Ich verzweifle an meinem RX-v2067 HDMI

+A -A
Autor
Beitrag
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jan 2012, 22:31
Hallo Yamaha Gemeinde
Wie im Titel oben schon erwähnt komme ich mit meinem HDMI Eingang bzw Ausgang sogesehen nicht klar.
Ich weis das das eigentliche Problem vor dem Gerät sitzt aber irgendwie will es nicht in meinem Kopf rein die Lösung zu finden .

Zu meinem Problem
Ich habe einen PC über HDMI an meinem Receiver angeschlossen in HDMIin 1. Vom Receiver gehe ich über HDMIout1 zum Fernseher. Nach meinem Verständnis wird Bild und Ton vom PC zuerst zum Receiver und dann vom Receiver zum Fernseher (Panasonic TX-P50VT30)übertragen.
Wenn alle drei Geräte laufen habe ich über AV1 am Receiver die Musik. Schalte ich nun den Fernseher aus, da ich zum Musik hören kein Bild benötige, geht auch die Musik am Receiver weg.
Und hier liegt nun mein Verständnisproblem. Der PC schickt doch nachwie vor die Musik mit den Bildinformation zum Receiver ????
Sobald ich den Fernseher wieder einschalte ist auch die Musik wieder da.
Ich dachte das ich schon eine Lösung gefunden hätte indem ich den ARC aktivierte.
Das hat auch Anfangs funktioniert. Man musste nur nach dem Aus schalten des Tvs von AV1 auf Audio1 umschalten da ich diesem dem Audio1 zugewiesen hatte.
Nun geht es nicht mehr und ich weis nicht warum (die einstellungen habe ich überprüft). Soweit ich weis habe ich auch sonst nichts mehr bewusst verstellt.
Kennt jemand von euch eine einfache Lösung für mein Problem? Ich wäre über jede Hilfe dankbar denn ich weis echt nicht mehr weiter.
Schöne Grüsse mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 07. Jan 2012, 22:38 bearbeitet]
Gonzo_2
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2012, 22:48
Schalte mal bei beiden Geräten (TV und vor allem am AVR) die HDMI-Steuerung aus - dann sollte eigentlich nichts mehr passieren, wenn du das TV ausschaltest!
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jan 2012, 02:28
Hallo Gonzo

Hab ich versucht leider mit dem gleichen Resultat vorausgesetzt ich habe alles richtig gemacht.
Das Hdmi Kabel vom Receiver geht bei mir am TV auf dem Hdmi2 Eingang weil dieser dort auch die ARC Funktion hat

Am Receiver hab ich folgende Einstellung vorgenommen:
Setup--HdmI--Hdmi einstellung--Aus

Am TV bin ich mir nicht ganz sicher:
Menü--Setup--Verbindungseinstellung--Hdmi Inhaltstyp--Aus

zudem auch oder in Kombiantion im Menü
Ton--Hdmi2--Analog

Sobald ich am Fernseher auf Hdmi1 wechsele oder diesen Aus schalte ist die Musik dann auch weg
Gruss Mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 08. Jan 2012, 02:31 bearbeitet]
Gonzo_2
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2012, 10:58
Nochmal zum Verständniss:


mcgee64 schrieb:

Ich habe einen PC über HDMI an meinem Receiver angeschlossen in HDMIin 1.


Also wird Bild+Ton Digital vom PC zum AVR übertragen.


mcgee64 schrieb:

Vom Receiver gehe ich über HDMIout1 zum Fernseher. Nach meinem Verständnis wird Bild und Ton vom PC zuerst zum Receiver und dann vom Receiver zum Fernseher (Panasonic TX-P50VT30)übertragen.


Genau - wenn Digital, alles über HDMI.



mcgee64 schrieb:

Wenn alle drei Geräte laufen habe ich über AV1 am Receiver die Musik.


Wieso denn jetzt über AV1? Ist doch über HDMI 1 angeschlossen...


mcgee64 schrieb:
Man musste nur nach dem Aus schalten des Tvs von AV1 auf Audio1 umschalten da ich diesem dem Audio1 zugewiesen hatte.


? - Wie soll denn jetzt der Ton zu Audio1 (analog) gekommen sein?

Oder hast du den PC nur für´s Bild über HDMI angeschlossen und der Ton läuft Analog (oder Digital Coax bzw opt.) zum Receiver? - Dann sollte der sich aber nicht vom Fernseher beeinflussen lassen...


[Beitrag von Gonzo_2 am 08. Jan 2012, 11:12 bearbeitet]
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jan 2012, 14:25
HAllo


Wieso denn jetzt über AV1? Ist doch über HDMI 1 angeschlossen..

