Leistung des AVR für neue Boxen ausreichend?

+A -A
Autor
Beitrag
Franconian
Stammgast
#1 erstellt: 12. Apr 2013, 08:50
Ich plane mein Theater 1 in naher Zukunft auszutauschen und liebäugle z.B. mit einem nuBox 681 Set ( http://www.nubert.de/index.php?action=set&id=369 )

Leider sind die technischen Daten völlig böhmische Dörfer für mich und ich weiß nicht, ob mein AVR geeignet ist.

Habe mal schnell die Werte ergoogelt:

Leistungsdaten bisherige Boxen:

4x M120 (F/C/D): Langzeitbelastbarkeit 80, Kurzzeitbelastbarkeit 140 Watt
1x M1200SW: 250/400 W

Leistungsdaten geplante Boxen:

2x 681: Nennbelastbarkeit:310 Watt / Musikbelastbarkeit:450 Watt
1x CS-411: Nennbelastbarkeit:200 Watt / Musikbelastbarkeit:300 Watt
2x DS-301: Nennbelastbarkeit:110 Watt / Musikbelastbarkeit:150 Watt
1x AW-993: Nennleistung:240 Watt /Musikleistung:310 Watt

Leistungsdaten Yamaha 663:


DIN-Ausgangsleistung (4 Ohm, 1kHz, 0,7%THD): 7 x 145W / Ausgangsleistung RMS (8 Ohm, 20-20.000Hz): 7x95W

Mit welcher AVR-Kategorie müsste ich denn sonst rechnen? Ein neuer wäre wegen 3D und mehreren HDMI-Ausgängen schon schön zu haben. Möchte gern bei Yamaha bleiben. Habe häufig was von der 1000er und 2000er Reihe gelesen, aktuell wären das der RX-A1020 und RX-A2020 die aber eine ordentliche Stange Geld kosten.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2013, 09:01
Hallo,

den ganzen Watt-Käse kannst du vergessen.
Die Angaben beim Yammi beziehen sich auf "1 Kanal angesteuert", tja mit dem Set werden aber 5 Kanäle angesteuert

Der 993 ist aktiv, da ist es eh egal. Die 681 haben mit 88,5 dB Kenschalldruck für Nubert Boxen schon einen sehr guten Wert.

Wenn du keine Turnhalle mit Diskolautstärke beschallen möchtest, passt das schon.

Gruß Karl
Franconian
Stammgast
#3 erstellt: 12. Apr 2013, 09:36
Ich kann das halt überhaupt nicht abschätzen. Irgendwann muss sicher mal ein neuer Receiver her, aber ich weiß nicht auf was ich da achten soll.

Mein Kopf sagt mir, dass ein Surround-Set für 2,3k und ein 400-500 € Receiver bestimmt nicht so optimal zusammen passt.

Gibt es da eine Faustformel? Woher weiß ich, ob ein Receiver zu über/unterdimensioniert wäre? Habe mal bei Teufel geguckt, die empfehlen bei solchen großen Systemen (Theater 5 oder 7) ebenfalls die AVRs der obersten Reihen, kleine Receiver wie meine werden hier nicht empfohlen:

http://www.teufel.de/av-receiver.html
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2013, 09:45
Wie groß ist denn der Raum ?

Gruß Karl
movie-fan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Apr 2013, 09:55
Hallo,
klar liegt die Empfehlung bei kräftigen Boliden für große Boxen, so kann man ihre hochwertigen Qualität richtig nutzen aber solltest du Nachbarn haben vergess das ganz schnell.
Mit einem Yamaha 1020 bist du für die Boxen mehr als bedient, selbst ein billiger Pioneer 922 käme mit den Boxen prima zurecht und würde besonders bei Musik von den Nuberts profitieren.
Welchen Receiver du wählst kommt nicht so sehr auf die Boxen an, sondern viel mehr auf seine Anschußmöglichkeiten und die Ausstattung auf die du Wert legst. Ob du dann zu einem teueren Modell mit vermutlich besseren Endstufen greifst, leigt nur in deinem Gescmacksempfinden.
Für Heimkino finde ich das zunehmend unerheblich, bei Musik trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.
Mein derzeitiger Favorit wäre der Yamaha 2020 aber der 1020 würde leistungstechnisch schon reichen. Reines Heimkino kann schon der Yamaha 675 oder der Pioneer 922.
Franconian
Stammgast
#6 erstellt: 12. Apr 2013, 10:08
Der Hörbereich ist relativ klein, spielt sich alles in einer Ecke meines länglichen Wohnzimmers ab, auf so 4x4 qm. Jedoch werd ich da auch nicht ewig wohnen, möchte breits für die Zukunft gerüstet sein, so ein System kauft man sich ja nicht alle paar Jahre neu.

Mir geht es nicht so um die Lautstärke, sondern um die Klangqualität, da möchte ich mich einfach verbessern. Mit dem knapp 10 Jahre alten Theater 1 bin ich zwar zufrieden, aber man merkt einfach dass da massiv Luft nach oben ist.

