herausforderung, mit dem passiven SUB als B Lautsprecher.

Ein kleiner Tip vorab, hast du schonmal versucht die 7.1i im Bi Amping Modus zu betreiben, deine Schilderung klingt so, als ob die nicht genug Power bekommen. (ist aber nur Spekulation)
Nen passiven Sub an den Denon anzuschließen hab ich auch noch nicht probiert, aber ich glaube da kommen die verbauten Endstufen schnell an Ihre Grenzen.

So nun zum eigentlichen:


collrunnig schrieb:
Front auf Small Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE


Front spielt alles oberhalb der 60Hz --> richtig
Sub spielt alles der Fronts von 60Hz-100Hz + LFE Kanal bis 100Hz (.1) --> nicht so ganz, der Sub spielt alles der Fronts von 60hz abwärts, also 60Hz - 0Hz (0 Hz is natürlich quatsch aber theoretisch)
Der LFE Kanal spielt dann aber bis 100Hz, das ist richtig.



collrunnig schrieb:
Front auf Small Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE+Main


Fronts spielt alles oberhalb der 60Hz --> richtig
Sub spielt alles der Fronts bis 100Hz + LFE Kanal bis 100Hz (.1) --> ja ne , an der Stelle muss ich zugeben habe ich auch lange gebraucht bis ich es verstanden hatte.
Die Einstellung "LFE+Main" macht nur Sinn, wenn ein LS als "large" eingestellt ist.
Mit dieser Einstellung passiert das selbe wie vorher, der Sub gibt alles unterhalb der Trennfrequenz der Fronts aus also 60Hz- 0Hz. Der LFE Kanal spielt bis 100Hz



collrunnig schrieb:
Front auf Large Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE

Front spielt alles ohne Trennung (20Hz-40KHz)
Sub spielt nichts der Fronts + LFE Kanal bis 100Hz (.1)

Trennfrequenz der Fronts ohne Wirkung
richtig


collrunnig schrieb:
Front auf Large Trennfrequenz 60Hz
Sub Trennfrequenz 100Hz, LFE+Main


Front spielt alles ohne Trennung (20Hz-40KHz) --> richtig
Sub spielt alles der Fronts bis 100Hz + LFE Kanal bis 100Hz (.1) --> nur bis 60Hz der Fronts, der LFE Kanal geht bis 100Hz.

Puh das war anstrengend. Gff. stecken kleine Fehler drinn. MFG
shitzofreen
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2011, 11:20
Ja sehr schöner Fred ;-)
Ich werde mich zu Hause auch mal an den PC setzen und meine Einstellungen posten. Hab auch den Denon 1911 und den XTZ 12.16.
Die Front läuft bei mir über Bi-Amping.
coolrunning
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Feb 2011, 11:21
Ich hatte die gleiche Kombination mit AVR-1911 und Kappas aber ohne Aktiven Sub schon seit September am Laufen und da haben die 7.1i schon reichlich Druck und nen schönen Bass gemacht, und der Passive Sub auf Front-B spielt da auch schön mit.
Es war zwar nicht mehr so gut wie mit dem alten Yamaha aber ich fahr ja auch nicht mehr solche Pegel wie früher mal, also war das schon ok so.

Das einzige was mir gefehlt hat war der LFE Kanal beim BlueRay schauen und deswegen hab ich mir den Aktiven XTZ Sub gegönnt.

Nur seit dem ich das Audyssey mit Sub eingemessen habe fehlt mir halt so einiges bei meinen Kappas, egal wie ich die Trennfrequenzen Einstelle und LFE oder LFE+Main ist auch egal.

Daher denk ich muß ich das ganze mal ohne Sub Einmessen und dann den Sub manuell dazukonfigurieren, ich weiß halt nicht was mir das Audyssey alles beim Sub wärend der Einmessung "verbiegt" was ich dann wieder nicht manuell Einstellen kann und ob ich dann Probleme mit Raummoden beim Sub bekomme weil den Audyssey ja nicht an den Raum anpasst.

Und danke nochmal für deine Erlärung vom Zusammenspiel der Trennfrequenzen.

Das ganze ist auf jedenfall mal ein Thema für sich was die AVR Hersteller in ihren Anleitungen mal besser erklären sollten.
Peericles
Stammgast
#5 erstellt: 25. Feb 2011, 12:28

coolrunning schrieb:

Das ganze ist auf jedenfall mal ein Thema für sich was die AVR Hersteller in ihren Anleitungen mal besser erklären sollten.


Das haste Recht, ich denke ein paar Beispiele wie wir sie hier besprochen haben, würden dem ein oder anderen eine große Hilfe sein.

Kannst ja mal berichten ob es etwas bringt, das Audyssey ohne den Sub einzumessen, hab ich so noch nicht probiert.

Nur so am Rande ich verwende zusätzlich für den XTZ 12.16 ein Antimode und bin ganz zufrieden damit.

Mal ne andere Frage hat der 1911 eigentlich schon ein On Screen Display über HDMI? Beim 2809 gibts das leider noch nicht, ansonsten bin ich echt wunschlos glücklich mit dem Teil.

