Yamaha RX-V679 Erfahrungen und Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
CommanderROR
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jul 2015, 12:36
Hallo allerseits,

Ich betreibe momentan mein 5.1 System an einem Denon X1000 und überlege auf ein höherwertiges Modell von Yamaha "aufzurüsten".
Eine Angabe suche ich gerade vergeblich, nämlich den Stromverbrauch. Natürlich findet man Werte zum maximalen sowie zum Standby Strom, aber was den Alltagsbetrieb angeht bin ich bisher nicht fündig geworden.

Mein Denon nimmt sich bei Zimmerlautstärke bei 5 Boxen ca. 35-40w (Der Subwoofer ist ja seperat gespeist). Wie sieht es da bei Yamaha aus? In einem test stand was von 150w bei 5 Kanälen und 1W pro Kanal, aber irgendwie kann ich das nicht so recht glauben...bzw. ich hoffe es stimmt nicht!

Danke.
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2015, 12:43
warum willst du aufrüsten? Was stört dich am X1000?
CommanderROR
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jul 2015, 13:00
Sind mehrere Sachen...

Zum einen hätte ich gerne die Cinema DSPs. Das ist jetzt eher ein "nice to have".
Zum anderen ist mir die Audyssey und Dynamic Volume/Dynamic EQ nicht so recht geheuer. Da würde ich gerne mal einen Alternative (YPAO) testen.
z.B. regelt mir die Audyssey Eimessung gerne mal die Bässe extrem runter. Eine gewisse Abgerelung wegen stehender Wellen/Dröhnen macht ja Sinn, aber das ist irgendwie arg extrem. Leider lässt Denon ja kaum Einblick in die gemessenen Werte zu, also kann ich auch nicht nachsehen was denn nun genau passiert, und da punktuell nachregeln.
Ohne Dyn. Volume ist der Denon bei Dolby Soundquellen extrem leise, da muss ich die Lautstärkeregelung ziemlich hochfahren, Stereo ist aber im Vergleich dann wieder zu laut, mit eingeschaltetem Dyn. Volume ist (selbst auf "Light") die Räumlichkeit bei Surround verringert und der Dynamikumfang wird radikal beschnitten. Klingt mir dann alles zu "lauwarm". Bei TV Programm gibt es außerdem lästige Störungen bei der Lautstärkeregelung, also plötzliches ab- und wieder aufregeln der Lautstärke mitten z.B. in einem Dialog.

Der Dyn. Equalizer ist toll, aber etwas übereifrig. Er ist notwendig um die bei Audyssey rausgeregelten Bässe wiederzubeleben, aber neigt zu "Übertreibung". Bei einer Einsellung mit Offset 10-15db ist er aber brauchbar. Allerdings sind die Surrounds gerne ein bisschen "übersteuert", entweder durch Dyn. Volume oder durch Dyn.Equalizer, vielleicht auch durch die Kombination.

Meine Boxen sind eigentlich ziemlich gut (3X Nubert NuJubilee 40 als L/R/C) und NuLine WS14 als Surrounds und ein NuBox AW-443 als Sub) und im Musikbetrieb (ohne Dyn. Volume und mit wenig Dyn. EQ bzw. mit Audyssey Bypass L/R) klingt auch alles wie es soll, nur ist bei Surround eine Einmessung und Einregelung durchaus sinnvoll bis Notwendig...und da hapert es etwas. Vielleicht erwarte ich auch zu viel, aber zumindest würde ich YPAO gerne eine Chance geben.


[Beitrag von CommanderROR am 19. Jul 2015, 13:01 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2015, 13:05
Klar, warum nicht mal YPAO testen.

