YAMAHA RX-V740, Enttäuschung bei Audio

+A -A
Autor
Beitrag
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Feb 2004, 13:43
Hallo Profis,

habe mir folgende Kombination zugelegt:

Receiver: YAMAHA RX-V740
DVD/Audio-Player: YAMAHA DVD-S830
BOXEN: Vorn 2x NUBERT Nu-Box 400 (hinten 2 alte UHER-Boxen)

Ich war sehr gespannt, wie die Musikwiedergabe klingt. Sowohl der Receiver wie auch der Player hatten diesbezüglich bei HIFI-Regler sehr gute Kritiken. Bei moderner Musik ist die Wiedergabe gut, bei Klassik aber eine Katastrophe. Ich habe dies mit sehr guten Sennheiser-Kopfhörern (Kabel) gestestet und musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass die Wiedergabe auf meiner 12 Jahre alten Kompaktanlage UHER Compact 1200 CD um Längen besser ist. Die Anlage hat samt Boxen und Plattenspieler damals 999,00 DM gekostet, und ich wollte sie eigentlich entsorgen. Nun habe ich mich also entschlossen, das gute alte Teil doch im Wohnzimmer zu belassen und für Musikwiedergabe zu nutzen. Dazu hätte ich einige dumme Fragen:

- die NUBERT-Boxen hängen nun am Receiver vorn und die alten
UHER Boxen am Receiver hinten. Könnte ich die neuen NUBERT-Boxen am neuen Receiver und an der alten UHER-Anlage nutzen, indem ich ein zweites Kabel an den Boxen aufklemme und was würde dann passieren, wenn ich beide Geräte einschalte (sicherlich ne dumme Frage, aber ich bin Laie).
Hat jemand eine gute Idee, wie man so etwas ohne großen Qualitätsverlust lösen kann, vielleicht mit Umschalter oder so?

- die Nubert-Boxen haben eine Impedanz von 4 OHM und eine Musikbelastbarkeit von 160 Watt glaub ich. An den alten UHER-Boxen steht 8 OHM dran, Belastbarkeit ist nicht angegeben. An der UHER-Anlage steht aber 2x 600 Watt dran. Kann es sein, dass ich mit der die Nubert-Boxen überlasten würde?

Ich hoffe, Ihr habt verstanden, was ich meine. Bin für jede Antwort dankbar.

Freundliche Grüße
amadeus2
lucasleister
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Feb 2004, 13:54
Ich verstehe nicht genau, du hast irgendetwas mit einem Sennheisser-Kopfhörer getestet? Wei geht denn das?

Ich kann mir auch beim Besten Willen nicht vorstellen, dass der Yamaha 740 im Zusammenspiel mit den beiden nuBox 400 schlechter klingen soll, als die alte pobelige Stereoanlage. Da hast du irgendetwas falsch gemacht! Sorry, aber ich habe auch einen Yamaha incl. Elac Cinema XL (welche sage ich mal 2 Ligen unter der Nubox angesiedelt sind). Hatte vorher einen Kenwood-Vollverstärker mit Denon CD und grosse IQ-Standlautsprecher, hat damals ein Vermögen gekostet. Gut, der reine Stereosound klang damals schon besser mit dem Kenwood und den IQ´s, aber da liegen keine grossen Welten zwischen vorher und jetzt mit dem Yamaha und den Elac!

Was du schreibst kann einfach nicht sein!
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Feb 2004, 14:06
Habe beide Anlagen nur mit Kopfhörer verglichen, da an der alten Anlage die Boxen schon abgeklemmt und auf die neue als hintere Lautsprecher aufgeklemmt waren. Klassik höre ich sowieso meist mit Kopfhörer. Kann sein, das an der neuen Anlage die guten NUBERT-Boxen ausgleichend wirken, aber das verfälscht den Vergleich. Wenn man beide Anlagen mit dem gleichen Kopfhöhrer testet, wird man nicht durch qalitativ unterschiedliche Boxen verwirrt. Und die alte Anlage ist bei Klassik eindeutig besser.

Gruß
amadeus2
lucasleister
Gesperrt
#4 erstellt: 02. Feb 2004, 15:59
Sorry,

aber so einen Schwachsinn habe ich selten gehört. Wer testet die Qualität einer Anlage mit dem Kopfhörerausgang?

