Klangunterschiede Yamaha RX-V776 und RX-A740

+A -A
Autor
Beitrag
viggo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Feb 2015, 01:21
Hallo, kann ich euch kurz belästigen?
ich stehe vor der Anschaffung eines neuen AV-Receivers. Aktuell habe ich den Yamaha RX-V2700. Jetzt schwanke ich zwischen dem Yamaha RX-V776 und dem RX-A740. Den RX-V wrüde ich für 200 Euro weniger bekommen als den RX-A.

Wie verhalten sich die beiden denn im Klang und hier vor allem bei Stereo und 5.1? Gibt es da Unterschiede, die auch außerhalb eines Messlabors zu hören sind? Oder klingen beide Identisch und zumindest nicht schlechter als der alte RX-V2700?

Wäre nett, wenn jemand was sagen könnte, danke.

Gruß, viggo
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2015, 01:28
der 2700 ist ein ganz anderes Kaliber
ob Du das bei Musik positiv bemerken wirst liegt zum grossen Teil an den Lautsprechern die Du da dranklemmst.
Was soll den da dran ?
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2015, 01:28
RX-V775 767 777 aber 776?
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2015, 01:35
irgendwas stimmt bei der Nummer nicht
aber egal, ich würde den grossen behalten
was stört Dich an dem ?
viggo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Feb 2015, 01:38
Stimmt, ich meinte den RX-V677.

Der alte gibt schön langsam den Geist auf, der durchgeschleifte Bildschirm am TV ist oft grün beim Einschalten, dann muss man den aus und wieder anmachen und der Ton stottert die ersten paar Minuten nach dem Einschalten, auch bei radio. Ausserdem hat er mittlerweile zu wenig HDMI-Eingänge.
viggo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Feb 2015, 01:41
Mist, die Lautsprecherfrage habe ich vergessen..

Da hängen als Stereo 2 Canton Reference Vento 7 Standboxen dran, ein Center und zwei Effekt-Lautsprecher aus der gleichen Serie.

Hilft das weiter?
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2015, 01:57
ok, damit reden wir über Geräte aus derselben Generation.

der große Vorteil (aus meiner Sicht) ist die Loudness Funktion (YPAO Volume). Wenn man eine Weile bei normaler Lautstärke damit gehört hat und sie dann abschaltet, dann klingt es auf einmal wie ein Kofferradio

der 1040 hat 3 statt nur 2 Jahre Garantie und mehr Eingänge. Da fragt sich was du davon brauchst? Phono? Multi-Channel-In? 8 statt 6 HDMI-In?

Klanglich gibt es indirekt zwei Unterschiede:
ESS statt BurrBrown Wandler, ob man das hört? Keine Ahnung...
Mehrpunkt statt Single Einmessung
da hängt es auch sehr vom Raum ab, aber meistens kann es an genau einem Punkt (selbst deine beiden Ohren haben ja etwas Abstand zueinander) schon irgendwelche Überlagerungen geben. Wenn man einfach ein ein paar mehr Punkten auf dem Hörplatz und in etwas Abstand (20...30cm reichen meist völlig aus) drum herum einmisst, dann mitteln sich diese Fehler heraus.
Das kann schon einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Klang haben, allerdings wäre dann der 777 meine erste Wahl.
UwB
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Feb 2015, 02:00
Hi,

ich hatte (habe) auch den 2700.
Bei mir war es das fehlende 3D per HDMI was mich zum Neukauf motivierte.

Zuerst wollte ich von Yamaha weg und probierte einen Denon.
Letztendlich wurde es doch Yamaha, hier der A2040.

Im Pure betrieb haben alle 3 absolut gleich geklungen.
Zumindest war für mich nicht wirklich ein Unterschied zu hören der mich die Nase rümpfen lies..

Ich erinnere mich aber noch das mein allererster RX-Vxxx
(irgendwas 3 stelliges ) an den T&A völlig versagte.

Der V2700 ist schon ein amtliches Kaliber und ob der durch die kleinere Serie ersetzt werden kann?
Ich denke bei Moderaten Lautstärken und Filmgenuss ja... bei hochwertiger Musik?
Auch ist das YPAO in den neueren Modellen deutlich besser als im v2700.
Zumindest hat das hier der A2040 deutlich bewiesen!