Übrigens mal noch einen anderen Tip für coolrunning, bzw. erst mal ne Frage.
Verwendest du den Dynamic EQ? Damit meine ich nicht Dynamic Volume (Night, day etc)??
uncut68
Stammgast
#6 erstellt: 25. Feb 2011, 13:00
Der 2809 hat sehr wohl ein On Screen bei HDMI.
shitzofreen
Stammgast
#7 erstellt: 25. Feb 2011, 13:10
Ja der 1911 hat ein Onscreen Display.
Und ich hab auch mal ohne Sub eingemessen. Wenn man nachträglich dann den Sub auf Yes stellt, kannst du keinen Dynamic EQ auswählen. Ob Audyssey dann auch nicht geht, weiß ich nicht mehr.

Ich bin auch gerade dabei herauszufinden was besser ist bei mir. Dynamic EQ an, Dynamic Volume Day, Eve, oder Night oder alles aus und nur Audyssey an.
Bin gespannt was ihr so habt!
Peericles
Stammgast
#8 erstellt: 25. Feb 2011, 13:10

uncut68 schrieb:
Der 2809 hat sehr wohl ein On Screen bei HDMI.


Äh wie? Ja falsch ausgedrückt ich meine ein Overlay Menü, also über dem aktuellen Bild.
Der 2809 wechselt aber immer in den schwarzen Bildschirm auf dem dann das Menü abgebildet wird.
Bei analog Quellen funktioniert das ja, aber wer hat heutezutage schon analoge Bild Quellen.


[Beitrag von Peericles am 25. Feb 2011, 13:11 bearbeitet]
Peericles
Stammgast
#9 erstellt: 25. Feb 2011, 13:18
Also das bzw. der Dynamic EQ (ohne night and Day) hat ja die Funktion bei leiseren Pegeln ein paar Frequenzen zu pushen, damit sich das ausgewogener anhört. (so die Theorie)
D.h. bei Lautstärke -40db am AVR pusht das Dynamic EQ schon ganz schön den Bass und Höhen Bereich, sprich es verfälscht.
Ohne Dynamic EQ kann es passieren, das bei leiseren Laustärken der Ton etwas flach daherkommt.

Also ich habs i.d.R. aktiv jedoch fand ich gerade am Abend, also nach 22 Uhr bei leiseren Lautstärken, hat der Bass noch ganz schön gewummert.
Da gibt es einen Trick wie man dies trotz aktiviertem EQ etwas verfeinern kann.

Einfach das Source Level um vlt. 5-7 db verringert (geht über das Input Menü), dann muss man ja automatisch lauter machen um den selben Pegel zu haben und der Dynamic EQ nimmt bei zunehmender Lautstärke die Bass und Höhen Anhebung etwas zurück, dabei bezieht er sich immer auf die eingestellte Lautstärke am AVR.
Bei ca. 0db am AVR, hab i.d.R. nie, tut der Dynamic Eq dann nichts mehr dazu.

Wollte ich nur mal mitgeteilt haben, also bei mir macht sich das ganz gut.


[Beitrag von Peericles am 25. Feb 2011, 13:20 bearbeitet]
coolrunning
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Feb 2011, 13:23
Der AVR-1911 hat das auch nur auf schwarzem Hintergrund, aber bei mir funktioniert das gar nicht da ich meinen Ferseher per HDMI-ARC angeschlossen habe.
Ich muß dann wenn ich was auf dem Fernseher vom OSD sehen möchte immer auf den BD-Player Umschalten.

Ja ich verwende Dynamic EQ und Dynamic Vol und finde es macht sich ganz gut, das ist natürlich sch.... wenn mir das dann beim Einmessen ohne Sub wegfällt
uncut68
Stammgast
#11 erstellt: 25. Feb 2011, 14:00
Ach so.Dann klar mit dem OSD.
Zum Audissey:
grundsätzlich ist es an,eingemessen über den AVR.Ich habe mal abgeschaltet,um mal zu hören,wie es ohne klingt.Also im Blu-ray Modus mit DTS HD (als Testscheibe Inception Soundtrack)gehen mir die Tiefen verloren.Im Audissey Flat Modus klingt es gut,aber durch meine etwas schwierige Raumakustik fehlt dann immer noch der Mittenbereich und die Dynamik.
Also ist es an,aber ohne Dynamik Vol.(rote LED)
In anderen Situationen wie TV oder mal ne Scheibe Nachts gucken,drücke ich dann auf Dyn.Vol. "Night".
coolrunning
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Feb 2011, 15:15
Wegen dem Audyssey und Dynamic EQ beim einmessen ohne Sub werde ich mal Probieren den Sub so leise zu stellen das Audyssey gerade noch mitbekommt das da nen Sub ist und nach der Einmessung den Sub Pegel im AVR und am Sub wieder auf die jetzigen Werte regel.
Da hab ich dann die Hoffnung das da Audyssey mir die Pegel der Fronts nicht wieder soweit zurückfährt weil Audyssey dann meinen müsste das der Sub winzig ist und kaum Einfluß auf die Akustik hat.

