YAMAHA RX-V 4600 -Pro und Contra

+A -A
Autor
Beitrag
Heimkino1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jun 2006, 09:48
Allo Zusammen!

Ich haben mir diese gerät geholt und am anfang war nicht so wie ich vorgestellt haben haben nach lange zeit und viel haben die einstellung geschafft JETZ PASST.

Ich hätte gerne ihr gewusst was ihr mit diese Gäret gute und schlest erfahrung gemacht haben und wie eure einstellung gelungen (oder auch nicht)ist.

Danke am allen die teinehmen wird.

Gruss
Salvatore
Heimkino1
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jun 2006, 22:23
Es ist so aus als ihr keine in besitz von eine Yummi 4600 ist. Na Ja wenn so ist?!
Passat
Moderator
#3 erstellt: 27. Jun 2006, 22:30
Ich vergleiche den 4600er mal mit dem 2600er:

Der 4600 bietet mehr:
- i-Link

Der 2600 bietet mehr:
- Hochskalierung bis auf HDMI 1080i
- Deinterlacing

Die restlichen Daten sind identisch.

Mir wären die Features des 2600 wichtiger als der i-Link-Anschluß des 4600.

Grüsse
Roman
Heimkino1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jun 2006, 22:38
Schöne vergleich !

Aber ich bin einglich nicht so interessiert auf HDMI aber ehr als das Klang was video angeht ich Schliessen immer direkt am Plasma (Meine Plasma Hat Keine HDMI nur DVI und Komponent und alles andere mist)

Danke!

TuxTom007
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jul 2006, 10:28
Hallo,

ich werfe mal eine Hallo in die Runde, hab mich gerade selber erst angemeldet und fange so langsam erst richtig mit dem Thema "Heimkino" an.

Den Yamaha RX-V4600 kann ich seit knapp 2 Wochen meine eigene nennen und bin bisher von dem gebotenen sehr angetan.

Kaufgrund war eigentlich, das der 2600er derzeit in schwarz kaum zu bekommen ist und ich bei einem Internethändler den 4600er für den selben Preis bekommen habe. Praktischerweise liegt der Händler 6 km von mir entfernt und hat das Gerät selber dort abgeholt.

HDMI spielt bei mir erst mal keine Rolle, da die Bildqualitöt meines Samsungs LCD mit HDMI nicht so toll sein soll ( lt. Test ) und ich auch kein Zuspielgerät mit HDMI habe und auch in nächster Zeit wohl nicht kaufen werden.

Was mir bisher aufgefallen ist, die Bildqualität im Menümodus bei aktivem DVD / Digital-STB ist nicht wirklich gut. Wobei ich dies erst mal auf die Verkabelung schieben, ich hab alle Videoquelle nicht per S-VIDEO angeschlossen sondern nur per normalem Cinch-Video-Anschluss. Das werde ich aber noch ändern.

Sound:
derzeit ist temp. eine JBL 5.1 SCS-System dran mit Erweiterung um 2.0 = 7.1, Frontboxen sind temp. noch JBL-Contro1. Das 7.1 System ist schon recht gut, die Controls viel zu klein.

Eine Änderung werde ich erst nach einem Unzug in eine andere Wohnung durchführen, dann kommen grosse Frontsystem dran, vermutlich Selbstbau. Das ist aber noch etwas hin.

Was mir sonst noch aufgefallen ist, der 4600er wird sehr heiss, was mir im Moment noch Aufstellungsprobleme bereitet.
Da wird wohl ein offenen Rack nötig werden.

Ansonsten wars das fürs erst mal von mir, ich freue mich auf viele weite Beiträge
Frankman_koeln
Inventar
#6 erstellt: 04. Jul 2006, 12:31
ich hab den 4600-er jetzt seit anfang märz.
dass der sehr heiß wird ist mir auch nicht entgangen, an der gehäuseoberseite hab ich knapp 50 grad gemessen, das ist schon ne ganze menge. wenn der avr aber ein paar cm platz oben hat sollte das aber kein problem darstellen.ich hab 5 cm darüber den dvd player. bisher keine probleme mit hitze da die geräte seitlich recht frei stehen. den lüfter des avr konnte ich auch nach stundenlangen hörsessions nicht wahrnehmen.

