Beyerdynamic Headzone vs. Silent Cinema

+A -A
Autor
Beitrag
hydraulikB
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2015, 16:38
Hallo,

ich frage mich, ob das Beyerdynamic Headzone H1 etwas für mich wäre, deshalb bitte ich Euch, mir Eure Erfahrungen mitzuteilen.

Mit meinem 5.1 System bin ich soweit sehr zufrieden.
Ab und an genieße ich aber nachts aus Rücksicht auf meine Nachbarn per Silent Cinema Funktion meines Yamaha RX-V475 einen Film. Diese Funktion ist schon ganz nett und eine gute Option, um die Nachbarn nicht aus dem Schlaf zu reißen.

Da aber bekanntlich das Bessere der Feind des Guten ist, versuche ich gerade abzuwägen, inwieweit eine Verbesserung des Surroundeffekts mit dem Headzone H1 zu erzielen wäre.

Ich bin durchaus bereit, in dieses Set den aufgerufenen Preis zu investieren, aber nur dann, wenn auch wirklich eine signifikante Steigerung des Surroundgenusses eintritt.

Also mir ist schon klar, dass das eine sehr subjektive Angelegenheit ist. Aber ich freue mich dennoch auf alle Erfahrungsberichte, um soviel Informationen und Eindrücke wie möglich zu bekommen.

Ich könnte natürlich auch blind kaufen, ausprobieren und bei Nichtgefallen zurückschicken, aber da bin ich nicht so der Fan von...

BTW, der Smyth Realizer scheidet aufgrund des Preises (leider) aus.

Beste Grüße
alien1111
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2015, 16:47
Der Beyerdynamic Headzone H1 scheitert an der eigentlichen Funktion, es ist nicht möglich in Filmen Geräusche die von Oben oder von Hinten kommen richtig zu lokalisieren, es hört sich einfach an als sei es links oder rechts, ein wirkliches Souroundsound feeling kommt nicht auf, das hört sich nur im entferntesten Sinne so an. 5.1 LS Setup liefert hier viel mehr Surroundgenusses. Bei Bluray Filme habe ich viel mehr erwartet. Ich habe mehrere Einstellungen versucht, doch es Klang immer irgendwie künstlich und im Kopf, anstatt und wie gewünscht neben dem Kopf.

Headzone H1 ist für reine Musik voll OK. Der Klang ist dynamisch, klar und sauber.

Ich habe mit vier verschiedenen Kopfhörern getestet, und meiner Meinung nach hat der empfohlene DT-880 Pro am schlechtesten abgeschnitten (sehr Bassarm und wenig impulsiv) :
Beyerdynamic DT-880 Pro
Beyerdynamic T70
Bayerdynamic T90
Philips Fidelio X1/00
Ich musste allerdings feststellen, dass die bereits 250 Ohm Kopfhörer recht leise daherkamen, wer hier einen 600 Ohm Kopfhörer anschließt und dann noch etwas lauter Musik hören will, wird wahrscheinlich arg enttäuscht.

Die besten Ergebnisse erzielte hier der T-70 von Beyerdynamic.
Beyerdynamic T-90 => hier fehlte etwas die Dynamik.
Die Räumlichkeit wurde am besten vom T-70 dargestellt.
Es wird eigentlich gesagt dass der offene Kopfhörer die Räumlichkeit besser darstellt, dies kann ich bei diesem Test aber nicht bestätigen. Der T-90 war bei jedem Test bei der Dynamic und Zeichnung der Bässe und Höhen sowie vom ganzen Frequenzbereich immer eine Spur hinter dem T-70. Dies ist aber leicht zu erklären. Durch die offene Bauweise fehlt ihm der nötige Druck.
Mir ist zudem negativ aufgefallen dass sich die zuvor eingestellten Einstellungen nach ausschalten des Gerätes wieder in die Grundeinstellung zurück gestellt wird, ergo muss man immer vor Inbetriebnahme auf seine bevorzugte Einstellung zurückstellen.

NEGATIV
- keine Fernbedienung !
- mäßige Auflösung von 48 kHz und 24 Bit
- nur zwei Audio Eingänge
- umschalten zum angeschlossenem Zweitgerät erfolgt HINTER dem Gerät, sehr umständlich !
- verliert eingestellte Wuscheinstellung und muss immer vor Nutzung neu eingerichtet werden !
- NUR ein Kopfhöreranschluss, Lösung für die Freundin o.ä nur über ein Y-Kabel oder Y-Stecker, könnte aber zu Problemen führen
- BYPASS Umschaltung klingt NICHT NEUTRAL, da auch hier die Einstellungen verstellbar sind und es somit immer anders klingt
- meiner Meinung nach NUR für Kopfhörer bis 250 Ohm geeignet
- Gehäuse-Design ist für mich fraglich
- kein HDMI-Eingang für hochauflösende Tonformate
- wenig Raumklang
- gelegentliche Wandler-Aussetzer
- Preis/Leistung sehr schlecht, dafür bietet das Gerät zu wenig und ist zu umständlich zu bedienen ! Die Headzone H1 ist eigentlich sehr teuer, diese 850€ sind extrem happig.

