Schlechter Klang und Frust bei Yamaha RX-V2067+BD-S1067

+A -A
Autor
Beitrag
vijfcent
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:14
Habe mir ein Set bestehend aus RX-V2067 + BD-S1067 geholt und binn nur noch gefrustet.

Alles ist korrekt angeschlossen, eingerichtet und eingemessen und beim ersten hinhören kommt auch ein gut verteilter Klang aus allen angeschlossenen Lautsprechern. Nur ist der Bass und auch der Hochtonbereich maßlos übertrieben, dafür geht aber Klangtiefe verloren und Gewisse Klänge fehlen ganz. Ein Gänsehaut-Effekt bei der Lieblingsmusik bleibt aus dafür gibts aber ein tollen Tinitus-Effekt nach leisem Musik hören.

Angeschlossen ist der Player über HDMI1.4. Zusätzlich ist ein Sony CD-Player über Analog-Cinch zum Klangvergleich angeschlossen (da dies identisch schlecht klingt kann ich fehlerhafte Einstellung im BD-Player als Ursache ausschliessen).

Lautsprecher:
- Front: Canton Nestor 602 / 4..8Ohm / Nenn 100Watt / Musikbelastbarkeit 150W/Übertragungsbereich 25 - 26000Hz
(3Wege-Bassreflex mit 180mm Tief und MitteltonChassis)-> Eintellung Large.
- Center: Canton AV700 / 4..8Ohm / Musikbelastbarkeit 100W / Bereich 40 - 30000Hz -> Eintellung Small 60Hz Crossover
- Rear: Canton Nestor 352 / 4..8Ohm / Musikbelastbarkeit 80W / Bereich 42 - 26000Hz -> Einstellung Small 60Hz Crossover
- Subwoofer ist nicht vorhanden.

Die Lautsprecher wurden zuvor an einem Sony STR-DB825QS betrieben und haben einen tadellos tiefgehenden Klang hervorgebracht.

Gibt es da die Möglichkeit das diese Lautsprecher in der Konfiguration mit heutigen AV-Receivern einfach nicht mehr kompatibel sind? Oder sind Yamaha-Geräte einfach so dröhnend ausgelegt (kann ich mir eigentlich nicht vorstellen)?

Egal ist auch ob ich Surround/Klangprogramm oder Pure Direct höre. Ein allgegenwärtiges Bassdröhnen ist immer vorhanden und länger als 10min. Probehören ist ohne Kopfschmerz und Tinitus nicht möglich.

Ich hätte gerne noch Mal ein Paar Anregungen zum Troubleshooting bevor ich die Anlage zurück gehen lasse.

MfG,
Vijfcent
*poke*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Mrz 2011, 19:15
Hallo schalte mal zum testen den eq aus,und pegel mal die Lautsprecher manuell ein
dharkkum
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2011, 13:11
Was ist, wenn du mal probeweise auch die Frontboxen am 2067 auf Small stellst? Dröhnt es dann auch noch?


Gibt es da die Möglichkeit das diese Lautsprecher in der Konfiguration mit heutigen AV-Receivern einfach nicht mehr kompatibel sind? Oder sind Yamaha-Geräte einfach so dröhnend ausgelegt (kann ich mir eigentlich nicht vorstellen)?


Nein, weder noch.

Die Yamahas sind eigentlich auch heute noch eher schlank/straff im Bass ausgelegt, früher war das aber wesentlich schlimmer. Onkyos sind dagegen eher Bass-Monster.

Da auch die Cantons einen eher ausgeprägten Hochtonbereich haben würde ich die Probleme eher da sehen, kann nicht so ganz deine Probleme im Bassbereich nachvollziehen.
vijfcent
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Apr 2011, 07:39
@poke:

schon versucht ohne EQ (bzw. 'Direkt')und manuellem einpegeln, kein Unterschied. Ist ja schliesslich auch bei 'Straight' und 'Pure Direct' nicht anders.

@dharkkum:

Ohne Sub kann ich die Fronts ja nicht auf Small stellen. YPAO hat mir aber bei verschiedenen Einmessungen immer wieder alle Lautsprecher auf Large gestellt.

Ich denke so manch einer währe verdammt neidisch auf meinen Bass, nur ich will ihn nicht (na ja, nicht immer).
----

Auf Empfehlung vom Yamaha-Service habe ich einmal ein Reset durchgeführt für den Fall dass sich die verschiedenen Einmessungen überlagern. Leider ohne Resultat.

MfG,
vijfcent
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 01. Apr 2011, 12:05

vijfcent schrieb:

Ohne Sub kann ich die Fronts ja nicht auf Small stellen. YPAO hat mir aber bei verschiedenen Einmessungen immer wieder alle Lautsprecher auf Large gestellt.


Du könntest ja zum testen einfach im Setup manuell einstellen, dass du einen Sub angeschlossen hast, auch wenn keiner dran ist.

Dann kannst du auch die Fronts auf Small stellen.
vijfcent
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Apr 2011, 14:27
Die Überlegung der Anlage einen Sub vorzugaukeln hatte ich eigentlich schon verworfen jetzt aber trotzdem Mal versucht.

Alle LS sind jetzt 'Small'. Schrittweise habe ich dann die Crossover-Frequenz für alle LS erhöht bis max. und festgesteld das meine Schmerzgrenze wohl zwischen 120 und 160Hz liegt (leider ist hier der Schritt gleich 40Hz).

Eingesteld ist jetzt 160Hz für alle LS was mir teilweise noch leicht zu viel an Bass ist (bei 200Hz ist der Klang aber gleich ganz flach). Erstaunlicherweise gibts mehr Klangtiefe und Detail.

Der Musik-Genuss hat sich dennoch nicht wirklich gesteigert und der Pure-Direct modus scheint diese geänderten Crossovers nicht wirklich zu beherzigen(immer noch ein gedröhne vom Herrn).

War aber einen Versuch Wert, danke
Andregee
Inventar
#7 erstellt: 02. Apr 2011, 08:16
also ganz ehrlich, wenn du bei 160hz trennst und noch von zuviel bass redest stimmt da etas ganz gewaltig nicht.in diesen regionen kann man nicht mehr von dröhendem bass reden.
hast du am gerät selbst vielleicht den bassregler auf +10db stehen.
das kann man nicht von der fb aus steuern.
Poseidon01
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Apr 2011, 07:21
Hallo zusammen,

Also ich habe seit wenigen Tagen den 3067, gewechselt vom RX-V2400 RDS an Infinity Beta HCS Boxen.

Leider habe ich es noch nicht geschafft, den Klang auf das vorige gewohnte Niveau zu bringen.

Mir fehlen bislang die klaren Höhen und der knakige Bass.

Habe schon über Option - Klangregelung die Höhen von -6 auf +6 geregelt und wieder zurück, kann aber keinen Unterschied hören.

Bei RX-V2400 RDS konnte ich hörbar nachregeln.
Was machen ich falsch, für mich hört sich das an, als würde die Klangregelung schlicht weg nicht funktionieren :-(

Ich hoffe nur, das ich das Gerät noch nicht verstanden habe, und sich die Einstellungen noch finden.
Bis jetzt bin ich unzufrieden, und das für den doppelten Preis. :-(
vijfcent
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2011, 08:21

Andregee schrieb:
...stimmt da etas ganz gewaltig nicht.


so weit war ich auch schon

Das Gerät besitzt meines Wissens keinen Bassregler. Mit der 'Klangregelung' übers Menu kann ich Treble/Bass von -6 bis +6dB regeln, was jedoch kaum einen hörbaren Unterschied gibt.
vijfcent
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Apr 2011, 08:29

Poseidon01 schrieb:
Mir fehlen bislang die klaren Höhen und der knakige Bass.


Gebe Dir gerne was von meinem 'zuviel' ab obwohl hier von klar nicht die Rede sein kann.
*poke*
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Apr 2011, 14:22
Mal im eq manuell nachregeln,da kann man jede Box einzeln einstellen was Bass und Höhen betrifft.

PS wenn du die Tone ändern willst,musste danach die einstellung speichern,sonst steht die nach quellumschaltung oder Gerät ausschalten einschalten wieder auf 0

Also in Szene abspeichen.


[Beitrag von *poke* am 03. Apr 2011, 14:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V767 & BD-S1067 steuern
Franny am 26.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  51 Beiträge
Leistumgseffizienz Yamaha RX-V2067?
herbergsvater71 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V2067 +Grundrauschen?
Jul3s am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V2067 Abmessungen
YodaMeister am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  8 Beiträge
Probleme mit Yamaha RX V2067
Del4Rocke am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  3 Beiträge
Firmware Update RX-V2067 :-(((
Happajoe am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  6 Beiträge
Verkabelung RX-V2067
hermann.b am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  2 Beiträge
YAMAHA RX v2067 > Doppelverstärkeranschluss
TecBoy am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX v2067
sandw am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V2067 und Netzwerk
bigralf am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedErna87
  • Gesamtzahl an Themen1.390.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.431

Hersteller in diesem Thread Widget schließen