Der Receiver hat insgesamt 7 Hdmi Eingangsbuchsen und 2 Hdmi Ausgangsbuchsen.
Jeder Eingangsbuchse ist ein Kanal zugeordnet den ich über die Fernbedienung anwählen kann. Beispiel Hdmi1--AV1, Hdmi2-- AV2 usw.
Mein PC ist an der Hdmi1 Buchse angeschlossen, mein Blueray an Hdmi2. Möchte ich einen Film vom BlueRay sehen muss ich am Yamaha auf AV2 schalten damit das Eingangssignal (Bild und Ton) von Hdmi2 auf die Ausgangsbuchse zum TV durchgeschaltet werden kann.
So hab ichs zumindestens verstanden.


Oder hast du den PC nur für´s Bild über HDMI angeschlossen und der Ton läuft Analog (oder Digital Coax bzw opt.) zum Receiver? - Dann sollte der sich aber nicht vom Fernseher beeinflussen lassen...

Den PC hab ich nur über Hdmi mit dem Yamaha verbunden.Bild und Ton meines Erachtens demnach digital.



Heute morgen habe ich noch ein paar Test durchgeführt und neue Erkenntnisse bekommen jedoch das Problem immer noch nicht gelöst.

Ich habe den gleichen Versuch mal mit dem BlueRay Player unternommen. Mit dem möchte ich ja nicht nur Filme sehen sondern auch ganz normale Musik Cds abspielen. Dazu muss das Tv auch nicht eingeschaltet sein. Der BR ist wie oben beschrieben an den Yamaha angeschlossen (Yamaha steht auf AV2 da BR an Hdmi2 angeschlossen ist). Spiele ich eine MusikCd ab und schaltet das TV aus geht kurz der Ton weg und danach ist er wieder da. Ich kann also Musik hören ohne das das TV an ist.

Demnach müsste das Problem an dem Signal vom PC liegen aber auch dort kann ich an den Einstellungen nichts konkretes finden (Signal vom PC wird über Hdmi von der Nvdia Geforce GT420 ausgegeben) bzw ändern.
Ich bin mit meinem Latein am Ende

Grus mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 08. Jan 2012, 14:27 bearbeitet]
Wu
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2012, 14:33
Ja, die Ursache liegt ziemlich eindeutig im PC. Der erwartet halt ein "Display" am HDMI-Ausgang und wenn er das nicht findet, stellt er das Signal ab. Wenn sich das Verhalten überhaupt ändern lässt, dann in den Tiefen der Graphikkarteneinstellungen. Wie bedienst Du den PC eigentlich, wenn Du den TV abgeschaltet hast?
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Jan 2012, 14:46
Hallo
Im Moment kann ich ihn nur bedienen indem ich den Fernseher dazu benutze.
Beim Musik abspielen wollte ich den Fernseher dann ausschalten weil ich den PC dann nicht mehr weiter bedienen muss
Gruss Mcgee64
Wu
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2012, 14:49
Alles klar. Ich fürchte, Dein PC bzw. sein HDMI-ausgang kommt mit dem abgeschaltenen Display nicht klar.
ugr|dual
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jan 2012, 14:55
mit dem PC am yamaha und dem TV verhält es sich auf PC seite so:

ist der TV an und aktiv, wird er als angeschlossenes gerät an den PC durchgeschleift. er taucht als solches bei den soundgeräten auf und ist dort einstellbar.

macht man nun einfach den TV aus, so endet die durchschleifung und ein anderes soundgerät namens rx-v usw. erscheint. dieses ist separat einstellbar.

was bei dir m.e. passiert ist, das der PC auf ein anderes soundgerät umschaltet wenn du den TV wegmachst. das was vorher standard war und nicht den rx-v. wahrscheinlich onboard analog oder so.

du müsstest eine anzeigemöglichkeit an den PC tun und kannst dies dann leicht prüfen. auch solltest du das rx-v soundgerät richtig einstellen. das kommt standardmässig wahrscheinlich in 2.0, 16bit 44.1khz, aktivierten filtern etc. daher.

gleiches gilt für den TV wenn er an ist, falls du da noch nicht dran warst.

tipp: ultravnc auf den PC und ihn fernsteuern, dann ist das schnell gemacht.

mit dem ARC hat das alles nichts zu tun.
Gonzo_2
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2012, 15:04

mcgee64 schrieb:
Beispiel Hdmi1--AV1, Hdmi2-- AV2 usw.
Mein PC ist an der Hdmi1 Buchse angeschlossen, mein Blueray an Hdmi2. Möchte ich einen Film vom BlueRay sehen muss ich am Yamaha auf AV2 schalten damit das Eingangssignal (Bild und Ton) von Hdmi2 auf die Ausgangsbuchse zum TV durchgeschaltet werden kann.


