Yamaha RX-V673, Funktionen der "AV Controller App "

+A -A
Autor
Beitrag
rafty
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mai 2013, 07:59
Hallo,

ich möchte mir den Receiver " Yamaha RX-V673" kaufen.

Wichtig ist mir, dass über ein Android-App (also ohne den TV einzuschalten)
die komplette Wiedergabe eines Ordners (MP3 und FLAC) entweder über USB oder Netzwerk (NTFS), gestartet werden kann.

Bei meiner schriftlichen Anfrage bei Yamaha war die Antwort :

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die AV Controller App verwandelt Ihr iPhone/iPad oder Ihren iPod touch sowie Android Smartphones / Tablet PC im aktivierten Wi-Fi-Modus in eine Fernbedienung für Yamahas netzwerkfähigen Produkte. Die App bietet die Möglichkeit zwischen Eingangsquellen und Zonen zu wechseln, die Lautstärke zu regulieren und das Gerät ein- oder auszuschalten. Es wird der Zugriff auf Inhalte aller Ihnen verfügbaren Quellen wie Internetradio, USB-Speichergeräte und AM/FM-Tuner gewährt. Zudem kann mit der AV Controller App der angeschlossene kompatible Yamaha Blu-rayTM Spieler gesteuert werden (Play, Stop und Skip).
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dann habe ich zur Bestätigung telefonisch den Yamaha-Support kontaktiert.
Dort wurde mir jedoch erklärt, dass über die "AV Controller App "KEIN Zugriff auf Medieninhalte möglich ist.

Kann vielleicht ein Besitzer eines Yamaha-Receivers posten, ob ein Zugriff über ein Yammaha-App auf Medieninhalte möglich ist. Oder auch nicht...

Gruß

rafty
Tassilo85
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mai 2013, 10:02
Also ich, besitzer eines RX-V 773, kann mit der AV-Controller App sämtliche Musik die auf meinem Handy ist zum Reciever streamen und anhören. Ist gar kein Problem.
UnrealTom
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mai 2013, 10:02
Keine Ahnung was die da bei Yamaha rauchen, aber man hat natürlich Zugriff auf Medieninhalte die von einem Medienserver bereitgestellt werden.
Sonst wäre die App ja recht sinnlos.

Gruß UT
rafty
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Mai 2013, 17:22
Alles klar. Danke für eure Antworten.

Komischerweise hat mir sowohl der telefonische "YAMAHA CUSTOMER SUPPORT " als auch das "Yamaha-Servicecenter" (Telefonnummer gab es von der Hifi-Fabrik) erklärt, dass eine Medienwiedergabe nicht möglich ist.
Deshalb mein Posting.

Und auch klar. Der Sinn der App ist ja hauptsächlich der Zugriff auf Medieninhalte, abgesehen von der Steuerung des Receivers bei MultiZone von einem anderen Raum

Gruß

rafty
charlie077
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Mai 2013, 19:13
Ich werfe mal aus aktuellem Anlass ein Vorsicht ein.

Siehe hier:

http://www.hifi-foru...m_id=276&thread=2950

Es kommt bei einigen vor, dass der Receiver "seine Netzwerkumgebung" verliert...
freakchen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mai 2013, 11:08
Vielleicht ist es auch nur eine Verständnisfrage:

Man kann mit der App alle Funktionen des Receivers steuern und ihn somit auch anweisen, Medien aus dem Netzwerk abzuspielen.

Nun aber zu dem Teil, wo jeder vielleicht etwas anderes versteht: Zugriff auf Medieninhalte mit der App.

Die App selbst kann wirklich nicht auf die entfernten Medieninhalte zugreifen, sie weist nur den Receiver an, dies zu tun. Sie ist also kein DLNA-Client und kann selbst keine Musik abspielen, soll sie ja auch nicht.
Yorllik
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mai 2013, 19:12

rafty (Beitrag #1) schrieb:
... Es wird der Zugriff auf Inhalte aller Ihnen verfügbaren Quellen wie Internetradio, USB-Speichergeräte und AM/FM-Tuner gewährt. ...

Diese Aussage würde ich doch so interpretieren, dass der Zugriff (und die Steuerung der Wiedergabe) möglich ist.
Und ja, es ist mit der Yamaha AV Controller App für Android möglich, die Musikwiedergabe von USB-Stick oder einem DLNA-Server sowie Internetradio oder herkömmliches Radio bei ausgeschaltetem TV zu steuern.
Die Anzeige der Titel ist zwar relativ langsam und meiner Meinung nach auch nicht so komfortabel wie z. B. mit Bubble UPnP, aber man kann gut durch die Ordner auf einem USB-Stick oder durch die Inhalte auf einem DLNA-Server im Netzwerk navigieren. Mein Setup: Tablet mit Android 4.1, USB-Stick, Synology NAS, Buffalo Terastation und RX-V673; die Musik liegt als MP3 vor.
Gonzo_2
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2013, 09:53
Streamen geht, aber
1. prinzipiell nur für Musik (ausser man hat auch einen netzwerkfähigen BDP von Yamaha)
2. nur über den Yamaha bzw. den Bluray-Player (von Yamaha).