Hast du eigentlich schon mal im Handbuch deines Yamahas gelesen, dass du selbst für den Kopfhörerausgang ziemlich viele Setup-Möglichkeiten hast, wahrscheinlich nicht!
Schaue doch mal genau im Handbuch bzw. im Einstellungsmenü nach, was du alles verändern kannst, danach kannst du wieder ein Statement abgeben.

Gruss

lucasleister
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Feb 2004, 16:48
tut mir wirlich leid, aber ich habe von Technik nicht viel Ahnung. Deshalb bin ich ja in diesem Forum, um mir Rat von erfahrenen Leuten zu holen. Dass da gleich so elitär reagiert wird? Ein Anfängerforum habe ich leider nicht gefunden.
Trotzdem vielen Dank für die Antwort. Werde im Handbuch nachsehen und nochmals testen. Meine oben gestellten Fragen bezüglich der eventuell möglichen Nutzung von Boxen an zwei Anlagen mittels Umschalter oder ähnlichem würde ich trotzdem aufrecht erhalten.

Freundliche Grüße
amadeus2
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Feb 2004, 17:14
habe gerade im Handbuch nachgesehen. Es lassen sich im SETUP, wenn ich nichts übersehen habe, nur die Höhen und Tiefen für die Kopfhörer einstellen.

Freundliche Grüße
amadeus2
wolfi
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2004, 17:26
Hallo amadeus,
was auch eine Rolle spielen k ö n n t e ,ist der Gewöhnungseffekt. Wenn man sehr lange eine bestimmte Anlage gehört hat, nimmt man fast automatisch deren Klangeigenschaften als " Normalmaßstab " hin.
Chris__
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Feb 2004, 18:46

Könnte ich die neuen NUBERT-Boxen am neuen Receiver und an der alten UHER-Anlage nutzen, indem ich ein zweites Kabel an den Boxen aufklemme und was würde dann passieren, wenn ich beide Geräte einschalte


Ich würde keinesfalls empfehlen, zwei Verstärker gleichzeitig an eine Box (also an dieselben Klemmen) anzuschliessen. Das könnte für mindestens eines der Geräte tödlich enden.
Umschaltboxen gibt es in allen Preis und Qualitätsklassen.
Suche grad selber eine hochwertige Variante weil mein AV-Receiver dem Stereoverstärker das Wasser nicht reichen kann.
HEN69
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2004, 18:52
Nur um nochmal sicher zu gehen:
Du hast die Qualität der beiden Anlagen mit Hilfe eines Kopfhörers verglichen?? - Das ist nicht dein Ernst!
Bitte sag mir, dass ich mich irre!!!
MfG HEN
lownoise
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2004, 18:59
So, ich werde das Geheimnis mal lüften: bei Yamha Receivern wird der Kopfhörerausgang grundsätzlich von einem seperaten IC gespeist.
Der Kopfhörerausgang hat mit den Vor/Endstufen absolut nichts zu tun.

so long
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 02. Feb 2004, 19:38
sorry für meine Unkenntnis, aber was ist ein IC, und ist es nun gut oder schlecht, wenn der Kopfhörerausgang nichts mit den Vor/Endstufen zu tun hat. Was ist so falsch daran, eine Anlage mit guten Kopfhörern zu testen und zu vergleichen, wenn man viel mit Kopfhörern hört?

Freundliche Grüße
amadeus2
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 02. Feb 2004, 19:45

was ist ein IC

Integrierte Schaltung: Diese "Tausendfüßler".

Boxen und Raum machen einen grossen Teil vom Klang aus.
Daher kann man mit Kopfhörern nicht so toll vergleichen.

Häng' mal die Nuberts an die Uher-Anlage.
Und deren Boxen an den Yamaha.

Also vertauschen - nicht gleichzeitig.

Wegen Ohm und Watt brauchst Du Dir keine Sorgen machen für einen Test.