Beim meinem 771 sind z. b. HDMI 1 und AV1 zwei völlig unabhängige Eingänge - ich kann zwar auch hier den Ton-Anschluss von AV1 (oder einen anderen) dem HDMI 1 zuordnen, muss es aber nicht.

Im Normal-Fall steht der Receiver also auf HDMI 1 , wenn ich die Quelle hören und/oder Sehen will, die an HDMI 1 angeschlossen ist...

Wundert mich, dass es beim 2067 so unterschiedlich ist - daher mein Unverständniss..


[Beitrag von Gonzo_2 am 08. Jan 2012, 15:28 bearbeitet]
Wu
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2012, 17:51
Schau Dir mal die Beschriftung an Deinem Yammi hinten an den HDMI-Buchsen an, da steht AV1 bis AV7 dran. Für AV1 bis AV4 kann man neben HDMI auch andere Eingänge aktivieren, das ist richtig (analoges Video, analoges Audio oder Audio koax/optisch). Für das hier diskutierte Problem spielt das aber keine Rolle
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Jan 2012, 18:35
Hallo zusammen

Schönen Dank für die zahlreichen Antworten.

Mein Problem ist dank eurer Hilfe entsprechend eingegrenzt.

Genau genommen trifft uqrjdual den Nagel auf den Kopf.

Es ist tatsächlich so das sobald der Fernseher ausgeschaltet wird dieser in der Grafikkarte nicht mehr erkannt wird. Und es taucht auch dann der RX-v2067 dort auf.
Aber es wäre zu schön um wahr zu sein wenn jetzt mein Problem gelöst wäre
denn
ich kann den Yamaha nicht bearbeiten bzw die Einstellungen ändern zumindestens nicht auf der Grafikkarte obwohl er dort angzeigt wird.
Es ist zum Haare raufen
vielleicht muss ich die Einstellung woanders vornehmen. ich bin mittlerweile auch soweit mir eine ander Hardware für den PC zu kaufen damit ich es endlich ans laufen bekomme wenn ich nur wüßte welche.

Bin für jeden Tipp dankbar damit mein Leiden endlich ein Ende nimmt



Wu schrieb:
Schau Dir mal die Beschriftung an Deinem Yammi hinten an den HDMI-Buchsen an, da steht AV1 bis AV7 dran. Für AV1 bis AV4 kann man neben HDMI auch andere Eingänge aktivieren, das ist richtig (analoges Video, analoges Audio oder Audio koax/optisch). Für das hier diskutierte Problem spielt das aber keine Rolle ;)

Stimmt du hast Recht

Gruss mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 08. Jan 2012, 19:53 bearbeitet]
Gonzo_2
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2012, 22:20

Wu schrieb:
Schau Dir mal die Beschriftung an Deinem Yammi hinten an den HDMI-Buchsen an, da steht AV1 bis AV7 dran. Für AV1 bis AV4 kann man neben HDMI auch andere Eingänge aktivieren, das ist richtig (analoges Video, analoges Audio oder Audio koax/optisch). Für das hier diskutierte Problem spielt das aber keine Rolle ;)


Falls ich mit dem Einwand gemeint war:

Schau Dir mal die Beschriftung an meinem Yammi hinten an den HDMI-Buchsen an, da steht HDMI 1 bis HDMI 5 dran und AV 1-6 sind extra - die lassen sich bei Bedarf aber Tonmässig den HDMI beliebig zuordnen - dachte, das wäre bei dem 2067 auch so...
aber man lernt nie aus....
Wu
Inventar
#14 erstellt: 08. Jan 2012, 22:54
Beim 2067 ist es es etwas anders gelöst, AV1 bis AV4 haben jeweils mehrere Eingänge. Das Gerät erkennt dann wohl die jeweilige Verkabelung, wobei HDMI die höchste Priorität hat. Den Audioeignang kann man zusätzlich bestimmen (also z.B. dem HDMI-Bild auf AV1 ein koaxiales Audiosignal zuordnen). Unkompliziert ist das alles nicht...


[Beitrag von Wu am 08. Jan 2012, 23:03 bearbeitet]
ugr|dual
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jan 2012, 22:57
wenn du das soundgerät in der systemsteuerung nicht bearbeiten kannst, bist du entweder nicht als admin angemeldet oder es ist gesperrt. einfach mal neu starten und es dann probieren.

if all else fails den rx-v entfernen (erst kabel, dann aus windows) und nach einem neustart neu installieren lassen. ist wohl was schief gegangen beim ersten mal.

nichtsdestotrotz müsstest du den rx-v als standardgerät auswählen können. dann spielt er dein audio wenn der TV eben nicht an ist.