Mit z.B. meinem Philips BDP kann die App nichts angfangen - hier hilft dann aber z.B. die Sitecom Controller App, die für alle Netzwerkinhalte die Wahlmöglichkeit anbietet, zu welchem Gerät gestremt werden soll.(Bilder oder Videos zum AVR gehen natürlich trotzdem nicht - zum BDP dagegen schon...)
rafty
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Jun 2013, 06:46
Nochmals vielen Dank für eure Antworten.

2 Verständnisfragen hätte ich noch :

1.
"spielt" die App bei Auswahl eines Songs auch automatisch die nachfolgenden ab, also den ganzen Ordner ?

2.
Ich besitze ca 700GB Flac´s auf einer HD
Was bedeutet "Anzeige der Titel ist zwar relativ langsam" ?
"Erkennen" der Festplatte oder das das Scrollen durch die Ordner ?
Wird die "Titelanzeige" langsamer je mehr Ordner auf der Festplatte sind ?

@charlie077
Vielleicht eine Inkompatibilität mit manchen Routern ?
Mit ´ner aktuellen Fritzbox 7390 scheint es zumindest bei einem Nutzer zu funktionieren

Gruß

rafty
Yorllik
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jun 2013, 18:29

rafty (Beitrag #9) schrieb:
1.
"spielt" die App bei Auswahl eines Songs auch automatisch die nachfolgenden ab, also den ganzen Ordner ?

Ja, das ist so. Allerdings ist es mit der Yamaha AV Controller App nicht möglich (ich habe jedenfalls noch keine Möglichkeit gefunden), Playlisten oder Warteschlangen zu erstellen. Bei Auswahl eines anderen Titels / Ordners erfolgt sofort die Wiedergabe dieses Titels.


rafty (Beitrag #9) schrieb:
2.
Ich besitze ca 700GB Flac´s auf einer HD

Meine Erfahrungen beruhen allerdings ausschließlich auf der Wiedergabe von MP3s - ich habe nichts als Flac gespeichert. Ich habe auch kein USB-Speichermedium direkt angeschlossen (nur mal probehalber einen USB-Stick mit ein paar MP3s drauf), sondern streame i.d.R. per App von einem Synology-NAS.


rafty (Beitrag #9) schrieb:
Was bedeutet "Anzeige der Titel ist zwar relativ langsam" ?
"Erkennen" der Festplatte oder das das Scrollen durch die Ordner ?

Beim Öffnen eines Ordners wird zunächst zu jedem Titel "Wird eingelesen" angezeigt und nach und nach erscheinen die Titelinformationen; dies geschieht aber i.A. in weniger als einer Sekunde. Dieses Verhalten kenne ich von keiner anderen App oder Streaming-Client. Die in die MP3s eingebetteten Coverbilder werden erst einige Sekunden nach Beginn der Wiedergabe des Titels sowohl in der App als auch auf einem Bildschirm angezeigt - auch dies kenne ich so nicht von anderen Apps oder Geräten (vor allem Panasonic BD-Playern), bei denen das Coverbild sofort mit dem Titelwechsel angezeigt wird.
Auch das Erkennen von DLNA-Servern im Netzwerk dauert manchmal nach dem Einschalten des Receivers bis zu mehreren Minuten; schlechter schnitten bei mir nur Samsung-BD-Player ab, die die DLNA-Server teilweise gar nicht mehr erkannten bzw. erst nach mehrmaligem Ein-/Ausschalten.
Die AV Controller App erkennt den Receiver sofort nach dem Einschalten; man muss allerdings die IP-Adresse des Receivers in der App hinterlegen, womit DHCP natürlich ausgeschlossen wird und im Receiver eine feste IP eingetragen werden muss. Das Erkennen des Receivers von anderen Apps (BubbleUPnP) nach dem Einschalten wird allerdings zur Geduldsprobe und dauert oftmals mehrere Minuten.


rafty (Beitrag #9) schrieb:
Wird die "Titelanzeige" langsamer je mehr Ordner auf der Festplatte sind ?

