Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Erfahrungen mit STR-DN 1040

+A -A
Autor
Beitrag
Neos2c
Stammgast
#1 erstellt: 29. Nov 2013, 19:14
Hallo zusammen.
Ich bin heute zufällig auf den STR-DN1040 aufmerksam geworden.
Ich habe momentan noch den Denon 2309 mit dem ich sehr zufrieden bin.
Leider hat der noch kein ACR und ist nicht 3D fähig.
Der Sony kostet 499 beim mediamarkt.
Wie ist der sony so im vergleich? Er hat halt kein Audyssey Einmessystem
was vielleicht ein Nachteil ist oder? Und sonst? Empfehlenswert?
plempos
Stammgast
#2 erstellt: 29. Nov 2013, 19:54
Testen und ausprobieren würde ich sagen.
Ist sicher kein schlechtes Gerät.
Gibt es ja gerade für günstige ca.440€ inklusive Versand.

Audyssey muß nicht unbedingt sein, frag mal die Fraktion von Pioneer oder Yamaha.
Neos2c
Stammgast
#3 erstellt: 30. Nov 2013, 00:34
Stimmt..bei Alternate für ca. 440 Euro.

Von der Ausstattung scheint er ja sehr gut zu sein. Hat eigentlich alles was ich gerne hätte.
Wenn das Einmessen auch einigermaßen gut geht wäre ich zufrieden.
Vorausgesetzt der Sound passt auch.

Es wundert mich nur, dass man eigentlich kaum was über diesen Receiver liest.
Verkaufen sich die Teile so schlecht?
pinocchio76
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2013, 08:49
Mein kurz Bericht aus einem anderen Forum....


pinocchio76 (Beitrag #6) schrieb:
So dann mal ein kurzer Bericht nach der ersten BluRay (Expendables 2)
Ich hab lange gezögert mir einen neuen Reciever zu kaufen. Hab immer gezweifelt ob es vom Ton her besser geht.
Hatte bis gestern ja den Sony DA5000ES der an sich schon immer überzeugt hat. Aber ich wollte eben neue Technik am Receiver HDMI etc.
Zum Glück wurde ich bis jetzt nicht enttäuscht. Obwohl der 1040 nur die hälfte von dem Kostet was der 5000ES damals kostete.
Am Anfang die Automatische Einmessung durchgeführt und dann nichts verändert. Vorher mit dem alten Receiver den Film nochmal geguckt und dann mit dem neuen um besser vergleichen zu können. Und ich bin echt überrascht wie hoch der Klangunterschied dann doch noch ist. Wer den Film kennt kann sich vllt am Anfang an den großen Wassertank erinnern. Beim alten grummelte es aber beim neuen ist der Ton so kristall klar als wenn man selber nass wird und mitten drinn sitzt.
Wenn also der eine oder andere auch am überlegen ist sein "alten" Receiver zu tauschen dem konnte ich vllt hilfreich sein.

Gruß Tammo
plempos
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2013, 10:13

Neos2c (Beitrag #3) schrieb:


Es wundert mich nur, dass man eigentlich kaum was über diesen Receiver liest.
Verkaufen sich die Teile so schlecht?


Sony hat die letzten Jahre in dem Segment leider nichts gerissen.
Verlorene Marktanteile holt man sich auch nicht so einfach zurück.
stefan80h
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Dez 2013, 22:33
Mein Sony STR-DN1040 (475,-€) liegt im Kleiderschrank. Darf ich leider erst zu Weihnachten installieren. HDMI Kabel 1.3b, LAN Kabel alles daaaa. Jetzt muss nur noch die Weihnachtsfrau mir das Teil unter den Weihnachtsbaum legen dann kann ich berichten. Was ich dann aber bald noch brauche sind vernünftige Lautsprecher.
aktuell:
Front sind olle Sony SS-E462V Lautsprecher, Rear Canton Plus X, Center Canton AV700, Subwoofer Canton AS10. Leider muss das ganze Mietwohnungsfreundlich bleiben

Habe einen Sony Blue Ray und ein Sony LCD und einen Humax icord mini. Hoffentlich kann die Sony STR-... Fernbedienung meine Humax steuern dann hätte ich endlich nur noch eine Fernbedienung auf dem Tisch!!!
Neos2c
Stammgast
#7 erstellt: 04. Dez 2013, 10:12
Nur ne kurze Frage..ich möchte es richtig verstehen..

