Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Yamaha Lineup 2014 Teil 2 (RX-A740, RX-A840, RX-A1040, RX-A2040, RX-A3040)

+A -A
Autor
Beitrag
Passat
Moderator
#1 erstellt: 24. Jun 2014, 13:55
Hallo,

die neuen x40/xx40 sind jetzt auf der Yamaha-Homepage drauf!

Auf den ersten Blick aufgefallene Neuerungen gegenüber den x30/xx30:
- 1040 mit ESS ES9006-Wandlern
- gapless bei wav, flac und alac
- HTC Connect
- HDMI 2.0
- YPAO Volume
- Virtual Cinema Front
- HDMI Zone beim 1040
- WiFi eingebaut
- neues "Extra Bass"
- keine S-Video Anschlüsse mehr
- deutlich abgespeckte Fernbedienung bei 2040/3040 (kein Display mehr, nicht mehr Makrofähig, nicht mehr lernfähig, keine Klappe mehr, beim 3040 fehlt anscheinend auch die Beleuchtung).
Die entspricht jetzt eher der des RX-V777.
Die neue FB schreit förmlich danach, entweder die FB des 3030 als Ersatzteil nachzukaufen oder eine UFB zu verwenden.

Weiter fällt auf:
- Keine Erwähnung von HDCP 2.2.
- Keine Erwähnung von neuen Tonformaten (z.B. Auro 3D oder Dolby Atmos)
- Einige HDMI 2.0-Features (RGB, YCbCr 4:4:4 und YCbCr 4:2:2) werden per FW-Update nachgereicht.

Insgesamt verlockt micht die x40/xx40-Serie nicht zu einem Ersatz meines 3067.
Ohne HDCP 2.2 ist HDMI 2.0 nahezu wertlos.
Und von den restlichen Features reizt mich eigentlich nur YPAO Volume.
Aber das reicht nicht für einen Wechsel.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 24. Jun 2014, 14:16 bearbeitet]
QE.2
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2014, 14:04
Hm, da werden jetzt schon Updates angekündigt. Ist aber auch bissel merkwürdige Poltik.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 24. Jun 2014, 14:20
Das war bei den xx30 auch schon so.
Da wurde auch schon vor Erscheinen ein FW-Update angekündigt, das Spotify Connect nachliefern sollte.

Grüße
Roman
Nasty_Boy
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2014, 19:29

Passat (Beitrag #1) schrieb:
Insgesamt verlockt micht die x40/xx40-Serie nicht zu einem Ersatz meines 3067.

Wie bei mir.

Anscheinend ist da jetzt schon der richtige HDMI 2.0 - Chip drin, wenn das Update dann auch so kommt.
Bringt aber eh nix, da es wohl in den nächsten Jahren keine Medien geben wird mit 4:4:4
HDCP2.2 fehlt wohl auch.

Aber:
Was soll das Abspecken der Fernbedienung ???
Passat
Moderator
#5 erstellt: 24. Jun 2014, 21:53
Das mit der Fernbedienung fing doch schon beim 2020/3020 an: Da hat Yamaha die Zusatzfernbedienung für die Zonen weggelassen.

Anscheinend setzt Yamaha voll auf die Bedienung per App und sieht daher eine normale Fernbedienung als nicht so wichtig an.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 25. Jun 2014, 10:04 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2014, 08:45
Wie schaut es mit verschiedenen Trennfrequenzen aus?

Das wäre mal echt ein Punkt, wo sich die A-Serie vs der RX-Serie unterscheiden könnte. Ich weiß dass das bei den 20igern und 30igern geht. Schaut man sich die aktuellen Preise aber an, so finde ich es sehr schade, dass so ein grundlegendes Feature erst ab EUR 1.500 lost geht.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 25. Jun 2014, 10:02
Der RX-A740 und RX-A840 haben das definitiv nicht, denn das sind ja nur aufgemotzte RX-V677 bzw. RX-V777.
740 = 677 mit Alufront und 5. Fuß.
840 = 777 mit Klappe auf der Front, 2 HDMI-Eingängen mehr und 5. Fuß.

Ob es der 1040 hat, kann man noch nicht sagen, da noch keine Anleitungen herunterladbar sind.