Jein, das ist primär abhängig von der Geschwindigkeit des DLNA-Servers; zum Verhalten bei großen Datenmengen auf USB-Platten oder -Sticks kann ich jedoch keine Aussage machen.


rafty (Beitrag #9) schrieb:
@charlie077
Vielleicht eine Inkompatibilität mit manchen Routern ?
Mit ´ner aktuellen Fritzbox 7390 scheint es zumindest bei einem Nutzer zu funktionieren

Wenn ich auch nicht Charlie heiße, dennoch meine Erfahrung dazu: Der Yamaha vergisst natürlich seine Netzwerkeinstellungen nicht, auch nicht bei teilweise tagelangen Trennungen von der Stromversorung. Es dauert halt nur länger, bis er Geräte im Netzwerk erkennt und noch länger, bis er selbst von anderen Geräten im Netzwerk wieder erkannt wird. Bei meinen Panasonic-BD-Playern und einer WD TV Live ist der Zugriff auf die Geräte und von den Geräten nach dem Einschalten erheblich schneller wieder möglich. Bei mir befindet sich der 673 hinter einer WLAN-Bridge mit TPLink WDR4300, der Internetzugang erfolgt über einen Speedport W 700V, der allerdings über Kabel an einen TPLink angeschlossen ist (WLAN ist im Speedport deaktiviert) und nicht direkt als Gateway für den Receiver ansprechbar ist.
rafty
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 05. Jul 2013, 14:44
Hallo,

nachdem das Forum mir die Vorzüge der Yamaha-App erklärt hat, besitze ich inzwischen den "RX-V673" und habe die App mit einem "Samsung Galaxy s Duos" getestet.

Soweit funktioniert jetzt alles wie gewünscht. Nur eines irritiert mich noch etwas.

Ich habe auf dem Smartphone "Bubble UPnP" installiert und damit kann ich sowohl den Server als auch den Renderer manuell auswählen. So wie es soll

Bei der Bedienung des Receivers über´s TV-Menü kann ich den Server auch auswählen.
Bei mir Fritz.Box 7270 und Bubble UPnP vom Smartphone.

Über die Yamaha-App habe ich jedoch noch keine Möglichkeit gefunden, den Server manuell einzustellen
Irgendwann wechselt die App automatisch zum Smartphone-Server (Bubble)
Irgendwie geht es dann doch wieder zurück. Wechsel der Eingangsquelle, dann wieder zurück und von vorne
Kommt jemand dieses Problem bekannt vor oder mache ich irgend etwas falsch.
Muss zugeben, dass ich erst seit ´ner Woche ein Smartphone besitze und deshalb Bedienungsfehler wahrscheinlich sind

Und gleich noch´ne andere Frage ?
Mein 32 GB-Toshiba USB-Stick (FAT 32) wird zwar von der Fritzbox, nicht jedoch vom Yamaha erkannt. Habt ihr auch Probleme mit manchen USB-Sticks ?

Gruß

ralf
Yorllik
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jul 2013, 18:58

rafty (Beitrag #11) schrieb:
Über die Yamaha-App habe ich jedoch noch keine Möglichkeit gefunden, den Server manuell einzustellen

Wenn Du als Eingang Server wählst und dann nach links wischt, wird die aktuelle Wiedergabe angezeigt, danach nochmals nach links wischen und es sollte eine Liste mit den verfügbaren Mediaservern angezeigt werden.
Die Bedienung der Yamaha-App ist wirklich nicht so ganz intuitiv ...


rafty (Beitrag #11) schrieb:
Habt ihr auch Probleme mit manchen USB-Sticks ?

Mit meinen hier rumliegenden Sticks bis 8 GB habe ich keine Probleme - die 32 GB müsste ich mal aus dem Auto holen (alle Transcend Jetflash).
punsch
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jul 2013, 08:42
Hi,

Ich kann bestätigen das die App nicht langsamer wird, je mehr Musik man hat.

Ich habe ziemlich viel Musik auf einem Server und alles geht Ruck zuck.

Damit man ein Gefühl bekommt was bei mir viel ist. 400GB sind winzig.

Was hast du denn auf dem stick? Ich weiß jetzt nicht ob er FLAC abspielen kann ... glaub nicht.

MfG
Markus
rafty
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 06. Jul 2013, 11:46
Also bei dem Stick habe ich jetzt die Fehlerquelle gefunden...mangelndes Studium der Bedienungsanleitung.
Habe den Stick nicht an der Fritzbox abgemeldet...danach geht er am Yamaha.