Bei dem Punkt Video-Upscaler steht auf der Webseite folgendes:

Video-Upscaler & Converter (Analog zu Component/HDMI): NEIN/JA (4K)

Ich finde es etwas verwirrend. Man kann es so lesen, dass er es nicht von Analog
auf Component-Ausgang skalieren kann sondern nur von Analog auf HDMI.
Ich würde es jetzt so deuten: Analog zu Component: Nein / Analog zu HDMI: Ja (4K)

Also würde er doch alle analogen Signale die in den Receiver reingehen hochskalieren und
über HDMI ausgeben. Also z.B. auch ältere Konsolen die per Chinch oder Component
angeschlossen werden.

Stimmt das so?
BigBlue007
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2013, 21:43
Ja.
Neos2c
Stammgast
#9 erstellt: 09. Dez 2013, 12:10
Danke für die kurze aber präzise Antwort ;-).

Wie sind die Besitzer mit dem Receiver zufrieden?

Hilfreich wäre Feedback von Leuten die vorher auch andere Marken hatten (Denon, Onkyo, etc.)

Bin momentan am grübeln ob ich mit dem Sony eine guten Nachfolger für meinen
Denon AVR-2309 gefunden hätte.
BigBlue007
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2013, 14:39
Ich hatte schon AVRs von quasi allen "normalen" Marken, auch ältere Sonys. Ich wechsle sowas auch öfters mal, aber erstaunlicherweise habe ich seit dem 1040 nix mehr gefunden, was mir vom Klang her besser gefallen hätte. Ich hatte in der Zwischenzeit z.B. mal den Pioneer VSX-923 und einen Yamaha RX-V675 ausprobiert. Früher hätten für mich beide Marken besser geklungen als Sony, hier jetzt aber nicht mehr. Insbes. der Pioneer war extremst enttäuschend, und das, obwohl ich Pioneers vor allem bei Musik bisher immer als ausgesprochen gut klingend in Erinnerung hatte.

Was beim Sony besonders heraussticht, ist der extrem klare Centerkanal. Bei keinem der beiden anderen klingen Stimmen aus dem Center dermaßen gut.

Natürlich hat der Sony auch seine Nachteile. Die Sideview-App für iOS und Android ist der allerletzte Mist, hier liefern alle anderen Hersteller (insbes. Pioneer) deutlich Besseres ab. Auch die Bedienung über die GUI ist, vorsichtig ausgedrückt, gewöhnungsbedürftig. Aber vom Klang her bin ich von dem Teil wirklich begeistert.
-Jogi-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Dez 2013, 14:46
Ich stand zwischen 1040 und 2800 von Sony, wobei es der 2800 dann (Preisbedingt) wurde.
Klanglich geben sich beide bestimmt nicht viel. Ebenso übrigens auch mein Vergleich zu meinem Pio 70 und Onkyo 709.
Alle 3 nicht im direkten Blindvergleich gehört und daher sind die Eindrücke höchst subjektiv.
Die größten Klanglichen Unterschiede kamen durch die Einmesssyteme.
Beim Pioneer etwas blutleer im Grund- und Bassbereich. Beim Onkyo schon eklatant, zumal hier eine Korrektur der Einmeßkurve (anders als beim Pio) nicht möglich ist. Hier ging nur ein Zuschalten der Dyn EQ-Funktion, was oft aber zu heftig war (auch nach Regelung der Bezugspunkte 5, 10, 15db).
Der Sony bietet 3 Einmesskurven. Full Flat ähnelt der von Pio. Flach und etwas emotionslos. Durchaus brauchbar bei basskräftiger Musik, oder Filmen. Engineer-Kurve ist deutlich fülliger im Bass und Grundton, hebt außerdem die rears etwas an. Allen gemeinsam ist ein sehr guter Centerkanal mit toller Sprachverständlichkeit.
Mittlerweile ist bei mir immer die Standarteinstellung (nach Einmessung automatisch eingestellt) Einmesskurve Engineer und bei Filmen sowie TV das DSP HD-DCS theater eingestellt. Ansonsten wird nur noch die Lautstärke geregelt. Da stört auch nicht die gewöhnungsbedürftige Bedienung.
Bei Pio und vor allem Onkyo war ich ständig am "rumspielen" nach der idealen Einstellung.
Nicht zu verachten ist der günstige Stromverbrauch lt. Test in der aktuellen Video.

Gruß
jochen
Neos2c
Stammgast
#12 erstellt: 13. Dez 2013, 15:07
Danke schon mal für die Erfahrungswerte.

Ich habe momentan noch einen Denon AVR-2309. Da der kein ACR und auch nicht
3D-fähig ist wollte ich den evtl. austauschen. Vom Sound her war ich mit dem Denon
absolut zufrieden.
Ob ich da Soundtechnisch mit dem Sony gleichwertig bin ist die Frage.
Alternativ steht noch ein gebrauchter Onkyo 818er zur Diskussion. Der ist aber
mit den beiden nicht zu vergleichen..