Gruss
Jochen
lownoise
Stammgast
#13 erstellt: 02. Feb 2004, 19:48
Ein IC ist ein Intergrierter Schaltkreis. Praktisch ein eigener Verstärker, in diesem Fall (kann auch andere Aufgaben übernehmen).
Also werden die Kopfhörer bei Yamaha über einen eigenen Verstärker gespeist. Das ist insofern gut, das an die Endverstärker, keine weiteren Netzwerke zur Impendanzanpassung angekoppelt sind.
Logischerweise kann nun auch keiner mit den Kopfhörern die Qualität der Leistungsverstärker prüfen.
Bei billigen Amps dahgegen, werden die Kopfhörer über die Endstufen versorgt.

so long
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Feb 2004, 21:59
Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde mal noch ein bischen experimentieren. Wenn alle Stränge reißen, packe ich noch einen YAMAHA-Stereoverstärker oben drauf. Dann habe ich allerdings ein Problem mit dem Boxenanschluss.....

Freundliche Grüße
amadeus2
lucasleister
Gesperrt
#15 erstellt: 03. Feb 2004, 10:46
Morgen amadeus2,

sorry nochmals für den Ausdruck "Schwachsinn", ich wollte wirklich nicht überheblich bzw. "elitär" klingen. Würde mich selbst auch nur als blutigen Anfänger bezeichnen, denn dieses Thema ist so komplex, dafür muss man fast Physik studiert haben. Wir hatten glaube ich aber noch niemand im Forum, der die Qualität über den Kopfhörerausgang testete. Aber sicher doch, wenn du oft über Kopfhörer Musik geniesst, warum eigetnlich nicht? Trotzdem würde ich an deiner Stelle wirklich nochmals mit dem Kopfhörerausgang experimentieren, man kann z.B. auch den Bass bzw. die Dynamik sowie die Endlautstärke am Kopfhörer einjustieren. Ich glaube schon, dass du im Endeffekt zu einem besseren Ergebnis als an deiner alten Anlage kommst!

Viel Glück

lucasleister
Paddy_M
Stammgast
#16 erstellt: 03. Feb 2004, 11:03
Wäre es eigentlich nicht sinnvoller, auf einen anderen Receiver auszuweichen, weenn du eh sehr viel Musik im Stereo Betrieb hörst????

Onkyo
Harman Kardon
Marantz

Die sollen in der Stereowiedergabe besser sein als die Yamahas!!

Hab auch einen Yammi!
Ich bin momentan am überlegen, ob ich ihn nach 5 Wochen wieder verkaufen und gegen einen Harman Kardon 2550 austauschen soll!? Und den DVD Player gleich mit!

Denn der Stereo Betrieb ist meiner Meinung nach echt sch...!
Zum Glück höre cih Klassik im PLII Modus!!
lucasleister
Gesperrt
#17 erstellt: 03. Feb 2004, 13:17
@Paddy M:

wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ihm geht es nicht um den Yammi allgmein bzw. um den Stereoklang sondern rein umdden Kopfhörerausgang. Das Konzept ist bei anderen AV´s auch nicht anders.

Aber renne du schnell zum Händler und hole dir einen neuen AV, ich kann dir auch genau sagen warum: Weil viele hier im Forum schreiben, Yamaha wäre in Stereo schlecht bzw. hätte einen zu "klaren" Klang - so ein Schwachsinn! Dein Sch....-Klang liegt wahrscheinlich an den schlechten Nuberts! Solche Nachschwätzer wie dich liebe ich. Keine Ahnung, aber anderen einen "guten" Rate geben wollen! Hoffentlich machst du schlechte Erfahrungen mit deinem HK!!
Master_J
Moderator
#18 erstellt: 03. Feb 2004, 13:22
Hey, immer locker bleiben!

Meine Nubis klingen gut an Yamaha-Elektronik.
Ist allerdings auch ein paar Nummern grösser...

Gruss
Jochen
Kieler
Stammgast
#19 erstellt: 03. Feb 2004, 14:39

@Paddy M:

wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ihm geht es nicht um den Yammi allgmein bzw. um den Stereoklang sondern rein umdden Kopfhörerausgang. Das Konzept ist bei anderen AV´s auch nicht anders.

Aber renne du schnell zum Händler und hole dir einen neuen AV, ich kann dir auch genau sagen warum: Weil viele hier im Forum schreiben, Yamaha wäre in Stereo schlecht bzw. hätte einen zu "klaren" Klang - so ein Schwachsinn! Dein Sch....-Klang liegt wahrscheinlich an den schlechten Nuberts! Solche Nachschwätzer wie dich liebe ich. Keine Ahnung, aber anderen einen "guten" Rate geben wollen! Hoffentlich machst du schlechte Erfahrungen mit deinem HK!!