Ich würde versuchen den Wunsch-Receiver mal zu testen. Das kann Tauscherei ersparen.
Ich hatte das Glück das mir jemand ganz Privat den Denon geliehen hatte.
Nachträgliches tauschen ist ja dann meist doch Finanziell verlustbehaftet.

Gruss
Uwe
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2015, 02:01
ich sehe da keine nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden
die werden sich klangmässig nichts nehmen
allerdings werden sie Deinem Alten was Kontrolle bei höheren Lautstärken betrifft etwas unterlegen sein (bei Stereo)
viggo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Feb 2015, 10:52
Hallo nochmal.

vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass die Musik bei mir vom Laptopo kommt (itunes). Ändert das was an eurer meinung, dass die beiden Geräte sich klanglich nicht unterscheiden werden?

Gruß, viggo
Passat
Moderator
#11 erstellt: 23. Feb 2015, 11:54
Der RX-A740 unterscheidet sich technisch nicht vom RX-V677.

Der RX-A740 ist bis auf folgende Unterschiede zu 100% baugleich mit dem RX-V677:
- Alufront anstatt Kunststofffront
- 5. Fuß
- Drehregler für die Eingangswahl anstatt Tasten
- vollwertige Lautsprecherklemmen für die Extralautsprecher anstatt einfache Federklemmen
- 3 statt 2 Jahre Garantie

Der RX-A740 ist IMHO das überflüssigste Gerät im Yamaha-Programm.
Da würde ich immer den RX-V777 bevorzugen.
Dem fehlt gegenüber dem RX-A740 nur der 5. Fuß und das 1 Extra-Jahr Garantie.
Dafür hat er das bessere Einmeßsystem (Mehrpunkteinmessung), einen Phonoeingang, einen 7.,2 Pre-Out, einen 2. HDMI-Ausgang, den Partymodus und minimal mehr Leistung.
Außerdem ist die Fernbedienung fü andere Geräte vorprogrammiert.

Grüße
Roman
viggo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Feb 2015, 12:36
Hallo, dankeschön!

ich hab gerade mit Yamaha gesprochen, die sagen mit (natürlich) dass der A740 sich schon deutlich vom 667 unterscheidet, vor allem Klanglich. Die sprachen von einem "komplett anderen Aufbau".

Ist das wirklich nur Marketing-Geschwätz? Ich neige euch ja zu glauben, aber die Yamaha-Leute haben das mit einer ziemlichen Vehemenz vorgetragen :-)

viele Grüße, viggo
Passat
Moderator
#13 erstellt: 23. Feb 2015, 12:46
Das, was Yamaha da sagt, ist Unsinn.

Schon beim Vorgänger RX-V675 gabs eine RX-A Version, nämlich den RX-A730.
RX-V675 und RX-A730 haben das gleiche Servicemanual.
Und auch lt. Servicemanual sind die Unterschiede zwischen RX-V675 und RX-A730 die gleichen wie zwischen RX-V677 und RX-A740.

Die Geräte sind technisch 100% identisch.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-A740 Unterschiedlicher Schwarzwert HDMI
DonDigger am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  4 Beiträge
kalte Füsse bei Yamaha RX A740 !
bernd41844 am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  43 Beiträge
Yamaha Lineup 2014 Teil 2 (RX-A740, RX-A840, RX-A1040, RX-A2040, RX-A3040)
Passat am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2017  –  1499 Beiträge
Kaufhilfe: Yamaha RX-A830, RX-A730, RX-A740, RX-V677
Xscape am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  78 Beiträge
RX-A740 Frag zu Dialog-Lift
DonDigger am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  12 Beiträge
Yamaha AV Receiver 477,577,677,777 A740.
eisen7 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  2 Beiträge
Klangunterschiede zw. RX-A820,1020,2020,3020
Darkm3n am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V473 vs Yamaha RX-V673
carlos42 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-s601 oder Yamaha RX-V481
Mcflohw am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V640RDS VS. Yamaha RX-V365
*CrazyD* am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedschwarzer62
  • Gesamtzahl an Themen1.376.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.279