Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Denon X4500 kein Bild bei 4K "Erweitert"

+A -A
Autor
Beitrag
Nemesis200SX
Inventar
#1 erstellt: 17. Nov 2018, 18:00
Hallo

für vollen 4K Support muss man beim Denon ja in den Optionen unter "Video" die 4K Verarbeitung von "Standard" auf "Erweitert" umstellen. Wenn ich das allerdings mache, dann habe ich auf meinem TV (Samsung Q9FN) kein Bild mehr, sondern nur die Meldung "kein Eingangssignal".

Ich hatte zuvor für kurze Zeit einen X4400 (der ging wegen eines anderen Defektes zurück) und bei dem war es genau so... Bild gab es nur mit 4K Einstellung "Standard".

Im Normalfall würde ich ja auf die HDMI Kabel tippen, jedoch sind alle meine 4K tauglichen Geräte mit diesen Kabeln verbunden. Auch das Kabel zwischen TV und AVR ist von diesem Hersteller.

Damit habe ich die letzten zwei Jahre problemlos 4K über meinen Onkyo TX-NR646 AVR übertragen.

Jemand eine Idee was ich hier noch machen könnte?

Und eine zweite Frage gleich dazu:

Mein Onkyo AVR hat mir bei Druck auf die Info Taste sowohl das Audio Eingangssignal als auch das Video Eingangssignal angezeigt... das empfand ich als sehr praktisch um zu überprüfen ob alles korrekt eingestellt ist.

Der Denon zeigt mir unter "Info" jedoch nur Informationen zum Audiosignal an... gibt es da eine Möglichkeit auch Informationen zum Videosignal zu erhalten?

Danke
Nemesis200SX
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2018, 19:34
Edit: die Videoinfos habe ich gefunden
aiza
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2018, 19:41
Hast Du schon mal in den Einstellungen für die HDMI Modi im TV nachgeschaut? Ich habe bei Panasonic TVs hier etliche Einstellmöglichkeiten bzgl. HDMI Modi, HDCP, HDR etc. Damit funktioniert dann auch die Einstellung "Erweitert" und das Bild vom Denon AVR/AVC wird angezeigt.
Unter Allgemein -> Informationen -> Video kannst Du auch die Videosignale anzeigen lassen, wenn a Denon "Erweitert" eingestellt ist, hast Du auch die Zeile "HDR".
jebeyer
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2018, 20:10
Geht es bei allen an den AVR angeschlossenen HDMI Geräten nicht ? Bei mir funktioniert nur der Chromecast Ultra nicht mit der Einstellung "Erweitert" beim Denon. Aktuell ist das hier beim X3500H u. X1500H so. Und vorher mit dem X1400H und X3400H funktionierte diese Kombination auch schon nicht. Bild gab es nur mit der Einstellung "Standard" beim Denon AVR, oder alternativ "HDMI UHD Color" am Samsung deaktivieren. Der Fire TV 4k Ultra hat mit der "Erweitert" Einstellung am AVR bei mir kein Problem. Bei meinem Samsung UE55MU8009 ist auch an allen Eingänge "HDMI UHD Color" eingeschaltet.
An den HDMI-Ports des Samsung (One Connect Box) funktioniert hingegen auch der Chromecast einwandfrei. Für den Chromecast gab es leider auch länger kein FW-Update von Google mehr.
Scheint mir irgendeine Inkompatibilität von Denon AVRs und bestimmten HDMI-Zuspielern, im Zusammenspiel mit (einigen?) Samsung TVs zu sein.
PS: Auf allen Geräten ist natürlich die neueste FW installiert.
PS 2: Die Video u. Audio Signalinformationen kann man sich auch in der Denon AVR App anschauen.


[Beitrag von jebeyer am 18. Nov 2018, 00:26 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2018, 23:24
Bei meinem Samsung TV kann ich nicht wirklich was betreffend HDMI einstellen. Es gibt nur die Option HDMI UHD Color und diese ist bei den entsprechenden Eingängen aktiviert.

Ich habe den heutigen Abend mit rumtesten verbracht und bin nicht wirklich schlauer geworden was 4K "Erweitert" betrifft.

PS4 Pro => funktioniert überhaupt nicht, nichtmal das Dashboard wird mir angezeigt obwohl das gar nicht in HDR dargestellt wird. Entweder im AVR auf "Standard" oder bei der PS4 die Auflösung reduzieren, dann gibt es ein Bild. Ansonsten => kein Signal

Xbox One S => Spiele funktionieren in HDR, jedoch gibt die Konsole ja kein wirkliches 4K aus, auch wenn es so angezeigt wird. Zum Test habe ich dann noch eine UHD Bluray eingelegt. Sobald die Disc startet => kein Signal

PC => hier funktioniert alles. 4K oder 1440p, SDR oder HDR, RGB oder YUV, YUV444 oder YUV422, 60hz oder 24hz... jede Kombination, die HDMI 2.0 ausgeben kann wird auch ausgegeben.

UHD Player teste ich morgen.

Schön langsam macht das echt keinen Spaß mehr... mit den Denon Geräten werde ich irgendwie nicht warm.