Der Stromverbrauch der beiden wird sich ziemlich ähneln, kommt ja auf den Pegel an. Einen Eco Modus haben die ja auch noch.
CommanderROR
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2015, 13:16
Mein Denon hat noch garkein ECO... 😉
Andregee
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2015, 16:43
beim 777 sind es bei mir 28-30 Watt im Eco Modus, ohne sind es in meinen Lautstärkegefilden ganze 3 Watt mehr
CommanderROR
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jul 2015, 16:47
Danke. Wie gut/schlecht funktionieren denn beim 777 YPAO Volume und DRC?
Andregee
Inventar
#8 erstellt: 20. Jul 2015, 19:46
DAs ist eine gute Frage. Ich habe mal angefangen die eingemessenen ERgebnisse zu hinterfragen und habe mit Carma manuell nachgemessen und versucht das ganze manuell zu linearisieren, das ganze dann aber wieder verworfen weil zwecklos. Selbst wenn man es hinbekommen hatte, eine annähernd lineare Kurve auf dem hörplatz zu generieren, benötigte man auf bei geringer Abweichung vom Hörplatz schon wieder komplett differente Korrekturparameter, so das es absolut unmöglich ist, die Mehrplatzeinmessung zu bewerten und man muss klar sagen, die Einzoneneinmessung ist so ziemlich unbrauchbar, da sich an einer STelle im Raum bestimmte Einflüsse stark verfälschend auswirken können, da kommen selbst bei wiederholtem MEssvorgang auf gleicher STelle doch häufig starke Abweichungen im Ergebnis bei heraus. Ich bin mit dem ERgebnis insgesamt zufrieden, ich gehöre aber auch zu den LEuten, die sich an gewissen KLangfarben gewöhnen und die dann gut finden, auch wenn sie anfangs etwas befremdlich klingen.
So kam mir der CEnter in alter 765 Manier welcher anfangs auch wieder etwas hohl klingend vor, beim betracten der PEQ Kurve konnte man aber erkennen, das der dafür verantwortliche Frequenzbereich nicht angehoben wurde, irgendwie sind wohl einfach manche TOnspuren in meinen Ohren nicht sonderlich wohlklingend, bei anderen passt es dann gut.
Einzig mit den Pegeln der surrounds muss man aufpassen, wenn man eine Mehrpunkteinmessung vornimmt und die Abstände relativ groß wählt, dann werden die gern 3db zu laut eingemessen bei Abständen von 1,6 m zum Micro. Ich denke mal das kommt daher das YPAO die unterschiedlichen Pegel durch die unterschiedlichen ABstände bei mir angleichen wollte und so den gesamten Pegel angehoben hat.
Ich habe das ganze mit einer APp vom Smartphone konrolliert. Die ermittelten DB Werte werden damit sicher nicht passen, aber zumindest die Differenzen der LS kann man damit genau ermitteln. Insgesamt bin ich doch gut zufrieden mit dme Gerät, selbst wenn die Freqneuzkurve nicht linear verlaufen mag wie bei Audyssey, ich konnte nicht auf den CInema DSP verzichten, HDCP 2.,2 interessiert mich nicht, da 4K in meinen Augen Blödsinn ist bei meinem Diagonale /Abstandverhältnis. Atmos habe ich nie gehört, aber in Anbetracht der Häufigkeit in Fillmszenen in denen die LS zum Einsatz kommen, glaube ich nicht dafür auf den CInema DSP verzichten zu wollen.
CommanderROR
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jul 2015, 17:52
So, ich habe mir gestern mal den Yamaha RX-V679 nach Hause geholt.

Mit den Einstellungen bin ich im Moment noch etwas überfordert...
Da ist bei Denon irgendwie manches logischer, aber die Möglichkeit einfach mal so in den EQ zu schauen und da was zu ändern ist schonmal schön. Ich hab gestern mal eine Messung gemacht, und das Ergebnis ist schon OK, bisschen flach vielleicht, aber nicht schlecht. Damit werde ich mich noch näher befassen.

Was auffällt ist, dass der Yamaha etwas "milder" klingt als der Denon, also die "Zischlaute" bei Nachrichtensprechern etc. sind weg, das empfinde ich jetzt nicht unbedingt als Nachteil...


Ein paar Dinge sind mir aber noch sehr unklar:

1.) YPAO Volume und DRC:
Ich kriege nicht raus, wie ich die z.B. für Film und TV (Also TV Ton und Kindle FireTV) die zwei Sachen aktiv lassen kann, bei Musik (per AV1 Spdif) will ichs aber wahrscheinlich aus haben. Irgendwie schaltet dass aber global scheint mir. Bei Musik wähle ich den Modus "Straight".
Die Modi greifen recht "milde" ein, das gefällt mir soweit ganz gut, aber ich möchte trotzdem gerne die Option haben, ob ich es verwenden will oder nicht...

