Yamaha RX A 2010 + Yamaha s a500

+A -A
Autor
Beitrag
MaxM88
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jul 2014, 22:48
Guten Abend,

Ich nutze zur Zeit einen Yamaha av a2010 und bd a2010. Als Boxen habe ich die Magnat Quantum 657er plus passenden Sub.

Nun habe ich zwei Fragen:

1. Ich will die Boxen per biamping betreiben und dafür den s a500 nutzen. Kennt jmd. die Konstellation, bzw. Bringt es mir einen reellen Mehrwert?
Ich weiß, dass der AVR das grds selber kann, nutze aber auch boxen/Kopfhöhrer in anderen Zimmern. Weshalb ich die Zonen nicht aufgeben kann.

2. Gibt es vllt. Bessere Verstärker als den as500. Muss aber in sw sein und optisch zur Avantage passen. Mein Budget beträgt bis 500€.

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
Passat
Moderator
#2 erstellt: 02. Jul 2014, 11:01
Bi-Amping geht mit dem A-S500 gar nicht und mir ist auch kein anderer Stereoverstärker bekannt, bei dem das geht.
Stereoverstärker haben nämlich nur 2 Endstufen eingebaut, für Bi-Amping müssten die aber 4 Endstufen eingebaut haben.

Bringen tut Bi-Amping IMHO eh so gut wie nichts.
Ich würde es daher einfach sein lassen.

Grüße
Roman
mat667
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jul 2014, 16:22
hallo MaxM88,

ich habe den a-s300, mit dem ginge nur bi-wiring, das würde ich aber nicht machen. bi-wiring ist nachzulesen auf seite 7 der bedienungsanleitung (ich wollte hier erst den ausschnitt reinkopieren, weiss aber nicht ob das ok ist).

an meinem rx-v3067 habe ich seit dem wochenende wieder bi-amping über die internen endstufen laufen, ich konnte noch keine verbesserung feststellen.

ansonsten kannst du sicherlich für einige stunden auf die zonen verzichten und deine frontlautsprecher mal per bi-amping über den rx-v2010 betreiben. wenn das dann so bleiben soll könntest du doch einen separaten verstärker in der zone betreiben?

mfg
matthias
MaxM88
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Jul 2014, 20:08
Hey ,

danke für die Antworten.

@Passat lt. Seite 25 der Bda des 2010 funktioniert es da man die Signale trennt (hoch und tieftöner)!Sprich ich führe ein Kabel vom AVR und eins vom Verstärker. Damit sollte jeder stereoverstärker biamping fähig sein, oder habe ich nen Denkfehler?

@mat Naja das kommt schon auf nen Versuch an, will doch aber den AVR durch den Verstärker entlasten und das schwächste Glied ist doch beim AVR das Netzteil. IMHO liegt doch der Sinn im biamping darin, die Lasten zu verteilen da gerade der bass viel Leistung abzweigt und deshalb die Höhen und Dynamik leidet. Oder?
Passat
Moderator
#5 erstellt: 02. Jul 2014, 20:29
So eine Konfiguration finde ich nicht in der Anleitung des 2010.

Bi-Amping wird auf Seite 22 und 26 beschrieben.
Es werden dafür die Lautsprecheranschlüsse Front und Extra SP1 benutzt.
Das Gerät muß dafür auf "7ch Bi-Amp" gestellt werden.

Wenn du für die Fronts einen externen Verstärker nutzen willst, dann musst du den an die Front Pre-Out anschließen und den Yamaha auf "7ch+Front+1Zone" oder 5ch+Front+2Zone" stellen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 02. Jul 2014, 20:32 bearbeitet]
MaxM88
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Jul 2014, 08:23
Stimmt Hab schon soviel gelesen... War extern nicht in der Bda.

Aber schau mal, so hab ich es mir vorgestellt:

Bi amping
Passat
Moderator
#7 erstellt: 03. Jul 2014, 10:13
Wie schon geschrieben:
Das bringt so gut wie nichts.

Und da der A-S500 keinen Endstufeneingang hat, laufen alle Signale über den Lautstärkeregler und da bekommst du Probleme mit der Anpassung der Lautstärke zwischen High und Low.

Grüße
Roman
steelydan1
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2014, 11:14
So ist es.

In der Grafik ist das untere Gerät deshalb eine reine Endstufe ohne Lautstärkeregelung, und kein Vollverstärker.
MaxM88
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Jul 2014, 18:59
Alles klar, danke.

VG
Gonzo_2
Inventar
#10 erstellt: 04. Jul 2014, 12:12
Wobei die Anpassung der Lautstärke zwischn High und Low eigentlich kein Problem darstellt, wenn man ein einfaches Multimeter besitzt das bei z.B. 1000hz irgendwas misst...
Es werden dann die Pegel von beiden Verstärkern über den LSpr-Regler des Stereo-Verstärkers abgeglichen und fertig! (wäre bei einer reinen Endstufe im übrigen auch nötig...)

Lohnt aber nur, wenn der Stereo-Verstärker sowieso vorhanden ist...einen Versuch ist es dann immer wert!

Extra einen anschaffen ist aber sinnfrei...


[Beitrag von Gonzo_2 am 04. Jul 2014, 12:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-A 2010
bacherle am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  9 Beiträge
Yamaha RX-A 2010
marco1707 am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  10 Beiträge
Yamaha RX-A 2010 und Yamaha M60
bacherle am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  5 Beiträge
Yamaha rx-a 2010 mit Canton Karat
schlese am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2013  –  12 Beiträge
Erledigt! Yamaha RX-A 2010 Zone Sleep
brun0x am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  3 Beiträge
RX-A 2010 und 3D
habakus11 am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  4 Beiträge
Canton SUB 10 an Yamaha RX-A 2010 anschließen?
Flummy am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  8 Beiträge
zum --- Yamaha RX-A 2010 --- Alles hier rein
ugiimen am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  5 Beiträge
Internetradio während HDMI-Bild YAMAHA rx-A 2010
schlese am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-A 2010 gib laute Knackgeräusche wieder beim Umschalten
marco1707 am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedBarni_43
  • Gesamtzahl an Themen1.376.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.215.052