Eure Meinung zum RX-V 771 vs Onkyo 609

+A -A
Autor
Beitrag
SemiM
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2011, 18:54
Ich bräuchte mal kurz eure Hilfe.
Könnt ihr mir bitte eure Erfahrungen mit eurem Yamaha RX-V 771 schildern bezüglich dem Klang.
Momentan besitze ich den Onkyo Tx-NR609.
Doch mich schreckt der Hohe Standbyverbrauch von über 30 Watt ab bei HDMI Trough. Und 2 Hdmi outs wären nicht schlecht. Doch bei den ganzen Tests steht dass der Yamaha nicht viel Druck bzw. Bass in Filmszenen beim Klang hat. Stimmt das wirklich?
Klanglich bin ich nämlich vom Onkyo schon überzeugt. Bei Transformers muss es schon richtig rumsen.
Könnt ihr das bestätigen dass beim Yamaha der Druck fehlt?
Ich wäre um eure Antworten dankbar.
Vielleicht ist sogar jemand hier der schon beide Receiver im Vergleich gehört hat?!!?
Gonzo_2
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2011, 01:02

SemiM schrieb:

Könnt ihr das bestätigen dass beim Yamaha der Druck fehlt?


Nein!
std67
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2011, 01:06
warum will nur jeder dieses doofe HDMI-Through?

Ich hab doch hier keine Anlage stehen um sie einen großteil der Zeit ungenutzt zu lassen und die TV-Quäken zu nutzen
Schlumpfbert
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2011, 01:39
Die Frage stelle ich mir auch immer.
Ich schaue mir mit den TV Quäken nichtmal Nachrichten an.
Die Kosten können es ja kaum sein, ein Bier weniger in der Kneipe und man kann wieder ein paar Monate mit AVR schauen.

Aber dem Menschen Wille ist sein Himmelreich.
Gonzo_2
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2011, 01:46

Schlumpfbert schrieb:

Ich schaue mir mit den TV Quäken nichtmal Nachrichten an.


Ich auch nicht - Frau und Kinder allerdings schon - die schaffen (und wollen) es irgendwie nicht, noch ein Gerät zusätzlich einzuschalten und den richtigen Eingang auszuwählen


[Beitrag von Gonzo_2 am 31. Dez 2011, 01:47 bearbeitet]
std67
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2011, 08:21
dafür gibt es Universal-FBs
Alf-72
Inventar
#7 erstellt: 31. Dez 2011, 10:47
Dann reicht es aber nicht mehr nur ein Bier weniger zu trinken
std67
Inventar
#8 erstellt: 31. Dez 2011, 10:53
erleichtert das Heimkinoleben aber ungemein

Wenn ich mal bei Kollegen bin lach ich mich schon kaputt wenn die eine FB nach der anderen in die Hand nehmen (müssen), hier noch was einstellen, da noch was justieren

Meine Harmony schaltet mir bei Film-BDs z.B auch den Dynamic-EQ ein, damit es schön rummst, bei Musik-BD den EQ aus da der Bass sonst einfach zu "dick" ist
neben dem Einschalten der Geräte, und der Wahl des richtigen Eingangs, macht sie solche Feinheiten noch nebenher

Und so schaltet sich auch nicht der TV ein, wie er es bei CEC tun würde, wenn ich mit dem BDP mal ne CD hören wil

Anstatt jedes Jahr nen neuen Player zu kaufen, wegen unwichtiger Features wie Internetzugang oder so'n Kram, geb ich lieber mal 200€ für solchen Komfort aus


[Beitrag von std67 am 31. Dez 2011, 10:54 bearbeitet]
#raggi#
Neuling
#9 erstellt: 31. Dez 2011, 12:44
Hallo SemiM,

ich betreibe den RX-V 771 seit zwei Monaten zusammen mit einem Nubox 681-Set in einem 50qm großen Raum und kann Deine Bedenken nicht teilen. Ich bin total begeistert von der Dynamik des RX-V771. Gerade im Bassbereich lässt er keine Wünsche offen, was aber sicherlich auch am hervorragenden Subwoofer Nubox AW 991 liegt. Während ich diese Zeilen schreibe spielt gerade mein Sohn über die Playstation "Battlefield 3" und ich habe das Gefühl, mich mitten in einem Kriegsszenario zu befinden. Aber auch bei Filmen geht es ziemlich zur Sache. Dass Explosionen bei einem anderen Receiver noch druckvoller rüberkommen kann durchaus sein, nach oben hin ist schließlich immer Luft.

Für eine objektive Bewertung fehlt mir aber der direkte Vergleich zu dem von Dir genannten Onkyo 609.

Für den Strassenpreis von knapp 500,-- Euro bekommt man auf jeden Fall mit dem RX-V 771 einen sensationell ausgestatteten und kraftvollen Receiver. Und wenn man will, kann man ja immer noch an die Pre-Oots noch eine Endstufe ranhängen.


[Beitrag von #raggi# am 31. Dez 2011, 12:45 bearbeitet]
Gonzo_2
Inventar
#10 erstellt: 01. Jan 2012, 10:40

std67 schrieb:
dafür gibt es Universal-FBs ;)


Ist vorhanden - nützt in dem Zusammenhang aber nix, weil auch auf der Pronto erst mal die passende Seite mit den Macros ausgewählt werden muss...