Ich habe auch Vergleiche Headzone H1 vs. folgenden Yamaha RX-A3010/RX-A3040/CX-A5000 Receivern gemacht (diese haben eine Kopfhörerfunktion "Silent Cinema").
Meinem empfinden nach macht Yamaha das mit dem Souroundsound über Kopfhörer aber viel besser. Es alles klingt irgendwie echter, lebendiger, dynamischer und klarer (Surroundgenuss ist auch viel besser). Die Unterschiede sind zwischen o.g. Yamaha Recivern in "Silent Cinema"-Mode akustisch nicht feststellbar.
Mit Yamaha Lösung spart man viel Geld (alles nötige mit Yami mitgeliefert). Hier muss man nur gute Kopfhörer wählen/kaufen

Ich werde dir den Headzone H1 Kauf nicht empfehlen.

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 12. Jan 2015, 18:02 bearbeitet]
hydraulikB
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2015, 19:20
Vielen Dank für Deinen sehr ausführlichen Erfahrungsbericht!

Da werde ich mir dann wohl einen Probekauf sparen können, denn das hört sich nicht so an, als würden mit dem Set meine Erwartungen erfüllt.

Zum reinen Musikhören genügt mir mein bisheriges Equipment.
Ich hatte mir halt erhofft, ich würde mit diesem Set eine merkliche Steigerung des Surroundeffekts im Vergleich zu Silent Cinema erzielen können.

Bei dem vernichtenden Urteil werde ich wohl Filme nachts weiterhin entweder leiser über die Boxen oder mit der Silent Cinema Funktion meines
RX-V475 ansehen.

Beste Grüße
alien1111
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2015, 19:47
Hallo,

die Tiefe nach vorne und hinten, die ein echtes Mehrkanalsystem bietet, kann die Beyerdynamic-Kombi allerdings nicht erreichen. O.g. Gerät bietet nur schlechte 5.1 LS System Illusion (nur für Stereo CD Musik ist sehr gut).
Bayerdynamic Headzone H1 bietet nur etwa 20%-30% Smyth Realizer möglichkeiten (leider Preis ist voll unakzeptabel). Trotzdem kann man auch die Smith Realizer Ergebnise 100%-tig mit LS nicht vergleichen. Gute LS sind immer besser.

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 12. Jan 2015, 19:59 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2015, 19:54
Wenn es dir um eine gute Surround-Simulation per KH bei Filmen geht solltest du ggf. dieses System ausprobieren:
http://www.amazon.de...21080557&sr=1-13#Ask
Ich hatte das selbst mal 6 Monate in Betrieb. Bei Filmen hinsichtlich Raumklang und Spaßfaktor das Beste was mir bisher untergekommen ist.
Für Musik weniger geeignet. Das war für mich auch der Grund mich wieder davon zu trennen - ich höre/schaue viele Konzertfilme mit Mehrkanalton.
hydraulikB
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jan 2015, 22:59
Hallo steelydan1,

danke für Deinen Tip.

Dieses Teil von Sony hatte ich als Alternative bereits "auf dem Radar". Ich werde mir jetzt bei Amazon die Rezensionen dazu genauer ansehen und mir auch die Bedienungsanleitung durchsehen.

Vielleicht wäre das Sony System eine günstige und praktikable Option für mich, um bei Filmen den Surroundeffekt per Kopfhörer aufzuwerten.

Beste Grüße
alien1111
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2015, 11:13
ALLGEMEIN:
Leider bringt Sony MDR-HW700DS 9.1 akustisch nicht bessere Ergebnise als Yamaha "Silent-Cinema".
Ich werde sagen (meine Meinung, subjektiv): Yamaha "Silent Cinema"-Mode ist noch besser (Raumlichkeit, Transparenz, Quelle-Ortung).

