Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Onkyo 508 - hinundwieder kurze Tonaussetzer

+A -A
Autor
Beitrag
Stueckinger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2010, 12:42
Hallo,

habe mir vor kurzem den Onkyo 508 mit den KEF KHT 2005.3 gekauft.
Allerdings habe ich abundzu kurze Tonaussetzer. Sprich etwa "ein Wort lang" ist nichts zu hören.
Das tritt bei unterschiedlichen Quellen auf - T-Home-Receiver als auch Bluray-Player. Die kann ich als Grund ausschließen. Wenn der Receiver beispielsweise einen Tonaussetzer hätte, dann würde die Stelle auch in der Aufnahme fehlen - tut sie aber nicht.

Kann das an meinen Einstellungen liegen?
Die Lautsprecher sind ja 8 Ohm - im Receiver kann man aber nur aus 4 und 6 Ohm auswählen (6 Ohm habe ich ausgewählt).

Danke und Gruß
Stueck
Stueckinger
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Jun 2010, 09:24
Kann es daran liegen, dass der Receiver zu heiß wird?

Ich hatte gestern nach längerem Betrieb dann nicht nur Tonaussetzer, sondern auch das Bild war kurz mit weg.
Dann hab ich den Receiver aus dem Lowboard rausgenommen und das Problem kam nicht mehr.
maybe500
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jun 2010, 10:17
Wieviel Luft hat den dein Onkyo im LowBaord??

Solche sporadischen Bildaussetzer hatten verschienden User hier im Forum, wenn unterschiedliche Kabelversionen verwendet wurden.
Also wenn z.B. 1.3 und 1.2/1.1 HDMI Kabel gemischt verwendet wurden.

Wie hast du deine LS im Setup eingestellt?

Stehen die auf 4 Ohm?

Wenn nicht stell sie auf 4 Ohm, dann wird er nicht mehr so warm.
Stueckinger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jun 2010, 10:48
Nach links und rechts hat er etwa 1 cm. Nach hinten bestimmt 20cm. Nach oben etwa 8 cm.

Ja, ich habe vorhin die LS auf bereits 4 Ohm geschaltet. Allerdings trotzdem noch Tonaussetzer - allerdings seltener.
Habe gehört dass man dadurch schlechteren Ton haben kann?

Meine Kabel müssten alle HDMI 1.3 sein - außer ich wurde betrogen ;).
maybe500
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jun 2010, 11:24

Habe gehört dass man dadurch schlechteren Ton haben kann?


Bemerkst du einen Unterschied?

Ich kann bei meinem 608 keinen feststellen.

Tja wenn die Kabel die gleichen sind und alle in Ordnung sind, dann kann es ja fast nur noch am Gerät liegen.

Stecker sitzen alle fest und richtig ?
Stueckinger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jun 2010, 19:17

maybe500 schrieb:

Bemerkst du einen Unterschied?

Nein, bemerke ich nicht. Klingt wie vorher.


maybe500 schrieb:
Stecker sitzen alle fest und richtig ?

Stecker sind alle richtig. Angesteckt ist ja alles nur per HDMI.

Leider hakt der Ton immer noch abundzu. Ist es möglich, dass das Ding zu warm wird? Ist der Onkyo da so empfindlich?
Wenn ich hinten drauf fasse, ist es zwar recht warm, aber weit entfernt von heiß. Man kann die Hand ohne Probleme drauf lassen.

Oder ist mein Gerät einfach defekt?
Stueckinger
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jun 2010, 16:03
Hab es jetzt mal beobachtet - die Aussetzer kommen auch außerhalb des Schranks, wenn er komplett frei steht.
Ziemlich genau alle 15 Minuten.

Habe schon verschiedene Sachen umgegestellt. z.B.:
Lip Sync
HDMI Power Control
4 Ohm/6 Ohm
A/V Sync auf 0ms und 100ms

Alles nix gebracht.

Kann man die Boxen falsch anschließen?
egon_spengler
Neuling
#8 erstellt: 04. Sep 2010, 11:27
Hallo,

ich habe meinen Onkyo TX-SR508 gestern bekommen und habe das gleiche Problem. Konntest Du das mittlerweile lösen oder gibt es neue Erkentnisse darüber?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß
Egon
Weaper
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2010, 11:28
Hi.