Grüße
Roman
Stada
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jun 2014, 10:15
Dolby Atmos soll dabei sein (2040 und 3040):

http://de.yamaha.com/de/news_events/audio_visual/dolbyatmos/

Gruß
jo's_wumme
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2014, 10:18
Selbst der 1040 ist noch sehr artverwandt mit dem 777, aber egal...

Worauf ich hinaus will: hat man verschiedenen LS und ist nicht gewillt EUR 1.500,-- für einen AVR auszugeben, fallen die Yammies nach meinen bescheidenen Erfahrungen raus. Was sehr schade ist, da Yamaha eine sehr gute Verarbeitungsqualität mitbringt, die DSP's sind so ziemlich konkurrenzlos und das Einmessergebnis ist nachjustierbar.

Aber lassen wir uns überraschen, vielleicht bringt der 1040 dieses Feature ja doch noch mit.
QE.2
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2014, 10:33
Man muß ja bestimmte Sachen den Großen vorbehalten, wie will man die sonst verkaufen.
Passat
Moderator
#11 erstellt: 25. Jun 2014, 10:35

Stada (Beitrag #8) schrieb:
Dolby Atmos soll dabei sein (2040 und 3040):

http://de.yamaha.com/de/news_events/audio_visual/dolbyatmos/


Die Meldung ist von heute, mein Stand war der von gestern.

Schön, das auch Yamaha da mitmacht.
Allerdings frage ich mich, wie Yamaha das realisieren will.
Bei Dolby Atmos hat man ja 2 oder 4 unter der Decke hängende Lautsprecher, die direkt nach unten abstrahlen.
Das passt nun so gar nicht zur Aufstellung der Yamaha Presence.

Ich könnte mir vorstellen, das Yamaha das wie jetzt schon mit den Zonen über das "Intelligent Amp Assign" macht.
D.H., man schließt sowohl Presence als auch Deckenlautsprecher an und der AVR schaltet dann automatisch um.

Mein 3067 macht das z.B. auch bei Surround Back und Rear Presence.
Außer bei der 11.2-Konfiguration schaltet er je nach DSP und Surrounddekoder automatisch dazwischen um.

Grüße
Roman
SchlaueFragenSteller
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2014, 12:33
Man Passat, das ist doch quatsch.

Man wird einfach Front und Rear Presence dazu verwenden können. Es ist doch marginal im Unterschied, ob die LS nun in den Ecken des Zimmers hängen oder in die Dekce eingebaut ein paar Grad weniger zum Ohr haben.

Leute, diese Diskussion ob welches Höhenformat mit welchen Lautsprechern wie aufgehängt überhaupt funktioniert ist doch so kleinteilig, ja unsinnig (IMHO).

Das ganze wird mit Presence /Front High bestens funktionieren.

ODer wer von euch hat ein Array an Surroundlaustprechern im Wohnzimmer? Es beklagt sich doch kaum einer über mangelhaften 5.1 Sound, weil im Kino ja mehrere LS im Surroundbereich hängen! Ganz im Gegenteil, pures 5.1 wird bei vielen immer noch als das beste für Heimkino angesehen.

Es gibt auch da nun wieder Unterschiede von Kino und Heimanwendung. Wird schon hinhauen, keiner von euch hats bisher gehört und ausprobiert.
Seht das mal nicht so eng.

Der Thread über die neuen Formate ist voll mit diesem Gejammer, wartet erst mal ab.


[Beitrag von SchlaueFragenSteller am 25. Jun 2014, 12:39 bearbeitet]
QE.2
Inventar
#13 erstellt: 25. Jun 2014, 12:44
Bis jetzt hat sich auch keiner beklagt, sondern nur gerätselt wie es gehen könnte.
D.Smith
Inventar
#14 erstellt: 25. Jun 2014, 12:59
Und es gibt auch Leute mit dediziertem Heimkino .

Die haben eben mehr LS in Verwendung und für die ist das doch schon Interessant!