NEGATIV:
- für CD Musik ist voll ungeeignet (zu viel Verfarbungen; der Bass zu präsent und dröhnig, Mitten und Höhen relativ wenig natürlich und neutral). Der Sony spielt in Stereo-Musik eher in der 100-120 Euro Preisklasse.
- für Filme ist die Ortbarkeit der Sounds tatsächlich für einen Kopfhörer recht ordentlich (aber deutlig schlechter als über eine durchschnittliche LS Anlage). Beim Center hat man recht wenig das Gefühl als kämen die Stimmen von vorne Mitte (Gefühl: ist eher so als schalte man am AV-Receiver den Center ab und liese Stimmen über vorn LS links und LS rechts mitlaufen; alles ist verschwommen, undefiniert; Hinten Mitte ist recht schwer zu erkennen, dass das von hinten kommen soll, alles undefiniert).
- großes Defizit: praktische Ladestation fehlt (sehr ärgerlich und unpraktisch vs. Sony MDRDS6500; MDRDS6500 hat perfekte und sehr praktische Lösung).
- das Abspielen von SACD's im Multichannel Modus funktioniert leider nicht
- Akku nur vom Sony-Service getauscht werden kann
- beim Wechsel des Audioformats am Zuspieler (der per SPDIF am Input TV angeschlossen ist) bleib der Ton im Kopfhörer stumm (hilft Gerät Aus-Einschalten)
- gewöhnungsbedürftige Bedienung (ziemlich fummelig, etwas nervig, muss man sich gewöhnen)
- zu teuer (kostet mehr als RX-V475 )

POSITIV:
- kabellos
- rauscht nicht
- Raumklang viel besser vs. andere vergleichbare Fabrikate (auch deutlig vs. Headzone H1)
- Bass ist OK (trotzdem kommt nicht ganz so tief)
- allgemein: Klang OK (sehe: Ausnahmen oben)

Echten Surroundton wird man mit einem Kopfhörer nie bekommen (ist nicht möglich) !
Entscheidend für die vorne- und hinten Ortung ist die Ohrmuschel und die Kopfform. Die Ohrmuscheln wirken als Schalltrichter und verändern Phase und Frequenzgang des Schalls. Der Schall wird auch am Kopf gebeugt und das hat eintsprechende Auswirkungen. Aus den Unterschieden in Phase und Frequenzgang ermittelt das Gehirn die Richtung des Schalls. Bei einem Kopfhörer der Schall kaum von der Ohrmuschel beeinflusst wird und gar nicht vom Kopf gebeugt wird ist auch keine richtige vorne- und hinten Ortung mit Kopfhörern möglich und damit auch kein Surround möglich.
Sorround kann man nur schlecht simulieren, weil bei keinen zwei Menschen die Kopfform und die Ohrmuscheln identisch sind ( daher die Phasen- und Frequenzgangänderungen bei jedem Menschen anders ist). Ein Mensch ohne z.B. linke Ohrmuschel kann nicht mehr richtig zwischen vorne- und hinten unterscheiden (Surround ist weg).

Surround in Kopfhörer muss man NUR als der Elektronik Hokuspokus und Abrakadabra betrachten. Surround in Kopfhörer ist NUR künstlich erzeugt (künstliche Schall-, Pegel-, Phase-, Delay und Frequenzgangmanipulation). Abhängig von verwendeten Surroundprozesor-Algorythmen sind Endergebnise besser oder schlechter. Es scheint, dass Smyth Realizer zur Zeit die beste Algorythmen verwendet (trotzdem sind auch nicht perfekt).

Früher hat auch AKG mit Surround KH Systemen experimentiert z.B. :
- HEARO 777, HEARO 777, HEARO 787, HEARO 888, HEARO Quadra (mit Analoge Funktechnik; Ergebnis: starke Rauschen in KH)
- HEARO 888, HEARO 999 (mit Digital-Funktechnik; Ergebnis: wenig Rausche in KH)
Alle o.g. Systeme sind jetzt schon stark technisch veraltet (nicht mehr hergestellt; verwendete Surround Simulationen waren nicht schlecht wie Dolby Surround Pro Logic, Logic 7, Stereo mit IVA, teilweise besser als Headzone H1; gross Nachteil: starke Rauschen bei Analoge Funktechnik, empfindlich auf elektromagnetische Störungen; Radioempfang in KH usw.).

Gruss


[Beitrag von alien1111 am 13. Jan 2015, 15:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Silent Cinema
Vv_ReZuS_vV am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  26 Beiträge
Silent Cinema
SammoHung am 05.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  5 Beiträge
Silent Cinema von Yamaha
Fidelis82 am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  3 Beiträge
Silent Cinema welche Kopfhörer / Anschluß ?
Nürnberger76 am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  3 Beiträge
Yamaha "Silent Cinema" - gibt es Unterschiede?
hydraulikB am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  3 Beiträge
[erledigt] DSP Parameter Adjustment + Silent Cinema - Bitte um Erfahrungen
hydraulikB am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  7 Beiträge
"Cinema DSP" vs "Cinema DSP 3D" / rx-v373 vs rx-v473
derneue7977 am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  3 Beiträge
Unterschied Cinema DSP - Cinema DSP 3D - Cinema DSP HD³
petathebest am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  20 Beiträge
Yamaha Rx-A vs Harman 5500 Klang
Yuichi am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  29 Beiträge
Cinema DSP 3D Modus
andyhro am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Yamaha
  • Sony
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDaveTheBrave
  • Gesamtzahl an Themen1.376.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.316