Ich hab das gleiche Problem.
Zuerst hatte ich es nur bei Terminator 4, doch jetzt auch bei Gladiator...
dernebu
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Okt 2010, 22:07
Huhu bei mir das gleiche Problem,allerdings über koaxial,hatte es vor 8 Wochen schonmal,da hab ich dann alle Kabel abgesteckt und neu angesteckt,danach ar das Problem erstmal weg,habe nichts verändert nun ist es wieder da
Henro
Stammgast
#11 erstellt: 17. Okt 2010, 20:20
Hi, ich möchte mich mit meinem508er anschließen:

Ich habe bemerkt das hinten rechts (da wo die HDMI Elektronik ist) sehr viel Wärme entsteht. Da der AVR bei mir unter so einem "TV Tischchen" steht und nur ca. 2,5cm Platz nach oben hat habe ich zuerst die Wärmeentwicklung dafür verantwortlich gemacht, aber auch frei stehend zeigten sich die gleichen Symptome. Ich habe nun einen 100x100x12mm Lüfter dort platziert und nun kann ich den AVR problemlos "verdeckt" betreiben ohne dass es sehr warm wird ... an der Flackerproblematik hat dies aber nix geändert.

Was mir aufgefallen ist, ist dass wenn ich im Menü unter HDMI Konfiguration die ganzen Funktionen deaktiviere (glaube vor allem Lipsync) dann wird es besser ... ich konnte zuletzte nur noch 2-3 Aussetzer pro Stunde beobachten. Ich bin auch dabei die HDMI Kabel zu ersetzen (habe im Moment leider ein echtes billig Kabel dran), leider sind sie noch nicht angekommen. Die neuen sind gut geschirmte mit Ferriten, damit hatte ich an anderer Stelle schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Mal sehen wie es dann wird.

Hat von euch schon jemand eine Lösung gefunden ?

[Edit]

Kurze Rückmeldung: Mit den neuen Kabeln keinerlei Probleme mehr


[Beitrag von Henro am 19. Okt 2010, 19:26 bearbeitet]
Locke81
Stammgast
#12 erstellt: 27. Okt 2010, 14:05
Hi!
Also ich bin kurz davor mir einen Onkyo 508 zu hoken(schwanke noch zwischen dem Yamaha 467). Das Problem mit den tonaussetzern schreckt mich jetzt ein bisschen ab.
Was muss man denn für Kabel anschliessen, damit der receiver ordentlich läuft???
Weaper
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2010, 14:21

Was muss man denn für Kabel anschliessen, damit der receiver ordentlich läuft


Wenn wir das wüssten, würden wir alle dieses Kabel verwenden
Ich hab meinen über Koax laufen, weil HDMI Audio Übertragung bei meinem PC nicht geht, hab die Steckverbindung abgebrochen :cut.

Hast du dir auch die Denon Receiver angeschaut? Wenn ich müsste würd ich momentan zu Denon Receivern greifen, zumindest in der fortgeschrittenen Einstieger Klasse.
Locke81
Stammgast
#14 erstellt: 27. Okt 2010, 14:22
Meinst du den Denon 1611? Glaube der ist aber noch ein gutes Stück teurer als die beiden anderen og Receiver.
Konsumierer
Neuling
#15 erstellt: 01. Nov 2010, 23:04
Habe seit kurzem auch den Onkyo 508 und ein 2.1 System von nubert angeschlossen. Über XBOX und Sat-Receiver hatte ich bislang keine Probleme. Wenn ich aber meinen Laptop anschließe (gleiches HDMI-Kabel - sprich umgesteckt) und einen Film anschaue, habe ich auch die hier diskutierten Tonaussetzer, teilweise auch kurze Bildaussetzer. Das nervt total und ich habe keine Ahnung, was man dagegen machen kann.

Im Setup habe ich bereits auf 4 Ohm umgestellt. Der Receiver wird hinten rechts, wo die HDMI-Anschlüsse sind, ziemlich heiß.
sepsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Nov 2010, 09:47
Hi!

Gibt es zu diesem Problem schon was Neues bzw. nachhaltige Lösungsansätze?