Also schwanke ich zwischen folgenden Receivern:
Denon AVR-2309 (vorhanden, aber kein ACR, 3D)
Sony STR-DN1040 (ca. 480 Euro)
Onkyo TX-NR818 (gebraucht ca. 650 Euro)

Rein von der Ausstattung spricht natürlich alles für den Onkyo.
Der ist aber auch ein Riesenteil..
Quanza
Neuling
#13 erstellt: 22. Dez 2013, 08:32
Hallo zusammen,

wie sich der DN 1040 im Vergleich zu anderen Geräten macht, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber, ich habe den AVR seit 2 Wochen hier im Betrieb, und ich bin sehr begeistert von dem Teil.

Sowohl im Surround- als auch im Stereobetrieb !

Gut, die ganzen Einstellungen und die Bedienung sind eine Nummer für sich, wenn man sich aber erstmal durch die Bedienungsanleitung durch gearbeitet hat, verstanden hat was zutun ist, dann kommt da sehr viel an den LS heraus.

Ich habe im letzten Jahr eine 5.1 Anlage von Teufel gekauft, auch zum Musik hören im Stereobetrieb. Im 5.1 Betrieb sehr ansprechend, im Stereobetrieb nicht der "bringer". Das war ganz klar ein Abstieg in Sachen Hardware. Davor hatte ich eine AVM Vorstufe und zwei Monoendstufen mit einem CDP XA5ES von Sony. Aber ich wollte 5.1 Sound, aber nicht soviel Technik im Wohnzimmer.

Dazu zusagen ist, das ich als Front LS zwei Infinity Kappa 7.2i nutze, den Rest erledigten und erledigen nachwievor Center und Rear LS von Teufel.Die Infinity sind schon 17 Jahre alt und tun ihren Dienst vom ersten Tage an sehr zu meiner Zufriedenheit.

Jetzt also den Sony AVR angeschlossen, die erste Frage war - der AVR hat nur Anschlüsse für aktiven Subwoofer - brauche ich jetzt auch noch so ein Teil ? Nein mit nichten, was die Infinity an Bass raus hauen ist der Hammer. Subwoofer ? Nicht nötig.

Jetzt gab es da noch den CDP XA5ES, der klang schon mal garnicht schlecht. Aber irgendwie doch ein bisschen verklemmt und gepresst. Das Gerät war ja auch schon alt, sollte auch weg. Gesagt, getan. Nach etwas neuem umgeschaut, auf den Pioneer PD 50 gestossen, auch mit Beratung durch örtlichen Hifi Laden. Der PD 50 stellte sich leider als Reinfall heraus. Zuhause CD´s eingelegt, riß mich nicht vom Hocker. Da gerade vorhanden, einen neuen LG BDP zur Musik Wiedergabe heran gezogen und kein Unterschied. Ein Blu Ray Player für 80 Euro klingt genau so wie ein CD Player für 600€. Ich wollte es nicht glauben, etliche CD hin und her gehört. Kein Unterschied, aber auch gar keiner. Der Verkäufer aus dem Geschäft nahm das Gerät nicht zurück, stellte sich quer. Ich kaufe nur noch im Netz in Zukunft. Erstens billiger, zweitens problemlose Rückgabe möglich.

Jetzt den Sony BDP S790 beschafft - er sollte vorrangig die Filme abspielen, und auch zum Musik hören getest. Ein deutlicher Zugewinn in Sachen Kang. Mehr Details, viel offenere Wiedergabe, luftiger, dynamischer. Auch in Sachen Dolby Surround ist das Gerät klasse ! Die Bedienung eines echten CD Players ist zwar komfortabler, aber soviel Klang für wenig Geld, da nehme ich Einschränkungen in Kauf.
Ich habe mir gleich zwei BDP S790 geleistet, einen für Musik, den anderen für Filme. Beide funktionieren tadellos, keine Geräusche o.ä.

Zusätzlich habe ich den Sony AVR noch mit Kimber 4PR Kabel im BiAmping Modus mit den Infinity LS verdrahtet. Nein, das ist kein Voodoo, da kommen wirklich klarere Höhen und Bässe raus. Meine Nachbarin kann das bestätigen

Ich habe in meinem Leben schon eine Menge Hifi Zeugs gehabt, aber was ich jetzt hier stehen habe, etwas besseres war noch nicht da. Echt nicht.

Die Bedienung wie gesagt empfinde ich als etwas umständlich, aber klanglich ist der STR DN 1040 jeden Cent wert.

Gruss

Carsten
ice.6reaker
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jan 2014, 19:54
Wie sieht es denn mit Dipolen aus beim 1040 lässt sich das irgendwie händeln via DCAC, gibt es überhaupt ein Einmesssysten welches mit den Dingern umgehen kann ?