Gruß

rafty

@Yorllik
Danke für die Info. Hätte ich so nicht vermutet
Loewe81
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jul 2014, 14:26
Hallo Leute,
ist schon wieder ein paar Tage alt dieser Thread, aber meine Frage passt glaube ich ganz gut hier rein.
Ich bin ebenfalls am überlegen mir einen neueren Yamaha-Receiver anzuschaffen (wahrscheinlich den RX-V575), hauptsächlich wegen der Netzwerkfähigkeit.
Zu der App hätte ich aktuell folgende zwei Fragen:
1. Kann ich per App zw. Zone A und B umschalten? Oder geht das nur am Gerät bzw. mit der original FB?
2. Primär möchte ich mit dem Receiver Internetradio hören, kann ich in der App Favoriten meiner Lieblings Radiostationen speichern? Oder kann ich diese wenigstens im Receiver selbst speichern und dann mit der App drauf zugreifen? Oder muss ich jedes Mal in einer riesigen Liste scrollen oder die Suche benutzen?

Vielen lieben Dank für eure Antworten/Erfahrungen.

Ciao Stefan

:EDIT: laut einer Amazon-Rezension soll das Umschalten zw. Zone A und B per App nicht gehen, das geht wohl erst ab dem 675, der die "richtige" Zone 2 hat, also mit separaten Verstärker und separater Quelle.


[Beitrag von Loewe81 am 15. Jul 2014, 19:35 bearbeitet]
HighIander
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Jul 2014, 17:31

Loewe81 (Beitrag #15) schrieb:
1. Kann ich per App zw. Zone A und B umschalten? Oder geht das nur am Gerät bzw. mit der original FB?
2. Primär möchte ich mit dem Receiver Internetradio hören, kann ich in der App Favoriten meiner Lieblings Radiostationen speichern? Oder kann ich diese wenigstens im Receiver selbst speichern und dann mit der App drauf zugreifen? Oder muss ich jedes Mal in einer riesigen Liste scrollen oder die Suche benutzen?


Ich hab den 771 und kann beide Fragen mit JA beantworten. Ich denke um zwischen Zone A und B umschalten zu können, braucht man allerdings einen 7.1 Receiver. Ich weiß nicht, ob der 575 das kann. Favoriten fürs Internetradio abspeichern geht aber auf jeden Fall.
Loewe81
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jul 2014, 23:08
Hi Highländer,
vielen lieben Dank für deine Antwort und Erfahrung, aber deine Antwort für die erste Frage ist leider nicht brauchbar, da du ein Gerät aus der 7er Reihe hast, welches zwei "richtige" Zonen hat (mit getrennten Verstärkerstufen). Die Geräte der 5er Reihe haben dies allerdings nicht, sondern nur eine sog. Zone B, welche den gleichen Inhalt wie die Main Zone ausgibt (da nur eine Verstärkerstufe vorhanden). Und genau für diese Konstellation soll das Umschalten per App leider nicht funktionieren. Ich bräuchte also tatsächlich die Erfahrung eines 5er Reihen Besitzers.
Aber das mit den Favoriten für das Internetradio beruhigt mich schonmal
Danke!

Ciao Stefan
HighIander
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Jul 2014, 16:17

Loewe81 (Beitrag #15) schrieb:
... Ich bin ebenfalls am überlegen mir einen neueren Yamaha-Receiver anzuschaffen (wahrscheinlich den RX-V575), ...


Deine eigene Angabe lässt also nicht den sicheren Schluss zu, dass es ein 575 sein wird. Insofern ist meine Antwort also für andere Modelle, wie z. B. die 7er Reihe durchaus zutreffend. Wenn du sie trotzdem als unbrauchbar einstufst - deine Sache. Im übrigen ist das Szenario, das du beschrieben hast (mit der Ausgabe des gleichen Signals in Zone A und B) ja ein grundsätzliches Verstärkerproblem und hat nichts mit der App zu tun. Wenn der Verstärker keine unabhängige Zonen A und B hat, wie soll das denn deiner Meinung nach durch die App gelöst werden?
jksuch
Neuling
#19 erstellt: 20. Sep 2015, 13:48
Einfach den Namen des AV-Receivers umändern z.B. RX-V773 HL. Danach im Router aktualisieren bis neuer Name gefunden. Danach funzt die App einwandfrei.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AV Controller App
marster86 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  5 Beiträge
Fragen zu AV-Controller-App (RX-V473)
Trommler am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  5 Beiträge
Yamaha rx v3067 app av controller
rot_dragon am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  11 Beiträge
Yamaha AV Controller app Fragen
danielbierstedt am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  17 Beiträge
Yamaha RX-V773 keine Steuerung mit AV Controller APP
Franky1973 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  8 Beiträge
AV Controller App und Apple Music Playliste
Wolli63 am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 26.05.2016  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V673
Marvin71 am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  6 Beiträge
AV-Controller App für Android verfügbar
UnrealTom am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  111 Beiträge
Av controller App streamt kein m4a auf Rx-v1073
wolf04 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  16 Beiträge
Fehlermeldung bei AV Controller App
tritko1 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDjsowieso
  • Gesamtzahl an Themen1.383.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.044

Hersteller in diesem Thread Widget schließen