Yamaha 3030 + 11.2 = Extrem Lautstärke = geht aus

+A -A
Autor
Beitrag
michael_klatt
Neuling
#1 erstellt: 31. Jan 2014, 20:13
Hallo,

habe einen Nagelneuen Yamaha 3030 Receiver, hatte vorher einen Pioneer in derselben Preisklasse.
Habe 11 Standboxen dran und 2 Yamaha Subwoofer. Wenn ich aber die Lautsprecher alle anmache so dass alle mitlaufen auf derselben Leistung schaltet sich der Receiver ab.

Ich würde gerne mal 20-30 minuten schön extrem Musik hören und einfach nur mal ohne das er Abschaltet.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Würde nen Mono Block helfen?
Oder vll. doch PA Endstufen?
Brauche eigentlich nur Hohe Lautstärke
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2014, 20:18
was für Boxen hast Du denn da dran ?
high_definitely
Inventar
#3 erstellt: 31. Jan 2014, 20:49
Die großen Pioneer Receiver mit Class D Endstufen sind aufgrund der höheren Effizienz deutlich leistungsstärker und laststabiler. Wenn es Dir vor allem auf höchste Leistung ankommt, wärst Du lieber bei Pioneer geblieben, oder würdest alternativ auf eine Vor-/Endstufenkombi setzen, z.B. eine Vorstufe von Yamaha oder Marantz gekoppelt an eine wirklich potente Endstufe, möglichst aus anderem Hause, z.B. von einem Endstufenspezialisten.

11 (große und wirkungsgradschwache?) Standlautsprecher zwingen so ziemlich jeden AVR bei hohen Pegeln in die Knie, Ausnahme wie gesagt die großen Pioneer wie z.B. der LX-87.


[Beitrag von high_definitely am 31. Jan 2014, 20:51 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2014, 08:19
11 Standboxen? Wie geht das? Kannst du mal front und rear high zeigen? Kleben bei dir Standboxen an der Decke!?
michael_klatt
Neuling
#5 erstellt: 01. Feb 2014, 09:17
Hy,

Also mein Wohnzimmer ist 70 m2 groß
also die Standboxen sind Ergo 690 11x
und die Subwoofer sind von Yamaha SW700 2x.

Ich hatte vorher den Pioneer LX85 gehabt auch der ging in die Knie bei Wirkungsgrad 0,0 und den Lautsprechern. Habe aktuell den Yamaha 3030 also eines der besten und Leistungstärksten Geräte auf dem Markt. habe schon geschaut bei Marantz und bei Pioneer und auch bei Denon. Ein Freund von mir hatte den Denon, auch den habe ich in die Knie gezogen und leider zu heiß geworden und defekt.

Vielen Dank.

Wichtig ist nur kann ich das ganze Paket erweitern auf Leistung.
Mit PA Technik usw. ? danke Jungs
laurooon
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2014, 09:27
Ich will da nur nochmal nachhaken bitte. Yamaha mit 11.2, das bedeutet Front und Rear Presence. Das sind Laufsprecher, die GANZ OBEN an die Wand gehören. Hast du Canton 690 and der DECKE HÄNGEN? Kann ich ein Foto davon sehen?

Hier das Bild: http://bilder.hifi-f...-rx-a3010_139974.jpg
laurooon
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2014, 09:29
Da der Yamaha 3030 nur 9 Endstufen dranhat, kannst du unmöglich 11 Lautsprecher daran angeschlossen haben. Irgendwas ist hier faul.
michael_klatt
Neuling
#8 erstellt: 01. Feb 2014, 09:36
Hy, hab noch vergessen, habe noch einen 2. ten Verstärker den Pioneer VSX 1015. Damit habe ich die letzten beiden Kanäle laufen. Das ist dann 11.2 wie es sich gehört. Front high ist an der Decke und die anderen stehen auf alle auf dem Boden. Habe auch im Bereich Center 2x Canton stehen.

Ich möchte ja nur das die Leistungs gleich bleibt. Will hier nicht über mein Wohnzimmer schreiben, da ist genug Geld reingeflossen. Halt das Heimkino...