Wenn nur nicht immer die Diskusionen und die bösen Blicke der Frau und der Kinder wäre wenn sie das Wohnzimmer für 15min verlassen müssen.
shitzofreen
Stammgast
#13 erstellt: 26. Feb 2011, 10:18
So, jetzt bin ich auch mal wieder seit Langem am PC und kann mal meine jetzigen Einstellungen posten.

Meine Ausstattung:
AVR: Denon 1911
Front: Heco Celan 700
Rear: Heco Celan 300
Center: Heco Celan XT Center
Subwoofer: XTZ 12.16

Die beiden Front-LS habe ich mit Bi-Amping laufen.
Da ich Fliesenboden habe, habe ich die Front-LS auch auf Spikes stehen. Der Subwoofer steht auf den werkseitig montierten Gummifüssen.
Ich muss für die Einstellungen des Subwoofers dazu sagen, dass er direkt hinter meinem Hörplatz, also der Couch steht. Da habe ich den besten Klang des Woofers. Hatte ihn anfangs auf den Sitzplatz gestellt und bin rummgekrochen ;-)

So aber jetzt zu den Einstellungen!
Ich habe alles inkl. Woofer mit Audyssey eingemessen und die Messungen auch an allen 6 Positionen durchgeführt.
Den Woofer hab ich erstmal auf 12 Uhr gestellt, dann die erste Messung durchgeführt und festgestellt, dass der Denon ihn auf –max dB einstellt. Deshalb hab ich solange am Woofer die Lautstärke zurückgedreht, bis der Denon ihn nicht mehr so krass begrenzt hat. Der Woofer ist jetzt mit +5 dB eingemessen und der Volumeregler am Woofer steht zwischen 7 und 8 Uhr. Also fast ganz leise!
Eingemessen wurde er mit EQ1 und EQ2 deaktiviert. Nach der Einmessung habe ich den EQ1 aktiviert. Frequenzregler am Woofer steht übrigens auf max. Phase auf ca 150 Grad, da er ja weit von den Fronts entfernt steht.

Hier die Parameter nach der Einmessung:

Punkt 3.2

Speaker Config Check
Alle LS auf Large und Woofer auf Yes

Crossover Freq. Check
Alle LS auf FullBand


Anschließend habe ich manuell nachgebessert:

Punkt 4.1.2 Speaker Config.
Alle LS auf Small gestellt, Woofer auf yes

Punkt 4.1.3 Bass Setting
SW Mode: LFE
LPF for LFE 120 Hz

Punkt 4.1.6 Crossover Freq.
Crossover: Advanced
Front: 60 Hz
Center: 80 Hz
Surround: 60 Hz


Punkt 4.3 2ch Direct/Stereo
Setting: Custom
Front: Large
SW: Yes
SW Mode: LFE + Main
Crossover: 60 Hz

So können meine Fronts alles spielen und der Woofer unterstützt erst unterhalb der 60 Hz. Die Differenz zwischen 60 und 120 Hz sollten ja die Front-LS mit spielen auf Large.
Aber was passiert wenn ich Multi Ch Stereo höre? Ich bei Musik nicht immer den Woofer an. Im normalen Stereo Modus spielt meine Front ja auf Large. Bei Multi Ch Stereo trenne ich die LS doch bei 60 bzw 80 Hz. Wenn der Woofer jetzt aus ist fehlen mir dann die tiefen Frequenzen?
Je mehr ich nachdenke umso mehr Fragen kommen auf ;-)

Wie gesagt, wegen Dynamic Volume und EQ bin ich noch am testen. Kann mich da irgendwie nicht entscheiden. Wie laut hört Ihr eigentlich Filme?

Beim Zusammenschreiben ist mir jetzt was aufgefallen.
Bei der Einmessung legt er ja bei mir alle LS als Large an und Crossover auf Fullband.

Wenn ich jetzt, so wie oben, manuell die Einstellungen unter Punkt 4.1. verändere, auf was laufen jetzt meine LS?
Audyssey hab ich ja immer an. Wirken dann meine Einstellungen gar nicht? Sondern erst wenn ich Audyssey deaktiviere? Das blicke ich gerade nicht!

Für Anregungen bin ich gerne offen. Hab oft hin und her probiert, aber höre irgendwann auch gar keinen Unterschied mehr.
Hab ich vielleicht sogar irgendwo nen gravierenden Fehler drin?


[Beitrag von shitzofreen am 26. Feb 2011, 10:33 bearbeitet]
coolrunning
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Feb 2011, 19:39
@Shitzofreen
Ich bin von der ganzen Einstellerei schon ganz wuschi daher bekomm ich jetzt grad nicht zusammen wie die dann bei dir spielen.

Jetzt habe ich bei mir grad mal neu eingemessen, den EQ1 und EQ2 aus und Sub Volumeregler fast ganz runter so das ihn Audyssey ihn gerade noch erkennt und ich den Dynamic EQ nutzen kann.

