AVR mit 7.1 durch Pre Outs auf 9.1 erweitern

+A -A
Autor
Beitrag
Panza
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2013, 11:01
Hallo,

habe einen Yamaha RX-V2700 und an diesen ist ein 5.1 System angeschlossen. Auch sind 2 Front Presence LS angeschlossen.

Damit wären alle LS Eingänge am AVR belegt.

Nun möchte ich aber noch Surround Back LS anschließen. Der Yamaha hat Pre Out Funktion.

Also müsste ich einen externen Verstärker an den AVR anschließen ?

Reicht solch einer: Mini Verstärker oder gibt es Gegenvorschläge im preiswerten Bereich ?

Und diesen schließt man dann per Cinchkabel an die Pre Outs des AVR ?


[Beitrag von Panza am 18. Jan 2013, 11:23 bearbeitet]
Textus
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2013, 11:08

Panza schrieb:
Der Yamaha hat Pre Out Funktion.

Also müsste ich einen externen Verstärker an den AVR anschließen ?


Korrekt.


Panza schrieb:
Und diesen schließt man dann per Cinchkabel an die Pre Outs des AVR ?


Auch Korrekt.

Du brauchst schon einen Vollverstärker.
Panza
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jan 2013, 11:21
Danke!

Ich würde entweder einen billigeren Vollverstärker nehmen, der nur meine Surround Back betreibt.
Gibt es da Empfehlungen ?
Das hätte Priorität.

Hätte aber auch noch eine andere Idee: Meine Fronts können Bi-Amping. Kann ich auch einen besseren Vollverstärker kaufen, an den ich meine Fronts per Bi-Amp und die SBacks schließen kann.

Oder was ist die sinnvollste Methode ?
Textus
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2013, 11:26
Bi-Amping kann ich nur empfehlen,ob Dein AVR das kann weiss ich nicht,aber nur dafür einen neuen AVR kaufen ist nicht sinnvoll,wenn Du sagst Du willst Bi-Amping haben und 7.1 oder 7.2 kann ich Dir den Pioneer SC-2022 empfehlen bzw. das derzeitige Angebot bei Media markt,hab mir den auch bestellt,ist unschlagbar.

Solltest Du jedoch nur einen Vollverstärker für Deine Pre Outs suchen würde ich an Deiner Stelle mal in der Bucht nachsehen,da gibts schon für 20 € alte Stereoverstärker die dicke reichen.
erddees
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2013, 11:38
@Panza:
In der BA des AVR wird darauf hingewiesen, dass man nicht beide Ausgänge (LS-Klemmen und Pre-out) gleichzeitig belegen soll. In wie weit das für den AVR problematisch werden kann weiß ich nicht, würde ich auch nicht ausprobieren wollen. Konkrete Angaben dazu werden in der BA auch nicht gemacht. Man kann also nur spekulieren.

Das, was du vorhast wird aber auch nicht funktionieren. Denn du musst dem AVR in dessen Setup sagen, ob er an den Presence/SurroundBack-LS-Klemmen das eine oder das andere Signal ausgegeben soll. Diese Setupeinstellung gilt dann parallel auch für die Pre-out-Ausgänge. Die Ausgabe von Presence hier und Backsurround da ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht möglich.

Wenn Bi-Amping genutzt werden soll, muss das im AVR-Steup eingestellt werden. Dann steht die Funktionalität von Presence bzw. Surroundback hier wie da nicht zur Verfügung.
Panza
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2013, 11:57

erddees schrieb:
Das, was du vorhast wird aber auch nicht funktionieren. Denn du musst dem AVR in dessen Setup sagen, ob er an den Presence/SurroundBack-LS-Klemmen das eine oder das andere Signal ausgegeben soll. Diese Setupeinstellung gilt dann parallel auch für die Pre-out-Ausgänge. Die Ausgabe von Presence hier und Backsurround da ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht möglich.


Verdammt, das habe ich befürchtet
Also wäre es nutzlos, wenn ich einen externen Vollverstärker kaufen würde?

Aber für was gibt es dann die Pre Outs an meinem AVR ? Und zwar für alle: Fronts, Surrounds, SBack / Presence

D.h. ich komme nicht drum rum einen 9.2 AVR kaufen zu müssen ?
(Habe auch 2 Subs, die per Y-Adapter am Eingang am AVR angeschlossen ist.)