Wieso kannst Du nicht akzeptieren,dass alle Leute unterschiedlich hören?Ich habe in über 20 Jahren noch NIE einen Yamaha (egal,ob 2-Kanal oder AV) gehört,der auch nur annähernd akzeptabel im Stereobetrieb geklungen hat.So what?
Paddy_M
Stammgast
#20 erstellt: 03. Feb 2004, 15:37
@lucasleister du schwachmatiker!!

Wenn du deine Hörgeräte mal anmachen würdest und deine Elacs an einen VINCENT SV 236 (Stereo), Harman Kardon 4550 oder Onkyo TX-SR601 anschliesen würdest, so wie ich das mit meinen Nuberts gemacht habe, dann würdest auch du feststellen, dass die Yammis bis zum 740er im Stereo Bereich nimmer mithalten können! Die großen, so wie der von Jochen spielen da ganz anders auf!!

Aber mich regen die Leute noch mehr auf, die meinen ihr Höreindruck ist maßgebend für alle!!
Hast du eigentlich blind gekauft oder auch mal etwas angehört und ausprobiert??????

woher willst du wissen, dass die Nuberts schlecht sind??
Hast du dich mit diesen Boxen überhaupt schon einmal befasst???
Oder redest du auch nur die Scheisse nach, die dir andere vorgeredet haben???


Hoffentlich machst du schlechte Erfahrungen mit deinem HK!!
Wer anderen was böses wünscht, den triffts oft selber!!Oder wie war das??



PS.: Pass mal ein wenig mit deiner provokanten Wortwahl auf!! THX
lucasleister
Gesperrt
#21 erstellt: 03. Feb 2004, 15:42
Hy Kieler,

wahrscheinlich bist du auch noch gar keine 20
Nein, Spass beiseite, darum geht es nicht. Es kann durchaus sein, dass Yamaha im Vergleich zu anderen Herstellern im Stereobetrieb nachhinkt (aber nicht so gravierend, wie manche es hier darzustellen versuchen,das besagen auch viele viele seriöse Tests in unterschiedlichen Medien), doch die Message an amadeus2 aus folgendem Grund, da er so ein Typ ist, welcher sich seine Meinung aus Geschriebenem bildet. Ich habe seine "Laufbahn" hier im Forum nachvollzogen und musste feststellen, dass genau das zutrifft was ich dachte. Je mehr Leute hier im Forum schreiben (sind zwar immer die gleichen, aber egal) dass Harman/Kardon ja sooo viel besser sei als ein Yamaha, desto wahrscheinlicher wird es, dass Leute wie er ihren teuer gekauften Yamaha eintauschen gegen einen HK oder sonst irgendeinen Hersteller, obwohl sie eigentlich zufrieden sind, aber im Forum steht, er klingt Müll, also klingt er Müll und wird über ebay verscherbelt (natürlich wird er als Super-AV mit sehr gutem Stereoton angepriesen). Diese Typen glauben dann wirklich aller Ernstes, das sie jetzt das optimale System haben, tatsächlich klingt es keinen Ton anders! Das wird natürlich nie zugegeben. Du schreibst ganz richtig, jeder hört anders bzw. hat einen anderen Geschmack, da kann es aber auch nicht angehen, dass hier Ratschläge gegeben werden, obwohl man die Kombination selbst noch nirgends gehört hat. Zumal es um dieses Thema auch nicht geht. Das Ausgangsproblem ist der Kopfhörerausgang und nicht der Stereo-Betrieb. Was soll da schon wieder diese Stimmungmache gegen Yamaha, zumal der Kopfhörerausgang mit dem Surroundsound spitzenmässig funzt!
Wie fühlt sich da der Betroffene, wenn er viel Geld in einen Verstärker investiert hat und plötzlich wird ihm gesagt, alles nur Scheisse, klingt verdammt schlecht, kauf dir am Besten alles Neu, wie kannst du nur einen Yamaha kaufen du Schwuchtel! Und das, obwohl man ja selbst ziemlich zufrieden ist oder war. Wenn jemand dieselbe Kombi zu Hause stehen hat und sagt, probiere das mal mit diesem aus oder dies mit dem, das hat bei mir auch viel gebracht, dann ist das ok. Aber nicht so, nur weil MisterX und MisterY aber auch Mister Orange oder Purple, nein Pink oder doch Mr. Brown und auch Mister White (sind wahrscheinlich auch noch ein und dieselbe Person) von einem Bekannten des Bruders seiner Mutter zufällig erfahren hat, dass Yamaha-Verstärker im Stereo-Betrieb schlecht klingen sollen.