Nach dem Einmessen hab ich dann den folgendes geändert:
Sub Pegel am AVR auf +1 und am Sub auf 10Uhr, EQ1 an

Punkt 4.1.2 Speaker Config.
Front auf Large Rest auf Small gestellt, Woofer auf yes

Punkt 4.1.3 Bass Setting
SW Mode: LFE+Main
LPF for LFE 100 Hz

Punkt 4.1.6 Crossover Freq.
Crossover: Advanced
Front: 60 Hz
Center: 150 Hz
Surround: 100 Hz


Punkt 4.3 2ch Direct/Stereo
Setting: Custom
Front: Large
SW: Yes
SW Mode: LFE + Main
Crossover: 60 Hz

Jetzt bin ich mit dem Sound endlich mehr als zufrieden, meine Infinity Kappa 7.1i spielen endlich wieder alles was sie sollen und auch richtig druckvoll.

Ich hab das Sourround vorhin mal mit 2012 getestet, ab min. 58-62 da wo der Vulkan explodiert.
Jetzt bebt die Couch und meine Hose flattert bei der Scene und alles hört sich total sauber und ohne Dröhnen an.
Das einzige was stört ist das der Glasschrank bei bestimmten Frequenzen scheppert und die Gläser das wandern anfangen, aber damit kann ich leben.
Ich hab das grinsen vorhin garnichtmehr aus dem Gesicht bekommen und meine Cheffin war kurz vorm ausflippen.
Peericles
Stammgast
#15 erstellt: 28. Feb 2011, 10:25
So wollte mich auch noch mal zu Wort, nachdem ich am Wochenende nun das 1. Mal den XTZ in kompletter Filmlänge ("The Expendables")begutachten konnte.
Vorher hab ich quasi immer nur an den perfekten Einstellungen rumgebastelt.

Gott war das geil!

Da wir mit 8 Leuten geschaut haben, habe ich mir gedacht, machste Mal ne 8 Platz Einmessung, damit alle guten Klang haben.
Aber was soll ich sagen das Ergebnis war nicht so toll.
Das Audyssey verbiegt den Klang da ganz schön, sodass ich hinterher wieder ne Einzelplatzmessung durchgeführt habe, die sich dann auch auf anderen Plätzen besser angehört hat (meiner Meinung nach).
Und auf dem Hörplatz ists jetzt nahezu perfekt, schöner satter Bass ohne Dröhnen oder Basslöcher.

Ich habe im Mehrkanalmodus alle Boxen auf "small":
Fronts 60Hz (original Large)
Center 80Hz
Rear 60Hz (original 40 Hz)
LFE 90 Hz (bei Dolby kann hier reintheoretisch was verloren gehen.)

Sub Modus auf LFE
Der SUB steht auf Lautstärke ca. 09 Uhr 30, am AVR auf -4db. interne Sub Verstärkung steht auf 0db (-15db bis +15db möglich)

Ich habe am Sub beide EQs aus und beide Bassrohre verschlossen. (klingt bei mir am besten und der Frequenzgang ist "relativ" linear +-2db)
Dynamic EQ ist aktiv, obwohl das kaum noch etwas zu tun hat, da wir relativ laut gehört haben (-3db Lautstärkeregler, ist sonst nie so laut )


shitzofreen schrieb:
Wenn ich jetzt, so wie oben, manuell die Einstellungen unter Punkt 4.1. verändere, auf was laufen jetzt meine LS?
Audyssey hab ich ja immer an. Wirken dann meine Einstellungen gar nicht? Sondern erst wenn ich Audyssey deaktiviere? Das blicke ich gerade nicht!


Diese Einstellung wirken auch mit aktiviertem Audyssey. Schau dir mal das Audyssey Schild im Display an. Wenn man nichts verändert, hat das einen Rahmen drumrum.
Sobald du etwas anpasst (Pegel LS, Trennfrequenz, Entfernung) verschwindet die Umrandung, jedoch nicht der Schriftzug.
Das einzige was man nicht anpassen kann mit aktiviertem Audyssey ist der EQ. Alle Einstellung die man hier ändert, funktionieren nur mit manuellem EQ und dabei geht Audyssey immer aus.

MFG


[Beitrag von Peericles am 28. Feb 2011, 10:26 bearbeitet]
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#16 erstellt: 01. Mrz 2011, 22:55
ok also ich habe das nun wie folgt verstanden:

- der lpf (low pass filter) für den lfe regelt quasi den frequenzbereich des subwoofers.
zB also lpf 120Hz bedeutet der sub spielt 16 - 120Hz
korrekt?
da ich ich nur große speaker habe muss ich dann lfe+main einstellen damit der sub überhaupt signal geliefert bekommt!

- die crossover-freq riegelt dann den frequenzbereich der restlichen lautsprecher nach unten hin ab!
zB also 80Hz bei den rears bedeutet dann sie spielen 80Hz - 20kHz und alles unter 80Hz wird dann an den Sub gegeben.
korrekt?

nun zum stereo mode! da komm ich irgendwie nicht klar!

im "lfe mode" werden die sub-frequenzen also nur vom subwoofer wiedergeben? so steht das zumindest in der anleitung. aber wieso kann ich dann die crossover freq nicht einstellen wenn "lfe" oder die front auf "large" ausgewählt ist?
das macht doch keinen sinn oder? das wiederspricht sich doch dann wenn die front dann auf "fullband" komplett mitspielt!