[Beitrag von ice.6reaker am 24. Jan 2014, 02:00 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#15 erstellt: 24. Jan 2014, 00:04
Welche speziellen Eigenschaften muss ein AVR denn mitbringen, um explizit Dipol-LS zu unterstützen?

Ein Einmesssystem hat er, ja. Ist eine Eigenentwicklung von Sony. Da findet man allerdings genauso wenig etwas über einen expliziten Support für Dipol-LS wie bei allen anderen Einmesssystemen auch. Vielleicht habe ich aber auch was verpasst.


[Beitrag von BigBlue007 am 24. Jan 2014, 00:05 bearbeitet]
ice.6reaker
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jan 2014, 02:06

Audyssey arbeitet im Falle des Denon AVR-4311 sehr zuverlässig und in angemessener Geschwindigkeit. Sowohl die Position und Phasenlage des Subwoofers wie auch Dipole wurden in unseren Testreihen akkurat erkannt. Die Messung der Entfernung und die der optimalen Übernahmefrequenz der einzelnen Lautsprecher erfolgte korrekt.

Quelle: Area DVD
Aber welche speziellen Eigenschaften das Einmesssystem haben muss kann ich auch nicht sagen

Wollte nur wissen wie ich das mit dem 1040 machen kann


[Beitrag von ice.6reaker am 24. Jan 2014, 02:09 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2014, 10:46
Punkt 1 ist, dass areadvd ganz grundsätzlich und völlig unabh. von diesem Thema hier i.A. nur dazu taugt, ein paar schöne Bilder anzusehen. Die eigentlichen Tests sind i.d.R. immer Lobpreisungen des jeweiligen Gerätes.

Punkt 2 ist, dass der Begriff "Dipole" hier offenbar einfach nur sinngemäß so verwendet wurde wie "Lautsprecher", sprich also, sie schreiben "Dipole", weil sie halt Dipole angeschlossen hatten, nicht aber, weil das Einmesssystem des Denons nun irgendwie speziell Dipol-LS erkennen und mit denen irgendwas besonderes machen würde. Das ist m.E. auch bei allen Audyssey-Systemen nicht der Fall.

Dass zumindest die größeren Audyssey-Systeme mehr und detaillierter messen als das Sony-System, ist aber sicher unbestrittenerweise der Fall. Natürlich kosten Geräte mit den höheren Audyssey-Systemen auch deutlich mehr - und der Center klingt deswegen dann trotzdem immer noch nicht so klar wie beim Sony.
elchupacabre
Inventar
#18 erstellt: 24. Jan 2014, 10:49

BigBlue007 (Beitrag #17) schrieb:
- und der Center klingt deswegen dann trotzdem immer noch nicht so klar wie beim Sony. :)


Ich wäre vorsichtig hier solche Unwahrheiten zu verbreiten.

Nachdem ich schon so ziemlich von jedem Hersteller ausführlichst AVRs verglichen habe, klingt ein Center, bei korrekter Konfiguration an einem zb. XT32, sicherlich keinesfalls schlechter als an einem Sony.

Als Vergleich hatte ich hier 1040 und Onkyo 818 bzw. Denon X-4000
BigBlue007
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2014, 11:28
Ja, und ich hatte, wie weiter oben schon gesagt, ebenfalls den direkten Vergleich zwischen dem 1040 und dem Onkyo 818, und meine Meinung ist eben eine andere.

Wie ich bereits mehrfach sagte, gibt es hierbei keine "Wahrheiten", sondern es ist eben einfach Geschmacksache. Insofern gibt es da auch keinen Grund zur Vorsicht.

Das ist halt meine Meinung, Du hast eine andere. Letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was für ihn am besten klingt.
elchupacabre
Inventar
#20 erstellt: 24. Jan 2014, 11:30
Dann ändere deinen Text doch bitte auf

und der Center klingt für mich deswegen dann trotzdem immer noch nicht so klar wie beim Sony

Dann ist es als deine Meinung und für dich in der Situation ersichtlich und wirkt nicht wie eine gemeißelte Tatsache.