Ab und an sollte man auch mal über den Tellerrand schauen!
HinterMailand
Inventar
#15 erstellt: 25. Jun 2014, 13:02

SchlaueFragenSteller (Beitrag #12) schrieb:


Das ganze wird mit Presence /Front High bestens funktionieren.



so seh ich das auch...
Passat
Moderator
#16 erstellt: 25. Jun 2014, 13:29
Das Kino kann man damit nicht vergleichen, denn im Kino gibts sehr viele Sitzreihen hintereinander.
Wenn man da nur ein Paar Surroundlautsprecher hätte, wären die für die 1. Sitzreihe viel zu leise und für die letzte Sitzreihe viel zu laut.
Ergo nimmt man ein Array dafür und steuert die Lautsprecher auch noch mit unterschiedlicher Lautstärke an, damit in allen Sitzreihen auch das Lautstäkeverhältnis von Fronts zu Surrounds stimmt.

Im Heimbereich hat man selten mehrere Sitzreihen hintereinander und wenn, dann max. 2-3. Ergo brauchts da kein Array.

Grüße
Roman
SchlaueFragenSteller
Inventar
#17 erstellt: 25. Jun 2014, 13:50
Das war ein Beispiel! Als Analogie zu dem überzogenen Willen für jede neue Tonformatanwendung nun auch spezielle LS haben zu müssen.

Keiner der Hersteller die nun Atmos bringen, wird das von den Kunden verlangen. Das war meine Aussage, mehr nicht.

Ich meinte es gesamtheitlich für alle Anwender im Heimbereich (wegen Tellerrand und so..).
Passat
Moderator
#18 erstellt: 25. Jun 2014, 14:00
Naja, Onkyo bringt z.B. spezielle Dolby Atmos Lautsprecher.
Die strahlen Richtung Decke ab und erzeugen über die Schallreflektion von der Decke virtuelle Deckenlautsprecher:
http://www.onkyousa....ker&source=prodClass
http://www.onkyousa....ker&source=prodClass

http://res.cloudinar...kvbtb3ucpm4q9qw0.jpg

Grüße
Roman
SchlaueFragenSteller
Inventar
#19 erstellt: 25. Jun 2014, 14:08
jaaa, für Leute die sich NIX an die Decke hängen wollen, auch keine Front High für NeoX, PLIIz oder ähnliches.

Weil es jetzt marketingtechnisch immer populärer wird mit Höheninformationen zu werben. Es gab auch schon Komplettsysteme vor zwei Jahren, die in den Frontboxen High Boxen nach oben gerichtet mit drin hatten. Gerade die für Leute, die nicht defizil aufstellen wollen.

Das Argument für spezielle Atmos-LS greift da aber noch weniger. Diese Onkyo-Dinger haben noch weniger mit Presence/Front High gemeinsam. Wer die bereits hängenden LS nutzen kann wird besser bedient sein. Glaub ich zumindest.

Vielleicht wird es in den Anleitungen speziell für Atmos die Empfehlung geben, die Höhenlautsprecher anders als bisher zu postieren, das kann sein. In der Anleitung meines Denon gibt es auch zwei Aufstellungshinweise für PLIIz und Audyssey DSX. Bei dem einen sollen die LS genau über die Front, bei den anderen 15 Grad mehr nach außen. Und wisst ihr was: wie man die dann aufhängt ist SCH**EGAL. Hauptsache es schwurbelt da ein wenig aus der Richtung, ob nun in 30 Grad oder 45 ist egal. So wird es mit der Position für die Deckenmontage auch sein, es wird reichen die Presence/hight zu nehmen, so wie sie bereits genutzt werden. Dazu noch welche genauso hinten oben und fertig ist. Irgendwann in einiger Zeit kommt dann noch mal einer mit einem Center genau überm Kopf oder so, aber das ist es dann.


[Beitrag von SchlaueFragenSteller am 25. Jun 2014, 14:09 bearbeitet]
Gerald_Z
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Jun 2014, 15:01
Muss ich mal zustimmen, aber wenn irgendwas zusätzlich rumhängt kommt auch mehr irgendwo(Ohr) an.
Ein gut abgemischter Filmregen klingt dann nach mehr…
laurooon
Inventar
#21 erstellt: 25. Jun 2014, 21:44

Passat (Beitrag #1) schrieb:
Insgesamt verlockt micht die x40/xx40-Serie nicht zu einem Ersatz meines 3067.