Edit: wenn man ein wenig googelt, dann findet man eine Menge Foreneinträge mit exakt dem selben Problem... nur irgendwie nirgendwo eine Lösung.


[Beitrag von Nemesis200SX am 17. Nov 2018, 23:30 bearbeitet]
jebeyer
Inventar
#6 erstellt: 18. Nov 2018, 00:23
Eine andere Option gibt es diesbezüglich, ja auch an meinem Samsung nicht (HDMI UHD Color). Die gleiche Wirkung wirst du auch höchst wahrscheinlich, mit dem deaktivieren der "HDMI UHD Color" Option an den HDMI-EIngängen des Samsung TV erreichen. Auch wenn du im AVR "Erweitert" stehen lässt.
Zumindest ist das bei mir hier mit dem Chromecast der Fall. Auch wenn das natürlich keine Lösung ist. Denn dann arbeitet die Kette ja trotzdem nur mit dem Standard-4k Farbraum, und eben immer noch nicht im erweiterten Modus.


[Beitrag von jebeyer am 18. Nov 2018, 00:27 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#7 erstellt: 18. Nov 2018, 11:17
Ja das stimmt ob ich jetzt im AVR "Erweitert" deaktiviere oder um TV "UHD Color" deaktiviere, macht keinen Unterschied. Aber es kann ja nicht die Lösung sein, sich einen 4K fähigen AVR zu kaufen, bei dem man dann die 4K Features deaktiveren muss um überhaupt ein Bild zu bekommen.

Habe heute meinen Samsung UHD Player getestet und auch hier bekomme ich kein Signal. Also 3 von 4 UHD Quellen funktionieren mit dem Denon nicht. Ein großartiges Ergebnis.

Ich habe dann noch weiter im Internet recherchiert und habe einige Lösungsansätze gefunden, die ich heute Vormittag ausprobiert habe. Ich möchte nicht sagen, dass ich das Problem behoben habe, aber ich habe zumindest einen Workaround gefunden.

Folgendes:
Die Verbindung zwischen TV und AVR darf NICHT über die ARC fähigen Anschlüsse erfolgen, bei keinem der beiden Geräte (auch wenn HDMI-CEC bei beiden Geräten deaktiviert ist reicht es nicht).

Anschließend Denon, TV und PS4 einschalten. Wenn der TV "kein Signal" anzeigt einen Hard Reset beim TV durchführen (Powertaste gedrückt halten). Nach einem Neustart des TVs ist das Bild da und alle 4K HDR Inhalte funktionieren einwandfrei... solange bis man eines der Geräte ausschaltet. Beim nächsten Mal einschalten ist diese Prozedur wieder notwendig. Getestet mit PS4, UHD Player und Xbox.

Dieser Lösungsweg funktioniert zwar, ist aber äußerst unbefriedigend. Mit meinem alten 350€ Onkyo hat alles einwandfrei funktioniert und ein 5x so teurer Denon bringt nichts auf die Reihe. Ich weiß auch nicht ob mein TV auf Dauer eine Freude damit hat regelmäßig resetet zu werden. Da dieses Problem scheinbar schon bei den 4400er Modellen bestand, hat Denon offenbar seit einem Jahr nichts softwareseitig nachgebessert. Also rechne ich auch hier nicht mit einem baldigen Update.

Ich bin wirklich unglücklich mit dem Denon. War mit meinem Onkyo total zufrieden und habe nur wegen Auro-3D gewechselt. Vielleicht gebe ich Marantz mal eine Chance... der schied eigentlich nur wegen dem Design aus, aber die Funktionalität ist mir dann doch wichtiger.
jebeyer
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2018, 11:33
Marantz und Denon sind nur Markennamen, aber im Prinzip die gleiche Firma. Die AVR sind bis auf die Optik fast baugleich. Und auch die FW kommt aus gleichem Hause
So ähnlich wie jetzt bei Onkyo und Pioneer...


[Beitrag von jebeyer am 18. Nov 2018, 11:39 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2018, 11:37
ich sehs gerade... wenn ich anstelle von "Denon PS4 Pro" nach "Marantz PS4 Pro" suche, kommen mindestens genau so viele Beiträge mit Verbindungsproblemen.

Das ist wirklich sehr mühsam. Werde mal paar Filme in Auro 3D schauen und dann entscheiden ob mir dieses Soundformat den ganzen Ärger wert ist.

Noch eine Frage... ist ein Firmware Downgrade möglich? Als ich den AVR eingerichtet habe, wurde gleich ein eARC Update runtergeladen und installiert. Vielleicht ist auch das dafür verantwortlich.
jebeyer
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2018, 11:50
Das ist prinzipiell über ein "Firmware Factory Resrore" möglich (einfach mal die Forensuche bemühen )Oder manuell über USB, wenn man das alte FW Image noch hat
Mit eARC dürfte dieser Fehler aber, meiner Meinung nach, nichts zu tun haben. Da z.b. der X1500H generell kein eARC kann (auch nicht durch ein FW Update). Der Fehler zumindest hier bei meinem X1500H, im Zusammenspiel mit dem Chromecast, trotzdem auftritt.