Danke
BigBlue007
Inventar
#21 erstellt: 24. Jan 2014, 11:32
Es ist aus dem Kontext heraus und letztlich auch einfach mit gesundem Menschenverstand völlig selbsterklärend, dass es sich logischerweise nur um meine Meinung handeln kann. Was denn auch sonst? Und das habe ich auch mehrfach geschrieben. Insofern passt das schon so, wie das da steht, auch wenn es Dir jetzt vielleicht nicht so gut gefällt.
ice.6reaker
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2014, 00:59
Da das Thema
Erfahrungen mit STR-DN 1040
ist würde ich gern wissen wie zufrieden ihr seit,
schwebe zwischen
Denon x2000
Yamaha 775
und Sony Str 1040 der bei mir ganz oben auf der Wunschliste steht. Der Fachhändler meinte Sony sei nicht so gut eher den Yamaha dieser hat die größeren Endstufen und würde mein Nubox 311 Wunschset mehr fordern. Was die Wertigkeit angeht liegt Yamaha für mich schon ganz weit vorne


[Beitrag von ice.6reaker am 25. Jan 2014, 13:46 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#23 erstellt: 25. Jan 2014, 18:58
Von der Haptik her ist der Yamaha natürlich der beste, da Alufront. Er hat auch das beste Display. Vom Klang her identisch mit 675/575. Der Denon ist haptisch genauso "Plaste" wie der Sony.

Von den 2013er Denons kenne ich keinen persönlich. Mein letzter Denon war der 3313.
ice.6reaker
Stammgast
#24 erstellt: 25. Jan 2014, 19:17
Danke BigBlue007

Von der Haptik her ist der Yamaha natürlich der beste, da Alufront. Er hat auch das beste Display
das finde ich auch.


[Beitrag von ice.6reaker am 25. Jan 2014, 20:12 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#25 erstellt: 25. Jan 2014, 19:27
Dass und warum ich dem Sony jederzeit den Vorzug gegenüber dem Yamaha (und auch dem Denon) geben würde, habe ich hier ja schon mehrfach gesagt; einfach mal etwas hochblättern.

Speziell für elchupacabre noch das Offensichtliche: Das ist natürlich NUR MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG!
ice.6reaker
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jan 2014, 20:13
da warst du schneller hier nochmal: Kommt der Sony mit 4ohm LS klar oder verschlechtert sich der klang (Nubox311)?
elchupacabre
Inventar
#27 erstellt: 25. Jan 2014, 20:29

BigBlue007 (Beitrag #23) schrieb:

Von den 2013er Denons kenne ich keinen persönlich. Mein letzter Denon war der 3313.


Und wie willst du dann Vergleichen?

Der X-4000 zb. hat ein 1A zweizeiliges Display!
ice.6reaker
Stammgast
#28 erstellt: 25. Jan 2014, 20:47

Der X-4000 zb. hat ein 1A zweizeiliges Display!
Der Denon X4000 ist ganz klar ein Top Gerät aber aber in der Frage ging es um den X2000 und dazwischen liegen wohl Welten.


[Beitrag von ice.6reaker am 25. Jan 2014, 20:50 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#29 erstellt: 25. Jan 2014, 20:50
Ahh, jetzt versteh ichs....der hat auch ein gänzlich anderes
BigBlue007
Inventar
#30 erstellt: 26. Jan 2014, 01:44

elchupacabre (Beitrag #27) schrieb:
Und wie willst du dann Vergleichen?

Kennen tue ich auch die neuen Denons. Ich hatte halt nur keinen davon zu Hause.

Der X-4000 zb. hat ein 1A zweizeiliges Display!

Ja. Und? Der X4000 ist der Nachfolger des 3313, den ich hatte. Beide haben das gleiche Display und eine Alufront. Aber um den ging es ja nicht - es war nach dem X2000 gefragt.
rettass-76
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Feb 2014, 18:48
Kann mir jemand helfen und sagen welches Problem hier beschrieben oder einen link wo ich es in deutsch nachlesen kann Promt war hier nicht sehr ergiebig
My final suggestion is that Sony stop front-loading the volume control on their receivers.

Editorial note: If you are unfamiliar with front-loading the volume, let me explain. Let’s say you have a receiver with a volume dial that goes from 0-100. If you set the dial to 25/100, you would probably assume you are using 25% of the maximum power available. You would also assume that increasing the volume dial by 1 would increase the power by 1%. However, when the volume is front-loaded the amount of additional power from each click of the volume dial is not constant from 0-100. As you turn the volume up, the amount of additional power you get from each click decreases. So, going from 10 to 11 might result in a 5% boost, but going from 70 to 71 might only yield an addition 0.5% of power. With this moving scale you end up hitting the maximum output of the amp far before the volume dial is anywhere near max. This technique was originally ported over to receivers from TVs because consumers were already used to front loaded volume controls on their TVs. However, it can be used to fool consumers into thinking that a receiver is much more powerful than it actually is.
Quelle: Audioholics
Danke
berti50
Stammgast
#32 erstellt: 11. Feb 2014, 21:58
Kurz gesagt, die LS des Sony bei einer Skala bis 70 nimmt nicht gleichmäßig zu, wie von TVs gewohnt. Sprich von 0 bis 30 wird es mit jeder Erhöhung um einiges lauter als hinten raus von 30 bis 70. Sollte Google auch ungfähr übersetzen können, da du jetzt weißt warum es geht
ice.6reaker
Stammgast
#33 erstellt: 23. Mrz 2014, 13:36
Der Sony hat ja ein Update inkl. Add HDMI 2.0 bekommen ist diese auch in irgendeiner Art und Weise relevant für Full HD TV´s (Audio/Video)?