Bei mit tritt es nämlich ebenfalls auf:
- Habe zwar nicht die hochwertigsten HDMI Kabel, jedoch sollten die zwei Clicktronic Kabel doch ausreichen (0.5 Meter zum 508 und 1 Meter zum Fernseher).
- Der Onkyo wird bei mir auch nicht wirklich heiß (sind auch gute 10cm Luft über dem 508er).
- Habe die Aussetzer sowohl beim WDTV als auch beim SAT.
- Ausschalten von Dynamic EQ & Co hilft auch nicht weiter.

Wenn jemand eine Idee oder gar eine Lösung hat, wäre ich sehr dankbar!

DANKE!
Henro
Stammgast
#17 erstellt: 25. Nov 2010, 18:32
Der Knackpunkt ist bei mir die DeepColor Option im Playermenü -> wenn ich die auf off stelle tretten keinerleit Störungen auf.
-Arthur-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Nov 2010, 10:07
hat das problem jemand beim 808?
sepsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 27. Nov 2010, 10:11
Danke für den Tipp Henro.
Habe alle Einstellung zur Farbtiefe versucht und konnte leider keine Verbesserung fest stellen.
Locke81
Stammgast
#20 erstellt: 27. Nov 2010, 11:28
Hm, bei Amazon steht irgendwo in einer Bewertung, dass jemand ein anderes Kabel genommen hat und damit war das Knacken weg. Es war aber kein teures, sondern auch nur eins für um die 20 Euro. Weiss aber nciht, ob es in deinem Fall hilft, hab es nur mal gelesen!
Weaper
Inventar
#21 erstellt: 02. Dez 2010, 21:24
So.
Hab mir heute Inception angesehn und da hatte ich diese Tonaussetzer auch.
Da ich aber mit dem Pc Blu Ray schaue und eine ziemlich "alte" Software benutze hab ich mir mal die neueste Testversion runtergeladen und siehe da, keine Tonausetzer.

Bei Terminator hatte ich dann auch keine Tonaussetzer mehr.
absdr
Stammgast
#22 erstellt: 07. Dez 2010, 20:38
über tonaussetzer kann ich leider nix sagen.
habe aber eine kurze frage zum 508.
kann man mit hilfe eines equalizers oderso auch nach dem einmessen noch den bass usw leicht verändern?
sepsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 08. Dez 2010, 08:16
du kannst die lzk noch anpassen und das signal am cinch ausgang in 1db schritten verändern.
radd
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Jan 2011, 22:38
Zum Problem mit den Tonaussetzern hänge ich mich kurz dran. Bei mir tritt das Problem nur beim LG BD370 auf (per HDMI-Kabel mit dem Onkyo verbunden). Das Kabel habe ich schon gewechselt, kein Erfolg.

Wobei das Problem nicht ständig auftritt (mal kann man dieselbe DVD oder BlueRay ohne Tonaussetzer ansehen, mal fällt der Ton alle paar Minuten für eine Sekunde aus).

Nervt natürlich ohne Ende
heli06
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jan 2011, 23:12
ok habe das gleiche problem aber nur über sat und nicht über ps3 hdmi kabel tausch bringt nur wenig wird geringer ist zwischendurch aber auch schon weg gewesen. Nach aus und einschalten ist aber wieder da

PS3 SR508 Samsung55UE7700 alles über HDMI 1.4

SAT Head Medialink (hdmi1.3) SR508 Samsung55UE7700
radd
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Jan 2011, 00:02
Ich hab jetzt mal drei verschiedene HDMI-Kabel durchgetauscht. Bei dem HDMI-Kabel, das bei meinem T-Home Receiver 301 dabei war, tritt das Problem in Verbindung mit dem BD370 (Tonaussetzer) bis jetzt nicht mehr auf. Hoffe, das bleibt auch so.
Es kann ja wohl nicht sein, dass man zig HDMI-Kabel durchprobieren muss, um herauszufinden welches vom Onkyo letztendlich akzeptiert wird.
Wäre wohl doch besser gewesen, wenn ich damals ein paar Euro mehr ausgegeben hätte und gleich zu einem Yamaha AVR gegriffen hätte.
sepsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 10. Jan 2011, 09:10
Hi,

hier berichten ja mehrere Leute, dass ein Tausch auf "gewisse" HDMI Kabel zum Erfolg führt. Könnte jemand von euch - der durch Tausch des Kabels das Problem lösen konnte - den Namen des Kabels hier posten.