Im Vergleich zum Vörganger 3030 würde ich dir Recht geben, aber der 3040 hat im Vergleichi zu einem 3037 nun wirklich einiges in die Waagschale zu werfen.
Passat
Moderator
#22 erstellt: 25. Jun 2014, 22:08
Aber nichts, was mich lockt.
Ich brauche weder die 9 Kanäle (habe hier von meinem DSP-1 noch die 4-Kanal Endstufe M-35 herumstehen), noch brauche ich Spotify.
Und durch ein Update würde ich sowohl die 40 "Senderspeicher" beim Internetradio verlieren als auch die Möglichkeit, Lesezeichen direkt am Gerät setzen und löschen zu können. Auch ist ab dem 3010 nur noch der HDMI-Out 1 ARC-fähig. Beim 3067 können beide HDMI-Out ARC.
Zone 2 HDMI brauche ich auch nicht.
Und das Design des 3067 finde ich auch schöner als diese abgeschägte Front ab 3010.
WiFi brauche ich nicht, da ich wegen der anderen Geräte eh LAN hinter der Anlage habe.
Airplay brauche ich nicht, da ich kein Airplay-fähiges Gerät habe.
Das gilt ebenso für HTC Connect und MHL.
Mit 4k warte ich noch ab.

Beim 3040 ist mir übrigens noch etwas aufgefallen:
Der "Bumerang" zur Winkeleinmessung wurde verändert.
Er hat jetzt in der Mitte noch einen hochgesetzten Punkt.

Damit ist die Winkelmessung jetzt noch genauer.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 25. Jun 2014, 23:08 bearbeitet]
Nasty_Boy
Inventar
#23 erstellt: 26. Jun 2014, 07:31
Ich werd meinen 3067 auch noch behalten.
Da fehlt mir bis jetzt noch nichts, was bei den Neueren drin ist.
laurooon
Inventar
#24 erstellt: 26. Jun 2014, 08:57
besseres Einmesssystem mit Winkelmessung
Yamaha Volume
Cinema DSP HD3
Virtual Presence vorne und hinten
Virtual Dialogue Lift
5. Standfuß
9 Endstufen
Optik (Geschmackssache)
32 Bit DAC
neuere Videosektion

Also für mich gibts schon einiges, was den 3067 ein wenig deklassiert. Aber da hängt es sicher von den Präferenzen des einzelnen ab, ob der Umstieg gerechtfertigt erscheint.
laurooon
Inventar
#25 erstellt: 26. Jun 2014, 09:06
Mal eine Frage. Wenn Ihr beim Yamaha die "Vitual Presence Speaker" aktiviert, erscheinen diese dann auch im Lautsprecher-Piktogramm auf dem AVR (siehe mein Avatar-Bild), oder bleiben diese Lautsprecher da deaktiviert?
QE.2
Inventar
#26 erstellt: 26. Jun 2014, 09:12
Ja, und wie schätzt ihr denn die Wirksamkeit ein.
Passat
Moderator
#27 erstellt: 26. Jun 2014, 09:48
Die Winkeleinmessung hat der 3067 auch schon.

Virtual Presence und Virtual Dialog Lift brauche ich nicht, da ich echte Presence montiert habe und Dialog Lift brauche ich gar nicht, weil bei mir der Center über dem TV steht.
9 Endstufen brauche ich nicht, da ich die M-35 habe. Mit den 7 Endstufen im 3067 komme ich da dann auf 11 Endstufenkanäle.
Die neuere Videosektion brauche ich auch nicht.
Erstens ist der HQV Vida im 3067 besser als der Yamaha-Chip und zweitens benutze ich die Videosektion gar nicht.
Die Videobearbeitung machen bei mir die Quellen.
Yamaha hat damals den HQV nur deswegen herausgeworfen, weil der Hersteller die Produktion des Chips eingestellt hat und es keinen Nachfolger gibt.
Ergo mussten die da einen eigenen Chip entwickeln.

Und, wie schon geschrieben, von den anderen neuen Features, wie Unterstützung von neuen Geräten (Airplay, HTC Connect, MHL etc. etc.) brauche ich auch nichts, da ich keines dieser Geräte besitze, ergo auch keine Unterstützung dafür brauche.