PS: Hast du nach dem FW Update überhaupt schon mal, den Denon auf Werkseinstellungen zurückgesetzt ?


[Beitrag von jebeyer am 18. Nov 2018, 11:55 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#11 erstellt: 18. Nov 2018, 11:54
Wenn du Zeit und Lust hast könntest du ja versuchen deinen Chromecast mit meinem Workaround über den AVR zum Laufen zu bringen. Würde mich interessieren.
jebeyer
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2018, 12:10
Gerade probiert- bringt mit dem Chromecast keine Verbesserung, nach wie vor kein Bild. Sieht mir nach einem HDMI Handshaking Problem aus.
Und wäre auch keine Lösung, da ich ARC für die internen TV-Apps benötige. Der X1500H hat ja auch nur einen HDMI (ARC) Ausgang.
Da müsste man schon die CEC Leitung am HDMI Kabel trennen bzw. den entsprechenden Kontakt im Stecker entfernen. Oder eben ein "Spezial" HDMI-Kabel ohne CEC.
Für solche "Bastellösungen" war ich aber noch nie zu haben Und wie gesagt, ich benötige HDMI-ARC ja auch.
Und auf ein optisches Kabel zw. TV und AVR möchte ich auch nicht zurückgreifen, da darüber kein DD+ und Atmos funktioniert. Aktuelle Samsung Modelle können ja über die internen Apps (Amazon, Netflix und bei Maxdome sogar Atmos über DD+) Atmos über DD+ und ARC wiedergeben.
Der Chromecast hängt jetzt eben an einem HDMI-Eingang der Connect-Box, und der Ton geht über ARC wieder zum Denon. Ist für mich momentan die beste Lösung, und habe das ja auch schon länger so laufen.


[Beitrag von jebeyer am 18. Nov 2018, 15:29 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#13 erstellt: 18. Nov 2018, 23:20

Und auf ein optisches Kabel zw. TV und AVR möchte ich auch nicht zurückgreifen, da darüber kein DD+ und Atmos funktioniert. Aktuelle Samsung Modelle können ja über die internen Apps (Amazon, Netflix und bei Maxdome sogar Atmos über DD+) Atmos über DD+ und ARC wiedergeben.


Theoretisch ja, praktisch kann die Samsung Netflix App kein Atmos, zu Amazon und Maxdome kann ich nichts sagen. Das fehlende ARC stört mich persönlich daher weniger. Ist eher eine Prinzipsache, dass ich solche Einschränkungen/Bugs bei einem Gerät in dieser Preisklasse nicht akzeptieren möchte.

Was man so in anderen Foren liest dürften die Denon AVRs generell ein Problem mit Samsung TVs, und hier in erster Linie mit den 2018er Modellen, haben. Da kann man nur auf ein Update hoffen.
jebeyer
Inventar
#14 erstellt: 19. Nov 2018, 00:33
Die Maxdome App kanns ganz sicher sogar, wie ich ja schon schrieb, hab ich schon mehrmals probiert. Da es die Netflix und Amazon App (noch) nicht kann, hab ich ja auch so geschrieben. War vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, DD+ können die aber definitiv auch ausgeben.
Beim wem die Schuld genau liegt, wird man nicht mit eindeutiger Sicherheit sagen können. Samsung, Google oder Denon, wenn ich mein Beispiel nehme. Mit meinem Panasonic- UHD BD Player funktioniert alles bestens im Zusammenspiel mit dem Denon incl. UHD und HDR. So pauschal kann man das also nicht sagen, also generell ist vielleicht etwas übertrieben. So hat eben jeder seine ganz eigene Sicht auf die Dinge...
Die Leute bei denen alles funktioniert, melden sich ja meistens kaum in Foren.


PS: Hast du denn die Tipps von mir schon mal ausprobiert: Reset auf Werkseinstellungen und dann eventuell "Firmware Factory Restore" ?
Das sollte man auf jeden Fall nochmal testen. Und auch noch mal ein anderes HDMI-Kabel.


[Beitrag von jebeyer am 19. Nov 2018, 00:51 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#15 erstellt: 19. Nov 2018, 07:21
Factory Reset habe ich noch keinen gemacht. Die Option möchte ich mir als letzte Möglichkeit offen halten, da das ganze Einstellen (gerade bei den vielen TV Sendern) doch recht mühsam ist.