[Beitrag von ugr|dual am 08. Jan 2012, 23:00 bearbeitet]
ugr|dual
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jan 2012, 23:03

Wu schrieb:
Alles klar. Ich fürchte, Dein PC bzw. sein HDMI-ausgang kommt mit dem abgeschaltenen Display nicht klar.


nein, das geht problemlos mit der gt420.

wäre es eine ATI karte hätte ich gesagt oh je, viel spass mit der software. aber mit den nvidia karten gibts da überhaupt nichts zu tun.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 08. Jan 2012, 23:09
Hi
Werd ich morgen mal testen komme heute nicht mehr dran weil sonst meine Frau streiken würde
Sie hat eh schon den ganzen Tag auf den Fernseher verzichten müssen durch meine Testerei.
Bei einem Bekannten wird der Receiver (in dem Fall ein Denon verbunden mit einer Ati Grafikkarte ) erkannt und auch als Denon angezeigt. Er kann den Fernseher ausschalten der Ton bleibt dann.
Ich meine mal in irgendeinem Forum gelesen zu haben das der Yamaha Transparent bleibt und somit nur der Fernseher angezeigt wird.
Ich konnte auch nachdem ich den Fernseher Aus geschaltet habe und der Yamaha erschienen ist einen Haken an diesemn setzen nur in der weiteren Einstellung gab es keine Möglichkeit den Audio zu bearbeiten

Schönen Dank für eure Hilfe. Werde morgen berichten ob es geklappt hat.

Gruss mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 08. Jan 2012, 23:19 bearbeitet]
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 09. Jan 2012, 19:51
Hallo Zusammen
Ich habe jetzt noch ein paar Versuche gestartet aber leider ohne Erfolg.
An meiner Grafikkarte habe ich an dem DVI einen 2ten Moni angeschlossen. Auf TV und Moni den Dektop gelegt(aber auch andere Einstellungen ausprobiert). Wenn ich den Fernseher Aus schalte sollte jetzt der Monitor das Bild übernehmen damit ich dann sehen kann ob er den Yamaha erkennt. Tja und hier gehts dann los. Von ca 30 Versuchen bleibt bei 29 nur der Hintergrundbild ohne Icons ohne alles. Bei dem einen Versuch hatte ich es so wie es sein sollte. Dort konnte ich unter Windows dann auch den Yamaha zu dem normalen Monitor sehen, kann auch an ihm Einstellungen vornehmen jedoch die nichts bewirken die meinn Problem lösen.

Ich bin kein PC Experte aber langsam vermute ich das entweder die Grafikkarte das eigentliche Problem darstellt oder aber das es daran liegt das der Yamaha transparent ist sprich nicht angezeigt wird und nur das dahinterliegende Gerät.

Zudem hab ich mir für mein MediaPC ein Gehäuse mit einem 7Zoll TouchPanell bestellt. Ich befürchte nun das ich dort das gleiche Problem mit dem wechseln der Displays bekomme. Na super

Gruss Mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 09. Jan 2012, 19:56 bearbeitet]
ugr|dual
Stammgast
#19 erstellt: 09. Jan 2012, 23:54
am yamaha liegt das nicht. habe selber 2 und die verhalten sich wie beschrieben. ein freund hat den 2067 und der macht das auch so.

installiere doch mal die aktuellen nvidia treiber neu inkl. rücksetzen (wird bei der installation angeboten). danach sind die soundgeräte in jedem fall neu zu konfigurieren.

ansonsten könnte ich mir noch vorstellen, das es an einem murksigen hdmi kabel liegt.

falls du die möglichkeit hast steuere den PC kurz fern übers netzwerk und lass die geräte so angeschlossen wie du es auch sonst hast.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Jan 2012, 02:05
Den neusten Treiber habe ich schon drauf weil ich auch dachte es könnte daran liegen. Aber das Verhalten blieb gleich.
Ich werde ihn morgen aber nochmal neu drauf spielen.
Kabel hatte ich auch schon ausgetauscht.

Hab immer noch die Grafikkarte in Verdacht. Der Rechner hab ich damals aus dem MM geholt. Vielleicht ist die Karte eine abgespeckte Version denn die GT420 die bei Nvidia abgebildet ist hat eine Schnittstelle mehr(Hdmi,DVI und die normale Monitorschnittstelle) als meine (bei mir Hdmi und DVI).

Gruss Mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 10. Jan 2012, 02:08 bearbeitet]
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 10. Jan 2012, 22:46
Hallo


ugr|dual schrieb:
a

installiere doch mal die aktuellen nvidia treiber neu inkl. rücksetzen (wird bei der installation angeboten). danach sind die soundgeräte in jedem fall neu zu konfigurieren.