Die bei Media Markt sagten ich muss im Bereich der PA Beschallung rein.
laurooon
Inventar
#9 erstellt: 01. Feb 2014, 09:39

michael_klatt (Beitrag #8) schrieb:
Habe auch im Bereich Center 2x Canton stehen.


Wie ist das gemeint? Du hast aber nicht zwei Lautsprecher an den Centerkanal angeschlossen, oder?

Ich möchte ausschließen, dass beim Yamaha die Sicherung rausfliegt, weil du es falsch verkabelt hast. Das ist schonmal passiert. Ich kann dir zwar Endstufen um die Ohren knallen (nix PA!), aber wenn du einen Verkabelungsfehler hast, bringen die nichts.
michael_klatt
Neuling
#10 erstellt: 01. Feb 2014, 10:46
Nein Verkabelungsfehler liegt nicht vor....läuft ja alles sauber und die Rückkopplung geht ja auch bei dem Teil. Am center sind zwei Lautsprecher am lautsprecherausgang dran.
high_definitely
Inventar
#11 erstellt: 01. Feb 2014, 11:02
Anschlussfehler oder nicht, 11 (!) Canton Ergo 690 bei hohem Pegel sind deutlich zu viel für den Yamaha RX-A3030. Der Pioneer LX-85, den Du vorher hattest, war aufgrund der Class D Endstufen stärker und laststabiler als der RX-3030. Aber wenn Du selbst diesen Receiver ans Limit gefahren hast, bleibt Dir nichts anderes übrig als in eine wirklich leistungsstarke Vor-/Endstufenkombination zu investieren, oder in der Tat im PA Bereich Dein Glück zu suchen.
laurooon
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2014, 11:03

michael_klatt (Beitrag #10) schrieb:
Nein Verkabelungsfehler liegt nicht vor....läuft ja alles sauber und die Rückkopplung geht ja auch bei dem Teil. Am center sind zwei Lautsprecher am lautsprecherausgang dran.


Das darf nicht sein. Zwei Lautsprecher an einem Anschluss führt sehr leicht zur Überlastung. Das würde ich auf keinen Fall machen. Wenn der Mediamarkt sowas empfiehlt, wundert mich nichts mehr. EIN Lautsprecher pro Kanal. Mach das erstmal und schau, ob es noch abschmiert.
laurooon
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2014, 11:04
Der Anschlussfehler hat sehr deutliche Auswirkungen auf das Problem und sollte erst korrigiert werden, bevor man erst noch tausende von Euro in Endstufen steckt.

Eine gut passende Endstufe wäre sicherlich die neue Yamaha 11-Kanal Endstufe, wenn das Design eine Rolle spielt. Da könnte man 5 LS am 3030 betreiben und die anderen 7 an dieser Endstufe.

Ansonsten kann man auch die Monoblöcke von Vincent sehr empfehlen, oder halt Emotiva (wenn einem das Design egal, denn die Dinger sind furchtbar vom Design her).


[Beitrag von laurooon am 01. Feb 2014, 11:06 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2014, 11:08
Die Canton Ergo als Presence LS sind übrigens völlig unnötig. Die Presence Kanäle sind reine Effektkanäle und da kann man auch andere Lautsprecher nehmen. Diese Kanäle übertragen nur leichte Effekte und müssen keinen Bass bringen.
high_definitely
Inventar
#15 erstellt: 01. Feb 2014, 11:14
Das versteht sich von selbst. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie er es geschafft hat zwei Lautsprecherkabel in die Anschlussterminals zu friemeln.

Aber selbst bei korrektem Anschluss aller Lautsprecher wird er sehr schnell die Endstufen zu Clippen bringen und seinen Canton Ergos schaden. Selbst die Yamaha 11 Kanalendstufe ist für sein Vorhaben unterdimensioniert.
michael_klatt
Neuling
#16 erstellt: 01. Feb 2014, 12:06
Hy,

vielen Dank für die Zahlreichen Antworten...
Ich weiss das Die effektöautsprecher zu Groß Dimensioniert sind.
Wenn ich Sie alleine pro Kanal anschließe auch dann gehen alle LS und der Verstärker aus.

Was ich komisch finde ist das die Monoblöcke teilweise nur 150-250Watt erzielen und das kann der Av Receiver ja ohne Probleme auch? Oder sehe ich das Falsch?