Vielen Dank!
radd
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Jan 2011, 20:10

sepsn schrieb:
Hi,

hier berichten ja mehrere Leute, dass ein Tausch auf "gewisse" HDMI Kabel zum Erfolg führt. Könnte jemand von euch - der durch Tausch des Kabels das Problem lösen konnte - den Namen des Kabels hier posten.

Vielen Dank!


Kann ich leider nicht, weil auf dem Telekom-Teil nichts draufsteht. Vielleicht kannst du ja bei T-Home direkt anfragen, um welchen Hersteller es sich bei diesem HDMI-Kabel handelt. Wie gesagt, liegt dem T-Home-Receiver 301 bei.Falls du das rauskriegst, wäre es nett, wenn du das hier posten könntest.

Traurig, traurig, dass man zu solchen Methoden greifen muss, damit der Onkyo TX-SR 508 einwandfrei funktioniert (bis jetzt jedenfalls !).
longdistancerunner
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 11. Jan 2011, 18:37
Habe das Problem auch beim Betrieb meines Sat-Receivers Comag SL90HD am Onkyo 508 über HDMI. Kabel sind alle von Amazon und bis vor kurzem hat an meinem Denon 1610 auch alles funktioniert. Die Tonaussetzer scheinen weniger geworden zu sein, seitdem ich den ARC ausgeschaltet habe, es sind aber immer noch hin und wieder welche da. Ätzend!
sepsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 11. Jan 2011, 21:15
Hi,

noch ein kleiner Nachtrag von mir (wegen dem ich es überhaupt nicht mehr verstehe):
Habe seit kurzem eine PS3 und ebenfalls mit dem Clicktronic HDMI Kabel (auch gleiche Länge) angeschlossen. Noch kein einziger Ausfall auch nicht bei mehreren Stunden am Stück. Kann es wirklich an der Kabel / Player Kombi liegen?

Somit mal ganz konkret...
1) Hat jemand einen 508er mit einem WDTV ohne Probleme im Einsatz? Wenn ja - mit welchem Kabel?
2) Hat jemand einen 508er mit einem Edision Argus Mini ohne Probleme im Einsatz? Wenn ja - mit welchem Kabel?

Wer echt super, wenn es diesbezüglich Tipps gibt

Vielen Dank!
arachnos
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Jan 2011, 23:57

sepsn schrieb:
*snip*

Somit mal ganz konkret...
1) Hat jemand einen 508er mit einem WDTV ohne Probleme im Einsatz? Wenn ja - mit welchem Kabel?
2) Hat jemand einen 508er mit einem Edision Argus Mini ohne Probleme im Einsatz? Wenn ja - mit welchem Kabel?

Wer echt super, wenn es diesbezüglich Tipps gibt

Vielen Dank!


Ja, ich habe den WDTV (Live) im Einsatz. Mein HDMI-Kabel ist irgendein Billigkabel vom Bauhaus (JTE oder so). Keine Probleme bisher.
radd
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Jan 2011, 22:34

radd schrieb:

Traurig, traurig, dass man zu solchen Methoden greifen muss, damit der Onkyo TX-SR 508 einwandfrei funktioniert (bis jetzt jedenfalls !).


Zu früh gefreut Tonaussetzer auch beim Telekom-Receiver-Kabel.
Demnächst fliegt der Onkyo raus und ein Yamaha kommt ins Haus. Hab keine Lust das Versuchskaninchen für Onkyo zu spielen und schon gar keine Zeit für irgendwelche Experimente.
absdr
Stammgast
#33 erstellt: 13. Jan 2011, 09:36
also ich hab für bdp xbox und sat das gleiche kabel und
nur bei sat reciever kommzs zu bild- und tonaussetzern.
und warum schaltet der 508 beim umschalten des sat programms immer den soundmodus oder was das ist aus und wieder ein. aufjedenfall klackt es immer 2x beim umschalten.
Henro
Stammgast
#34 erstellt: 13. Jan 2011, 09:55
weiß jemand sicher ob und wenn wie man den videoprozessor beim 508er ausschalten kann?