Anderes Kabel werde ich noch probieren, ich bin gerade am suchen welches ich nehme, das preislich nicht komplett überteuert ist. Aber dass es an den Kabeln liegt kann ich mir nicht vorstellen. Mit meinem Onkyo lief mit diesen Kabeln alles einwandfrei und auch mit dem Denon bekomme ich über den Workaround dann letztlich auch ein Bild angezeigt.
jebeyer
Inventar
#16 erstellt: 19. Nov 2018, 10:41
Das bezog sich jetzt auf den Denon. Natürlich ist es auch keine schlechte Idee, die anderen Geräte, chronologisch, auch noch auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.
Sowohl beim Firmware Factory Restore und als auch beim Werksreset, werden alle Einstellungen des Denon zurückgesetzt und alle Daten gelöscht.
Sind aber jeweils unterschiedliche Tastenkombinationen.
Ersteres installiert die ab Werk installierte Original FW aus dem internen Speicher des Gerätes kpl. neu. Alles offline, ohne USB Stick und auch kein "altes" FW Image erforderlich. Dauer ca. 20-30 min.
Genaueres über die Forensuche

PS: Bei Samsung kannst du doch aber, die Senderliste auf USB exportieren/importieren. Geht zumindest beim meinem Modell UE55MU8009.
Und auch beim Denon kannst du die Einstellungen vorher auf USB sichern. Nach dem Reset, würde ich aber alles erstmal ohne zurückspielen der Sicherung testen. Und mit der "Audyssey-Multi EQ Editor App" von Denon, kannst du deine Messergebnisse sichern, sofern du über die App eingemessen hast.


[Beitrag von jebeyer am 19. Nov 2018, 12:34 bearbeitet]
tantenax
Stammgast
#17 erstellt: 19. Nov 2018, 11:21

jebeyer (Beitrag #12) schrieb:
Da müsste man schon die CEC Leitung am HDMI Kabel trennen bzw. den entsprechenden Kontakt im Stecker entfernen. Oder eben ein "Spezial" HDMI-Kabel ohne CEC.


Dafür gibt es doch NON-CEC Adapter

https://www.ebay.de/...cec+adapter&_sacat=0
jebeyer
Inventar
#18 erstellt: 19. Nov 2018, 11:24
Ja, hab ich auch schon gesehen. Damit wird ja dann jedes HDMI-Kabel, quasi zum ""Spezial" HDMI-Kabel ohne CEC Aber wie gesagt, für mich keine Option. Bei mir funktioniert ja, bis auf den CC, auch alles. Und für den CC, habe ich ja auch meine Lösung gefunden
Aber um mich geht es hier ja auch gar nicht.

@Nemesis200SX : Sehe gerade, du hast im AVS-Forum auch noch nachgefragt. Lese dort auch schon jahrelang regelmäßig mit. Dann berichte mal, wenn du neue Erkenntnisse hast.


[Beitrag von jebeyer am 19. Nov 2018, 14:50 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#19 erstellt: 19. Nov 2018, 19:22
Ja ich versuche es wo es nur geht und dort ist im 2018er Denon Thread doch um einiges mehr los als hier.

Ich werde mir mal von Oehlbach deren Black Magic Kabel kaufen. Bei der Serie ist der Preis noch vertretbar und auch wenn ich nicht denke, dass es an meinen Kabeln liegt, kann ich es dann zumindest ausschließen.

Sollte sich was Neues ergeben werde ich es auch hier posten.
jebeyer
Inventar
#20 erstellt: 19. Nov 2018, 20:40
Ein allgemeinen Thread zu den 2018er Denon Modellen gibt es hier im Forum auch noch: Link
Nemesis200SX
Inventar
#21 erstellt: 19. Nov 2018, 20:49
Ich weiß, nur dort ist recht wenig Los
Karate6943
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Nov 2018, 07:47

Nemesis200SX (Beitrag #7) schrieb:
Ja das stimmt ob ich jetzt im AVR "Erweitert" deaktiviere oder um TV "UHD Color" deaktiviere, macht keinen Unterschied. Aber es kann ja nicht die Lösung sein, sich einen 4K fähigen AVR zu kaufen, bei dem man dann die 4K Features deaktiveren muss um überhaupt ein Bild zu bekommen.

Habe heute meinen Samsung UHD Player getestet und auch hier bekomme ich kein Signal. Also 3 von 4 UHD Quellen funktionieren mit dem Denon nicht. Ein großartiges Ergebnis.

Ich habe dann noch weiter im Internet recherchiert und habe einige Lösungsansätze gefunden, die ich heute Vormittag ausprobiert habe. Ich möchte nicht sagen, dass ich das Problem behoben habe, aber ich habe zumindest einen Workaround gefunden.

Folgendes:
Die Verbindung zwischen TV und AVR darf NICHT über die ARC fähigen Anschlüsse erfolgen, bei keinem der beiden Geräte (auch wenn HDMI-CEC bei beiden Geräten deaktiviert ist reicht es nicht).

Anschließend Denon, TV und PS4 einschalten. Wenn der TV "kein Signal" anzeigt einen Hard Reset beim TV durchführen (Powertaste gedrückt halten). Nach einem Neustart des TVs ist das Bild da und alle 4K HDR Inhalte funktionieren einwandfrei... solange bis man eines der Geräte ausschaltet. Beim nächsten Mal einschalten ist diese Prozedur wieder notwendig. Getestet mit PS4, UHD Player und Xbox.