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 01. Mrz 2011, 22:57 bearbeitet]
uncut68
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mrz 2011, 11:35
So ist es.
Im Stereo Modus bei "Large" gibt es keinen Sub.Bei Stereo wird auch kein LFE Kanal übertragen.Der kommt bei Mehrkanalton vor.Der ".1" Kanal eben.
Um das zu umgehen,gibt es die Möglichkeit,im "Direct" Modus Stero mit Sub zu hören oder die Fronts "Small" mit Sub einzustellen.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#18 erstellt: 02. Mrz 2011, 12:09
[quote]
So ist es.
[b]Im Stereo Modus bei "Large" gibt es keinen Sub.Bei Stereo wird auch kein LFE Kanal übertragen.Der kommt bei Mehrkanalton vor.Der ".1" Kanal eben.[/b]
[/quote]


äähm ja vollkommen korrekt! sry war ein verständniss problem meinerseits. ich wusste nicht so recht was lfe genau bedeutet! siehe weiter unten!


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 03. Mrz 2011, 00:01 bearbeitet]
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#19 erstellt: 02. Mrz 2011, 18:17
also ich habe nun mal ein wenig getestet.

es scheint tatsächlich keine möglichkeit zu geben die front fullrange zusammen mit dem sub laufen zu lassen! sehr strange mein kleiner 1604 kann das!

also lpf regelt nur den bereich des subs nach oben hin ab.
die crossover-freq regelt den übergangsbereich zwischen den speakern und dem sub.
also wenn ich zB die front auf 60hz stelle dann wird der sub auch nur unter 60hz bedient. ist irgendwie doof, denn wenn man den sub so bis 120hz bedient klingts schon besser. aber dann machen die standboxen eben nix mehr unter 120hz!

naja sound ist aber trotzdem sehr geil! b&w dm604s3 + b&w asw610


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 02. Mrz 2011, 18:17 bearbeitet]
coolrunning
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Mrz 2011, 18:59
Dann mach doch bei “2ch DIRECT/STEREO” die Front auf Large und den Sub auf LFE+Main mit der Crossover-Freq von 120Hz.
Sobald du LFE+Main einschaltest geht auch wieder die Crossover-Freq einzustellen.

Dann solltest du folgendes erhalten:
Front spielt alles ohne Trennung (0Hz-40KHz)
Sub spielt alles der Fronts bis 120Hz + LFE Kanal wie unter LPF for LFE bei "Bass Setting" eingestellt.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#21 erstellt: 02. Mrz 2011, 19:03

coolrunning schrieb:

Sobald du LFE+Main einschaltest geht auch wieder die Crossover-Freq einzustellen.

Dann solltest du folgendes erhalten:
Front spielt alles ohne Trennung (0Hz-40KHz)


bist du sicher?
ich habe das gefühl das die front nicht unter der CO-Freq spielt?

habe den sub mal ausgemacht und dann an der CO-Freq rumgespielt. meine gehört zu haben das die front dann beschnitten wird!


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 02. Mrz 2011, 19:04 bearbeitet]
coolrunning
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Mrz 2011, 19:30
Da bin ich mir sicher, das +Main bedeutet ja (Zitat aus BDA): Das Niedrigbereichssignal des Frontkanals wird dem LFE-Signalausgang vom Subwoofer hinzugefügt.
Das bedeutet aber nicht das er es vom Front wegnimmt, ich hab das gerade mal mit der Tracy Chapman CD ausprobiert.

Ich hatte bei mir ursprünglich das Problem das er mir beim Einmessen mit Sub die Bässe aus den Fronts rauskonfiguriert hat, was auch manuell nicht nachzuregeln war.
Wie ich das gelöst habe das hab ich oben geschrieben.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#23 erstellt: 02. Mrz 2011, 19:53
ich bin total verwirrt. ich glaube das manual ist einfach schlampig übersetzt!

im stereo-menü stimmt dieser satz definitv nicht!


• LFE : Wenn die Einstellung “2ch DIRECT/STEREO” – “Front” auf
“Large” ist, wird allein das LFE-Signal vom Subwoofer ausgegeben.


wenn ich das so einstelle dann macht der sub defintiv keinen ton!

also im stereo-mode schneidet die CO-F bei den speakern nix ab?
im hauptmenü aber schon oder was?

ich check das nicht!
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#24 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:12
ok also so wie du es beschrieben hast stellt es sich folgendermaßen dar:

speaker die auf "large" gestellt sind laufen immer fullrange! korrekt?

in dem fall regelt die CO-F den bereich bis wohin der sub spielen soll! korrekt?

wozu brauche ich denn dann noch die LPE einstellung? die ist doch dann total überflüssig oder?


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 02. Mrz 2011, 20:12 bearbeitet]
coolrunning
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:34
speaker die auf "large" gestellt sind laufen immer fullrange! korrekt? > Richtig

in dem fall regelt die CO-F den bereich bis wohin der sub spielen soll! korrekt? > nicht ganz, es beudeutet bis zu welcher Frequenz die normalerweise nur die Fronts Spielen das Signal auch zusätzlich an den Sub übergeben wird.


wozu brauche ich denn dann noch die LPE einstellung? die ist doch dann total überflüssig oder?


Die sagt bis wohin der Sub max. Spielen soll, z.B. ab 100Hz das du ihn möglichst nicht Orten kannst.


