yamaha 2030 klingt viel zu hell

+A -A
Autor
Beitrag
sinbad1708
Neuling
#1 erstellt: 10. Feb 2014, 09:12
Habe mir mal einen neuen AV besorgt den Yamaha RX-A 2030 , und bin recht enttäuscht von diesem Gerät.
Seine Abstimmung ist viel zu hell und das Einmessystem ist auch nicht brauchbar .Music hören geht damit so gut wie garnicht . Im Centerbereich nur S-Laute und auch sonst nur zischeln aus den Lautsprecher .
Betreibe das ganze mit einem Heco GT Set 502, GT42 Center , hinten 302.Mein Nachbar hat einen 2020 habe ihn gestern mal verglichen und der 2020 spielt wesendlich weicher , angenehmer.
manu19870
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Feb 2014, 09:40
Wie hast Du eingemessen, bzw. wie sind die Ergebnisse von den Daten her gewesen?

In welchem Sound Modus hörst Du Musik?
Was nimmst Du als Soundquelle?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der 2020 so anders klingt. Hat Dein Nachbar dieselben Lautsprecher dran?
Nordjaeger
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2014, 14:09
Er wird adaptive drc anhaben.
BillyIdol
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2014, 16:47

sinbad1708 (Beitrag #1) schrieb:
Habe mir mal einen neuen AV besorgt den Yamaha RX-A 2030 , und bin recht enttäuscht von diesem Gerät.
Seine Abstimmung ist viel zu hell und das Einmessystem ist auch nicht brauchbar .Music hören geht damit so gut wie garnicht . Im Centerbereich nur S-Laute und auch sonst nur zischeln aus den Lautsprecher .
Betreibe das ganze mit einem Heco GT Set 502, GT42 Center , hinten 302.Mein Nachbar hat einen 2020 habe ihn gestern mal verglichen und der 2020 spielt wesendlich weicher , angenehmer.



Es liegt weniger am Gerät, da klingen alle gleich..Es liegt fast immer am Anwender..

Gerade der Yamaha bietet alle nötigen Tools um z.B. den S-Lauten zu begegnen..das fängt mit dem DRC an..

Dann hast du ein EQ anbei..da kannst du die Zischlaute bearbeiten..

Das die Einmessung für Musik nicht geeignet ist, da hast du Recht..ist bei mir genauso..einfach selbst einstellen..(nachbearbeiten)

Wobei wenn es für Musik optimal ist..ist es wiederrum für Film ungeeignet, da die Stimmen dann zu leise sind (Mitten)

Kann man dann einfach umschalten..Film oder Musik Einstellung.

Also lasse dir mal Zeit..minimum 1 Tag um eine erste Einstellung zu finden.
GeraldA
Stammgast
#5 erstellt: 16. Feb 2014, 13:30
Ich denke mal, der Nachbar hat eine komplett andere Raumakustik und auch andere Lautsprecher.
maxus100
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Mrz 2014, 21:15
Hallo,
habe leider auch das Problem beim RX-A 2030 mit den Zischlauten !
Ich habe schon verschiedene AV-Receiver an meinen 4 x Nubox381 und Center Nubox Cs-411 gehabt aber noch nie
diese üblen Zischlaute und das auch im PureDirekt, egal ob Einfach oder Mehrfachmessung mit Stativ .
Heute habe ich deswegen bei einmal beim Nubert-Support angerufen, da es für dieses zischeln Nubertboxen zischeln eine sogenannte Luftspule gibt die eventuell das Zischeln dämpfen kann.
Es kann allerdings sein das sich das zu stark auf die Mitten auswirkt so der Nubert Techniker , mal sehen was dabei rauskommt !

Mit dem EQ habe ich vergebens versucht der Sache Herr zu werden, bekomme es einfach nicht hin,
hatte mir dazu die Kurven YAPO-Natürlich ,YAPO-Front in den Manuellen Param.EQ kopiert und bearbeitet.
Ich kann die Höhen anheben und absenken aber dieses zischeln bleibt.

Es wäre schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte da ich den RX-A 2030 sehr ungern wieder hergeben möchte.

Ansonsten bin ich vom Yamaha restlos begeistert im Gegensatz zum Denon AVR-X4000 der für mich wie ein alter Mann klingt,
den Harmann/Kardon AVR-370 hätte ich vom Sound her sofort behalten ,der aber ansonsten eine Katastrophe ist.


Yamaha RX-A 2030
Front Nubox 381
Surround Nubox 381
Center Nubox Cs - 411

Vu+ Solo2
BillyIdol
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2014, 21:48

maxus100 (Beitrag #6) schrieb:
Hallo,

Ich kann die Höhen anheben und absenken aber dieses zischeln bleibt.



http://www.fairaudio...ochton-grundton.html

2.000-3.500Hz: Untere Höhen
Von etwa 2000-5000Hz erstreckt sich der Bereich der größten Empfindlichkeit des Gehörs - Schwachstellen einer HiFi-Kette werden in diesem Bereich besonders leicht offenkundig. Zugleich ist diese Region sehr maßgeblich für die Oberton-Wiedergabe der menschlichen Stimme. Die Obertöne bestimmen die Klangfarbe einer Stimme (sowie natürlich die von Instrumenten) und sind grundlegend dafür, dass wir ein bestimmtes Instrument/eine bestimmte Stimme eindeutig zuordnen können.

3.500-6.000Hz: Mittlere Höhen
In den mittleren und oberen Höhen kommen beispielsweise die Sibilanten (S- bzw. Zischlaute der Stimme) verstärkt zum Tragen - eine überprononcierte Darstellung wird meist als sehr unangenehm empfunden. Insgesamt kann aus diesen Frequenzbereichen sowie aus den unteren Höhen ein harter, gläserner, metallischer Klangeindruck oder umgekehrt ein muffiges, intransparentes Musikbild herrühren. Eine Piccoloflöte erreicht in den mittleren Höhen ihren höchsten Grundton, ebenso ein Flügel (ca. 4.200Hz).


..ich muß mein Beitrag #4 jedoch revidieren.

Ich hatte auch am Anfang mit den Zischlauten zu kämpfen..nur sind die nach ca. 300 Betriebsstunden einfach verschwunden.
Das hat sich in einem lustlosen und matten Klang langsam angekündigt..Ich habe dann einfach wieder auf das YPAO umgeschaltet, das was vorher diese Zischlaute produzierte..

Sind einfach weg..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 2030
Ohren_mensch am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  6 Beiträge
yamaha 2030 Filme via DLNA
acki4711 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  6 Beiträge
Frage zu Yamaha RX V1500
oli-t am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  7 Beiträge
Yamaha RX-A 2030 kein ton von Subwoofer
Sekipbey am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  9 Beiträge
YAMAHA RX-V663 - Problem - Viel zu leise
il_mercenario am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  34 Beiträge
Yamaha Lineup 2013 (Teil II): RX-A730, 830, 1030, 2030, 3030
julee am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  866 Beiträge
Yamaha RX-V863 AC outlets viel zu groß!
tausche1 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V363 ? Wie viel kHz
orpheus9989 am 24.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  3 Beiträge
Equalizer einstellen bei Yamaha RX-V765
Lokomoko am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  2 Beiträge
Alternative zu Yamaha RX 1800
steffen_lehner am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMartinHi
  • Gesamtzahl an Themen1.389.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.057

Hersteller in diesem Thread Widget schließen