Dieser Lösungsweg funktioniert zwar, ist aber äußerst unbefriedigend. Mit meinem alten 350€ Onkyo hat alles einwandfrei funktioniert und ein 5x so teurer Denon bringt nichts auf die Reihe. Ich weiß auch nicht ob mein TV auf Dauer eine Freude damit hat regelmäßig resetet zu werden. Da dieses Problem scheinbar schon bei den 4400er Modellen bestand, hat Denon offenbar seit einem Jahr nichts softwareseitig nachgebessert. Also rechne ich auch hier nicht mit einem baldigen Update.

Ich bin wirklich unglücklich mit dem Denon. War mit meinem Onkyo total zufrieden und habe nur wegen Auro-3D gewechselt. Vielleicht gebe ich Marantz mal eine Chance... der schied eigentlich nur wegen dem Design aus, aber die Funktionalität ist mir dann doch wichtiger.


hi, versuche mal das, erst den tv an den denon über acr anschließen, und so einstellen wie du es haben möchtest, erst dann die ganzen zuspieler über hdmi am denon, dann müßte es eigentlich klappen.....
Nemesis200SX
Inventar
#23 erstellt: 22. Nov 2018, 08:12

Die Verbindung zwischen TV und AVR darf NICHT über die ARC fähigen Anschlüsse erfolgen, bei keinem der beiden Geräte (auch wenn HDMI-CEC bei beiden Geräten deaktiviert ist reicht es nicht).


ARC kann ich generell nicht verwenden
Nemesis200SX
Inventar
#24 erstellt: 22. Nov 2018, 14:18
ich habe jetzt die Verbindungen AVR <->TV und PS4 <->AVR gegen Oehlbach Black Magic Kabel getauscht. Wie erwartet brachte das keinerlei Verbesserungen.

Ich vermute (nachdem es ja nach dem Reset des TVs immer funktioniert), dass es einfach Kompatibilitätsprobleme zwischen Denon AVRs und zumindest einigen Samsung TVs gibt. Ich kann da nur auf ein Update hoffen.
Karate6943
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Nov 2018, 19:00

Nemesis200SX (Beitrag #24) schrieb:
ich habe jetzt die Verbindungen AVR <->TV und PS4 <->AVR gegen Oehlbach Black Magic Kabel getauscht. Wie erwartet brachte das keinerlei Verbesserungen.

Ich vermute (nachdem es ja nach dem Reset des TVs immer funktioniert), dass es einfach Kompatibilitätsprobleme zwischen Denon AVRs und zumindest einigen Samsung TVs gibt. Ich kann da nur auf ein Update hoffen.


ja das muss dann wohl so sein, ich habe den sony 65 a1, über acr an den denon x 4500 angeschlossen und es funktioniert alles einwandfrei, auf ein update von samsung würde ich nicht offen wenn du der einzigste betroffene bist, ich würde die raten ein anderen receiver der besser mit samsung harmoniert....
Nemesis200SX
Inventar
#26 erstellt: 22. Nov 2018, 19:21
Der Einzige bin ich bestimmt nicht. Wie bereits geschrieben habe ich eine Menge Threads mit Problemen PS4 Pro + Denon AVR gefunden. Leider geht nicht aus allen Beiträgen hervor ob auch ein Samsung TV dabei ist.

AVR tauschen wäre natürlich die einfachste Lösung, ich möchte aber Auro3D nutzen. Deswegen habe ich den Denon überhaupt gekauft.

Ich habe nach ewiger rumtesterei auch noch einen zweiten Workaround gefunden, der etwas einfacher ist:

Konsole einschalten und warten bis diese komplett hochgefahren ist. Dann den AVR einschalten und warten bis er komplett hochgefahren ist. Und als letztes den TV einschalten... dann funktioniert es auch. Ist zumindest besser als den TV regelmäßig zu reseten.

ARC kann ich zwar nach wie vor nicht nutzen, das habe ich in der Vergangenheit aber auch nicht getan.

Ob ein Update kommt bzw von wem es kommen muss weiß ich nicht. Irgendwo habe ich gelesen, dass Samsung ein anderes EDID Format verwendet als andere Hersteller und dass es deswegen zu den Problemen kommt. Da bin ich aber zu wenig in der Materie drinn. Fürs Erste kann ich mit dieser Lösung leben. Happy bin ich zwar nicht damit aber es geht
reani
Neuling
#27 erstellt: 24. Nov 2018, 22:35
Wenn du im Denon zum Video Menü kommst, den Auto Eingang mal auf monitor 1 oder 2 stellen. Vielleicht hilft das.
Nemesis200SX
Inventar
#28 erstellt: 24. Nov 2018, 22:42
Mit Monitor 1 funktioniert es gar nicht. Habe ja geschrieben dass man nicht die ARC fähigen anschlüsse verwenden darf. Das Signal läuft fest eingestellt über Monitor 2
latioboy
Stammgast
#29 erstellt: 30. Aug 2019, 07:55
@Nemesis

Ich habe ja auch diese Probleme mit meinen Marantz und denn Q9.
Die HDMI Kabels von Amazon,hast du mir ja damals auch Empfohlen und diese habe ich gekauft.

Was HDMI Kabel betrifft,habe ich viele Ausprobiert.

