Kein Upscaling bei Videos über HD-Sat-Receiver an RX-V771?

+A -A
Autor
Beitrag
AliZi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2011, 00:59
Hallo zusammen,
mein HD-Sat-Receiver hängt per HDMI am RX-V771. Ich habe heute versucht einen Film über meinen HD-Sat-Receiver abzuspielen (NICHT über die Netzwerkfunktion des RX). Die Auflösung ist 720x480 (mp4). Jetzt wird das Bild nicht nur mit schwarzen Balken oben und unten angezeigt, sondern rechts und links sind auch noch fette und das Bild ist viel zu klein, als ob das Bild in Originalauflösung wiedergegeben wird. Wenn ich den HD-Sat-Receiver direkt am Fernseher per HDMI hinhänge wird das Bild auf die TV-Auflösung hochgerechnet. MKV mit 1080p werden in beiden Fällen korrekt dargestellt. Normales Fernsehprogramm wir sowohl bei SD als auch bei HD sauber und korrekt dargestellt.
Jetzt bin ich leider schwer am grübeln was ich da wo machen kann.
Kann ich im RX-V771 eine Einstellung machen, damit das Bild bei kleineren Videos hochskaliert wird? Ist das ein anderes Problem? Hat jemand einen Tipp?
Danke und Grüße
Alexander
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2011, 14:45

mein HD-Sat-Receiver hängt per HDMI am RX-V771. Ich habe heute versucht einen Film über meinen HD-Sat-Receiver abzuspielen (NICHT über die Netzwerkfunktion des RX). Die Auflösung ist 720x480 (mp4).


Der 771 sollte eigentlich in der Lage sein ein Signal in 720x480 über HDMI auf 1080p hochzuskalieren.

Skaliert der HD-Sat-Receiver das Signal eventuell schon vorher hoch?

HD-Signale kann der 771 nämlich nicht nochmal skalieren, also 720 auf 1080 geht nicht.

Über OnScreen/Information/Video-Informationen kannst du dir ja anzeigen lassen in welcher Auflösung das Eingangssignal am 771 vorliegt.
AliZi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2011, 00:23
Hallo,

also der Tipp war schon ganz gut. Ich denke damit hängt es definitiv zusammen. Auf meinem HD-Sat-Receiver läuft Enigma2. Dort kann man einiges dazu einstellen.

Wenn ich im Info-Schirm bin, bei welchem Teil sehe ich die Auflösung, die vom Sat-Receiver kommt? Ich sehe die Infos zum Ausgang (in meinem Fall 1080i50) und im HDMI-Monitor die möglichen Auflösungen (alles an außer 1080p). Was aus dem Receiver kommt sehe ich nicht oder ich interpretiere es falsch. Kann mir das bitte jemand erklären? Danke.

Einen bescheuerten Effekt habe ich noch. Wenn ich AVIs abspiele bekomme ich ein Vollbild. Wenn ich die MP4s (iPhone kompatibel, fast alle 720x480) abspiele, dann nicht. Das geht in die Richtung deiner zweiten Anmerkung, dass HD-Signale nicht noch einmal hochskalieren kann. Die Vermutung liegt nahe, dass das Signal vom Sat-Receiver wenn MP4 abgespielt werden als HD oder sonst was erkannt wird. Nur sehe ich nicht als was.

Unten habe ich einfach mal zwei Auszüge aus MediaInfo von einem MP4 und einem AVI angehängt.

Wenn hier noch jemand einen Tipp hat wäre ich sehr dankbar.

Danke und Grüße
Alexander


Allgemein
Vollständiger Name mp4
Format : MPEG-4
Format-Profil : Base Media
Codec-ID : isom
Dateigröße : 1,79 GiB
Dauer : 2h 29min
Gesamte Bitrate : 1 709 Kbps
Kodierungs-Datum : UTC 2010-08-28 21:48:42
Tagging-Datum : UTC 2010-08-28 21:48:42
Kodierendes Programm : Lavf52.75.0

Video
ID : 1
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format-Profil : Main@L3.1
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Format-Einstellungen für ReFrame : 1 frame
Codec-ID : avc1
Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
Dauer : 2h 29min
Bitrate : 1 552 Kbps
Breite : 720 Pixel
Höhe : 480 Pixel
Bildseitenverhältnis : 4:3
Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
Bildwiederholungsrate : 23,976 FPS
Standard : NTSC
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 0.187
Stream-Größe : 1,58 GiB (88%)
verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 104
Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=1 / deblock=1:0:0 / analyse=0x1:0x111 / me=hex / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=0 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=3 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / constrained_intra=0 / bframes=0 / weightp=0 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=40 / rc=cbr / mbtree=1 / bitrate=1552 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=10 / qpmax=51 / qpstep=4 / vbv_maxrate=1552 / vbv_bufsize=1552 / ip_ratio=1.00 / aq=1:1.00 / nal_hrd=none
Kodierungs-Datum : UTC 2010-08-28 21:48:42
Tagging-Datum : UTC 2010-08-28 21:48:42