[Beitrag von ice.6reaker am 23. Mrz 2014, 14:02 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#34 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:41
Logischerweise nicht...
Zaphod_71
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Apr 2014, 16:08
Hat der 1040 eigentlich einen Zone 2 Ausgang zum Anschluss eines weiteren Stereo-Receivers für separate Hifi-Boxen ?
Dazu konnte ich in der Beschreibung leider nichts detailiertes finden...


Und noch eine weitere Frage:
Ich habe schon öfter gelesen, dass das Gerät Probleme mit Netzteilbrummen hätte.
Ist da was dran ?


[Beitrag von Zaphod_71 am 13. Apr 2014, 16:20 bearbeitet]
pinocchio76
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Apr 2014, 09:42
Jupp meiner hat auch gebrummt im Standby. Eingeschickt Netzteil getauscht und alles Paletti :-)
Nick_Nameless
Stammgast
#37 erstellt: 25. Apr 2014, 21:21
Hallo zusammen!

Habe seit heute auch den kleinen Wumms-Macher!
Eine kurze Frage:
Habe mir heute dann gleich die Blu-Ray HOBBIT: SMAUGS EINÖDE reingezogen (auf dem KD65X... )
Wie stellt ihr hier euern Receiver ein bzw. was ist die beste Einstellung?
Stellt ihr auf A.F.D. oder HD-D.C.S. oder auf PLII oder PLIIx oder PLIIz oder, oder, oder...

Vielen Dank!
ice.6reaker
Stammgast
#38 erstellt: 29. Apr 2014, 12:47
Mich beschäftigt eine Frage ist das HD-D.C.S.auf die HD Tonspuren anwendbar und wenn ja nimmt der Sony hier wie der Yamaha nur den DTS Core?
BigBlue007
Inventar
#39 erstellt: 29. Apr 2014, 13:05
Wie so oft gilt auch hier: RTFM!

In den folgenden Fällen sind die Schallfelder für Musik und Film unwirksam:

– DTS-HD Master Audio, DTS-HD High Resolution Audio oder Dolby TrueHD mit einer Abtastfrequenz von mehr als 48 kHz werden empfangen.

M.W. liegen die HD-Tracks auf BDs üblicherweise in 96kHz vor.
ice.6reaker
Stammgast
#40 erstellt: 30. Apr 2014, 08:44
I have RTFM sagt mir aber nicht ob nur der Core genommen wird.
Nick_Nameless
Stammgast
#41 erstellt: 30. Apr 2014, 21:18
Ich habs auch gelesen
Und sogar am TV anhand der Hilfe gelesen!
Aber genau deswegen weiss ich jetzt noch weniger...
Irgendwie sind die Beschreibungen ähnelnd oder zweideutig!

Wäre halt toll, wenn ihr mirs sagen oder erklären würdet!
Mit "RTFM" als Antwort gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass ihr es selbst nicht genau wisst

Oder einfach schreiben, wie ihr es eingestellt habt...
DANKE!
BigBlue007
Inventar
#42 erstellt: 30. Apr 2014, 22:48
Meine Antwort bezog sich klar erkennbarerweise auf ice.6reaker, nicht auf Dich.

Zu Deiner Frage: Bei mir steht er (außer bei Musikwiedergabe) IMMER auf Dolby PLII Movie. In dieser Einstellung wird alles, was nicht DD 5.1 oder besser ist, auf 5.1 aufgeblasen, und DD 5.1 und alles darüber wird automatisch nativ ausgegeben.
HSTECH
Gesperrt
#43 erstellt: 11. Mai 2014, 20:11
Ich habe was gefunden über Sony AV-Receiver, da wird gezeigt wie und warum die so sehr gut sind.
https://www.youtube.com/watch?v=pHJadOoS3JE
Neos2c
Stammgast
#44 erstellt: 12. Mai 2014, 05:38

HSTECH (Beitrag #43) schrieb:
Ich habe was gefunden über Sony AV-Receiver, da wird gezeigt wie und warum die so sehr gut sind.
https://www.youtube.com/watch?v=pHJadOoS3JE


Also irgendwie kann man nichts ernst nehmen was du schreibst. Liegt wahrscheinlich an deiner
genialen Signatur.