[Beitrag von coolrunning am 02. Mrz 2011, 20:35 bearbeitet]
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#26 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:45
auch sehr strange:

wenn ich den flat-eq 1:1 auf den manual-eq übertrage klingt der manual-eq im bassbereich deutlich dünner!
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#27 erstellt: 02. Mrz 2011, 22:12

coolrunning schrieb:
speaker die auf "large" gestellt sind laufen immer fullrange! korrekt? > Richtig



das scheint aber nicht 100% zu stimmen.

ich habe vorhin mal eine szene aus herr der ringe III (in der diese grüne lichtsäule aus moria in den himmel gefeuert wird) im loop laufen gehabt. da rumst es ja ganz ordentlich.

wenn ich den sub auf "yes" gestellt habe kann ich einstellen was ich will. der subbereich den meine frontspeaker sonst gemacht haben wird einfach nicht mehr von den fronts wiedergegeben.
erst wenn ich den sub auf "no" stelle ist der klang aus der front wieder so wie gewohnt!

das hat defintiv nichts mit der audyssey-eq auswahl zu tun. am lpf und dem crossover liegt es auch nicht, alles in den möglichen varianten getestet.

ich denke ich werde morgen auch nochmal neu ohne sub einmessen und dann den sub manuel hinzufügen. mal schauen wie es dann klingt.

es klingt so eingentlich schon sehr geil. kann ja auch sein das die subfrequenzen aus der front dann mit dem sub kollidieren und es matschig klingt!
coolrunning
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Mrz 2011, 22:45
Ich Zitier jetzt einfach mal von oben.


Und ich hab auch mal ohne Sub eingemessen. Wenn man nachträglich dann den Sub auf Yes stellt, kannst du keinen Dynamic EQ auswählen. Ob Audyssey dann auch nicht geht, weiß ich nicht mehr.


Hab es nach dieser Aussage selber nicht mehr probiert.

Aber du hast schon Recht, irgendwie scheint der AVR-1911 die Bässe von den Fronts zurückzunehmen sobald man den Sub dabei hat.
Und da spielt es keine Rolle wie man was eingestellt hat.
Aber wie gesagt ohne Sub hab ich noch nicht Eingemessen und ihn dann danach dazugeschaltet.

Das was mich daran ein bischen Nervt ist das man die Leistung der Fronts so nicht wirklich ausreizen kann.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#29 erstellt: 02. Mrz 2011, 22:49

coolrunning schrieb:

Aber wie gesagt ohne Sub hab ich noch nicht Eingemessen und ihn dann danach dazugeschaltet.


wenn ich morgen nach der arbeit die zeit habe werde ich das mal testen und dann berichten.
coolrunning
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 02. Mrz 2011, 22:52
Was mir jetzt grad so einfällt.
Evtl. mischt er ja wenn der Sub auf "no" steht den LFE (.1) Kanal der Filme in die Fronts rein und wenn wir den Sub auf "Yes" stellen wird das ja nur vom Sub wiedergegeben.

Da bin ich bis jetzt noch gar nicht draufgekommen.

Wenn das so wäre dann müsste es doch auch irgendwo eine Einstellung geben das die Fronts den LFE auch mitspielen.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#31 erstellt: 02. Mrz 2011, 23:12
mmmhhh, das könnte natürlich sein. wäre eine plausible erklärung.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#32 erstellt: 02. Mrz 2011, 23:18
http://de.wikipedia.org/wiki/LFE-Kanal

jetzt check ich auch endlich was lfe bedeutet. ich wusste das vorher so nicht ^^

dann macht das absolut sinn. der lfe wird dann nur vom sub ausgespielt und das ist eingetlich auch gut so! so gibts zumindest keine phasen-sauerei im tieftonbereich!
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#33 erstellt: 02. Mrz 2011, 23:26
*spam ^^

deswegen wird auch bei einer normalen audio-cd nichts aus dem sub ausgegeben wenn nur "lfe" eingestellt ist. denn eine audio-cd hat ja in der regel kein lfe-kanal.
wenn man dann lfe+main einstellt dann wird eben nur der tiefton bereich an den sub gegeben!

ich glaube jetzt klingelt es bei mir gerade. na endlich!!!

was mich nun noch ein wenig irritiert ist warum es beim eq-wechslen unterschiedlich klingt wenn ich den flat-eq 1:1 auf den manuel-eq übertrage.


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 02. Mrz 2011, 23:29 bearbeitet]
coolrunning
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Mrz 2011, 23:33
Ja ich denk mal jetzt sind wir auf dem richtigen Web, aber trotzdem wäre es schön wenn man wenigstens die Möglichkeit hätte die LFE Signale den Fronts trotz Sub zuzumischen, der Sub hat ja nen Phasenregler.
Aber das ist scheinbar so nicht vorgesehen.
coolrunning
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Mrz 2011, 23:38
So weit bin ich durch das ganze Rumprobieren noch gar nicht gekommen.
Aber das einzige wie ich mir das erklären kann ist das nicht alles rüberkopiert wird sondern nur ein bestimmter Bereich des flat-eq.
coolrunning
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 02. Mrz 2011, 23:48
Wir liegen richtig, ich hab hier gerade einen uralten Thread im Forum gefunden und den überflogen.