klanglich bin ich mit dem 4600er im surroundbereich sehr zufrieden, imho sind die dsp programme klasse und ein toller gimmick ( bei den ganzen fußballspielen ist entertainment sport ne feine sache ).
was mich nervt ist dass ich immer wenn ich mal den bass oder den center in der lautstärke verändern will ich mich ins on-screen-menu verzweigen muß. hier fehlen tasten auf der fernbedienung um dies unkompliziert und schnell zu erledigen.
dies ist aber auch bei dem 1600er und dem 2600er soweit ich weiß identisch. imho ein klares minus in der bedienung.

im stereo bereich ist der 4600er okay ..... nicht mehr und nicht weniger. ich kann es mir gut anhören, bin aber hier besseres gewohnt und werde hier über kurz oder lang eine neue lösung brauchen. ggf. ein reiner stereo verstärker.

experimente mit einer externen endstufe brachten kein für mich hörbares ergebnis.

na im großen und ganzen bin ich erstmal zufrieden und ich denke dass der 4600-er mir noch ne weile erhalten bleibt .
da ich absolut keinen wert lege auf scaler, hdmi, ilink und so´n kram ist die videosektion eines avr für mich kein kaufargument.

übrigens : im direktvergleich konnte ich absolut KEINEN unterscheid im stereobereich heraushören zwischen dem 4600-er und dem 2600-er. hier wurde in der "fachpresse" ( naja ) der 2600er ja besser bewertet.
aber die brauchen ja auch jeden monat was neues zum schreiben.

in diesem sinne, ich wünsche euch ( und mir ) noch viel spaß mit dem yamaha rx-v4600 und viele schöne kinoabende

noco
Inventar
#7 erstellt: 04. Jul 2006, 14:46

Frankman_koeln schrieb:
was mich nervt ist dass ich immer wenn ich mal den bass oder den center in der lautstärke verändern will ich mich ins on-screen-menu verzweigen muß. hier fehlen tasten auf der fernbedienung um dies unkompliziert und schnell zu erledigen.
dies ist aber auch bei dem 1600er und dem 2600er soweit ich weiß identisch. imho ein klares minus in der bedienung.


Hi,

bei meinem 1600er gibt es einen Knopf, mit dem man die verschiedenen LS durchgehen und die Lautstärke ändern kann.


Gruß,
Nico.
TuxTom007
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2006, 18:55
Hallo,


den lüfter des avr konnte ich auch nach stundenlangen hörsessions nicht wahrnehmen.

Der hat doch garkeinen Lüfter, steht zumindest so im Handbuch: "FAN Mode nur bei Asien und Allgemeinen Geräten", für D gibt es aber das Europamodell und somit kein Lüfter, verstehe ich zumindest so.
Heimkino1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jul 2006, 10:32
Schön als endlich leute sich ihr melden, ich haben gedacht es passiert kanichts mehr,
Danke für eure mitmachen,

ich muss sagen den 4600 hat eine sehr gue klang aber wirklich viel testen in menu und viele einstellung notwendig aber wenn einmal passt dann ist klanglisch wirklisch gut , und wie gesag egal HDMI, komponent oder Co. eine direkt verbindung zwischen quellen (DVD, SAT usw) und ziel (bzw Plasma od. LCD) ist immer das bessere lösung, müss mann nicht unbedingt schleifen egal wie gut das Receiver, mehrer verbindung gleich mehr verlust.

Ich bin Jetz mit meine 4600 voll zufrieden.
MrKm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Jul 2006, 11:15

Heimkino1 schrieb:
Schön als endlich leute sich ihr melden, ich haben gedacht es passiert kanichts mehr,
Danke für eure mitmachen,

ich muss sagen den 4600 hat eine sehr gue klang aber wirklich viel testen in menu und viele einstellung notwendig aber wenn einmal passt dann ist klanglisch wirklisch gut , und wie gesag egal HDMI, komponent oder Co. eine direkt verbindung zwischen quellen (DVD, SAT usw) und ziel (bzw Plasma od. LCD) ist immer das bessere lösung, müss mann nicht unbedingt schleifen egal wie gut das Receiver, mehrer verbindung gleich mehr verlust.

Ich bin Jetz mit meine 4600 voll zufrieden.


Bei digitaler Datenübertragung (HDMI, DVI) gibt es niemals einen Verlust, egal über wie viele Stationen.
Der 2600 macht schon Sinn, wenn man beispielsweise einen billigeren Flachbildschirm besitzt, der keinen besonders guten Scaler oder Deinterlacer hat. Der vom Yammi ist laut http://www.areadvd.de/hardware/2005/yamaha_rx_v2600_1.shtml nämlich sehr gut. So kann man die Bildqualität deutlich verbessern.
Frankman_koeln
Inventar
#11 erstellt: 05. Jul 2006, 15:13

bei meinem 1600er gibt es einen Knopf, mit dem man die verschiedenen LS durchgehen und die Lautstärke ändern kann.


das macht mich neidisch !!!