Setzt du dich eigentlich auch kritisch zu Produkten von Sony auseinander? Eher weniger oder?
Fakt ist nun mal dass Sony-Receiver seit Jahren überhaup keinen Stich gemacht haben und in
dem Sektor überhaupt keine Rolle mehr spielen. Sicher ist der DN1040 kein schlechter
Receiver. Aber es gibt für den Preis auch gleichwertiges oder besseres.
BigBlue007
Inventar
#45 erstellt: 12. Mai 2014, 08:52
Du darfst ihn einfach nicht ansprechen. Es hat keinen Sinn. Der Typ ist entweder in Wirklichkeit ein schlecht programmierter Spammingbot, er tut nur so, oder er bräuchte eigentlich medizinischen Beistand.

Davon abgesehen ist das Video allerdings nicht schlecht. Wir haben Eric auf der letzten IFA kennengelernt - das ist schon ein cooler Typ, von dem man definitiv den Eindruck hatte, dass er ein "God of Sound" ist!

Und mal ehrlich - Soundtuning mit Hammer und Meissel ist ja wohl mal hammermäßig geil!!!


[Beitrag von BigBlue007 am 12. Mai 2014, 08:58 bearbeitet]
HSTECH
Gesperrt
#46 erstellt: 12. Mai 2014, 14:12
@Neos2c
Doch das was ich schreibe ist ernst zu nehmen.

Jedes Sony Produnkt gebe ich eine Chance egal ob Preiswert oder teuer das sehr gut sind.
Aber natürlich bin ich auch kritisch. Ich Persönlich kaufe ich möglichst die höhren oder Topmodelle bei den geräte, einsteigergeräte kaufe ich nicht, aber ich sage nicht das Preiswerten schlecht sind.

Natürlich spielt auch bei Sony bereich Hifi und AV-Receiver sehr große Rolle.
Wenn ich diese Video sehe, erst recht. So wie ich die Entwickler sehe bin ich überzeugt das Sony die ansprüche haben ihre geräte möglichst in bester Quaität herzustellen, was auch machen.

Natürlich sind ist der DN1040 2013 modell nicht schlecht wie auch kleineren modelle.
Hm das für den Preis besseres gibt, ist Ansichtssache.

@BigBlue007
Duch mich darf und sollen alle ansprechen. Natürlich hat es sinn mit mir.
Ich bin kein Spammingbot.

Ja da Video ist wirklich nicht schlecht. Leider findet man solche Entwickler Videos von Sony sehr wenig.
Leider ist in englich, was sagen die in kompletten Video?
Das kann ich mir vorstellen das Eric Kingdon cooler Typ ist. Der Takashi Kanai macht auch den eindruck das absolut geschult ist und höchste ansprüche hat, und so die geräte auch beste Qualität herstellt.

Das mit Soundtunnig mit Hammer und Meissel, hat sicher grund das da was besser wird, ja es ist hammermäßig geil.

Da bekommt man Lust auf Sony AV-Receiver und algemein Sony geräte. Wenn auch dieses Video sieht und gesehen hat.
Ich bleibe dabei das mein nächster AV-Receiver wirklich Sony wieder wird.
Ich kann Sony ernst nehmen.
Tzwän
Stammgast
#47 erstellt: 13. Mai 2014, 08:34

HSTECH (Beitrag #46) schrieb:
@Neos2c
Ja da Video ist wirklich nicht schlecht. Leider findet man solche Entwickler Videos von Sony sehr wenig.
Leider ist in englich, was sagen die in kompletten Video?
Das kann ich mir vorstellen das Eric Kingdon cooler Typ ist. Der Takashi Kanai macht auch den eindruck das absolut geschult ist und höchste ansprüche hat, und so die geräte auch beste Qualität herstellt.

Das mit Soundtunnig mit Hammer und Meissel, hat sicher grund das da was besser wird, ja es ist hammermäßig geil.

Da bekommt man Lust auf Sony AV-Receiver und algemein Sony geräte. Wenn auch dieses Video sieht und gesehen hat.
Ich bleibe dabei das mein nächster AV-Receiver wirklich Sony wieder wird.
Ich kann Sony ernst nehmen.


Sorry du verstehst nicht einmal was die da in dem Video sagen und findest die "Tuning" Maßnahme da geil?! Ganz ehrlich: Dann lass Dir das Video mal übersetzen... Man ist dort der Meinung das der Sound sich erst nicht richtig vollmundig anhört und nicht definiert ist... der japanisch wirkende Typ ist dann der Meinung das es daran liegt das ein winziger Bereich unterhalb der Spule dafür verantwortlich ist, da dort eine kleine Erhebung ist und so die Spule nicht plan aufliegt... Sorry aber das ist lachhaft!