Ich hab das gestern mal mit VCR+Return (am gerät) versucht aber irgendwie passierte nix.
Was muss ich tun und was erhalte ich als positive Rückmeldung?

Das schlimmste was dann fehlt ist ja der eingeblendete Lautstärkebalken ... damit könnte ich leben wenn dafür die Aussetzer weg wären.
absdr
Stammgast
#35 erstellt: 13. Jan 2011, 18:47
soweit ich weis hat der 508kein videoproslzessor
Henro
Stammgast
#36 erstellt: 14. Jan 2011, 10:07
na irgendwie muss ja die Lautstärkeanzeige ins Bild kommen wenn ich lauter/leiser mache, ergo wird das Bildsignal nicht einfach nur durchgereicht -> das will ich ausschalten. Sch**** auf den Lautstärkebalken
heli06
Stammgast
#37 erstellt: 14. Jan 2011, 10:56
unter HDMI Setup CEC (HDMI Control) ausschalten
Henro
Stammgast
#38 erstellt: 15. Jan 2011, 01:53
ich hab im HDMI Setup alles aus, außer LipSync ... trotzdem hab ich die Lautstärkeanzeigen-Überblendung.

Was tun ?
sepsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 17. Jan 2011, 07:57
Habe mir die letzten Tage ein HDMI Kabel vom MM geholt (um 20€).
Bei zwei Filmen mit DTS und zwei mit AC3 hatte ich einen Aussetzer -> somit deutliche Verbesserung, jedoch ist das Problem noch vorhanden
teddyd
Neuling
#40 erstellt: 21. Jan 2011, 16:59
Hallo zusammen,

nach einem ganzen Morgen Webrecherche bin ich doch stark verwundert, daß so viele Leute Probleme mit Tonaussetzern haben. Da leben wir im Jahre 2011, haben HD Tonformate und schauen 3D Filme und müssen uns trotzdem mit solchen Problemen rumschlagen!

Ich bin gerade dabei, mein kleines Heimkino einzurichten und wollte mir den Onkyo TX-SR508 anschaffen. Als TV habe ich den Philips 52PFL5605H, dann noch einen Technisat S1+ SAT-Receiver sowie den Mediaplayer ASUS O!Play HDP-R1.

Um den Raumklang vorher einmal zu testen habe ich meinen älteren SONY AV-Receiver (STR DE585) angeschlossen: SAT-Receiver per HDMI zum TV, per Coax vom TV direkt zum Receiver.

Nun sind mir auch diese kurzen Tonaussetzer aufgefallen, gestern auf RTL HD bei "Alarm für Cobra 11" (nur am Rande: bin kein Fan, war für die Kids ;-)). Das nervt ganz schön, wenn man eigentlich Kino pur erleben möchte.

Normalerweise hätte ich jetzt vermutet: "Ist ein alter AVR, kaufe dir was aktuelles!". Dann habe ich im Web alles durchsucht und finde sehr viele Tonaussetzer-Meldungen im Zusammenhang mit dem Onkyo. Eine echte Lösung hatte keiner gefunden... hier war es mal das Kabel, dort die Temperatur, dann der Player, aber so richtig greifbar wurde die Ursache bisher nicht, habe ich den Eindruck.

Liegt es vielleicht doch am Verstärker? Sollte ich doch besser der Yamaha RX V 467 nehmen, den ich eigentlich von Anfang an wollte, aber wegen der Abmessungen dann doch verworfen hatte (der Yamaha ist 4cm tiefer) ?


[Beitrag von teddyd am 21. Jan 2011, 17:19 bearbeitet]
Henro
Stammgast
#41 erstellt: 21. Jan 2011, 18:26
wenn ich nochmal die Wahl hätte oder jetzt meinen 508er gegen einen Yamaha 467 zu tauschen würd ich es tun.
teddyd
Neuling
#42 erstellt: 21. Jan 2011, 18:34

Henro schrieb:
wenn ich nochmal die Wahl hätte oder jetzt meinen 508er gegen einen Yamaha 467 zu tauschen würd ich es tun.

und warum, wenn ich fragen darf?
Weaper
Inventar
#43 erstellt: 22. Jan 2011, 10:56

teddyd schrieb:

Henro schrieb:
wenn ich nochmal die Wahl hätte oder jetzt meinen 508er gegen einen Yamaha 467 zu tauschen würd ich es tun.

und warum, wenn ich fragen darf?