Da lass ich einen drauf!

PS: Diese Typen gibt es haufenweise, du bist also nicht allein amadeus2, nicht traurig sein!

So long

lucasleister
lucasleister
Gesperrt
#22 erstellt: 03. Feb 2004, 15:48
@Paddy M:

Uuuh, jetzt bekomme ich aber Bammel. Eine Frage noch, warum kaufst du dir dann einen jämmerlichen HK 2550 und nicht gleich einen Grossen? Ein kleiner passt wohl besser zum "Kleinen", was?

lucasleister
bolschoi
Stammgast
#23 erstellt: 03. Feb 2004, 15:57

Wie fühlt sich da der Betroffene, wenn er viel Geld in einen Verstärker investiert hat und plötzlich wird ihm gesagt, alles nur Scheisse, klingt verdammt schlecht, kauf dir am Besten alles Neu, wie kannst du nur einen Yamaha kaufen du Schwuchtel! Und das, obwohl man ja selbst ziemlich zufrieden ist oder war.


Wenn es dich so stark tangiert was andere Personen dazu meinen, dann scheinst du eine sehr schwache Persönlichkeit zu haben.


Da lass ich einen drauf!


Anscheinend nicht, sonst würdest du nicht auf diese Art und Weise deine Posts führen. Arbeite dran.


[Beitrag von bolschoi am 03. Feb 2004, 22:20 bearbeitet]
Paddy_M
Stammgast
#24 erstellt: 03. Feb 2004, 16:00
@lucasleister

wo steht, dass ich mir den 2550 kaufe???
Noch habe ich einen Yamaha 540, welcher mir für Surround gut reicht!!!
Doch für Stereo hol ich mir dann doch noch einen "großen" Vincent NAD oder Marantz Stereo Vollverstärker!!
Aber ich muss erst alles Probehören, damit ich hier nicht so planlos umherschreibe so wie du!!
Ich hab auch für den Yamaha genug zahlen müssen!
Sei doch froh, dass deine Bedürfnisse im Stereo befriedigt sind, dann hast du schon Geld gespart!!

kauf dir mal ein paar entspannungs DVD´s!!
Ambra soll ganz gut sein!!
Oder besorgs dir mal richtig, dann bist du vielleicht nicht mehr so aggressiv!!
ehemals_hj
Administrator
#25 erstellt: 03. Feb 2004, 16:07
Hallo Paddy_M, Lucasmeister,



achtet auf eueren Umgangston / eure Wortwahl und benehmt euch nicht wie Kinder.

Ein Blick in die Nutzungsbedingungen:


Beleidigende Kommunikation
Das Board ist ein Dienst, in dem sich viele verschiedene Gemeinschaften von Menschen treffen. Unser Ziel ist es, allen Mitgliedern einen interessanten, anregenden und kommunikativen Platz zur Verfügung zu stellen. Der Gebrauch vulgärer, missbräuchlicher oder hasserfüllter Sprache läuft diesem Ziel entgegen und ist deshalb verboten. Denken Sie daran, dass auch Minderjährige online sind. Wenn Sie online vulgäre oder sonst missbräuchliche Sprache benutzen, kann diese Altersgruppe diese Äußerungen falsch auffassen. Das gilt auch, wenn diese Ausdrücke durch Symbole oder andere Zeichen maskiert sein sollten.
Paddy_M
Stammgast
#26 erstellt: 03. Feb 2004, 16:13
Schon klar!!

Aber ich hab langsam die Nase von solchen Streitsüchtigen typen voll!!
Die erwecken immer den Eindruck, als würden sie den ganzen Tag auf der Suche nach einem Thread sein, indem sie ihre aggressionen abbauen können!!
Der typ hat hier im thread bisher nur Stress gemacht!!

SORRY, bin normal nicht so!!
lucasleister
Gesperrt
#27 erstellt: 03. Feb 2004, 16:25
@Paddy M:

Zum "Kleinen" auch noch Amnesie, was?