PS: Und natürlich wird man dann in der Serienproduktion auf "solche Details" achten


[Beitrag von Tzwän am 13. Mai 2014, 08:35 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#48 erstellt: 13. Mai 2014, 08:59
Es ist halt dieselbe Art von Voodoo, die man in diesem Bereich ja allenthalben findet. Das ist wie mit dem 5. Standfuß bei den Aventage-AVRs von Yamaha. Oder HDMI-Kabel von Oehlbach. Das ist alles Schwachsinn, aber wenigstens geht es hier nicht um Highend-Preise. Yamaha lässt sich den 5. Standfuß hingegen genauso fürstlich bezahlen wie Oehlbach seine "besseren" Digitalkabel.
Nick_Nameless
Stammgast
#49 erstellt: 19. Mai 2014, 10:45
Aaaalso:
Ich hab den Verstärker nun ein paar Tage und muss sagen: Wirklich genialer Sound!
Guter Bass und eindeutig klare Höhen!
Habe daneben meinen alten STR-DB925 stehen; dieser hört sich im Vergleich dazu total "dumpf" und langweilig an - obwohl ich immer gedacht habe, dass der wirklich gut ist! Ist er auch - aber eben nicht so gut, wie der 1040er (obwohl Plastik)!

Am besten gefällt mir die Einstellung Multi-Stereo! Hier kommt Klang ins ganze Wonzimmer über 8 Lautsprecher. Geil!!
Das ging bei dem alten nicht!

Eindeutige Kaufempfehlung!

P.S.: Hatte vorher mal kurz den 1030er: Habe ihn nach 1x Probehören sofort zurückgegeben. Hatte überhaupt keinen Druck und null Klang! Der 1040er ist dagegen ein Wahnsinns-Genuss-Gerät!
HSTECH
Gesperrt
#50 erstellt: 19. Mai 2014, 16:30
@Nick_Nameless
Welchen Sony AV-Receiver hast den jetzt?
Es gibt kein Sony AV-Receiver der dumpf langweilig sich anhört.

Der alte Sony DB925 ist genauso sehr gut wie die neuren Sony AV-Receiver

Du findest MultiStereo einstellung am besten Hm naja ich weis nicht.
PLII PLIIx Sony DigitalCinemaSound wiedergibt eindeutigen den besseren Surround klang aus allen lautsprecher im vergleich zu MultiStereo.

Hattest mal Sony DN1030 schon nach 1x Anhören glaubst das er schlechter klingt als als DN1040
Naja so rießen unterschiede gleich zum nächsten nachfolger kann es gar nicht geben oder doch.

Es ist zu hoffen das ganz neue Sony 2014 modell STR-DN1050 nicht schlechter ist wie DN1040 oder noch älter?
Der DN1050 kann sicher eher besser sein nicht schlechter wie vorgänger.

Gibt es algmein rießen unterschiede bei den Sony AV-Receivern klanglich und leistung?
Ich habe ein Sony STR-DA5200ES aus ES Serie seit 2007. Ich habe vor mal neuen AV-Receiver zu kaufen.
Ich kann nicht auch nicht 2000 2500€ für den Sony STR-DA5800ES ausgeben und hoffe das Billigeren Sony aus DN Serie wie DN1050 klanglich und leistung nicht schlechter sind wie mein DA5200ES algemein Sony ES Serie.


[Beitrag von HSTECH am 19. Mai 2014, 16:32 bearbeitet]
goofy1969
Stammgast
#51 erstellt: 19. Mai 2014, 16:53
Stand auch schon vor dem Sony. Was ich aber total blöd fand war, dass man den AVR bei Internetradio u. DLNA nur über einen TV bedienen konnte.
Auch ist das Display nicht unbedingt der Brüller, da es keine Dateiinformationen anzeigt.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
STR DN 1040 Ton optischer Ausgang
mhbuxe am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  3 Beiträge
Sony STR DN 1040
Mefo am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  7 Beiträge
STR DN 1040 - große Lautsprecher + Subwoofer
Tieftonkalotte am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  5 Beiträge
SONY STR-DN 1040 - Standby oder "ganz" aus?
-ribery-7 am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  4 Beiträge
Neuer Sony STR DN 1040 geht nicht an!
Chilladude am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  3 Beiträge
Sony STR DN 1000/Rauschen
Sickness83 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  13 Beiträge
Sony STR-DN-1030 - Menu wird nicht angezeigt
merde123 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  7 Beiträge
Titelanzeige/DLNA beim Str-Dn840/1040
p3rrin am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  4 Beiträge
Fragen zur Einmessung STR DN 840
Tittylover am 15.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  5 Beiträge
Sony STR-DN 1000 und PS3
Dr-Eck am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjames310
  • Gesamtzahl an Themen1.386.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.189