Bei meinen Xbox one X ,hat das mit HDMI Kabel wechseln Funktiniert.
Mein Mediaplayer Nvidia Shield 2017,macht aber weiterhin Probleme wenn ich beim AVR denn 4K Signal auf Erweitert Ändere.

Könntest du diese Probleme lösen?


[Beitrag von latioboy am 30. Aug 2019, 07:59 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#30 erstellt: 30. Aug 2019, 08:27
der Denon hat in der Zwischenzeit einige Updates bekommen. Jetzt tritt das Problem seltener auf, gelöst ist es aber nicht.

An den Kabeln liegt es nicht, es ist ein Handshake Problem zwischen den Geräten
latioboy
Stammgast
#31 erstellt: 30. Aug 2019, 08:32
Ja aber dann soll doch Denon und Marantz sich dadrum kümmern

Hast du deinen Denon behalten?Oder hast du ein anderen AVR jetzt?

Finde das auch Ärgerlich das ganze *kotz*
Nemesis200SX
Inventar
#32 erstellt: 30. Aug 2019, 08:43
Nein ich habe ihn behalten. Habe jetzt einen Videoprozessor zwischen TV und AVR, damit kann ich das Problem schneller beheben wenn es wieder auftritt
latioboy
Stammgast
#33 erstellt: 30. Aug 2019, 09:45

Nemesis200SX (Beitrag #2) schrieb:
Edit: die Videoinfos habe ich gefunden


Aber kannst nicht unter Info direkt alles Einsehen oder?
Ich muss für Videos nähmlich immer denn umweg machen (Setup/Allgemeint/Informationen/Video)

Oder kann man das irgendwo einschalten, damit es ,wenn man FB Info Taste drückt das man das alles einsehen kann inkl. Audi und Video Info?
Nemesis200SX
Inventar
#34 erstellt: 30. Aug 2019, 09:47
Ich verwende die App da geht es schneller zu navigieren
latioboy
Stammgast
#35 erstellt: 30. Aug 2019, 10:00
@Nemesis

da wir ja sehr Ähnlichen Setup haben mit tv Q9 , habe ich hier eine Lösung gefunden.

Die hoffnung stirbt zuletzt^^

1. Versuch...
Die Verbindung zwischen TV und AVR darf NICHT über die ARC fähigen Anschlüsse erfolgen, bei keinem der beiden Geräte (auch wenn HDMI-CEC bei beiden Geräten deaktiviert ist reicht es nicht).

Ergebnis = bekamm ich ab und zu Bild bei Nvidia Shield,aber sobald ich umgeswitcht habe und wieder auf Mediaplayer ,dann bekamm ich wieder kein Bild.

2. Versuch...
ARC Anschluss komplett weg gelassen zwischen AVR und TV , AVR HDMI am Monitor 2 und TV am HDMI 3 = gleiches Ergebnis :-S

3. Versuch...
HDMI Kabel am AVR am Monitor 2 gelassen, und am TV HDMI ARC Anschluss Angeschlossen = gleiches Ergebnis

4. Versuch...
HDMI Kabel am AVR am am ARC Angeschlossen , und am TV HDMI 1 Anschluss Angeschlossen = Ergebnis zu 90% Besetigt.
Das umschlaten Funktioniert bis jetzt nach mehrmaligen umswitchen der Geräte.

Hier scheint wohl doch am HDMI Handshake zu sein,aber am HDMI 1 (TV) Funktioniert bis jetzt gut,hoffe es bleibt auch so


[Beitrag von latioboy am 30. Aug 2019, 10:00 bearbeitet]
Kurddi
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Aug 2019, 15:32
Mahlzeit,

Ich hatte bis vor kurzem ein ähnliches Problem mit einem Sony X800m2 (HDR und DV), einem Denon 4400h und einem Sony AF8 (HDR und DV).
Problem war: bei der Videoeinstellung "erweitert" also vollen HDR-Support, kein Bild am TV. Bei "Standard" gab es zwar Bild aber kein DV (logisch)

Lösung war: den Eingang am TV (bei mir der mit ARC) ebenfalls so zu konfigurieren, dass er den erweiterten Farbraum beherrscht. Das ist bei Sony möglich und mich würde es nicht wundern, wenn es bei Samsung auch so wäre.

Grüße
Kurddi
Nemesis200SX
Inventar
#37 erstellt: 30. Aug 2019, 16:38
Ist konfiguriert
Kurddi
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 30. Aug 2019, 19:15
Hattest du ja weiter oben schon geschrieben. Fettes Sorry.
Dann tippe ich auch auf eine Art Inkompatibilität zwischen deinem Samsung TV und dem AVR.
Man möge mich eines Besseren belehren aber Dolby Vision ist bei Samsung nicht möglich, oder? Nur HDR10 und HDR10+?
jebeyer
Inventar
#39 erstellt: 31. Aug 2019, 03:34
Ganz genau bei Samsung gibt es (momentan) nur HDR10+, kein DV.

HDR10+ ist ja das von Samsung entwickelte Konkurrenz Produkt zu Dolby Vision. Beides dyn. HDR-Formate.
Und nicht zu verwechseln mit HDR10, das ist auch "nur" normales (statisches) HDR.