Habe heute den neuen Treiber wie du beschrieben hast neu installiert, leider bleibt das Problem bestehen.


ugr|dual schrieb:
wenn du das soundgerät in der systemsteuerung nicht bearbeiten kannst, bist du entweder nicht als admin angemeldet oder es ist gesperrt. einfach mal neu starten und es dann probieren.



Wie kannst du denn dein Yamaha bearbeiten bzw als was wird er denn bei dir angezeigt?

Gruss mcgee64
ugr|dual
Stammgast
#22 erstellt: 10. Jan 2012, 23:43
wenn der TV an ist erscheint dort mein SONY TV und wenn nicht, dann der yamaha RX-V 3010.

beide geräte sind separat zu konfigurieren (kanäle) und über die einstellungen anzupassen.

so ist das auch bei allen anderen mir bekannten yamahas an PCs. wobei alle im PC nvidia benutzen, keinen ati crap. dabei ist es egal ob gt210, gt430 oder sonstwas.

und natürlich muss man zuerst mal die standardgeräte wählen. wobei es immer gereicht hat das ein mal zu tun und beim gerätewechsel blieb es halt der HDMI anschluss mit dem neuen gerät.

kann natürlich sein das auf deinem PC einiges durcheinander ist. die möglichkeiten sind da ja unbegrenzt..
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Jan 2012, 23:59
Ich denke ich sollte mir mal versuchsweise eine andere Grafikkarte einbauen denn irgendwie verhält sie sich ja auch mit 2 angeschlossenen Anzeigegeräten (TV/Moni) schon sehr merkwürdig.
Alternativ werde ich mal die von dir empfohlene Software ausprobieren. Hab nur bedenken über Netz mir Zugang auf meinem PC von einem anderen PC zu erlauben.
Morgen werde ich leider nichts testen können
aber übermorgen gehts weiter in der Hoffnung weiterzukommen.

Der Rechner war neu aus dem Regal, angemacht, hochgebootet , XBMC drauf und seit dem kämpf ich mit dem Ton

Gruss Mcgee64
ugr|dual
Stammgast
#24 erstellt: 11. Jan 2012, 00:22
hörst du auch mit xbmc musik?
mach es mal mit was anderem.

keine nagst vor der vnc steuerung. kommt ein passwort drauf. und es läuft auch nicht ausser du startest es. für solche einstellungen oder auch als "fernbedienung" eines HTPC ist es hingegen erste wahl.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 11. Jan 2012, 00:46
Ja, höre mit xbmc auch musik, hab aber auch testweise mit anderen musik gehört.

werd am Donnerstag mal vnc probieren. Habe mir mal die Anleitung angesehen sah etwas kompliziert aus mit den Einstellungen.
burli0
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 11. Jan 2012, 00:59
wenn du an der graka NUR den hdmi anschluss nützt ist auch nix besser?
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 11. Jan 2012, 18:43
Ich benutze z.Z. eigentlich ja nur die Hdmi Schnittstelle im Normalbetrieb und hab ja dann dieses Problem.
Hab, wie ugr|dual empfohlen,den zweiten Monitor zum Einstellen des RXVs angeschlossen. Aber leider gibt es ja auch da wie oben beschrieben Probleme.


[Beitrag von mcgee64 am 11. Jan 2012, 18:44 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Jan 2012, 23:46
du könntest im gerätemanager ALLE monitore, TV, AVRs deinstallieren und auch den grakatreiber. neu booten.
grakatreiber installieren. die geräte erkennen lassen.
probieren.
wenns nicht geht, hdmi control AN schalten überall.

(man müsste den poster oberhalb mit funktionierender konfiguration fragen, ob die hdmi-control AN oder AUS ist beim AVR und beim TV.)
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 12. Jan 2012, 00:30

burli0 schrieb:

wenns nicht geht, hdmi control AN schalten überall.



Was meinst du genau mit control AN?



Wenn dies damit gemeint ist dann hab ich das schon überprüft Sowohl Ein als auch Aus


mcgee64 schrieb:
Hallo Gonzo

Hab ich versucht leider mit dem gleichen Resultat vorausgesetzt ich habe alles richtig gemacht.
Das Hdmi Kabel vom Receiver geht bei mir am TV auf dem Hdmi2 Eingang weil dieser dort auch die ARC Funktion hat

Am Receiver hab ich folgende Einstellung vorgenommen:
Setup--HdmI--Hdmi einstellung--Aus

Am TV bin ich mir nicht ganz sicher:
Menü--Setup--Verbindungseinstellung--Hdmi Inhaltstyp--Aus

zudem auch oder in Kombiantion im Menü
Ton--Hdmi2--Analog

Sobald ich am Fernseher auf Hdmi1 wechsele oder diesen Aus schalte ist die Musik dann auch weg
Gruss Mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 12. Jan 2012, 00:31 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 12. Jan 2012, 01:11
bevor ich jetzt viel text schreib:

trenn mal kurz das hdmi-kabel zum tv. kannst du jetzt pc ton übern avr hören, wenn du den entsprechenden eingang anwählst?