Einsatzzweck wäre 90 % Heimkino, 10 % Spiele. Musik läuft da vielleicht alle 1-2 Monate, also vernachlässigbar.

Einen neuen Receiver möchte ich alleine schon wegen den HDMI Ein/Ausgängen und Ende des Jahres kommt auch ein 3D-TV her. Die Frage ist wie gesagt nur, was brauche ich. Der Preisunterschied zwischen einem RX-A820 (700 €), 1020 (1100 €) oder 2020 (1400 €) ist ja durchaus beachtlich.

Wenn ich mit meinem RX-V663 das angestrebte System gar nicht erst betreiben könnte, müsste ich die Planung ändern, sonst hätte ich mir das einfach nach und nach zusammengestellt, bzw bis Ende des Jahres mit dem AVR gewartet.


[Beitrag von Franconian am 12. Apr 2013, 10:11 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2013, 10:13
Na da kommen wir der Sache doch schon näher

Ich würde dir zum 820 raten, ich hatte selbst den 810er, der war für mein 24m² Zimmer mehr als ausreichend.

Gruß Karl
movie-fan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Apr 2013, 10:29
Bei 90% Heimkino brauchst du gar keinen neunen AVR.
Besorg die nen HDMI Splitter, z.B. Ligawo HDMI Switch 3x1 3D für 19€ oder Ligawo HDMI Matrix 4x2 3D HighSpeed für 55€, falls du 2 HDMI Ausgänge brauchst bei Amazon und erfreu dich an den besseren Boxen, der AVR kann das bei Heimkino alles locker. Dem Bums macht ja eh der Sub.

Ist nur ein persönlicher Rat um Geld zu sparen.
Franconian
Stammgast
#9 erstellt: 12. Apr 2013, 11:06
Prima, das wollte ich hören. (Einen Splitter habe ich auch bereits, das gelegentliche greifen hinter den TV wo er angebracht ist kann ich auch verschmerzen, die Autoumschaltung funktioniert bei mir irgendwie nicht. Vielleicht sollte ich den Chinabomber mal durch das empfohlene Gerät tauschen)

Ich hatte die Befürchtung, dass ich mit dem alten Receiver dann keinerlei Freude an den neuen Boxen hätte und ich eben nochmal einen 1000er auf die Investition draufrechnen müsste.


[Beitrag von Franconian am 12. Apr 2013, 11:11 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2013, 12:15

Franconian (Beitrag #9) schrieb:
Prima, das wollte ich hören.

Na dann ist ja alles paletti

Gruß Karl
Slatibartfass
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2013, 12:44

Franconian (Beitrag #9) schrieb:
Ich hatte die Befürchtung, dass ich mit dem alten Receiver dann keinerlei Freude an den neuen Boxen hätte und ich eben nochmal einen 1000er auf die Investition draufrechnen müsste.

Zum Musik hören schalte ich von meinem Denon AVR auf einen Sharp Optonica Stereo-Verstärker (Bj. 1978) um, denn an diesen kommt der neue Denon AVR klanglich im Stereo-Modus nicht ganz ran.

Soviel zu alten Receivern oder Verstärkern im Bezug auf die Klangqualität.

Slati
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 12. Apr 2013, 12:48

Slatibartfass (Beitrag #11) schrieb:

Zum Musik hören schalte ich von meinem Denon AVR auf einen Sharp Optonica Stereo-Verstärker


Franconian (Beitrag #6) schrieb:

Einsatzzweck wäre 90 % Heimkino, 10 % Spiele. Musik läuft da vielleicht alle 1-2 Monate, also vernachlässigbar.


Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V471 Leistung ausreichend für neue (Klipsch) Lautsprecher vorhanden?
Philla1337 am 05.10.2017  –  Letzte Antwort am 06.10.2017  –  9 Beiträge
Yamaha RX-S601D - Leistung ausreichend?
hörtgarnix am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  9 Beiträge
RX-S601 & Jamo S628 HCS - Leistung ausreichend?
OnMyEars am 02.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  18 Beiträge
yamaha v373 für Wharefedale Crystal 3 ausreichend?
pati0815 am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  26 Beiträge
RX-V500D zu wenig Leistung für meine Boxen?
moesennary am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  7 Beiträge
Yamaha Rx V 750 ausreichend für Teufel Theater 2?
Überdruck am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  2 Beiträge
AVR Yamaha 461 SubwooferAusgang Leistung?
TMRbmwB10 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  4 Beiträge
Wärmeentwicklung des AVR V775
Homerderbessere am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  11 Beiträge
Nachfolger für neue Lautsprecher gesucht.
ColeTrickle am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V650RDS genug Leistung?
-Spooky- am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedjoel9898
  • Gesamtzahl an Themen1.382.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.427

Hersteller in diesem Thread Widget schließen