Der einzige wirkliche Mehrwert für mich wäre YPAO Volume, aber das reicht nicht, damit ich mich für einen Wechsel entscheiden könnte.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Jun 2014, 09:48 bearbeitet]
biker1050
Inventar
#28 erstellt: 26. Jun 2014, 09:49

jo's_wumme (Beitrag #9) schrieb:
Selbst der 1040 ist noch sehr artverwandt mit dem 777, aber egal...

Kein einziges Stück ! ! !
Ab RX-A10xx ist das Gerät Kanalsymetrisch aufgebaut, hat High speed thermal feedback Endstufen, und ESS Wandler und keine BurrBrown...
Das sind ganz elementare Unterschiede ! ! !
jo's_wumme
Inventar
#29 erstellt: 26. Jun 2014, 10:35
Das glaube ich dir gerne. Nur als ich dann beim Händler den 1030 und 775 durch direktes Umschalten an einer 5.0 Monitor Audio Silver Kette gehört habe, konnte ich blind keine klanglichen Unterschiede wahrnehmen. Und ich gehe mal davon aus, dass sich der Händler schon bemüht hat, mir statt dem 775er den 1030er zu verkaufen.

Versteh mich nicht falsch, ich bin mir sicher, dass Yamaha in der A-Serie nochmal bessere Teile verbaut, nur ob man das dann raushört
Nasty_Boy
Inventar
#30 erstellt: 26. Jun 2014, 10:45

laurooon (Beitrag #24) schrieb:
besseres Einmesssystem mit Winkelmessung - Besser ??? Winkelmessung macht mein 3067 auch
Yamaha Volume - brauch ich nicht unbedingt
Cinema DSP HD3 - hmmmmm, jo, ok, könnte evtl. besser sein
Virtual Presence vorne und hinten - schnick schnack, ich hab die Presence ja stehen, vorne wie hinten
Virtual Dialogue Lift - pille palle
5. Standfuß -
9 Endstufen - ok, 2 mehr, aber ich hab für die RPR eine kleine Projekt.Amp mit 2x20W, das reicht völlig
Optik (Geschmackssache) - egal, ist eh nicht sichtbar der AVR
32 Bit DAC - passt.
neuere Videosektion - siehe Antwort vom Roman


Das rechtfertigt bei mir den Wechsel auf den 3040 nicht.
HDMI 2.0 brauch ich auch net, so lange ich den Beamer nicht getauscht habe.
laurooon
Inventar
#31 erstellt: 27. Jun 2014, 08:30

Passat (Beitrag #1) schrieb:
Die neue FB schreit förmlich danach, entweder die FB des 3030 als Ersatzteil nachzukaufen oder eine UFB zu verwenden.


Die Fernbedienung ist echt eine Frechheit, hast du Rest. Gerade die Fernbedienung war vorher absolut perfekt bei Yamaha. Die beste im ganzen AVR Land. KANN man denn die 3030 Fernbedienung verwenden? Muss man sie erst anlernen? Ich habe noch eine kleine Zweitfernbedienung von meinem 3010 gefunden. Kann ich diese verwenden?
Passat
Moderator
#32 erstellt: 27. Jun 2014, 09:37
Soweit ich weiß, haben sich die Fernbdienungscodes nicht geändert.

Da muß man also gar nichts anlernen, die FB funktioniert direkt.

Grüße
Roman
laurooon
Inventar
#33 erstellt: 27. Jun 2014, 10:14

Passat (Beitrag #32) schrieb:
Soweit ich weiß, haben sich die Fernbdienungscodes nicht geändert.

Da muß man also gar nichts anlernen, die FB funktioniert direkt.

Grüße
Roman


Und gleiches gilt auch für die kleine FB meines Yamaha 3010? Auch diese funkt den 3040 an?
Passat
Moderator
#34 erstellt: 27. Jun 2014, 11:27
Ja.

Grüße
Roman
laurooon
Inventar
#35 erstellt: 27. Jun 2014, 11:31

Passat (Beitrag #34) schrieb:
Ja.

Grüße
Roman


Prima, dann bin gespannt, ob der Obstverbieger uns bald Preise nennen kann. Auch die der Fernbedienung als Ersatzteil.
Hannichipsfrisch
Stammgast
#36 erstellt: 27. Jun 2014, 12:41
Das hört sich schon einmal deutlich besser an als bei Onkyo.
Allein das Einmesssystem hört sich ja dort nicht gerade verlockend an.