"Am TV bin ich mir nicht ganz sicher: Menü--Setup--Verbindungseinstellung--Hdmi Inhaltstyp--Aus" da zweifle ich etwas. ich denk das müsste easylink oder so heissen beim pana.(?)

(im notfall könnte man WAHRSCHEINLICH noch ne digitale coax leitung von der graka zum avr legen.)


[Beitrag von burli0 am 12. Jan 2012, 01:16 bearbeitet]
LJSilver
Inventar
#31 erstellt: 12. Jan 2012, 18:13
Im Display-Manager muss das Bild des Primärmonitors auf den RX-V2067 geclont werden (obwohl es ein AVR ist), dann funzt das (bei AMD zumindest, sollte bei NVIDIA nicht großartig anders sein)!

Hintergrund ist, dass HDMI immer mit einem Videosignal verbunden sein muss. Es gibt kein reines Audio über HDMI. Darum einfach das Display clonen und den Videostream im AVR "ins Leere laufen lassen", während er den Audiostream ausgibt.

Wenn man nur den leeren Desktop sieht, dann befindet sich die Display-Software im Extended Desktop-Modus.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 12. Jan 2012, 21:06

LJSilver schrieb:
Im Display-Manager muss das Bild des Primärmonitors auf den RX-V2067 geclont werden (obwohl es ein AVR ist), dann funzt das (bei AMD zumindest, sollte bei NVIDIA nicht großartig anders sein)!.



Das Problem liegt aber darin das wenn der Fernseher eingeschaltet ist der RXV nicht im Display Manager erscheint zumindestens bei Nvidia weil er dort nur dann aufgeführt wird wenn der Fernseher aus ist und du ihn dann nicht clonen kannst.

Wenns da eine Möglichkeit gibt ich bin für alles zu haben


[Beitrag von mcgee64 am 12. Jan 2012, 21:25 bearbeitet]
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 12. Jan 2012, 22:39
WAHNSINN ES LÄUFT

@ugr|dual
Du hattest von Anfang an den richtigen Tip gegeben. Dank Dir läuft es. Ich hätte direkt wie du vorgeschlagen hast mit ultravnc arbeiten sollen. Damit konnte ich den RXV als Standard definieren und entsprechend einstellen.
Hab mir das Leben unnötig selber schwer gemacht mit dem Anschluss des Monitors.

Super du hast was gut bei mir

Danke das du soviel Mühe und Zeit da rein gesteckt hast.


Auch hier nochmal an alle anderen ein reisiges Dankeschön für all die Tipps ect.

Jetzt muss ich das nur noch mit dem Fernseher und dem Touch Display hinbekommen sobald das Gehäuse da ist

Gruss mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 12. Jan 2012, 22:42 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 12. Jan 2012, 22:44
geil.

und jetzt kann man nachlesen, was da alles behauptete NICHT sein kann, weils ja jetzt lauft....
ugr|dual
Stammgast
#35 erstellt: 12. Jan 2012, 22:53
nur ein hdmi gerät anschliessen - den yamaha - mit vnc einstellen.

ich schreib das jetzt so lange bis du es machst.
ugr|dual
Stammgast
#36 erstellt: 12. Jan 2012, 22:54
edit: glückwunsch
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 13. Jan 2012, 01:21
Mensch war das eine Geburt

Obwohl mir ja immer noch schleierhaft ist warum das mit dem zweiten angeschlossenen Monitor nicht einzustellen war.
Aber egal


burli0 schrieb:
geil.
und jetzt kann man nachlesen, was da alles behauptete NICHT sein kann, weils ja jetzt lauft.... :.


Ich find sowas gar nicht schlimm im Gegenteil man lernt ja so auch viel über sein System und das diskutieren und der Erfahrungsaustausch macht ja letztendlich auch Spass

Gruss Mcgee64 der diese Nacht gut schlafen wird


[Beitrag von mcgee64 am 13. Jan 2012, 01:33 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 13. Jan 2012, 03:12

mcgee64 schrieb:
..Ich find sowas gar nicht schlimm im Gegenteil man lernt ja so auch viel über sein System und das diskutieren und ..

ja absolut. ich schliess mich ja mit ein...
ugr|dual
Stammgast
#39 erstellt: 13. Jan 2012, 13:48
nachdem das ja nun geklärt ist.. hier noch tipps wie die soundgeräte optimal einzustellen sind in win7:

- konfiguration auf 2.0
warum? wenn es dir um musik geht, kommt die eh in 2.0 PCM daher. der receiver kann dir daraus dann frei schnauze x.x machen wenn du es möchtest.

stellst du hingegen z.b. 5.1 an, sendet er diese kanäle als PCM raus. das stört wenn man wirklich 2.0 oder 2.1 am receiver nutzen will.