Wenn ja dann habe ich den AV Receiver mit 220W / Kanal Ausgang
und dann dazu einen Monoblock! Wieviel Monoblöcke muss ich denn haben? 4 STCK?

Vielen Dank für die Antworten!
Cogan_bc
Inventar
#17 erstellt: 01. Feb 2014, 13:06
ich glaube irgendwie ist der ganze Ansatz hier falsch
Was genau willst Du erreichen
Willst Du 120db im Wohnzimmer, flatternde Hosenbeine, berstende Scheiben ?
Da sollte man anders vorgehen
Sind diese Extrempegel für Musik oder Homecinema gedacht ?

Canton Ergo 690 als Presence Speaker sind nicht nur Perlen vor die Säue sondern völlig krank
Wer hat Dir diese Kombi verkauft ?
Der säuft heute noch Sekt von Deiner Kohle

Irgendwie halte ich das Ganze mehr für einen Witz
Passat
Moderator
#18 erstellt: 01. Feb 2014, 14:00
Ergo 690 als Presence?
Den Händler sollte man totschlagen.
Die sind völlig überdimensioniert.

7/8 Ergo 690 ist OK, als Presence hätte ich dann max. die Ergo 620 dazu genommen, eher die 610.
Auch eine Canton Plus XL würde für den Zweck noch ausreichen, passt aber optisch nicht zu den Ergo.

Wenn man allerdings 2 Ergo 690 als Center einsetzt, dann sollte man die unbedingt in Reihe anschließen.
Das sind 4 Ohm-Lautsprecher, parallel angeschlossen ergibt das 2 Ohm.
Und das da dann der Yamaha nicht mehr mitmacht, ist völlig normal (Übrigens machen da auch die meisten anderen Verstärker/Endstufen nicht mehr mit).
In Reihe ergibt es 8 Ohm und da hat der Yamaha keine Probleme.

Grüße
Roman
laurooon
Inventar
#19 erstellt: 01. Feb 2014, 14:23
Du sagst es Passat. Ich hoffe, das wird jetzt mal klar.

Wenn man Heimkino will, sind Canton Ergo jetzt auch nicht soooo das richtige. Da wäre ein Jamo D600 in 11.2 vermutlich billiger gekommen, wäre praktisch perfekt Pegelfest und vom Yamaha vielleicht noch zu stämmen. Aber das hier ist schon arg gaga. Und wenn es um Musik geht, gibts sicher auch geeigneteres als die Ergo.

Also ich zähle jetzt praktisch 12.2, ja? (2 Lautsprecher als Center).

Was man machen kann ist über den Pre-Out des Centers ein Y-Kabel anschließen und dieses zu einer Stereo-Endstufe führen. Dann könnte man in der Tat zwei Center betreiben. Aber so ziemlich kein AVR ist auf das ausgelegt, was hier versucht wird.

noch was wichtiges: Der AVR schafft 220W/Kanal, aber nur wenn EIN Kanal angetrieben wird. Soll er 11x220W bringen, müsste er ja ein 2420W Netzteil haben. Guck das Netzteil des Yamaha mal an und rechne so:

Netzteilleistung * 0,6 (Wirkungsgrad) = X Watt übrig. Und dann rechnest du X/(Anzahl Lautsprecher, in deinem Fall 11). Und dann hast du was real pro Kanal etwa zur Verfügung steht. Wenn du echte 220W willst, brauchst du dicke Endstufen oder halt Monoblöcke.
Passat
Moderator
#20 erstellt: 01. Feb 2014, 15:04
Der Yamaha hat eine max. Leistungsaufnahme von 1210 Watt.

Gehen wir von einem günstigen Wirkungsgrad von 65% aus (viel besser geht es bei Class A/B nicht), dann haben wir eine zur Verfügung stehende Gesamtleistung von ca. 785 Watt.
Nehmen wir jetzt noch an, das die Presence nur ca. 40% der Leistung der Hauptkanäle benötigen (das ist das Leistungsverhältnis beim Z11 der Presence-Endstufen zu den Hauptendstufen, in der Praxis wird eher noch weniger Leistung benötigt) und das für die Fronts eine externe Endstufe/Verstärker verwendet wird, dann haben wir folgende Leistungsverteilung bei gleichzeitiger Belastung aller 9 Kanäle:
5x 120 Watt (Center, Surround, Surround Back) und 4x 50 Watt (Presence).