Siehe Threadtitel...
teddyd
Neuling
#44 erstellt: 22. Jan 2011, 11:01

Weaper schrieb:
Siehe Threadtitel...

Bist Du denn sicher, daß die Tonaussetzer vom Onkyo verursacht werden? Ich habe wie gesagt auch damit Probleme, habe aber noch meinen alten SONY.

Zwar findet man im Web einige Threads mit dem Thema Tonaussetzer beim Onkyo, aber der Onkyo wird m.E. auch mehr verkauft als der Yamaha, wenn man sich mal die Anzahl der Rezensionen bei Amazon anschaut.
Rotti1975
Inventar
#45 erstellt: 22. Jan 2011, 11:05

teddyd schrieb:
Hallo zusammen,

nach einem ganzen Morgen Webrecherche bin ich doch stark verwundert, daß so viele Leute Probleme mit Tonaussetzern haben. Da leben wir im Jahre 2011, haben HD Tonformate und schauen 3D Filme und müssen uns trotzdem mit solchen Problemen rumschlagen!

Ich bin gerade dabei, mein kleines Heimkino einzurichten und wollte mir den Onkyo TX-SR508 anschaffen. Als TV habe ich den Philips 52PFL5605H, dann noch einen Technisat S1+ SAT-Receiver sowie den Mediaplayer ASUS O!Play HDP-R1.

Um den Raumklang vorher einmal zu testen habe ich meinen älteren SONY AV-Receiver (STR DE585) angeschlossen: SAT-Receiver per HDMI zum TV, per Coax vom TV direkt zum Receiver.

Nun sind mir auch diese kurzen Tonaussetzer aufgefallen, gestern auf RTL HD bei "Alarm für Cobra 11" (nur am Rande: bin kein Fan, war für die Kids ;-)). Das nervt ganz schön, wenn man eigentlich Kino pur erleben möchte.

Normalerweise hätte ich jetzt vermutet: "Ist ein alter AVR, kaufe dir was aktuelles!". Dann habe ich im Web alles durchsucht und finde sehr viele Tonaussetzer-Meldungen im Zusammenhang mit dem Onkyo. Eine echte Lösung hatte keiner gefunden... hier war es mal das Kabel, dort die Temperatur, dann der Player, aber so richtig greifbar wurde die Ursache bisher nicht, habe ich den Eindruck.

Liegt es vielleicht doch am Verstärker? Sollte ich doch besser der Yamaha RX V 467 nehmen, den ich eigentlich von Anfang an wollte, aber wegen der Abmessungen dann doch verworfen hatte (der Yamaha ist 4cm tiefer) ?




hallo teddy

ich habe exakt die gleichen Zuspieler:

Asus O!Play HD1 und Technisat S1+

jedoch hab ich den Onkyo 507.

Ich habe auch immer wieder Tonaussetzer (jedoch nur bei den hinteren Boxen)

kannst du bitte mal testen wenn du RTL gucken solltest heute abend (Dschungelcamp). Bei mir kratzt die hintere rechte Box dauernd. Und die Stimmen wechseln oft von vorne bis hinten mit kratzen.
Hatte schon gedacht es liegt an PLII Movie. Aber auch bei NEo:6 DTS kommt das kratzen mit Tonaussetzern.
teddyd
Neuling
#46 erstellt: 22. Jan 2011, 11:15
Hi Rotti1975,

Rotti1975 schrieb:
ich habe exakt die gleichen Zuspieler:

Asus O!Play HD1 und Technisat S1+

jedoch hab ich den Onkyo 507.

wie gesagt, derzeit habe ich noch den alten SONY.


Ich habe auch immer wieder Tonaussetzer (jedoch nur bei den hinteren Boxen)

kannst du bitte mal testen wenn du RTL gucken solltest heute abend (Dschungelcamp). Bei mir kratzt die hintere rechte Box dauernd. Und die Stimmen wechseln oft von vorne bis hinten mit kratzen.
Hatte schon gedacht es liegt an PLII Movie. Aber auch bei NEo:6 DTS kommt das kratzen mit Tonaussetzern.