Wie sieht es denn beim YPAO RSC aus:
Im Wohnzimmer steht ein RX-V475 und dort ist ja "nur" YPAO intigriert.
Macht das einen großen Unterschied aus?

Habe seit vorgestern die nuBox 483 bei mir im neuen Zimmer stehen, welches als Musik- und Schlafzimmer benutzt werden soll.
Umgebaut wird momentan noch und dafür fehlt mir noch ein AVR.

Momentan wird noch mein AVR aus dem Heimkino benutzt: Onkyo TX-SR508.

Ich könnte mir zumindest ein Yamaha AVR auch im Musikzimmer vorstellen.

Gibt es denn schon Preise zum A840 und A1040?
Einer der beiden könnte es werden, je nachdem wie hoch die Differenz ausfällt.


Vielen Dank im Voraus
MfG
efha
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Jun 2014, 18:23
Hallo,

also die Bedienungsanleitungen sind online. Steht nix zur HDCP-Version drin.

Bin schon bestimmt 3 Jahr hier im Forum unterwegs ohne mich zu registrieren nun habe ich es endlich geschafft, diesen höchst schwierigen Prozess durchzuführen.


[Beitrag von efha am 30. Jun 2014, 18:27 bearbeitet]
D.Smith
Inventar
#38 erstellt: 30. Jun 2014, 19:38
Herzlich willkommen!


Ich halte auch gerade nach einem neuen Receiver ausschau.

Mich würde der 1040 interessieren.Finde es aber schade,daß er das Atmos Feature nicht nachgereicht bekommen soll.


[Beitrag von D.Smith am 30. Jun 2014, 19:39 bearbeitet]
efha
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 30. Jun 2014, 19:59
Der 1040 wird es bei mir werden. HDCP 2.2 wäre zwar schön gewesen aber ist auch nicht unbedingt nötig. Mal abwarten wie sich da Yamaha äußert.

Auf YPAO Volume bin ich gespannt und wie er mit den Nuberts umgeht.
Passat
Moderator
#40 erstellt: 30. Jun 2014, 20:19
Beim 2040 und 3040 sind mir nach dem Studium der Anleitung noch folgende neue Dinge aufgefallen:
- Bei den Presence kann man zwischen Groß/Klein/nicht vorhanden wählen anstatt Vorhanden/nicht vorhanden (Die Trennfrequenz lässt sich aber wie bisher nicht einstellen)
- Bei den Presence kann man die Position wählen zwischen Wandmontage und Deckenmontage
- Die Winkelmessung beim 3040 hat jetzt einen 4. Meßpunkt, über den die Höhe der Presencelautsprecher ermittelt wird.

Diese Menüpunkte sind wohl schon eine Vorbereitung auf das Dolby Atmos Update.

Grüße
Roman
bono9999
Stammgast
#41 erstellt: 01. Jul 2014, 10:26
Also ich werde wohl leider noch ein Jahr warten müssen, da ein neuer Receiver ohne HDCP 2.2
für mich keinen Sinn macht! Onkyo hat zwar einen Ausgang mit HDCP 2.2, brauche aber zwei
und außerdem wird bei Onkyo dafür der Farbraum beschnitten, wenn ich das richtig verstanden habe!

Greetings

Alex
Dadof3
Inventar
#42 erstellt: 01. Jul 2014, 10:52
Ich verstehe nicht, wieso HDCP 2.2 so eine Bedeutung beigemessen wird. Es ist noch keinerlei Medium in Sicht, das verschlüsselte 4K-Inhalte bieten wird, und selbst wenn, ob diese dann auch HDCP 2.2 nutzen werden.
D.Smith
Inventar
#43 erstellt: 01. Jul 2014, 11:30
Nicht jeder kauft sich jedes Jahr einen neuen Receiver,

Deshalb ist das schon wichtig,ob die aktuelle Generation das kann.
Passat
Moderator
#44 erstellt: 01. Jul 2014, 11:52
Jein.

Es kann durchaus sein, das auch HDCP 2.2-taugliche Geräte mit geschützten 4k-Inhalten nichts anfangen können.
Wie schon richtig bemerkt, steht noch gar nicht fest, ob HDCP 2.2 als Schutz zum Einsatz kommt.
Es wurde bisher nur angedroht.