Der hat doch garkeinen Lüfter, steht zumindest so im Handbuch: "FAN Mode nur bei Asien und Allgemeinen Geräten", für D gibt es aber das Europamodell und somit kein Lüfter, verstehe ich zumindest so.


wenn er keinen lüfter hätte würde es im erweiterten setup keinen sinn machen diesen einstellen zu können ( auto / dauer )

von daher gehe ich mal ganz schwer davon aus dass er einen hat ....
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#12 erstellt: 05. Jul 2006, 16:09
Er hat nen Lüfter.

Yamaha sagt bei vielen sie seien Lüfterlos, und in Wahrheit haben die welche. War bei den DSP Axx Typen auch der Fall, dabei sind welche verbaut, manchmal versteckt, manchmal ganz klar erkennbar.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 05. Jul 2006, 16:10 bearbeitet]
TuxTom007
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jul 2006, 16:40
Tag,

dann frage ich mich, wo der Lüfter sein soll. DAmit der Sinn macht, sollte der Luft raus aus dem Gehäuse blasen und dafür sollte der irgentwo am Gehäuse sitzen, da ist aber nichts und zu hören ist auch nichts.

Den Menüpunkt hat ich zwar auch, aber das heisst nicht, schliesslich ist das eine Mehrsprachige Firmware drauf, spricht die kommt auf alle Geräte für alle Länder. Somit muss nicht da sein, was im Menü steht.
Frankman_koeln
Inventar
#14 erstellt: 05. Jul 2006, 16:47
da sich der 2600er und der 4600er im aufbau extrm gleichen gehe ich mal davon aus dass die lüfter an den gleichen stellen sitzen und das wäre hier mitten im gehäuse nahe der endstufen ...
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#15 erstellt: 05. Jul 2006, 16:52
Genau, er ist soweit ich weiß direkt an den Kühlkörper motiert und bläßt seitlich durch diesen hindurch.

Da wo der rote Kreis ist sollte er versteckt sein.




Edit:

Links vom Kühlkörper kann man sogar das dünne zweiadrige Lüfterkabel sehen (rot/sw). Sagen wir mal, könnte es sein


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 05. Jul 2006, 16:55 bearbeitet]
Toni78
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 05. Jul 2006, 18:10

Heiliger_Grossinquisitor schrieb:
Genau, er ist soweit ich weiß direkt an den Kühlkörper motiert und bläßt seitlich durch diesen hindurch.

Da wo der rote Kreis ist sollte er versteckt sein.




Edit:

Links vom Kühlkörper kann man sogar das dünne zweiadrige Lüfterkabel sehen (rot/sw). Sagen wir mal, könnte es sein ;)


Der Lüfter sitzt sehr wahrscheinlich da wo er auch beim 2500/2600 sitzt, nämlich zwischen Netzteil und Kühltunnel, also auf diesem Bild eher links.

Zum Thema: Das grösste Contra beim 4600 ist m.M. das es für weniger Geld auch den 2600 gibt.


[Beitrag von Toni78 am 05. Jul 2006, 18:11 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#17 erstellt: 05. Jul 2006, 18:17
Hoppla, hast recht, da hab ich mich vertan. Das Kabel hab ich ja auf der richtigen Seite beschrieben.

Im aufgehellten Bild erkennt man ihn schön.

TuxTom007
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jul 2006, 19:49
Hallo,


Heiliger_Grossinquisitor schrieb:
Links vom Kühlkörper kann man sogar das dünne zweiadrige Lüfterkabel sehen (rot/sw). Sagen wir mal, könnte es sein ;)

Mein geschultes Auge sieht den Lüfter auch zwischen Kühlkörper und Netztrafo.
Wenn meine Receiver mal aus dem Rack rauskommt, werde ich mal einen Blick reinwerfen, hörbar ist es nicht und die Anordnung zw. Netztrafo und Kühlkörper ist auch nicht wirklich sinnvoll. Da haben die Designer versagt.
Frankman_koeln
Inventar
#19 erstellt: 05. Jul 2006, 20:45

Toni78 schrieb:

Zum Thema: Das grösste Contra beim 4600 ist m.M. das es für weniger Geld auch den 2600 gibt.