#raggi# schrieb:

Für den Strassenpreis von knapp 500,-- Euro bekommt man auf jeden Fall mit dem RX-V 771 einen sensationell ausgestatteten und kraftvollen Receiver. Und wenn man will, kann man ja immer noch an die Pre-Oots noch eine Endstufe ranhängen.


Kann ich nur unterstreichen!
SemiM
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Jan 2012, 12:45
Danke für eure Tipps.
Bei mir ist es eben auch so, dass meine Frau die Anlage nicht immer an haben will bei ihren Sendungen.
Eine Universalfernbedienung habe ich natürlich. (die Oneforall Xsight Colour) Und bin auch total zufrieden damit.
Und wenn die Anlage andauernd angeschalten wird beim Fernsehen, kostet es mehr als ein Bier im Jahr oder Monat.
Ich denke, dass ich zum Yamaha 771 wechseln werde.
std67
Inventar
#12 erstellt: 01. Jan 2012, 12:49
Hi

nehmen wir bei nem Einsteigsreceiver mal 100W bei Zimmerlautstärke an, der am Tag 4h beim Fernsehen nebenbei mitläuft sind das 8c/Tag bzw 29€/Jahr
Gonzo_2
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2012, 12:55

std67 schrieb:
Hi

nehmen wir bei nem Einsteigsreceiver mal 100W bei Zimmerlautstärke an, der am Tag 4h beim Fernsehen nebenbei mitläuft sind das 8c/Tag bzw 29€/Jahr


Der 771 zieht sich bei schon recht hoher Lautstärke (mit 100hz gemessen) gerade mal etwas über 50 Watt...

Wären also nur ca. 15 Euro/Jahr...
Schlumpfbert
Inventar
#14 erstellt: 01. Jan 2012, 13:00
Kann man das eigentlich immer so pauschal sagen? Hängt es nicht auch davon ab, wie viele und welche LS dran hängen?
Gonzo_2
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2012, 13:30
Bei Zimmerlautstärke wird der Unterschied minimal sein.

Ich hatte mit nur 2 Lautsprechern gemessen...
QE.2
Inventar
#16 erstellt: 02. Jan 2012, 13:25

Gonzo_2 schrieb:

std67 schrieb:
Hi

nehmen wir bei nem Einsteigsreceiver mal 100W bei Zimmerlautstärke an, der am Tag 4h beim Fernsehen nebenbei mitläuft sind das 8c/Tag bzw 29€/Jahr


Der 771 zieht sich bei schon recht hoher Lautstärke (mit 100hz gemessen) gerade mal etwas über 50 Watt...

Wären also nur ca. 15 Euro/Jahr...


Kann das stimmen? Das nimmt der doch bestimmt schon im Leerlauf.
Gonzo_2
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2012, 14:18
Stimmt schon - Im Leerlauf waren es ca. 24 Watt...

Warum auch nicht? - Die x71-Serie wird offenbar nicht ohne Grund als umweltfreundlich beworben.
(Standby < 0,1W)


[Beitrag von Gonzo_2 am 02. Jan 2012, 14:19 bearbeitet]
SemiM
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Jan 2012, 21:02
Kann der 771 eigentlich 24p?
Und wie kann man die eq Einstellungen verändern? Ich höre keine Unterschiede wenn ich die hohen oder Bass verändere. Ebenso im setzt nicht merkbar. Ich würde gerne die mitten ein bisschen anheben.
ChrisL75
Inventar
#19 erstellt: 04. Jan 2012, 08:50
Kann der 771 eigentlich 24p?
Ja

Und wie kann man die eq Einstellungen verändern?
im OSD-Setup Menü

Ich höre keine Unterschiede wenn ich die hohen oder Bass verändere
meinst wohl Treble/Basse Klangeinstellung, die wirkt nur auf die Front-LS und bei mir höre ich sehr wohl einen Unterschied
SemiM
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Jan 2012, 11:34
Ist echt komisch, weil mein Blurayplayer im Menü die 24p Funktion grau hinterlegt hat. Da kann ich es dann nicht anwählen. Mein TV kann 24p.
Ich kapier irgendwie das EQ Menü nicht. Sorry.
Wenn ich jetzt die PEQ Daten ändere, wird das dann in jedem Klangprogramm berücksichtigt oder nur im Straight?
Und noch eine Frage: wo bekommt man ein Firmwareupdate online her? Ich finde nichts auf der Yamaha Homepage.
Würde gerne immer wissen wenn eine neue verfügbar ist, was diese für Fehler behebt.


[Beitrag von SemiM am 04. Jan 2012, 17:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V 771 Hilfe
wiL1337 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  3 Beiträge
frage zum yamaha rx-v 771/1071
chris230686 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  5 Beiträge
Verkabelung rund ums Yamaha RX-V 771
Moon110 am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 771
henstra am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V 771
superman83 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 4600 SCH vs. Onkyo tx-nr609 (vs?)
PierreNoir am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  14 Beiträge
Yamaha RX-V 3800
Thorrep am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  30 Beiträge
Meinung: Yamaha RX V 461
Shadow-Man am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
RX-V 771 schaltet sich ab
mafgo1 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  4 Beiträge
Passiver Sub an RX-V 771
morrowtempler am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedVendan
  • Gesamtzahl an Themen1.389.669
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.566

Hersteller in diesem Thread Widget schließen