Ich habe gestern abend "Dschungel" geschaut (natürlich auch NUR für meine Frau ).

Nein, meine Tonaussetzer finden einheitlich bei allen Boxen statt, weil der AVR kein Signal mehr empfängt. Die Erkennung des Signals (Anzeige im Display) geht kurz weg und kommt gefühlte 0,5 Sek. wieder. In dieser Zeit setzt der Ton komplett aus. Ein Kratzen habe ich nicht.

Gestern konnte ich aber nur einen Tonaussetzer bemerken, während vorgestern bei "Cobra 11" durch die komplette Sendung hindurch immer wieder mal der Ton aussetzte.
Rotti1975
Inventar
#47 erstellt: 22. Jan 2011, 11:18
oha, hab ich nicht gesehen. Dachte du hast den 508er

also ich werde mir die Tage nen Yamaha oder Pioneer holen und schauen obs besser wird.
Henro
Stammgast
#48 erstellt: 22. Jan 2011, 14:48

teddyd schrieb:

Henro schrieb:
wenn ich nochmal die Wahl hätte oder jetzt meinen 508er gegen einen Yamaha 467 zu tauschen würd ich es tun.

und warum, wenn ich fragen darf?


Sind viele Kleinigkeiten. Das Tonaussetzer Problem hab ich auch, konnte es aber umschiffen, so dass es bei mir nicht auftritt.
Dann nervt mich aber:
- das Fehlen eines Nachtmodus
- dass die FB immer wieder auf Receiver gestellt werden muss wenn man den Input wechselt,
- die 30W Verbrauch für Pass Through

Ich hab mich mit allem arrangiert / kann damit leben, aber wenn ich nochmal die Wahl hätte würd ich den Yama nehmen.

Ich hab meinen (schwarz) im Oktober bei Amazon gekauft ... wenn jemand tauschen möchte dann melde er/sie sich gern per PM
toubias1984
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Jan 2011, 20:35
nun bin ich etwas ratlos. Eig. wollte ich mir demnächst den 508 holen, aber nach den ganzen Problemen bin ich echt unsicher.

Gibt es andere AVR in der Preislage (ca. 270€) die man empfehlen kann? Der Denon 1311 sieht nicht schlecht aus, aber ob der auch gut is und ausreicht weiß man ja nicht. Also Ich


[Beitrag von toubias1984 am 22. Jan 2011, 20:36 bearbeitet]
Rotti1975
Inventar
#50 erstellt: 22. Jan 2011, 20:36
Yamaha Rx-V 467 oder Pioneer VSX 820
toubias1984
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 22. Jan 2011, 20:49
hm... der Pioneer fällt weg, wegen fehlendem HDMI-Eingang und der Yamaha... naja um ehrlich zu sein, da schreckt mich etwas ab, dass die "großen" Händler den garnicht anbieten. Und nachdem ich bei nem unbekannten Händler schon so meine probleme hatte, is das nix mehr für mich.

Würde es sich denn lohnen statt dem 1311 den 1611 zu nehmen? ist ja immerhin 100€ teurer (bei nem preis von 250€ für den 1311 is das ja schon viel)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo 508 und Tonaussetzer (HDMI)
QUEENFAN am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR508 Tonaussetzer ?
ps305 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  4 Beiträge
Tonaussetzer TX-SR 508 über ARC
AdrianW am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  4 Beiträge
Onkyo TX-SR508 - Tonaussetzer
Colt71 am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  2 Beiträge
Wiedergabemodi Onkyo Tx Sr-508
Maxl-münchen am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  6 Beiträge
Onkyo 818 Tonaussetzer Audio umstellung?
***T4ke0ver*** am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  13 Beiträge
Onkyo 508 Verkabelung
wonne84 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  22 Beiträge
Einstellung Onkyo 508
_skywalk am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  2 Beiträge
Onkyo 508 kein Dolby?
davidgoldmann3 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  13 Beiträge
Onkyo 508 HDMI durchschleifen ?
MarkusD. am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.456 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedpursherwerner
  • Gesamtzahl an Themen1.456.163
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.702.033

Hersteller in diesem Thread Widget schließen