.... wenn man ihn denn irgendwo bekommt. scheint überall vergriffen zu sein.

klanglich stelle ich beide geräte auf eine stufe .... nur der 2600 er ist günstiger mit der besseren videosektion !
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#20 erstellt: 05. Jul 2006, 21:29

und die Anordnung zw. Netztrafo und Kühlkörper ist auch nicht wirklich sinnvoll. Da haben die Designer versagt.


@TuxTom

Ich sehe den Grund für den Lüfter eh mehr darin den Trafo zu kühlen als wie die Endstufe. Daher wohl auch die auf den ersten Blick etwas ungeschickte Position.

Bei meinem AX2 ist der Lüfter auch zwischen Trafo und Kühlkörper montiert, versteckt unter einer Blechabdeckung. Würde er laufen (was er noch nie tat), würde er unten Luft ziehen die vielleicht zu einem viertel den Kühlkörper streift, und voll um den Trafo blasen.

Bei meinem AZ1 ist der Lüfter sogar direkt über dem Trafo montiert, er wirkt nur über dem Trafo, an dem Endstufen kann er gar nichts machen.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 05. Jul 2006, 21:30 bearbeitet]
TuxTom007
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jul 2006, 08:28
Moin,


Heiliger_Grossinquisitor schrieb:

Ich sehe den Grund für den Lüfter eh mehr darin den Trafo zu kühlen als wie die Endstufe. Daher wohl auch die auf den ersten Blick etwas ungeschickte Position.

Letztendlich ist es egal, was der kühlen soll, der ist vollkommen dämlich angeordnent. Wenn ich was kühlen will, sauge ich die Luft aus den Gehäuse raus aber quirle die nicht im Gehäuse rum.
Der Effekt hier ist, das endweder die Warmluft des Trafos auf die Endstufen geht oder die Warmluft der Endstufen auf den Trafo geht - beides vollkommen daneben.
Toni78
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Jul 2006, 08:32

TuxTom007 schrieb:
Moin,
Letztendlich ist es egal, was der kühlen soll, der ist vollkommen dämlich angeordnent. Wenn ich was kühlen will, sauge ich die Luft aus den Gehäuse raus aber quirle die nicht im Gehäuse rum.
Der Effekt hier ist, das endweder die Warmluft des Trafos auf die Endstufen geht oder die Warmluft der Endstufen auf den Trafo geht - beides vollkommen daneben.


Theoretisch müsste ich Dir zustimmen, aber praktisch ist es komischerweise so das der Lüfter tatsächlich kühlt - jedenfalls bei meinem 2500. Wenn ich ihn auf Dauerlaufstelle wird das Gehäuse regelrecht kalt.
Heimkino1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Jul 2006, 10:15
Was preis angeht ich habe meine 4600 1000,- € berzahlt ich dänke dafür ist eine super Preis?
TuxTom007
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jul 2006, 15:27
Hallo,


Was preis angeht ich habe meine 4600 1000,- € berzahlt ich dänke dafür ist eine super Preis?

Jepp, der ist top, hab kanpp 200,- mehr bezahlt und im Blöd-Markt wollen die sogar 1349,- haben.


Theoretisch müsste ich Dir zustimmen, aber praktisch ist es komischerweise so das der Lüfter tatsächlich kühlt - jedenfalls bei meinem 2500. Wenn ich ihn auf Dauerlaufstelle wird das Gehäuse regelrecht kalt

Ich hab meinen auf Dauer stehen und mehr da nicht wirklich viel von, der ist oben schon recht warm - läuft auch schon 3 stunden mit Premiere-Digitalradio und 7ch Stereo.

Mein neuer JBL Sub hat gestern die Grätsche gemacht( naxch 4 Tagen ), kommen teilweise merkwürdige Geräusche raus, was sich aufschaukeln. Amazon schickt mir ein neues Set, sobald wieder am Lager, hoffentlich war das ein Einzelfall.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V767 contra RX-V671
chrisisamsung am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  10 Beiträge
Besitzer eines Yamaha RX-V 4600/RX-V 2600/RX-V2500/1600 gesucht
Kuhtreiber am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V 2500
Bastify am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 4600 SCH vs. Onkyo tx-nr609 (vs?)
PierreNoir am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  14 Beiträge
Yamaha RX-V 590RDS - Phonoeingang
MBM1982 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  5 Beiträge
yamaha RX V-577
chris8989 am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 2065
happy001 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  705 Beiträge
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX V-440
Nenali am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  5 Beiträge
Yamaha RX V 775
aminhamza am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedDannyWilde71
  • Gesamtzahl an Themen1.376.775
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.285