Es kann z.B. gut sein, das, wenn es denn 4k-Inhalte gibt, es auch eine neue HDCP-Version (z.B. 3.0) gibt, die dann zum Schutz verwendet wird.
Und damit können dann aktuelle Geräte, die nur HDCP 2.2 unterstützen, leider nichts anfangen und verhalten sich da dann genauso, wie Geräe ohne HDCP 2.2.

Die aktuelle 4k- und HDCP 2.2-Tauglichkeit muß nicht einmal für die nächten 2 Jahre zukunftssicher sein.

Grüße
Roman
Dadof3
Inventar
#45 erstellt: 01. Jul 2014, 12:09
So ist es, und selbst wenn HDCP 2.2 sich durchsetzt (was für mich auch noch viel zu unsicher ist): Entweder gehört man zu den Early Adoptern, die sich passende Abspielgeräte und Fernseher direkt nach Einführung zu den dann noch astronomischen Preisen kaufen – die kaufen sich dann auch gerne einen neuen Receiver. Oder man gehört zu denen, die erst einmal abwarten – und bis man dann Bedarf hat, ist das heute gekaufte Gerät sowieso schon nicht mehr up to date. Ich vermute, dass Gruppe 1 frühestens in 3 Jahren, Gruppe 2 frühestens in 6 bis 7 Jahren Bedarf hat. Und nicht zuletzt hat man auch dann immer noch die Möglichkeit, das Abspielgerät direkt an den TV anzuschließen und den Ton über ARC oder zusätzliches Kabel an den Receiver zu senden. Das ist nur ein minimaler Komfortverlust beim Umschalten, sonst nichts.

Es ist ja ok zu warten, wenn man ohnehin keinen akuten Bedarf hat, aber deswegen eine ersehnte Neuanschaffung zu verschieben oder ein anderes Modell zu kaufen, das einem sonst nicht zusagt, käme mir nicht in den Sinn.
bono9999
Stammgast
#46 erstellt: 01. Jul 2014, 13:14
Also, dass HDCP 2.2 nicht der neue Verschlüsselungsstandard für UHD wird, wage ich zu bezweifeln,
denn ansonsten wären ja alle aktuellen UHD Fernseher und Projektoren von Sony, Samsung, Panasonic,....
nicht mehr UHD tauglich für zB BD Nachfolger, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann,
wenn dieser nächstes Jahr kommen soll!

Da ein AVR ja den Zweck (zumindest bei mir) einer Schaltzentrale im Heimkino hat, werde ich mir sicher keinen kaufen,
der nichteinmal den aktuellen Kopierschutz unterstützt. Immerhin hätte ich ihn gern wieder ca. 4 Jahre im Einsatz.

Falls meiner den Geist aufgibt und ich mir einen kaufen muss, dann ein Vorjahrsmodell, weil günstiger und mit den
gleichen Einschränkungen behaftet wie die kommenden!

Natürlich kann das jeder für sich entscheiden, allerdings finde ich ein Produkt, das vorallem als Schaltzentrale dienen
soll, mit diesen jetzt schon bekannten Einschränkungen, am Kunden vorbeientwickelt!

Greetings

Alex
efha
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 01. Jul 2014, 14:52
Hab mal mit dem Support geschrieben:

Guten Tag,

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die AV-Receiver der RX-Vx77er und der Aventage RX-Ax40er Serie unterstützen kein HDCP 2.2
Bis jetzt sind auch keine Quellen bekannt, die diesen neuen HDCP Standard nutzen,
da dieser NUR für 4K Inhalte Anwendung findet.

Es ist bis dato keine native 4K Quelle angekündigt.

Daher ist es aus unserer Sicht nicht wirklich relevant, da vermutlich erst
in 4-5 Jahren Quellen mit nativem 4K zur Verfügung stehen werden.

Der RX-A1040 wird voraussichtlich im laufe des Juli / August zum erst Verkauf kommen.
Passat
Moderator
#48 erstellt: 01. Jul 2014, 15:12
So ist es.
Native 4k-Quellen gibt es nicht.
Und was die 4k BluRay angeht: Da ist man ja noch weit davon entfernt, das man sich auf einen Standard geeinigt hat.
Ich rechne in 2014 nicht mehr mit der 4k BluRay.
Wenn alles glatt geht, rechne ich frühestens Ende 2015 damit.