Schau dir das einfach mal an:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-46-10286.html
coolrunning
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Mrz 2011, 23:20
@RuBBeRBuLLeT
Ich denke dein Problem mit dem Kopieren der Basskurve zum Manuel EQ hat damit was zutun das sobald du den Manuel EQ einschaltest der Dynamic EQ und Dynamic Volume komplett abgeschaltet wird.
Diese beiden EQ greifen schon sehr stark in die Lautstärke ein und heben gerade bei niedrigen Pegeln die Lautstärke bei verschiedenen Frequenzen sehr stark an oder senken sie auch ab (bei Dynamic Vol.).

Hast du jetzt eigentlich mal ohne Sub eingemessen? Ging dann das Audyssey bzw. der Dynamic EQ und Dynamic Volume noch?
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#38 erstellt: 08. Mrz 2011, 23:39
mmhh also wenn ich den flat- oder audys.-eq gehört habe, habe ich eigentlich immer dynamic-eq und dynamic-vol ausgeschaltet.

ne hab nicht mehr ohne sub eingemessen, da ja dann klar war was es mit dem lfe auf sich hat.
aber die funktionen sind alle auch ohne sub anwählbar und einstellbar. ich hatte ja lange zeit keinen sub.
Ronny4
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Mrz 2011, 20:02
Ich habe gestern auch meine 5.1 Boxen von Canton (Front GLE 420, Center GLE 455/2, Sub 8 und Rück SP 205) automatisch mit dem AVR 1911 einmessen lassen. Unten mal die Werte. Ich habe das Gefühl, dass der Subwoofer selten anspringt. Der Sub steht auf gleicher Höhe mit den Front LS. Kann man an den Einstellungen noch was optimieren, damit die Bässe besser über den Sub kommen. Gerade auch bei Stereo soll der Sub mitspielen. Danke für Antworten.

Hier mal meine Parameter nach der automatischen Einmessung:

Punkt 4. 1.2 Speaker Config Check
Alle LS auf Large und Subwoofer auf Yes

Crossover Freq. Check
Alle LS auf FullBand

Punkt 4.1.3 Bass Setting
SW Mode: LFE + Main
LPF for LFE 120 Hz

Punkt 4.1.6 Crossover Freq.
Crossover: Advanced
Front: 40 Hz
Center: 40 Hz
Surround:40 Hz
SW Mode: LFE + Main


Punkt 4.3 2ch Direct/Stereo
Setting: Basic
Front: Large
SW: Yes
SW Mode: LFE + Main
Distance FL: 3,33m
FR: 3,51m
CH Level FL: -3,0 dB
FR: -4,5 dB

Die Drehregler am Sub stehen wie in der BDA empfohlen auf Lautstärke 12 Uhr, Übergangsfrequenz max. höchste Frequenz bei mir 200 Hz, Tiefpassfilter/Phase auf 0 (AUS)


[Beitrag von Ronny4 am 09. Mrz 2011, 21:18 bearbeitet]
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#40 erstellt: 09. Mrz 2011, 20:20

Ronny4 schrieb:


Punkt 4.3 2ch Direct/Stereo
Setting: Basic
Front: Large
SW: Yes
SW Mode: LFE + Main
Distance FL: 3,33m
FR: 3,51m
CH Level FL: -3,0 dB
FR: -4,5 dB

Die Drehregler am Sub stehen wie in der BDA empfohlen auf Lautstärke 12 Uhr, Übergangsfrequenz max. höchste Frequenz bei mir 200 Hz, Tiefpassfilter/Phase auf 0 (AUS)


stell die crossover-freq. hier mal auf 120 oder 150hz

wo steht denn das mit dem sub auf 12uhr? im manual vom sub oder im manual vom 1911er?
Ronny4
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:22

RuBBeRBuLLeT schrieb:

Ronny4 schrieb:


Punkt 4.3 2ch Direct/Stereo
Setting: Basic
Front: Large
SW: Yes
SW Mode: LFE + Main
Distance FL: 3,33m
FR: 3,51m
CH Level FL: -3,0 dB
FR: -4,5 dB

Die Drehregler am Sub stehen wie in der BDA empfohlen auf Lautstärke 12 Uhr, Übergangsfrequenz max. höchste Frequenz bei mir 200 Hz, Tiefpassfilter/Phase auf 0 (AUS)


stell die crossover-freq. hier mal auf 120 oder 150hz

wo steht denn das mit dem sub auf 12uhr? im manual vom sub oder im manual vom 1911er?


Steht in der BDA vom 1911. Bevor man die automatische Einmessung durchführt soll man die Drehregler vom Sub auf die o.g. Stellung bringen. Habe sie nach der Einmessung so gelassen. Wo soll ich die Crossover Frequenz auf 120 oder 150 Hz einstellen. Am Regler Übergangsfrequenz beim Sub oder im Menü des 1911 unter Punkt 4.1.6 Crossover-Freq.
Dort müsste ich dann Crossover Advancend in Crossover 120 Hz abändern.