Mal sehen was die Zukunft bringt. Wenn sich DV doch durchsetzen sollte, dann wird Samsung wohl auch DV in ihren TVs und UHD-BD Playern implementieren (müssen). Zumindest bei neuen (zukünftigen) Modellen.

Edit: Ergänzend noch dazu: auch kein aktueller Denon AVR, auch keiner von den 2019er Modellen, kann wiederum etwas mit HDR10+ "anfangen".
D.h. auch kein HDR10+ Passthrough bei den Denon AVR möglich. Lt. Denon lässt sich HDR10+ auch nicht über ein FW-Update "nachrüsten".
Hier braucht es neue HW (Chips). Wird wohl dann erst mit den 2020er Denon-Modellen unterstützt.

Der X8500H soll, lt. Denon, HDR10+ im Zusammenhang mit dem HDMI 2.1-HW-Upgrade "spendiert" bekommen.
siehe: https://denon-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4724


[Beitrag von jebeyer am 31. Aug 2019, 19:49 bearbeitet]
Komediisto
Stammgast
#40 erstellt: 31. Aug 2019, 03:35
Natürlich ist das ein Handshake-Problem. Habe ich sofort im Eingangspost erkannt. Bin leider etwas spät dran, sprich, habe es erst jetzt gelesen. Und ja, Denon und Samsung können sich nicht leiden. Handshake-Probleme habe ich teilweise auch schon mal mit dem 4500er. Es kann vorkommen, dass das Bild bis zu 3x dunkel- und wieder hell wird, bis es konstant angezeigt wird. Die Denon/Marantz sind halt Diven. Bei Yamaha hätte man das Problem nicht. Ich selber habe einen LG-TV und trotz "Erweitert" ansonsten keine Probleme. Irgendwann wird das Bild dann angezeigt. Das mit dem Oehlbachkabel hättest Du Dir echt sparen können. Zauberkabel sind das auch nicht. Die können kein technisches Problem lösen. Lösung Deines Problems aber ist,...entweder anderen TV kaufen oder anderen AV/R. Ich würde beides empfehlen.
Kurddi
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Aug 2019, 07:23
Von Zauberkabeln halte ich auch nichts. Bei HDMI zählt einzig der Standard, also ob das Kabel in der Lage ist, die nötige Bandbreite zu übertragen. Ist eben digital, 0 oder 1...

Evtl ist eben genau die Unterstützung der verschiedenen HDR Formate oder besser die Nichtunterstützung das, was das Handshake-Problem hervorruft.

Das "Flackern", also hell/dunkel habe ich auch bei der Netflixapp auf meinem X800m2. Aber auch nur bei DV. Da der Player keine DV Automatik besitzt, gibt er, sofern ich das will, immer ein DV-Signal aus, auch wenn es nativ nicht vorliegt. Bei BluRays ist das kein Problem, nur bei der Netflix App.
Bei meiner Shield kann ich das leider nicht testen, da die kein DV unterstützt.

Grüße
Kurddi
latioboy
Stammgast
#42 erstellt: 31. Aug 2019, 08:00
@Komediisto

Warum neuen und AVR kaufen?Ist doch völliger schwachsinn was du da schreibst.
Der Q9 ist ein guter TV, und mein Marantz 7013 Topt auch alles.

Wie bereits geschrieben,habe ich das Problem gelöst.
HDMI Kabel am AVR am ARC Anschluss Angeschlossen , und am TV HDMI 1 Angeschlossen = Ergebnis Problem beseitigt.

Das Umschlaten der Geärte Funktioniert jetzt.

Alles wird mir Korrekt Angezeigt wie es sein soll.

Gestern Beim Xbox one X Resident Evil 2 Remake gezockt,hat mir sogar 12Bit Farbraum Angezeigt am AVR.

10 Bit Filme/HDR werden alles Korrekt Abgespielt jetzt.

Bin jetzt total Zufrieden


[Beitrag von latioboy am 31. Aug 2019, 08:03 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#43 erstellt: 31. Aug 2019, 08:33

Das mit dem Oehlbachkabel hättest Du Dir echt sparen können. Zauberkabel sind das auch nicht.


Von Zauberkabeln halte ich auch nichts.

Was bitte spricht dagegen die Kabel als Fehlerquelle ausschließen zu wollen und sich daher andere zu besorgen? Ein nicht übertragenes Bild kann sehr wohl am Kabel liegen. Nach dem nicht erfolgreichen Test gingen sie wieder zurück, ist ja in Zeiten des Online Handels zum Glück kein Problem.


Lösung Deines Problems aber ist,...entweder anderen TV kaufen oder anderen AV/R. Ich würde beides empfehlen.

Großartiger Lösungsvorschlag, kann man auch sehr universell auf alle Bereiche des Lebens anwenden. Danke für den Tipp.


Evtl ist eben genau die Unterstützung der verschiedenen HDR Formate oder besser die Nichtunterstützung das, was das Handshake-Problem hervorruft.