- eigenschaften bitrate
siehst du bei den jeweiligen geräten. 24/96 bei beiden wäre eine gute wahl.

- eigenschaften filter
alle pauschal deaktivieren

wenn du nun filme sehen willst oder aus anderen quellen dolby tonspuren o.ä. hast, empfiehlt es sich diese als bitstream an den receiver zu geben.

das ist dann völlig unabhängig vom kanal-setup wie oben beschrieben weil das der PC nicht dekodiert.

dies kannst du am besten realisieren mit ffdshow tryouts, welchem du sagst das es nur in meinmediaplayer.exe den audio teil übernehmen soll. so bleibt dein system unverändert, aber bei filmen wird digital ausgeleitet.

wenn du einen player für musik, filme etc. nimmst (xbmc) brauchst du das wahrscheinlich nicht. soweit ich weiss kann das selber digital ausleiten. und musik dekodiert es nach PCM wie alle anderen auch.

ansonsten habe ich es manchmal gesehen, das der musik-player auf dem PC aus dem tritt kommt wenn ich den TV ausmache derweil musik läuft. es folgt natürlich eine kleine pause wo das gerät wechselt. und da hapert es manchmal. auch hier hilft die vnc steuerung schnell.
bei meinem 1065 kam es selten mal vor. bei meinem 3010, der etwas schneller umschaltet, überhaupt nicht mehr.


[Beitrag von ugr|dual am 13. Jan 2012, 13:51 bearbeitet]
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 14. Jan 2012, 20:55
Hallo ugr|dual
Ich werde morgen erst nach den Einstellungen schauen können.
Heute ist das neue Gehäuse von Origenae gekommen. Hab den Umbau vorgenommen.
Das erwartete Problem mit dem Touch Display in Kombination Fernseher ist ausgeblieben.
Jedoch wird seit dem Umbau die in dem neuen Gehäuse eingebauten Lüfter vom Motherboard nicht erkannt und melden Fehler 512 (HP Board).
Sobald ich den orginalen Lüfter anschließe ist wieder alles ok.
Werd jetzt mal danach googlen in der Hoffnung das ich was finde.
Gruss mcgee64
ugr|dual
Stammgast
#41 erstellt: 14. Jan 2012, 22:00
ob lüfter-fehler moniert werden kannst du sicherlich im bios einstellen. manchmal auch die werte, die sie bringen müssen um als OK zu gelten.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 14. Jan 2012, 22:33
Ist ein hp Rechner p6738de
Ich finde da leider nichts von Lüfter und irgendwelchen Einstellungen dazu.
War das erste wonach ich geschaut habe
ugr|dual
Stammgast
#43 erstellt: 14. Jan 2012, 22:49
dann schliess sie nicht an und mach sie mit adapter an einen molex stromanschluss (die grossen). wenn es zu laut wird, dafür gibts adapter mit widerstand drin, drehregler und lauter so pfennig-artikel für den PC-bau. zur not kann ein ausreichend grosses gehäuse auch mal ein paar wochen ohne hintere lüfter auskommen. festplatte, ssd und cpu sowie die chips auf dem board können extreme temperaturen ab wenn es sein muss.

jedoch nur wenn die extra grafikkarte nicht passiv ist. die kann in der tat sterben ohne luftstrom.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 15. Jan 2012, 15:54
So ich glaube die Ursache gefunden zu haben. Nie wieder HP.
Der Fehler liegt daran das die Lüfter von dem neuen Gehäuse eine maximale Drehzahl von nur 950 Upm haben (daher auch sehr leise). Da die Lüfter eigentlich aber selten direkt mit voller Drehzahl drehen beim Starten (Temperaturen noch sehr klein) sondern halt mit verringerten Drehzahl ist dies dem Board aber anscheinend zu wenig. Für ihn existiert in dem Moment kein Lüfter und es kommt zur Fehlermeldung die quittiert werden muß beim Hochlaufen (das ist das lästige daran). Der Orginallüfter hat eine Drehzahl von max 1800upm läuft also beim Starten mit einer höheren Drehzahl an als der von dem neuen Gehäuse und kommt anscheinend über diesen Drehzahlgrenzwert und wird für gut befunden.
Werd morgen mal neue Lüfter mit 1800upm kaufen gehen und meine Theorie überprüfen.
Wenn dem so ist trifft das für HP Boards welche, wenn ich richtig informiert bin, Asus Boards sind. Leider weisen beide auf ihrer Homepage nicht darauf hin.
Werde morgen berichten
Gruss mcgee64