Grüße
Roman
hgreimann
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 01. Jul 2014, 17:00
Diese Diskussion wird markenunabhängig ja auch in einem anderen Thread geführt. Aber zu der Aussage von Yamaha und einer ähnlichen, die ich von Sony als einem Protagonisten von 4K erhalten habe, kann ich nur sagen: Kundenverarsche hoch zwei.

Eine Mit- oder Hauptschuld trägt auch die Filmindustrie. Die schreit schon nach dem nächsten Kopierschutzverfahren, wo das geplante noch nicht einmal eingeführt ist. Bei denen wird vorsorglich jeder Nutzer schon mal zum potentiellen Übeltäter gestempelt. Und dann beginnt das Geweine, dass eine an sich gute neue Technologie wenig Akzeptanz findet.
Passat
Moderator
#50 erstellt: 01. Jul 2014, 20:49

hgreimann (Beitrag #49) schrieb:
Bei denen wird vorsorglich jeder Nutzer schon mal zum potentiellen Übeltäter gestempelt.


Stimmt.
Ich finde es auch unverschämt, auf jeder gekauften! DVD und BluRay im Vorspann als Raubkopierer beschimpft zu werden.

Grüße
Roman
mcbyte
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 03. Jul 2014, 10:58
Hallo,

ich finde es zwar auch ärgerlich, dass kein HDCP 2.2 dabei ist, aber es wird mich nicht vom Kauf einen 2040 oder 3040 abhalten.
Letztendlich wird es ja nur bei BD benötigt in kommenden Formaten.
Für HDMI Durchleitung von SAT Receiver (Linux), Medien PC usw. kommt man ja auch später ohne DHCP aus, da mache ich mir keine Sorgen...

Ich hatte letztes Jahr mal den 2030 zum Testen hier und war vollauf begeistert.
Lediglich die Tatsache des nicht vorhanden HDMI 2.0 ließ mich den Kauf um ein Jahr verschieben.
Dass jetzt auch Loundness dabei sein soll, ist für mich eine weitere Bestätigung, dass es richtig war, gewartet zu haben.

Da ich keine Multi Zonen nutzen werde, bleibt beim 3040 nur die Winkeleinmessung als Extra gegenüber dem 2040.
Ich betreibe ein 7.0 Setup mit Front High bzw. Präsenz und könnte das Ganze bei Bedarf um die hinteren Präsenz erweitern.

Was bringt diese Winkeleinmessung wirklich und ist es die 500€ Aufpreis wert?
Hat jemand mal im direkten Vergleich einen xx20 und xx30 gehört in Bezug auf diese Winkeleinmessung?



Gruß
mcbyte
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-A2040
HiFi_Addicted am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  14 Beiträge
Yamaha lineup 2016 Teil 2 (RX-A660, RX-A860, RX-A1060, RX-A2060, RX-A3060)
Passat am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  3434 Beiträge
Yamaha Receiver-Lineup 2012 (Teil 2) RX-A820, RX-A1020, RX-A2020, RX-A3020
Passat am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2017  –  3737 Beiträge
Yamaha Lineup 2013 (Teil IV): RX-S600, RX-S600D
Passat am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  103 Beiträge
Yamaha RX-A1040: Bildprobleme
DrNice am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  4 Beiträge
Yamaha rx-a2040
ibkxotix am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 07.11.2016  –  2 Beiträge
Kaufhilfe: Yamaha RX-A830, RX-A730, RX-A740, RX-V677
Xscape am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  78 Beiträge
Klangunterschiede Yamaha RX-V776 und RX-A740
viggo am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  13 Beiträge
Yamaha lineup 2016 Teil 1 (RX-V381, RX-V481, RX-V481D, RX-V581, RX-V681, RX-V781)
Passat am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2017  –  1154 Beiträge
Yamaha Lineup 2015 Teil 1 (RX-Vx79)
Passat am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  131 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Nubert
  • Onkyo
  • Canton
  • Logitech
  • Pioneer
  • Elac
  • JBL
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.333