[Beitrag von Ronny4 am 09. Mrz 2011, 21:25 bearbeitet]
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:33
stell mal im menü für stereo die crossover-freq auf 120hz

dafür musst du von "basic" auf "custom" wechseln!

findest du im manuel menü ---- audio menü ---- stereo menü!


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 09. Mrz 2011, 21:35 bearbeitet]
Ronny4
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:38

RuBBeRBuLLeT schrieb:
stell mal im menü für stereo die crossover-freq auf 120hz

dafür musst du von "basic" auf "custom" wechseln!

findest du im manuel menü ---- audio menü ---- stereo menü!

Danke probiere ich morgen mal.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#44 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:41
außerdem kannst du den sub-channel an sich ruhig mal 3db lauter machen.

ich habe den auch von -3,5db auf 0db gepusht. der denon misst mir den sub für meine geschmack deutlich zu leise ein.

habe 0db für music und -1,5db für filme gewählt. bei wie schon geschrieben, eingemessenen -3,5db!


[Beitrag von RuBBeRBuLLeT am 09. Mrz 2011, 21:44 bearbeitet]
Ronny4
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:44

RuBBeRBuLLeT schrieb:
außerdem kannst du den sub-channel an sich ruhig mal 3db lauter machen.

ich habe den auch von -3,5db auf 0db gepusht. der denon misst mir den sub für meine geschmack deutlich zu leise ein.

habe 0db für music und -1,5db für filme gewählt. bei wie geschrieben eingemessenen -3,5db!

Unter welchen Menüpunkt am AVR stelle ich das jetzt wieder ein? Entschuldige die d..... Fragen. Bin Neulig auf diesem Gebiet.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#46 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:53
entweder du machst das über das

manuel menü ---- speaker level

oder du drückst auf der remote die taste "ch level" (findest du rechts mittig auf der fernbedienung)

wenn du es über das menü machst wird das glaube ich für alle quellen abgespeichert.
wenn du es über die direkt-taste machst dann wird es glaube immer nur für die quelle (zB dvd oder cd usw...) abgespeichert die du gerade angewählt hast.
Ronny4
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 12. Mrz 2011, 16:32

RuBBeRBuLLeT schrieb:
entweder du machst das über das

manuel menü ---- speaker level

oder du drückst auf der remote die taste "ch level" (findest du rechts mittig auf der fernbedienung)

wenn du es über das menü machst wird das glaube ich für alle quellen abgespeichert.
wenn du es über die direkt-taste machst dann wird es glaube immer nur für die quelle (zB dvd oder cd usw...) abgespeichert die du gerade angewählt hast.

Danke für die Antworten. Die Crossover-Freq. des Sub 8 habe ich auf 120 Hz gestellt. Ebenfalls habe ich den Sub Chanel der bei mir auf -12 durch die automatische Einmessung gestellt war mal auf -6 gestellt. Dies konnte ich allerdings nur durch die chlevel Taste der FB machen. Im Menü habe ich da nichts gefunden. Auf alle Fälle springt der Sub jetzt wesentlich eher an und klingt auch besser. Danke nochmals.
_CaBaL_
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Apr 2011, 12:11
Hier ist auch die Frage inwieweit die Anleitung mit dem Canton Sub harmoniert, denn 12 Uhr heißt beim Canton -6dB.

So hab ich das System jetzt auch eingemessen, werde da ganze jetzt auch noch einmal mit Sub Stellung auf 0dB machen, was 2 Uhr ist.

Meine Konfig aktuell
GLE 409 -> Large
GLE 403 -> Small Xover 80 Hz
GLE 405 -> Small Xover 80 HZ
AS 105.2 LFE / LPF for LFE 80 Hz

Beim LPF schwanke ich noch, ob ich den noch etwas hochdrehe, 90 oder 100. Wäre interessant zu wissen mit welchen Frequenzgang der LFE normalerweise abgemischt ist.
RuBBeRBuLLeT
Stammgast
#49 erstellt: 15. Apr 2011, 16:16

_CaBaL_ schrieb:

Beim LPF schwanke ich noch, ob ich den noch etwas hochdrehe, 90 oder 100. Wäre interessant zu wissen mit welchen Frequenzgang der LFE normalerweise abgemischt ist.


also hier http://de.wikipedia.org/wiki/LFE-Kanal

steht was von 100Hz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-X4400H - LFE+Main und Einstellungen
Kamikaze75 am 13.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  2 Beiträge
Denon AVR 3805 + nuLine82: Large oder Small?
klamm am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  3 Beiträge
AVR 1911
sigges2001 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  4 Beiträge
Denon AVR 1911 Einstellung
SirFranzelot am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  3 Beiträge
Lautstärkeanpassung Denon AVR 1911
Ronny4 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  2 Beiträge
Einrichtung Denon AVR 1911
Ronny4 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  4 Beiträge
Denon AVR-1911
bbegger am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR 1911 - Lautstärkeregelung
***sneaker*** am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR-1911
Merandor am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  16 Beiträge
Denon AVR 1911 Anschluss
Dreamworks am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedAndi850
  • Gesamtzahl an Themen1.430.024
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.210.771

Hersteller in diesem Thread Widget schließen