Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Yamaha rx-a 820 wird sehr heiß?

+A -A
Autor
Beitrag
Thooradin
Inventar
#1 erstellt: 17. Mrz 2015, 21:08
Hallo, ist es normal das mein avr nach kürzester Zeit total heiß wird?
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2015, 21:11
definiere "total heiß"?
der 820 ist doch schon 2 Generationen alt, hast du den gerade gebraucht gekauft? Oder hast du den schon länger und es ist jetzt (vielleicht nach einem Umbau der Anlage?) aufgetreten?
Thooradin
Inventar
#3 erstellt: 17. Mrz 2015, 21:20
Hallo,

ich habe den AVR jetzt seit nicht ganz nem halben Jahr, ich habe ihn mir neu gekauft.
Wir haben jetzt unser Wohnzimmer renoviert und somit haben wir auch alles umgestellt.

Vorher hatte ich den AVR immer in einem Schrank stehen, da habe ich allerdings nie getestet ob er warm/heiß wurde.

Derzeit steht er auf einem Schrank frei und nachdem ich jetzt kurz alles mal getestet habe (Testtöne) und für 5min TV anhatte, habe ich mal kurz drüber gefasst und muss sagen, es ist schon ziemlich heiß, ich habe dann den Ton mal auf Mute gestellt, da wurde er auch nicht kühler.

Was ist da jetzt nun falsch? Oder ist das normal das der soooo schnell soooo heiß wird?

Gruß

PS: Ich habe ihn derzeit aus gemacht.
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2015, 21:35
hast du so ein "Energie-Messgerät"?

ich vermute mal, dass der 820 mit "Werksangabe" 160W/8Ohm so knappe 7-10W pro Endstufe im Leerlauf benötigt. Bei 7 Endstufen dürfte das alleine mehr als 50W bringen. Wenn du das mit einer 50W Glühbirne vergleichst, dann wird die auch "gut heiß".

Sollte er aber 100W oder mehr im Leerlauf aufnehmen, dann ist etwas nicht in Ordnung.
Ich würde als erstes mal die Verkabelung kontrollieren. Alle LS richtig? Keine Adern die irgendwo das Gehäuse berühren? Kabel irgendwo "gestückelt"?
Thooradin
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2015, 21:45
Ich werde noch mal die Verkabelung überprüfen. Werde mich danach noch mal melden.
Thooradin
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2015, 22:53
Also die Verkabelung ist in Ordnung ....

+ im Lautsprecher sowie am AVR in Rot (+)
- im Lautsprecher sowie im AVR in Schwarz (-)

Kein Kupferdraht berührt das Gehäuse des AVRs ...

Ich werde den AVR jetzt mal einschalten und gucke mal wie schnell es geht bis er wieder "heiß" wird.

Dann melde ich mich noch mal .....

Was würdet ihr denn sagen was normal wäre, nehmen wir an ich höre leise Musik, darf der AVR dann wenigstens Handwarm werden? Oder sollte er da noch recht kühl sein?

Gruß

EDIT: ALLE Kabel sind in einem Stück, auch die Rear Speaker sowie die Back Rear haben komplett durch gehende Kabel, es ist also nichts gestückelt.

Kabel sind ALLES 2x2,5 und liegen in einem Kabelkanal was um mein Wohnzimmer geht.

Vielleicht noch ein paar Daten:

Yamaha RX-A820
Quadral Korun MK IV
Quadral SHogun MK IV
Quadral Argentum Base 01
Teufel T2000 SW
Canton X Plus als
HiMedia Q10
Humax Kabel Deutschland Recorder (1TB)
Samsung ue55 6470h

Gruß


[Beitrag von Thooradin am 17. Mrz 2015, 22:55 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:05
soviel ich weiß stammt der 820 noch aus der "Vor-ECO-Modus" Zeit bei Yamaha.
wie gesagt, wenn der auf 8Ohm eingestellt ist (was die "normale" Einstellung sein sollte, wenn man nicht auf Energie-Sparen aus ist), dann schätze ich die "Mute" Leistungsaufnahme (die zu 99,9% in Wärme umgesetzt wird (der Rest ist das Licht vom Display )) auf 50 bis 80W.

Da wird ein AVR normalerweise schon "sehr gut handwarm". Er darf aber eigentlich nicht "heiß" werden. Wobei meine Definition von heiß ist, dass man die Finger wegzieht (das passiert normalerweise bei Metallflächen so ab 50...60°).
Thooradin
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:14
Alsoo ....

Ich habe den AVR jetzt an gemacht, da war er tatsächlich kalt.
Nach 6min OHNE Ton (Mute) ist er weiterhin kalt, keine steigende Temperatur bemerkt. (Mit der Hand gemessen)

Nun habe ich mal den Kabeldeutschland Recorder an gemacht und auf RTL HD geschalten sowie den Ton auf normale Zimmer Lautstärke gestellt ......

Nach ca. 2,5min konnte ich keine Wärmeentwickelung feststellen, was vorher schon heiß war ......

Seit der 3min konnte ich langsam merken das es etwas wärmer wird, das Gehäuse war nicht mehr wie an den anderen Stellen so kalt ....

seit der 13min war er dann wieder "heiß" also weit über handwarm .... um es mal ein wenig zu beschrieben, ich könnte dauerhaft mit der Hand drauf halten, mir würde also nicht die Hand abbrennen, aber angenehm wäre es auch nicht wirklich.

Da stellt sich die Frage, was ist wenn ich z.B. jetzt richtig laut mache und einen Film gucke, geht das Teil dann in die Luft?

Mittlerweile sind ~15min um, sprich 6min im Leerlauf und 9min in Betrieb (Zimmerlautstärke RTL HD) .... und der AVR ist wieder richtig heiß wie vorher, es riecht auch so als würde man einen Föhn an haben, ist das normal?

Nach genau 16min habe ich dann erst mal den AVR ausgemacht ........

Was nun?

Gruß
Thooradin
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:19
nach rund 6min hat er sich relativ gut abgekühlt wieder ....
Thooradin
Inventar
#10 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:29
Der AVR stand im übrigen auf 6Ohm .... dieses habe ich jetzt wieder auf 8Ohm zurück gesetzt ....

Ich habe ihn erneut eingeschalten (RTL HD, -55db Lautstärke [Zimmerlautstärke]) .... Zeit läuft .... Bisher war er ganz leicht erwärmt noch ....

Nach 2min war er schon mal wieder Handwarm .....

Nach weiteren 4min war er wieder so heiß wie vorher ......

Wie gesagt, die Hand weg ziehen muss ich auf keinen Fall, ich könnte meine Hand sogar drauf liegen lassen .....

Trotzdem stell ich mir die Frage was passiert wenn ich z.B. auf -30db n Film gucke für 2std? Kann ich dann mein Herd abschaffen und mein Spiegelei drauf braten? Oder was sollte ich nun unternehmen?

Gruß
Thooradin
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:34
Sorry für die Doppelposts, aber ich möchte so viele Infos wie möglich liefern ...

Gerade habe ich den AVR wieder ausgemacht, da er nun schon sehr sehr heiß war, jetzt fasse ich da auch nicht mehr länger als 5sek an .......

Was ist da nur los?
JanPower1975
Stammgast
#12 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:38
Er wird sich dann automatisch abschalten, dank der Schutzschaltung.
Thooradin
Inventar
#13 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:42
Das ist ja ansich schön, bloß wenn ich an Silvester zurück denke, da stand der AVR in einem Schrank und hatte nach oben hin vielleicht noch 4cm Platz, da haben wir mit ca. 20 Leuten SIlvester gefeiert und ab 20Uhr war die Musik bis bestimmt 4 Uhr morgens dauerhaft an, im größten Teil auch recht Laut, teilweise auch sehr sehr laut, da es z.B. ein lieblingslied von jemanden war .....

Wenn ich mir das jetzt vorstelle das ich den AVR für 8std auf ziemlich lauter Lautstärke laufen lassen soll, da wird mir übel, da hab ich ja angst das der abbrennt ......

Und selbst wenn er abschalten würde ist das ja auch nicht der Sinn, soll ich jetzt nach alle 15min den AVR erst mal 5min abkühlen lassen damit ich dann z.B. den FIlm weiter gucken/hören kann? :-/

Hat sonst noch jemand ne Idee?
Alexander#77
Inventar
#14 erstellt: 17. Mrz 2015, 23:49
Also ich habe den 1073 und selbst wenn der 2-3std. bei Minus 25db läuft, ist der bestenfalls lauwarm.
Eingestellt ist er auf 6 Ohm.
Das einzige was da immer heiß wird ist meine PS-3.
Aber die hält das auch schon viele Jahre aus.
Wende dich doch mal an dem Support, ob das normal ist.
Evtl. kannst ihn ja zu Wartung bringen.
Thooradin
Inventar
#15 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:00
Kann man da nur auf der Homepage das Formular ausfüllen?
Oder gibt es da auch einen Telefonischen Support?

Habe erst mal nichts gefunden ...

Gruß
driesvds-1
Stammgast
#16 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:14
ich habe seit ca. 6 jahren das model rx-v2700.

das teil kann ziemlich heiß werden (insbesondere beim laut aufdrehen, was ich gerne mache) - und dann kann man die hand nicht mehr darauf halten...

dürfte also normal sein. man bedenke: die hitze wird immerhin nach außen geleitet, was schon mal gut ist.

das gerät unbedingt genug luft zu atmen geben und nicht abdecken.

steelydan1
Inventar
#17 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:21
Anstatt unendlich viele Beiträge mit "Handwarm-Definitionen" zu verfassen könnte man einfach mal ein Thermometer auf den AVR legen.
Dann hat man konkrete, vergleichbare Werte anstatt fragwürdige Einschätzungen.
Thooradin
Inventar
#18 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:22
20150317_221743


So steht er da .... also er hat mehr als genug Luft .....
Mickey_Mouse
Inventar
#19 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:35
täuscht das, oder fehlen da unten die Füße?
Thooradin
Inventar
#20 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:37
das täuscht, alle 5 Füße sind noch dran (der hat auch einen in der Mitte)

Gruß
steelydan1
Inventar
#21 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:45
Glaube ich nicht. Ich bin der Meinung die Standfüsse sind weg. Auf dem Foto schliesst die Frontblende mit der Standfläche ab.
Normal ist da aber ein ganz schöner Abstand/Spalt, so wie hier zu sehen:
http://www.areadvd.d...0_FrontSeitlich4.jpg
Thooradin
Inventar
#22 erstellt: 18. Mrz 2015, 00:49

steelydan1 (Beitrag #21) schrieb:
Glaube ich nicht. Ich bin der Meinung die Standfüsse sind weg. Auf dem Foto schliesst die Frontblende mit der Standfläche ab.
Normal ist da aber ein ganz schöner Abstand/Spalt, so wie hier zu sehen:
http://www.areadvd.d...0_FrontSeitlich4.jpg



Hier für dich ein Foto, wozu soll ich hier auch Mist erzählen, würde mich kein stück weiter bringen, aber um es DIR zu beweisen hier ein neues Foto ....

20150317_224635
Thooradin
Inventar
#23 erstellt: 18. Mrz 2015, 11:07
Hab mal dem Support geschrieben ^^
JanPower1975
Stammgast
#24 erstellt: 18. Mrz 2015, 12:48
Ist doch traurig das so ein großer Hersteller wie Yamaha keine Kundenhotline anbietet.
Thooradin
Inventar
#25 erstellt: 18. Mrz 2015, 13:00
Absolut

Aber mal sehen was kommt ...
Thooradin
Inventar
#26 erstellt: 18. Mrz 2015, 16:56
Ich soll den AVR nun zum Händler schicken wo ich den gekauft habe, die schicken den dann zu Yamaha .....
JanPower1975
Stammgast
#27 erstellt: 18. Mrz 2015, 17:43

wenn ich an Silvester zurück denke, da stand der AVR in einem Schrank und hatte nach oben hin vielleicht noch 4cm Platz,

Ich schätze mal das dieses die spät folge davon ist
QE.2
Inventar
#28 erstellt: 18. Mrz 2015, 17:52
Nicht Dein Ernst. Wie sollte das denn gehen?
Thooradin
Inventar
#29 erstellt: 18. Mrz 2015, 19:42
Davon die Spätfolge???

Dann frage ich mich wieso mein Denon AVR1602 davor 12 Jahre gemacht hat ohne so heiß zu werden .. und der hat in den 12 Jahren schon mehr als nur 1 Silvester laut gespielt .....

Der AVR (Yamaha) ging nun heute zur Deutschen Post und nun bin ich gespannt was dabei raus kommt.

Ich kann gerne berichten falls jemand interesse hat.

Danke trotzdem / Gruß
Fabian-R
Stammgast
#30 erstellt: 20. Mrz 2015, 09:43
Würde in der Zeit mal den Widestand der Lautsprecher mit dem Multimeter messen.
QE.2
Inventar
#31 erstellt: 20. Mrz 2015, 12:10
Ich würde mir mal ein Thermometer versorgen und das mal drauf legen. Nur so, denke ich, kommt man zu verwertbaren Werten.
Nasty_Boy
Inventar
#32 erstellt: 23. Mrz 2015, 16:12

Thooradin (Beitrag #29) schrieb:
Der AVR (Yamaha) ging nun heute zur Deutschen Post und nun bin ich gespannt was dabei raus kommt.

Ich kann gerne berichten falls jemand interesse hat.


Du solltest das Ergebnis auf alle Fälle posten, falls irgendjemand mal das selbe Problem hat.
Thooradin
Inventar
#33 erstellt: 23. Mrz 2015, 20:19
Mache ich ....
Thooradin
Inventar
#34 erstellt: 28. Mrz 2015, 16:11

Fabian-R (Beitrag #30) schrieb:
Würde in der Zeit mal den Widestand der Lautsprecher mit dem Multimeter messen.



Hallo, ich habe von einem bekannten folgendes Gerät bekommen, kann ich das damit problemlos machen?

Wo muss ich das schwarze und das rote Kabel rein stecken und auf was muss das Gerät stehen?

20150328_134707
Mickey_Mouse
Inventar
#35 erstellt: 28. Mrz 2015, 16:22
schwarzes Kabel an Com, rotes an Hz,V,Ohm (also die beiden rechten und eigentlich ist rot/schwarz egal)
Gerät steht auf dem Bild schon richtig
dann mit den Spitzen an den Anschlüssen der LS messen OHNE dass die irgendwo angeschlossen sind! Also statt der Anschlusskabel nimmst die die Prüfspitzen.

Nur hilft dir das quasi gar nichts. Das einzige was du misst ist ist die Summe des Widerstands von Tiefpass- und Schwing-Spule vom Bass Chassis.
dieser Wert sagt nur nicht viel aus. Bei einer 4Ohm Box wird der vermutlich so bei 3Ohm liegen, bei einer 8Ohm Box so um die 6Ohm.
Thooradin
Inventar
#36 erstellt: 28. Mrz 2015, 16:24
Danke erst mal für die Antwort ....

Kann ich so trotzdem feststellen ob da alles ok ist? Also wenn z.B. ein Wert von weit unter 3 raus kommt? Da alle Lautsprecher 4 Ohm sind .....
Ich möchte ja nur herausfinden ob das mit der Hitze des AVRs vielleicht was mit den Lautsprechern zu tun hat ... jedenfalls hat mir das jemand ausm Forum empfohlen ...

Danke
Mickey_Mouse
Inventar
#37 erstellt: 28. Mrz 2015, 16:29
ja klar, als Überprüfung ist das schon OK!
es kann sein, dass du etwas warten musst (also länger messen/dran halten) bis sich ein stabiler Wert ergibt, wenn sich ein Kondensator im MT/HT Zweig erst langsam über den Messstrom auflädt. Also nicht erschrecken wenn im ersten Moment vielleicht ein recht niedriger Wert angezeigt wird, der langsam steigt. Da ist nix kaputt, sondern "normal".
Aber erstmal die Ergebnisse abwarten...
Thooradin
Inventar
#38 erstellt: 28. Mrz 2015, 16:39
super, danke erst mal ...

ich werde mich gleich mal ran machen und alle Lautsprecher messen, ich werde danach hier alle Ergebnisse posten und hoffe das es ok ist wie es ist

Gruß
Thooradin
Inventar
#39 erstellt: 28. Mrz 2015, 17:21
Ich habe nun alle Lautsprecher gemessen ....

Gerät war wie gesagt auf Ω eingestellt, das rote Kabel war in "HzVΩ" und das schwarze Kabel war in "COM" ....
Ich habe sogar noch eine frische Batterie rein gemacht.

Ich habe bei ALLEN Lautsprechern die Kabel abgemacht und auch von den Terminals die "Festdrehmuttern", dann bin ich mit dem schwarzen Kabel an Minus (-) gegangen und mit dem roten Kabel an Plus (+), folgende Werte kamen dabei raus:

Quadral Korun MK IV (Front)
Links: 3,6
Rechts: 3,8


Quadral Shogun MK IV (Rear)
Links: 3,8
Rechts: 3,7


Quadral Argentum Base 01 (Center)
Center: 0,992KΩ ???????????????? Das ist auch der einzige Lautsprecher wo 4 ...8 Ohm drauf steht, bei allen anderen steht 4 Ohm.


Canton XS Plus (Backrear)
Links: 3,9
Rechts: 4,2


Canton X Plus (Front High)
Links: 4,4
Rechts: 4,5

Das waren meine gemessenen Werte .... sind die so weit in Ordnung? Und was ist mit dem Center? Der Wert ist ja total anders als die anderen ...

Gruß & Danke
Fabian-R
Stammgast
#40 erstellt: 28. Mrz 2015, 18:49
Siehe PN.

Lag ich garnicht so daneben.
Ist ein Kurzschluss ausgeschlossen?
Der Center hat definitiv zu wenig Widerstand
Thooradin
Inventar
#41 erstellt: 28. Mrz 2015, 18:54
Also gemessen habe ich indem ich die Kabel vom Center abgenommen habe und dann mit der Spitze vom Roten in + ran gegangen bin und mit der Spitze vom schwarzen in -.

und dabei kam dann folgender Wert: 0,992KΩ .......

Es war also kein Lautsprecherkabel angeschlossen .....

Also ist die Center der Übeltäter?

Gruß
Fabian-R
Stammgast
#42 erstellt: 28. Mrz 2015, 18:56
Sicher kiloohm?

Hatte das k vorhin überlesen


[Beitrag von Fabian-R am 28. Mrz 2015, 18:56 bearbeitet]
Thooradin
Inventar
#43 erstellt: 28. Mrz 2015, 19:04
Jaaa, auf dem Gerät steht dann folgendes:

20150328_165907

Nach 0,992 steht ein K und knapp dahinter das Ohm Zeichen .....

Was ist da los?
Thooradin
Inventar
#44 erstellt: 28. Mrz 2015, 19:58
Aber die restlichen Lautsprecher sind so iO?

MfG
Mickey_Mouse
Inventar
#45 erstellt: 28. Mrz 2015, 20:31
das liegt alles im Rahmen, ich hätte allgemein etwas weniger erwartet, aber um die 4Ohm ist völlig ok.

was mit dem Center los ist kann ich nur raten. Vielleicht hat der einen Hochpass verbaut um ihn vor zu tiefen Bässen zu schützen/entlasten.
Thooradin
Inventar
#46 erstellt: 28. Mrz 2015, 20:34
Ich frage mich jetzt nur, was soll ich machen? Kann es an dem Center liegen das mein AVR so heiß wurde?
Muss ich mich nach einen neuen Center umschauen?

Gruß
UwB
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Mrz 2015, 23:19
Lass den doch einfach mal ohne Center laufen.

Ich tippe hier aber auch auf einen Hochpass im Center. Das würde den
etwas seltsamen Messwert erklären.

Auch hatte schon ein Vorredner empfohlen mal die Temperatur in Grad zu ermitteln.
Mein RX-V2700 wurde gerne 80° Warm und der neue erreicht das auch ganz geschmeidig.
Für mich absolut kein Alarmsignal bei erhöhtem Pegel.
Bei "normaler" Zimmerlautstärke wären 50° oder mehr schon etwas kurios.

Gruss
Uwe
Thooradin
Inventar
#48 erstellt: 28. Mrz 2015, 23:40
Derzeit ist mein AVR beim Händler bzw. bereits beim Hersteller, die prüfen das ganze mal, vermutlich werden die kein Fehler finden und es liegt doch am Center?! Ich werde natürlich wenn der AVR wieder hier ist alles austesten.

Ansonsten wie geschrieben ... 10min bei normalen Fernsehen wurde der so heiß das ich meine Hand nicht länger als 3 Sekunden drauf halten konnte ....

Gruß
steelydan1
Inventar
#49 erstellt: 29. Mrz 2015, 00:09
Und wieviel Grad C° zeigt(e) deine Hand an ...


[Beitrag von steelydan1 am 29. Mrz 2015, 00:10 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#50 erstellt: 29. Mrz 2015, 00:12
Der Centerwert ist an sich sehr bzw viel hoch und sollte daher kein Problem darstellen. Es ist durchaus vorstellbar, das der AVR bei vorangegangenen Silvesterpartys angeschlagen wurde was sich jetzt als erhöhte Temperaturwerte bemerkbar macht. Das hatte Ich schonmal bei nem alten Stereoamp. Dieser hatte einmal nen Kurzschluss zu verdauen gehabt (keine Schutzschaltung an Bord), seit dem war er selbst im Leerlauf wohltemperiert.
Thooradin
Inventar
#51 erstellt: 29. Mrz 2015, 00:33

steelydan1 (Beitrag #49) schrieb:
Und wieviel Grad C° zeigt(e) deine Hand an ...





Wie ich bereits sagte, ich habe es nicht gemessen, bloß wenn ich dann meine Hand nur noch MAXIMAL 3 Sekunden drauf halten kann wird es sicherlich schon sehr heiß gewesen sein ..... und gerochen hat es auch nicht gerade schön .....
Du hast mir schon nicht geglaubt das die Standfüße noch dran sind, ich verzichte gerne auf Kommentare deinerseits!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-A 820 Lautsprecher Nachjustieren
Galli68 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  3 Beiträge
Tonaussetzer Yamaha Rx A 820 mit Panasonic BDT 235
viohlenze am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX A-820 --> Front High UND Surround Back zusammen?
Thooradin am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  13 Beiträge
reset rx a 820
larsinger am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  2 Beiträge
RX A 820
kay1212 am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 21.10.2017  –  4 Beiträge
Front Pre-out am Yamamha RX-A 820
Samsunggucker am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  4 Beiträge
Neu hier und gleich eine FRage, Yamaha RX-A 820, Heimkino und kein Bild
Frb1 am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  30 Beiträge
Yamaha RX-V 663 nach zu heiß kein Ton mehr
maeckes am 20.08.2017  –  Letzte Antwort am 31.08.2017  –  4 Beiträge
YAMAHA RX-V 2500 --- Lüfter?!
derglasmann am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  106 Beiträge
Probleme mit Yamaha rx-v471
Aratex am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedTurbo|quattro
  • Gesamtzahl an Themen1.383.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.994

Hersteller in diesem Thread Widget schließen