Audio
ID : 2
Format : AAC
Format/Info : Advanced Audio Codec
Format-Profil : LC
Codec-ID : 40
Dauer : 2h 29min
Bitraten-Modus : variabel
Bitrate : 198 Kbps
Kanäle : 2 Kanäle
Kanal-Positionen : Front: L R
Samplingrate : 48,0 KHz
Stream-Größe : 213 MiB (12%)
Kodierungs-Datum : UTC 2010-08-28 21:48:42
Tagging-Datum : UTC 2010-08-28 21:48:42
Material_Duration : 8992938
Material_StreamSize : 223002450



Allgemein
Vollständiger Name avi
Format : AVI
Format/Info : Audio Video Interleave
Dateigröße : 585 MiB
Dauer : 1h 5min
Gesamte Bitrate : 1 249 Kbps
Kodierendes Programm : VirtualDubMod 1.5.10.2 (build 2540/release)
verwendete Encoder-Bibliothek : VirtualDubMod build 2540/release

Video
ID : 0
Format : MPEG-4 Visual
Format-Profil : Advanced Simple@L5
Format-Einstellungen für BVOP : 2
Format-Einstellungen für Qpel : Nein
Format-Einstellungen für GMC : Keine warppoints
Format-Einstellungen für Matrix : Default (H.263)
Muxing-Modus : Packed bitstream
Codec-ID : XVID
Codec-ID/Hinweis : XviD
Dauer : 1h 5min
Bitrate : 1 040 Kbps
Breite : 640 Pixel
Höhe : 272 Pixel
Bildseitenverhältnis : 2,35:1
Bildwiederholungsrate : 23,976 FPS
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 0.249
Stream-Größe : 486 MiB (83%)
verwendete Encoder-Bibliothek : XviD 1.2.1 (UTC 2008-12-04)

Audio
ID : 1
Format : MPEG Audio
Format-Version : Version 1
Format-Profil : Layer 3
Format_Settings_Mode : Joint stereo
Format_Settings_ModeExtension : MS Stereo
Codec-ID : 55
Codec-ID/Hinweis : MP3
Dauer : 1h 5min
Bitraten-Modus : variabel
Bitrate : 197 Kbps
Kanäle : 2 Kanäle
Samplingrate : 48,0 KHz
Stream-Größe : 92,3 MiB (16%)
Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
Interleave, Dauer : 24 ms (0,58 Video-Frame)
Interleave, Vorlaufsdauer : 97 ms
KarstenS
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2011, 01:02

AliZi schrieb:

Einen bescheuerten Effekt habe ich noch. Wenn ich AVIs abspiele bekomme ich ein Vollbild. Wenn ich die MP4s (iPhone kompatibel, fast alle 720x480) abspiele, dann nicht. Das geht in die Richtung deiner zweiten Anmerkung, dass HD-Signale nicht noch einmal hochskalieren kann.


Also 720 x 480 hat nicht das geringste mit HD zu tun, das entspricht der NTSC Audlösung. Und auch das Bildformat 4:3 paßt dazu. Wenn man da nicht wirl herumskaliert gibt das immer einen breiten schwarzen Rand rechts und links.

Des weitewren wurde bei den alten Videonormen nie die komplette Bildauflösung verwendet, sondern immer ein Rand gelassen der auf den klassischern Fernsehgeräten nicht angezeigt wurde (in dieser Abtastlücke wurde zum Beispiel Videotext versteckt). Erst mit Blu-ray nutzte man die komplette Bildauflösung (Stichwort Overscan).

Wenn ich das richtig interpretiere. würdest du einen sehr schmalen Rand ober und unterhalb des Bildes erwarten und einen sehr breiten Rand an den Rändern. Das wäre dann schlichtweg eine korrekte Darstellung ohne jegliche Verformung.
Wenn du hingegen den Receiver direkt dr5an hängst würde dein Fernseher wohl einige Verformungen nutzen, wie Overscan deaktivieren und das Bild auf 16:9 strecken.
AliZi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Nov 2011, 01:14

KarstenS schrieb:

AliZi schrieb:

Einen bescheuerten Effekt habe ich noch. Wenn ich AVIs abspiele bekomme ich ein Vollbild. Wenn ich die MP4s (iPhone kompatibel, fast alle 720x480) abspiele, dann nicht. Das geht in die Richtung deiner zweiten Anmerkung, dass HD-Signale nicht noch einmal hochskalieren kann.


Also 720 x 480 hat nicht das geringste mit HD zu tun, das entspricht der NTSC Audlösung. Und auch das Bildformat 4:3 paßt dazu. Wenn man da nicht wirl herumskaliert gibt das immer einen breiten schwarzen Rand rechts und links.

Des weitewren wurde bei den alten Videonormen nie die komplette Bildauflösung verwendet, sondern immer ein Rand gelassen der auf den klassischern Fernsehgeräten nicht angezeigt wurde (in dieser Abtastlücke wurde zum Beispiel Videotext versteckt). Erst mit Blu-ray nutzte man die komplette Bildauflösung (Stichwort Overscan).

Wenn ich das richtig interpretiere. würdest du einen sehr schmalen Rand ober und unterhalb des Bildes erwarten und einen sehr breiten Rand an den Rändern. Das wäre dann schlichtweg eine korrekte Darstellung ohne jegliche Verformung.
Wenn du hingegen den Receiver direkt dr5an hängst würde dein Fernseher wohl einige Verformungen nutzen, wie Overscan deaktivieren und das Bild auf 16:9 strecken.


ich glaube ohne es jetzt genau ausgemessen zu haben, dass er das 4:3 sauber darstellt. Das Bild hat links und rechts schwarze Balken, ca. 10 cm. Oben und Unten etwas mehr. Erwartet hätte ich rechts und links keinen Rand und oben und unten einen kleinen, weil mein TV 16:9 ist und das eigentliche Bild des MP4s ~2.35:1. Kann ich die schwarzen Balken rechts und links irgendwie wegbekommen?

Über DLNA kann ich meine ganzen AVIs und MP4s im Moment gar nicht abspielen. Wahrscheinlich weil auf meinem Windows Home Server die ganzen Codecs nicht installiert sind und der/die Medienserver das dann nicht rüberschieben. Was weiß ich. Oder warum sind die ganzen Einträge grau und nicht weiß, wenn ich die Liste der Objekte durchgehe?
Passat
Moderator
#6 erstellt: 11. Nov 2011, 23:52
720x480 ist eine absolut unübliche Auflösung und hat auch nichts mit NTSC zu tun.
Ein Wunder, das der 771 die überhaupt akzeptiert.

NTSC ist 640x480 (4:3), 720x480 ist 6:4.

Ein HDMI-Gerät muß nur die Standardauflösungen unterstützen:
640x480i/p
768x576i/p
1280x720p
1920x1080i/p

Das Format des Videosignals, das in den 771 hinein und hinaus geht, kannst du im Info-Menu anschauen:
On Screen->Information->Videosignal (Seite 99/100 der Anleitung).

Grüsse
Roman
AliZi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Nov 2011, 00:15
Hallo zusammen,

ich kenne schon den Unterschied zwischen HD und dem anderen Kram. Mir ist auch bewusst, dass 720x480 unüblich ist. Aber was macht man nicht alles, wenn man die ganzen AVIs als MP4 haben möchte damit sie auf einen iPhone oder evtl. auch iPad laufen. Drecks Apple. Bisher lief der Kram anstandslos überall. Egal.

Ich habs jetzt rausgekriegt: da es sich um 4:3 handelt (laut MediaInfo, obwohl 720x480 ja 6:4 ist) muss ich einfach im Sat-Receiver bei 4:3 auf Pan&Scan einstellen. Das wars. *duck*

Danke noch einmal für die Beteiligung an der Diskussion. Hat mich auf den richtigen Weg bebracht.

Grüße
Alexander
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX V771 Internetradio
*olaf*_ am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  14 Beiträge
Yamaha RX-V771 und Netzwerk
Bookutus am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  5 Beiträge
HDMI ARC bei RX-V771
pkp am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  3 Beiträge
Video Upscaling Yamaha rx-a1020
Kerf am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  6 Beiträge
RX-V771 Yamaha Receiver - Anschlussklemmen / Bananenstecker
joe4747 am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  7 Beiträge
Bildruckeln bei 4k upscaling
Judoka am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  11 Beiträge
RX-V771 Bitte um Anschlusshilfe
antsje am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  3 Beiträge
Mehrpunkteinmessung RX-V771: Kompromiss?
technodog am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  3 Beiträge
RX-V771 HD Ton
KnutN am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  3 Beiträge
PC an Yamaha RX-V771
kiron am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKarlKlammer
  • Gesamtzahl an Themen1.383.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.867

Hersteller in diesem Thread Widget schließen