[Beitrag von mcgee64 am 15. Jan 2012, 15:55 bearbeitet]
ugr|dual
Stammgast
#45 erstellt: 15. Jan 2012, 15:58
das ist die ganze normale lüfter-prüfung im bios.

normalerweise kein ding das richtig einzustellen oder abzuschalten.

wenn der HP dich nicht lässt - liegt es am custrom blackbox bios. typisch "markenrechner", alles verdongelt was die bürotussi nicht braucht.

die lüfter-prüfung bezieht sich nur auf die 3pin und 4pin anschlüsse auf dem mainboard. wie gesagt, nimm einfach woanders strom wenn du die originalen tauschen willst.
mcgee64
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 15. Jan 2012, 19:38
Morgen wird umgbaut dann gehe ich dein Vorschlag zu den Einstellungen mal an.
Ich muss die anderne Lüfter einsetzen da beim hochlaufen der Rechner jedesmal mit dieser Fehlermeldung hängen bleibt bis ich quittiert habe
Schönen Abend noch
meeko6
Neuling
#47 erstellt: 07. Feb 2014, 13:37
Hallo,

ich habe folgende Frage die thematisch in euren Thread passt:

Ich habe auch die Nvidia GT 420 und die ist per Grafikarten HDMI Out an einen nagelneuen Marantz SR6008 angeschlossen. Der Marantz hängt am ARC HMDI Ausgang vom Samsung Fernseher.

Jetzt habe ich zwei Monitore, einmal meinen Computermonitor und einmal den Marantz, ob ich den Monitor clone oder erweitere spielt für das nachfolgende keine Rolle, da ich beides probiert habe.

Ich habe das Problem, das beim Marantz HDMI Eingang Multi Media (ganz normaler zugewiesener HDMI Eingangskanal) kein Signal bzw. kein Ton kommt, obwohl beim PC als Standardausgabegerät der Marantz per Nvidia Standardgerät mit Ausschlag angezeigt wird.

Jetzt kann ich folgendes machen: Kabel aus dem Marantz raus und in den zweiten HDMI Eingang vom TV. Das Bild wird mit Ton perfekt auf dem Fernseher angezeigt, der Verstärker erkennt den TV Audio Kanal und gibt den Ton wieder.
Wenn ich jetzt das HDMI Kabel vom PC aus dem Fernseher rausziehe und in den Verstärker wieder reinstecke kommt auch auf dem Multi Media Kanal der PC Sound (zusätzlich sogar das durchgeschliffene PC Bild). Wenn ich den Fernseher ausmache, läuft der Ton vom PC ganz normal weiter.
Ich möchte aber nicht jedes Mal den TV anmachen und Kabel umstecken nur um ohne TV MP3 vom PC hören zu können. (Streamen vom PC über Netzwerk geht, soll aber unabhängig funktionieren).

Vielen Dank für eure Unterstützung

Michael
zippelfallip
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 02. Feb 2017, 20:04
Hallo zusammen,

ich habe den RV-X2067 und habe nun seit neustem einen 4k UHD TV, inkl 4k UHD BluRay player.
Da "unser 2067" ja nur HDMI 1.3a unterstützt, wie soll ich das anschließen?

Hat jemand sowas bereits an Start?
Würde es Sinn machen, den BluRay Player per UHD fühiges HDMI Kabel zu verbinden, den Ton aber über ein optischen toslink Kabel zu nehmen?

Oder habe ich ein grundlegendes Verständnis Problem und ich kann ich mit HDMI 1.3a einen UHD Film in UHD Qualität ansehen?

Vielen Dank,
Tom
std67
Inventar
#49 erstellt: 02. Feb 2017, 20:56
Alle derzeit erhältlichen UHD-Player haben doch zwei HDMI-Out. Und wie man das verkabelt steht, man glaubt es kaum, in der BDA
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
rx-v2067 HDMI Problem
mcgee64 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  2 Beiträge
Internetradio RX-V2067
Rapidity am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  5 Beiträge
HDMI Bild-FEHLER beim RX-V2067 ?
seb84 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  71 Beiträge
RX-V2067 HDMI OUT Problem
rawdlite am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  7 Beiträge
RX-V2067 Bild von S-Video und Ton über HDMI!
Schucki1 am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  4 Beiträge
Probleme mit Yamaha RX V2067
Del4Rocke am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX v2067
sandw am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  2 Beiträge
Verkabelung RX-V2067
hermann.b am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  2 Beiträge
Leistumgseffizienz Yamaha RX-V2067?
herbergsvater71 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  12 Beiträge
RX-V2067 mit SW-115 ohne Signal
Lord-B. am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSatanos
  • Gesamtzahl an Themen1.382.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.335.609

Hersteller in diesem Thread Widget schließen