Nehmen wir den Fall, das für das 2. Paar Presence eine externe Endstufe/Verstärker benutzt wird, dann sieht das so aus:
7x 100 Watt (Front, Center, Surround, Surround Back) und 2x 40 Watt (Presence)

In der Praxis ist es allerdeings sehr selten, das auf allen Kanälen gleichzeitig viel Leistung gefordert wird.
Daher ist die wirkliche Leistung in der Praxis auch höher.

Ein Beispiel:
Auf den Surrounds und Surround Back wird nur 60% der Leistung gefordert, dann stehen für Center und Fronts (wenn für die Presence eine externe Endstufe/Verstärker benutzt wird ) folgende Leistung zur Verfügung:
3x 125 Watt (Front, Center)
4x 75 Watt (Surround, Surround Back)
2x 50 Watt (Presence)

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 01. Feb 2014, 15:14 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#21 erstellt: 02. Feb 2014, 10:39
Die Ergo unter der Decke würd ich gern mal sehen
laurooon
Inventar
#22 erstellt: 02. Feb 2014, 10:41

Anpera (Beitrag #21) schrieb:
Die Ergo unter der Decke würd ich gern mal sehen :D


Ich auch, ich glaubs auch noch net.
stefan9113
Stammgast
#23 erstellt: 27. Feb 2015, 16:29
so sollte das dann ausschauen, dann klapps auch mit dem notwendigen Druck und die Nachbaren werden Dich lieben

DSC00386
Fabian-R
Stammgast
#24 erstellt: 28. Feb 2015, 07:47
Ich behaupte mal, dass er mit den richtigen Endstufen für solche Zwecke, einfach die Cantons grillen wird.

Wieso nehmen solche Leute nicht einfach PA Equipment, eben auch als Lautsprecher?

Cantons ist, wie gesagt, jetzt nicht gerade das Optimum dafür.

@TE: selbst eine Verdoppelung der Leistung bringt dich nicht weiter!
Teste mal 6(!) t-800. aber ich fürchte, das machen die LS nicht mit.


[Beitrag von Fabian-R am 28. Feb 2015, 07:48 bearbeitet]
QE.2
Inventar
#25 erstellt: 28. Feb 2015, 08:28
Da der TE sich so schwammig äußert, fürchte ich auch, da geht einiges durcheinander. Er sollte vielleicht abgesehen von den unsinnigen Presence mal richtig nach BA alles anschließen oder zumindest überprüfen, ansonsten Ohrenarzt.
std67
Inventar
#26 erstellt: 28. Feb 2015, 08:51
Hi

er schrieb ja er will MUsik hören. Ich gehe mal davon aus das er AllChStereo nutzt. Und da wird dann natürlich auch auf jedem Kanal dieselbe Leistung gefordert, im Gegensatz zum Heimkino
Und dann vielleicht noch als Large/Groß konfiguriert???

Aber wenn er wirklich AllChStereo nutzt frage ich mich wie man sich das mit 11 Lautsprechern antun kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 3030
marco_008 am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  20 Beiträge
Yamaha RX-V471 geht aus
Nacho-man2014 am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  7 Beiträge
Yamaha RX A 3030
blacky4711 am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  4 Beiträge
Yamaha Receiver geht aus
#spoony# am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  2 Beiträge
Yamaha AV Receiver RX-V795aRDS geht immer aus
Onkel_Rudi am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-A 3030 Hot Price Saturn
Xscape am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  47 Beiträge
RX-A 3030 - TV Bild weiterleiten aber Ton aus anderer Quelle
Foreigner am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  2 Beiträge
Yamaha AV Receiver RX-V496 geht aus
Chris-93 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  5 Beiträge
Yamaha v457 geht hin und wieder aus!
soundvernatiker am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Geht Yamaha RX-V659 die puste aus?
mEXX²1 am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedsiegmund12
  • Gesamtzahl an Themen1.386.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.952

Hersteller in diesem Thread Widget schließen