Lese doch bitte deinen ersten Kommentar nochmals ganz genau durch, dann sagst du mir, wo das mit dem HK 2550 steht. Nein, du hast das sicherlich nirgends erwähnt! Ich sagte doch schon, wer lesen kann ist klar im Vorteil

Das wars, bei allen anderen entschuldige ich mich für die "Reise in die Kindheit", werde mich versuchen zusammenzureissen. Aber da kann einem doch der Gaul durchgehen

So long

lucasleister
ehemals_hj
Administrator
#28 erstellt: 03. Feb 2004, 16:25
Hallo Paddy_M,


bevor Du beim nächsten Mal eine Verwarnung riskierst, verwende doch lieber den Link "Moderation benachrichtigen" (findest Du unter jedem Beitrag)... wir kümmern uns dann darum.
Zweck0r
Moderator
#29 erstellt: 03. Feb 2004, 16:39
Hi,

kann das sein, dass bei deiner alten Anlage Loudness an / Klangprogramme aktiv oder die Klangregler anders eingestellt waren ? Das kann natürlich subjektiv besser klingen. Vergleichen kannst Du Verstärker nur bei absolut neutraler Klangeinstellung.

Grüße,

Zweck
Tiger
Stammgast
#30 erstellt: 03. Feb 2004, 17:25
... ich kann nicht verstehen warum hier einige auf Gedeih und Verderb Stimmung gegen Yamaha machen wollen. Ich habe selbst einen und Ihn gegen einen Denon gehört und mich für den Yamaha entschieden. Na und, deshalb renne ich aber nicht den ganzen Tag im Forum rum und mache Denon schlecht und preise Yamaha an.

Es kommt mir so vor, dass dieses Forum sehr oft dazu genutzt wird bestimmte Geräte schlecht zu reden und andere zu priorisieren.

Freut Euch über eure Anlagen und lasst anderen ebenfalls die Freude sich über ihre vermeintlich „schlechten Geräte“ zu freuen !!!

Gruß Tiger
lucasleister
Gesperrt
#31 erstellt: 03. Feb 2004, 18:30
Danke, endlich hat es einer verstanden!
Du siehst es also genauso, na ja, ist ja auch fast nicht zu übersehen. Wenn das Ding daheim nicht gut klingt ist immer der Yamaha Schuld, wenn man keinen Yamaha hat, dann ist auch der Yamaha Schuld, denn bei einem anderen Gerät kann man es ja fast nicht zugeben. Die meisten kaufen sich aufgrund div. blöder Aussagen erst gar keinen Yamaha, da kann man nur sagen -Pech gehabt und etwas verpasst-!

Mich würde mal interessieren, wer hir schon einen Yamaha gegen einen anderen AV getauscht hat. Klingt auch nicht besser oder schlechter, oder?

Gruss

lucasleister
Kieler
Stammgast
#32 erstellt: 03. Feb 2004, 18:48

Mich würde mal interessieren, wer hir schon einen Yamaha gegen einen anderen AV getauscht hat. Klingt auch nicht besser oder schlechter, oder?

Ich habe einen Yamaha A5 gegen einen Rotel RSX 972 getauscht... und es klingt
WELTEN besser.

P.S Yamaha gegen Denon zu hören finde ich einigermassen sinnlos,da beide eine ähnliche Klangcharakteristik haben... ist halt Geschmackssache.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 03. Feb 2004, 19:19
Ich...Yamaha DSPA 590 vorher, danach Vor-Endstufe.
Man kann bei kaum einer Firma alle Produkte über einen Kamm scheren. Es gibt immer wieder Ausreisser nach oben und ausreisser nach unten.