Nein mit HDR hat das nichts zu tun, weil das Problem bereits auftritt noch bevor irgendeine Quelle mit HDR abgespielt wird. Es wird ja nichtmal das Dashboard des jeweiligen Gerätes angezeigt. Wenn kein Bild kommt, zeigt mir mein Videoprozessor "HDCP Error", es findet also keine keine korrekte Kommunikation über den Kopierschutz statt.


HDMI Kabel am AVR am ARC Anschluss Angeschlossen , und am TV HDMI 1 Angeschlossen = Ergebnis Problem beseitigt.

Das werde ich noch ausprobieren. Hatte bis jetzt nur HDMI 3 und HDMI 4 getestet. Danke .
Nemesis200SX
Inventar
#44 erstellt: 31. Aug 2019, 17:41
Der Tipp mit HDMI1 scheint wirklich Gold wert gewesen zu sein. Bis jetzt keinerlei Probleme mehr. Herzlichen Dank!
jebeyer
Inventar
#45 erstellt: 31. Aug 2019, 20:09
Bei Samsung ist der HDMI4, auch meistens der einzige ARC-fähige Port. Ist ja auch dementsprechend beschriftet.
Das dürfte beim Q9N (One Connect Box) auch nicht anders sein.
Allerdings müsste auch HDMI-Port 3 problemlos funktionieren, da kein ARC-Support.

Aber grau ist alle Theorie...

Die anderen HDMI-Eingänge (1-3) unterstützen kein ARC. CEC unterstützen aber alle Ports.


[Beitrag von jebeyer am 31. Aug 2019, 20:10 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#46 erstellt: 31. Aug 2019, 20:16
Hat nur Alles überhaupt nichts mit dem Thema hier zu tun.
jebeyer
Inventar
#47 erstellt: 31. Aug 2019, 20:29
Wenn du meinst...
latioboy
Stammgast
#48 erstellt: 01. Sep 2019, 15:24
ARC Funktioniert nicht,CEC Funktioniert bei HDMI 1.

Ich kann mein Mediaplayer mit Samsung TV Steuern,und das sagt mir das CEC Funktioniert;-)

@Nemesis

Kein Thema.

HDMI Port 1 ist wirklich das Goldene Port gewesen^^
Funktioniert alles wie es sein soll.


[Beitrag von latioboy am 01. Sep 2019, 17:05 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#49 erstellt: 01. Sep 2019, 15:33
Wie kann bei dir ARC funktionieren wenn du HDMI 1 am TV verwendest? HDMI 4 ist der ARC fähige Anschluss.
latioboy
Stammgast
#50 erstellt: 01. Sep 2019, 15:56
@Nemesis.

Sorry habe das Wort -nicht- Vergessen zu tippen^^

ARC Funktioniert nicht,aber das brauche ich wirklich nicht.

Meine XBOX One X,Nvidia Shield nutze ich eh immer mit AVR ,von daher ist mir ARC egal.

@Nemesis

Ich war auch davor mit Grobi.Tv im Kontakt,und habe denen meinen Problem geschildert.

Als Antwort habe ich erhalten:
Wie es der Zufall will war grad jemand von D&M hier. Das Problem in Kombination mit aktuellen Samung TV ist bekannt und die stehen mit Samsung in Kontakt um das Problem entweder auf Samsung oder D&M Seite zu lösen.
Nemesis200SX
Inventar
#51 erstellt: 01. Sep 2019, 16:12
Ja ARC ist für mich auch nicht relevant, daher kann ich mit der Lösung über HDMI 1 gut leben. Für mich persönlich hat sich das Problem damit erledigt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
[Hilfe] - Denon X4500H - Bei Einstellung "4K Erweitert" kein Ton
taslan am 04.12.2018  –  Letzte Antwort am 05.12.2018  –  8 Beiträge
Denon X4500 oder X4700
enslaved am 05.07.2020  –  Letzte Antwort am 06.07.2020  –  16 Beiträge
Denon X1500H HDMI 4K 60hz kein Bild
cyberms am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 17.02.2021  –  7 Beiträge
Denon X4500 Netzwerkproblem
Nemesis200SX am 08.07.2019  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  8 Beiträge
Denon X4500 kein Ton mehr - Kondesator ausgelaufen?
Nemesis200SX am 12.05.2021  –  Letzte Antwort am 27.05.2021  –  11 Beiträge
Denon X1400H - 4k Signal-Format "Erweitert": kein Ton mit EntertainTV
Scocker am 25.11.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2018  –  8 Beiträge
Denon X4500 will nicht klingen
Dollern am 18.08.2021  –  Letzte Antwort am 19.08.2021  –  15 Beiträge
Denon x4500 Passthrough und 10 Bit HDR
Triklops am 22.07.2020  –  Letzte Antwort am 22.07.2020  –  3 Beiträge
HDMI Empfehlung für Denon avr x4500
Odin_Wald am 31.01.2021  –  Letzte Antwort am 01.02.2021  –  6 Beiträge
AVR-X4500 Kauf
Kasermandl am 18.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.665 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedUtesch_
  • Gesamtzahl an Themen1.517.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.859.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen