Versärker geht kurz nach dem Einschalten wieder aus

+A -A
Autor
Beitrag
st4rbck
Neuling
#1 erstellt: 17. Nov 2011, 12:34
Hallo zusammen,

ich habe da ein Problem mit einem Yamaha Verstärker und weiß nicht so recht woran das liegen kann.

Das Problem ist, dass der unmittelbar nach dem Einschalten wieder ausgeht. Ich habe mal versucht alle Kabel abzumachen und nur den Stromstecker reinzustecken, aber das Problem bleibt. Ich hab ihn auch schon drei Mal zur Reparatur gebracht, aber da läuft der ohne Probleme. Habe mich selbst davon überzeugt. Dann hab ich zuhause versucht mal das Stromkabel auszutauschen und hab auch mal verschiedenste Steckdosen ausprobiert. Aber es ist immer dasselbe. Ich schalte ihn ein, das Display wird kurz aktiv und dann schaltet er sich wieder aus.

Woran kann das denn bloß liegen?

Vielen Dank
st4rbck
alien1111
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2011, 14:30
Hi,

bitte erst prüfen:
1.alle LS-Kabel (vielleicht irgendwo einen LS-Kabel hat einen Kurzschluss d.h. ca. 0 Ohm Messergebniss); einen Multimeter nutzen (Ohm-Messbereich)
2.alle LS-Boxen prüfen (auch einen Multimeter nutzen; LS-Box muss ca. 3,5 - 8 Ohm haben => abhängig von den LS-Box-Nennwert).

Wenn ist alles in Ordnung => den Reciver ist defekt (Endstufenkurzschlus, Wackeltkontakte usw.)

Gruss
st4rbck
Neuling
#3 erstellt: 17. Nov 2011, 14:34
Hi!

Danke für deine Antwort. Ich habe das Problem ja auch, wenn gar keine Lautsprecher angeschlossen sind. Daher kann ein Kurzschluss in den LS Kabeln wohl ausgeschlossen werden, oder?

Und wie gesagt, der Receiver lief in der Werkstatt ganz normal.

Kann es evtl. was mit der Stromverkabelung im Haus zu tun haben?

Viele Grüße
st4rbck
alien1111
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2011, 17:27
Hi,

eigentlich nicht.
Du kannst einen Test z.B. bei Bekannten durchführen (anderes Haus und 220V-Stromnetz).
Ohne LS auf LS-Klemmen schaltet sich auch ab?
Yamaha AmpModel? (Bezeichnung).

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 17. Nov 2011, 17:30 bearbeitet]
st4rbck
Neuling
#5 erstellt: 23. Nov 2011, 13:12
Hallo!

Ich habe den Receiver nun mal in einem anderen Haus getestet und das Problem besteht weiterhin.

Ich hab ihn nun mal längere Zeit (1 Tag) nicht am Stromnetz gehabt und als ich ihn dann eingeschaltet hab, lief er mal für ca. 10 Minuten. Danach ging er wieder aus und jetzt ist es wieder so wie sonst. Er geht kurz an und dann wieder aus.

Kann es evtl. ein Hitzeproblem sein? Die Lüftungsschlitze sind aber alle frei und das Gerät selbst steht auch frei, also in keinem Schrank, etc.

Übrigens ist der Receiver ein RX-V2700.

Viele Grüße
st4rbck
zero007cool
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Nov 2011, 15:10
Hast schon mal versucht die Schutzschaltung zurückzusetzen?

siehe http://www.avforums....wners-thread-30.html

siehe Post#872

auf Deutsch übersetzt:
- 1. Netzkabel einstecken
- 2. Power ON am Gerät (Main Zone) + Info + Tone/Balance Control Taste gleichzeitig drücken

sollte bei deinem auch funktionieren.
Hatte mal dasselbe Problem mit meinen RX-V3067.
alien1111
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2011, 23:57

zero007cool schrieb:
Hast schon mal versucht die Schutzschaltung zurückzusetzen?
siehe http://www.avforums....wners-thread-30.html

siehe Post#872
auf Deutsch übersetzt:
- 1. Netzkabel einstecken
- 2. Power ON am Gerät (Main Zone) + Info + Tone/Balance Control Taste gleichzeitig drücken
sollte bei deinem auch funktionieren.
Hatte mal dasselbe Problem mit meinen RX-V3067.

Die Verbesserung durch RESET wird nicht wahrscheinlich erreicht.
st4rbck schrieb:
Ich habe den Receiver nun mal in einem anderen Haus getestet und das Problem besteht weiterhin.

Das Problem ist mit den Stromnetz zu Hause nicht verbunden.

st4rbck schrieb:
Ich hab ihn nun mal längere Zeit (1 Tag) nicht am Stromnetz gehabt und als ich ihn dann eingeschaltet hab, lief er mal für ca. 10 Minuten. Danach ging er wieder aus und jetzt ist es wieder so wie sonst. Er geht kurz an und dann wieder aus.

d.h. internes RX-V2700 Problem!
Sehr wahrscheinlich: DEFEKTES NETZTEIL oder andere interne STROMVERSORGUNG-Komponenten, das ENDSTUFENMODUL ist defekt usw. (z.B. Elkos sind defekt oder ausgetrocknet, Elko-Kurzschluss usw.).

Ohne Fachwissen kannst den RX-V2700 selbst nicht reparieren.

Die Antwort ist jetzt ganz einfach: RX-V2700 ist DEFEKT!
Nur Service-Werkstatt kann helfen (Preis?).
Du kannst auch NEU Reciver kaufen.

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 24. Nov 2011, 14:21 bearbeitet]
st4rbck
Neuling
#8 erstellt: 24. Nov 2011, 13:46
Hallo!


zero007cool schrieb:
auf Deutsch übersetzt:
- 1. Netzkabel einstecken
- 2. Power ON am Gerät (Main Zone) + Info + Tone/Balance Control Taste gleichzeitig drücken


Also das hat leider nicht funktioniert. An dem V2700 gibt es gar keine Info Taste. Allerdings steht im Handbuch etwas davon, dass man die User Presets resetten kann. Das hat aber auch nicht funktioniert. Ich glaube nicht, dass das die Resetprozedur ist um das ganze Gerät einmal zu resetten, oder? Kennt die denn jemand? Im Internet bin ich leider nicht fündig geworden.

Sollte dass dann auch nicht gehen, werde ich mir wohl einen neuen kaufen. Der war ja schon drei mal bei der Reparatur und das hat nichts gebracht.

Viele Grüße
st4rbck
alien1111
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2011, 14:20
Hi,

die Repatatur lohnt sich nicht (bei Yamaha-Service ca. 200-250€; deswegen nur NEU-Reciver kaufen)!

RX-V2700 kannst Du "als DEFEKT" verkaufen (eBay; RX-V2700 "als DEFEKT" ca. 100€ Wert).

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 24. Nov 2011, 14:46 bearbeitet]
zero007cool
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Nov 2011, 15:13
Du könntest dich noch durch Service-Manual durchschlagen, erhälst du hier, per Download and Free:
Service Manual RX-V2700

und mal den SELF-DIAG durchlaufen (ab S.20), vielleicht kann mann danach den Fehler eingrenzen - falls man noch ins Gerät reinkommt.
Wenn er vielleicht schon kaputt ist, kann man eh nix mehr verhauen.
alien1111
Inventar
#11 erstellt: 24. Nov 2011, 16:07

zero007cool schrieb:
Du könntest dich noch durch Service-Manual durchschlagen und mal den SELF-DIAG durchlaufen, vielleicht kann mann danach den Fehler eingrenzen - falls man noch ins Gerät reinkommt.
Wenn er vielleicht schon kaputt ist, kann man eh nix mehr verhauen.

und.....

st4rbck schrieb:
Ich habe den Receiver nun mal in einem anderen Haus getestet und das Problem besteht weiterhin.
.... Danach ging er wieder aus und jetzt ist es wieder so wie sonst. Er geht kurz an und dann wieder aus.
st4rbck

von SELF-DIAG wird 99,9999% NIX.

Gruss
sailorone
Neuling
#12 erstellt: 03. Jan 2013, 01:12
Moin zusammen,
ich habe mit meinem RX-V2700 exakt das gleiche Problem.
Zuerst ging er nach stundenlangem Betrieb einfach aus.
Dann bekam ich ihn nur noch an, wenn ich den Netzstecker hinten vor dem Einschalten gezogen und wieder gesteckt habe. Jetzt bekomme ich ihn gar nicht mehr dauerhaft an. Er schaltet immer nach ca. 1 Sek, wieder ab - egal ob hinten LS angeschlossen sind oder nicht.
Aus einem anderen Thread zu Yamaha Receivern habe ich von Kondensatorproblemen in der Standby Schaltung erfahren und habe daraufhin nahezu alle Kondensatoren auf der Netzeinngangsplatine getauscht.
Nach erstem Erfolgsjubeln habe ich nun, nach 24 Std. Betrieb, wieder das ursprüngliche Fehlerbild.
Ich möchte mich nur ungern von dem Receiver trennen und wäre für weitere Hinweise sehr dankbar. Ich würde auch als letzte Konsequenz einiges für eine zuverlässige Reparatur des Receivers in die Hand nehmen...

Beste Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V771 - kein Ton, nach Aus-Einschalten geht wieder alles?
Maximillion am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  6 Beiträge
RX-V467 Ton erst nach aus- und wieder einschalten!
Daywalker5 am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  2 Beiträge
Receiver defekt? Geht nach einschalten aus!
Cunha08 am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  4 Beiträge
Yamaha Receiver geht aus
#spoony# am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V795a AV-Receiver Schaltet beim einschalten wieder aus
Skretchy am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  12 Beiträge
RX-V467 geht selbsständig aus?
Marsellus_Wallace am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  5 Beiträge
Yamaha v457 geht hin und wieder aus!
soundvernatiker am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V450 geht nach 1s aus!
Parcours1997 am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  8 Beiträge
RX-V679 kein Ton nach dem Einschalten
gallert am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  6 Beiträge
Yamaha DSP AX2 klackt und geht aus
mattorn am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedWolfgang_Rehm
  • Gesamtzahl an Themen1.376.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.946