Sowohl in der Austattung oder auch im Klang....
Einen AX 890 fand ich z.B. deutlich besser als den AX 1090, wobei ich den 1070 besser fand als den 870.....
amadeus2
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 03. Feb 2004, 20:41
tut mir leid, dass Ihr euch meinetwegen streitet. Die Kaufempfehlung für den YAMAHA RX-V740 habe ich mir nicht aus dem Forum geholt, sondern hier: http://www.hifi-regler.de/yamaha/yamaha-rx-v640.php Da war sein Vorgänger unschlagbarer Testsieger mit präzisem und klaren Stereoklang.... Es ist schon richtig, jeder hat ein anderes Hörempfinden. Heute morgen habe ich nach schlafloser Nacht vor meinem YAM gesessen und fast geheult, nachdem ich eine Pink-Floyd Scheibe (the dark side of the moon) eingelegt hatte und feststellen musste, dass bestimmte Instrumente, die ich vorher klar hörte, völlig untergehen (Boxenbetrieb -keine Kopfhörer). Ich bin nun soweit, dass ich mir wohl einen Stereo-Vollverstärker zukaufe. Ich denke da an einen YAMAHA AX-496. Ich hoffe, dass ich damit keinen Reinfall erlebe. Weiß jemand, ob ich den durch den A/V-Receiver durchschleifen kann? Anderenfalls müsste ich die Boxen über einen Verstärker-Switch dranhängen. Das wäre nicht so ideal.

Eines möchte ich noch mal deutlich hervorheben: Ich möchte hier niemanden ausdrücklich vom YAMAHA A/V-Receivers abraten, weil es jeder mit seinem individuellen Hörempfinden selbst probieren sollte. Bevor ich den YAMAHA bestellt habe, war ich bei meinem Schwager. Der hat einen A/V-Receiver von PIONEER. Ich weiß nicht, welcher Typ, aber auch in etwa die Preisklasse vom YAMAHA. Als er den im Stereobetrieb aufdrehte, dachte ich nur, wenn meiner auch so klingt, dann Gute Nacht. Ich habe ihm das nicht gesagt, denn er ist absolut happy damit oder gibt zumindest vor, es zu sein.
Kieler
Stammgast
#35 erstellt: 03. Feb 2004, 21:50
Mit dem Yamaha AV-Verstärker unzufrieden und dann noch einen Yamaha Vollverstärker dazukaufen?
Verstehe ich nicht.Oder bist Du Masochist und willst doppelt unzufrieden sein?Die Klangcharakteristik wird ähnlich sein; also lass es.
Könntest Du Dir nicht nicht Teile vorher anhören anstatt "blind" zu kaufen? ... was irgendwelche Kistenschieber schreiben ist irrelevant.
Oder wenn Du so unzufrieden bist: Schicke das Teil doch wieder zurück.
Evingolis
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 03. Feb 2004, 22:07
@amadeus: du solltest tatsächlich mal darüber nachdenken, ob probehören nich doch ne gute idee is

grundsätzlich sind surroundverstärker (bzw. receiver) den stereogeräten gleicher preisklasse im stereo-klang unterlegen. das wird sich auch nie ganz ändern, weil bei mehrkanalgeräten halt geld & platz in ausrüstung geht, die mensch für stereo nich braucht

den angeführten test hast du etwas falsch interpretiert:
"Er übertrifft nicht nur seinen Vorgänger, sondern auch die anderen Konkurrenten seiner Preisklasse. "

und zwar die surround-konkurrenten anders is das nich gemeint

bezüglich des unsinnigen "mein yamaha is länger als deiner": siehe beitrag von markus_p.

empfehlungen für yamaha spar ich mir; hör dir lieber was an. kannst ja den kopfhörer mitnehmen

@kieler: wenn du schon richtig anmerkst, daß jeder anders hört, versteh ich deine allgemeinaussagen zu yamaha nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Enttäuschung Yamaha RX-V473?
alfbenn am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  3 Beiträge
Yamaha Rx-v740 ohne Bass
DerBert007 am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  2 Beiträge
Kein OSD beim Yamaha RX-V740
matze82ger am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  3 Beiträge
Digitales Audio bei Yamaha RX-V459
dr.freeman am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V863
ingo41 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  189 Beiträge
Yamaha RX-V3067 / 2067 "Audio Return Channel"
Surround-Neuling am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  51 Beiträge
Yamaha RX V2067 Zone 2 Audio
gerlen am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V473 Audio-out und hdmi
Ralf10000 am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  7 Beiträge
Yamaha RX -A1030 // Problem mit Audio
F626 am 11.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX 373 und Cinch-Audio-Out bei HDMI-Wiedergabe?
The_Unknown am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel
  • Onkyo
  • Elac
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedandriziet92
  • Gesamtzahl an Themen1.376.420
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.531