Aber nochmal Danke für die schnellen Antworten
erddees
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2013, 12:12

Panza schrieb:
Verdammt, das habe ich befürchtet
Also wäre es nutzlos, wenn ich einen externen Vollverstärker kaufen würde?
Für das, was du vorhast, ja.

Aber für was gibt es dann die Pre Outs an meinem AVR ? Und zwar für alle: Fronts, Surrounds, SBack / Presence
Die im 2700 eingebauten Endstufen sind für den Hausgebrauch mehr als ausreichend. Mit guten Laustprechern bläst es dir das Blech weg.
Der Anschluss von externen Endstufen macht dann Sinn, wenn man den AVR lediglich als Vorverstärker nutzen möchte weil man im Besitz von Endstufen ist, auf deren Betrieb man aus den ein oder anderen wichtigen Gründen auf keinen Fall verzichten will.

D.h. ich komme nicht drum rum einen 9.2 AVR kaufen zu müssen ?
Wenn du so ein Konfiguration unbedingt haben musst/möchtest, bleibt kein anderer Weg.

(Habe auch 2 Subs, die per Y-Adapter am Eingang am AVR angeschlossen ist.)
Das macht nichts, funktioniert genauso gut wie ein AVR mit zwei Sub-out.
Panza
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jan 2013, 12:21
Dann hätte ich noch eine Frage. Ich verstehe nämlich nicht, wieso Yamaha diesen Weg gegangen ist, dass man zwischen Presence und SBack wählen und sie nicht gleichzeitig verwenden kann, wenn man BiAmping weglässt.
Kann man das erklären ?

Daraus ergibt sich eine Frage bzgl. des Bildes unten: Wenn ich Presence priorisiere, steht da, dass die SBack Signale aus den Surrounds kommen. Was heißt das ? Wird dann der ursprüngliche originale Surround Sound "verfälscht". Das Gleiche gilt für die Priorisierung von SBack. Da kommen die Presence Töne aus den Fronts. Ist das nicht völliger Schwachsinn ?!
aus anleitung
erddees
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2013, 13:30
Der Auswahlpunkt, der auf gleicher Linie wie PR/SP Priority steht, ist aktiviert.
Im gegebenen Beispiel sind an den LS-Klemmen bzw. dem Pre-out die Kanäle für Surround Back aktiviert. Willst du Presence haben, musst du mit den Cursor darauf gehen und OK drücken. Dann wechseln die Auswahlpunkte und Presence steht auf die Linie mit PR/SP Priority und diese Kanäle werden aktiviert.
Panza
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jan 2013, 13:36
Ja, das ist mir schon klar. Ich habe mich wohl mit "Bild" falsch ausgedrückt. Ich habe mich auf den Text unterhalb des Bildes bezogen.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 18. Jan 2013, 17:44
Es geht nicht beides, da der DSP-Chip nur 7 Ausgänge hat und die Pre-Outs immer das gleiche Signal ausgeben wie die Lautsprecheranschlüsse.

Der 2700 ist nun einmal nur ein 7.1-Gerät.
Man kann zwar SB und FPR gleichzeitig anschließen, aber in Abhängigkeit vom gewählten DSP und der Prioritätseinstellung sind immer nur entweder SB oder FPR in Betrieb.
Beide gleichzeitig kann der 2700 nicht, auch nicht, wenn man die Pre-Outs nutzt.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V577 Pre Outs für Bi Amping nachrüsten
Freezetech am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.04.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RXA 1050 9.1 anschließen?
kaya438 am 13.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.07.2017  –  2 Beiträge
Yamaha RX -A3010 // Problem mit 9.1 (7.1 + FP)
rav2 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V667 Pre Outs geregelt?
Colorlights am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  2 Beiträge
7.1 Filme auf dem 771
HighIander am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  5 Beiträge
V467 und 7.1?
Husami am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V450, Pre-Out nachrüsten ?
Dennis50300 am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  16 Beiträge
Yamaha RX-A1010 Front Presence als 9.1?
Tommy-Z am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RXV 775 Pre-Out nutzen. Bitte um Hilfe.
Brooks36 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  62 Beiträge
Yamaha RX-V2700 und analoger 7.1 Eingang
Paul_Sporkel am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Sennheiser
  • Renkforce

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.730
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.325