2.) DSP Programme: Bei TV Programm in Dolby Surround würde ich gerne einen DSP laufen lassen, z.B: Standard. Bei Stereo soll aber nur Stereo kommen. Aktiviere ich jetzt aber beim TV Eingang in einer DD Sendung den DSP "Standard", dann wird automatisch auch bei Stereo-Sendungen Dolby PLII Movie aktiviert. Das war beim Denon irgendwie ganz einfach und automatisch...
Überhaupt weiß ich nicht so recht, wie ich Settings für einen bestimmten Eingang speichern kann. Beim TV z.B. geht ja das OSD nicht, das wird nicht weitergereicht, somit kann ich manche Einstellungen dann einfach nicht ändern, denn über das Gerätedisplay bekomme ich irgendwie nicht alle Settings, bzw. ich habe noch nicht rausgefunden wie...

3.) Die YPAO Modi, also "Flat", Front und Natürlich sind in der Anleitung ganz toll beschrieben. Da würde ich schon gerne wissen, was z.B. Natürlich jetzt genau bedeutet...Front und Flat ist ja einigermaßen logisch...

4.) Die Einstellung "Dynamikumfang" ist interessant. Die Frage ist, ob sich das auf die Funktionsweise von YPAO Volume und DRC auswirkt, oder ob das seperat ist. Wird so nicht wirklich klar.

5.) PEQ Settings gehen laut Anleitung bis 40Hz, mein Gerät bietet aber erst bei 62,5Hz an. Wieso???

6.) Der V679 kann laut Datenblatt R.S.C. ich finde aber dazu keinerlei Einstellung die hier eine Aktivieren/Deaktivieren oder sonstwas ermöglichen würde.


So, wenn jemand was dazu weiß, dann raus damit...

Danke!
CommanderROR
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jul 2015, 08:45
Eins noch: was ist mit der Lautsprecher Impedanz Einstellung? Das hab ich sonst bisher nicht gesehen. Standard ist 8 Ohm, meine Lautsprecher sind aber alle 4 Ohm, deshalb hab ich umgestellt auf 6 Ohm, was man ja laut BDA in dem Fall verwenden soll. Unterschied iat mir aber keiner aufgefallen...
redcliff
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jul 2015, 09:52
zu 1 und 2
yamaha speichert jeweils für einen eingang den letzten gewählten dsp od. auch nicht dsp.
eine signalabhängige umschaltung ist mir nicht bekannt.

unter szene ist es meines wissens nach auch nicht möglich.
eine von mir gerne genutzte sache ist die av controller app, die von yamaha angeboten wird.
hier kannst du den avr ebensogut wie mit onscreen anzeige steuern. eben z.b. beim tv empfang.
etwas schlechter aber auch tauglich ist die web controller funktion, erreichbar unter der ip adresse des avr.
mit der erweiterung /setup steht dir die komplette config des avr zur verfügung.
CommanderROR
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jul 2015, 10:17
Danke. Das hatte ich befürchtet...
Aber wenigstens funktioniert die app ganz gut. Webinterface hab ich getestet, aber nicht mit /setup


UPDATE: Danke für den Tip mit dem Webinterface /Setup!!!
Das ist unheimlich praktisch, denn hier kann ich den Param. EQ bequem am Chromebook editieren...
Das inferface ist etwas...old-school...aber trotzdem cool!
Jetzt brauche ich nur noch ein geeignetes Audio-Testfile, dann kanns losgehen. Hat jemand dafür was passendes auf Vorrat?


[Beitrag von CommanderROR am 22. Jul 2015, 11:28 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jul 2015, 12:48
testfiles hat es fast alles bei youtube.
natürlich nicht in entsprechender musik qualität, aber testtöne z.b. "2000hz" der das komplette band widergibt, hat es dort in massen.
CommanderROR
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jul 2015, 17:42
OK. Das Problem bei YT ist, dass die meist einfach auf beiden Front Kanälen ausgeben, aber zum konfigurieren müsste ich das schon getrennt für L/R haben.
Aber ich such mal rum.
uwe10000
Neuling
#15 erstellt: 01. Feb 2016, 16:07
Hallo Zusammen!

Ich habe seit ein paar Wochen den RX-V679 bei mir im Einsatz.
Das Gerät hat meinen alten Yamaha Verstärker (AX-500) ersetzt.
Mit dem RX-V679 bin ich sehr zufrieden.
Das Gerät versorgt zur Zeit noch meine alten Stereo-Boxen, die ich nun ersetzen möchte.
Im ersten Step möchte ich zwei Front- und einen Center-Lautsprecher anschaffen.

Ich hatte in diversen Foren gelesen, dass die Canton Chrono 509 oder die Chrono SL 590 DC sehr gut sind.
Die 590er konnte ich mir am Wochenende schon einmal anhören.

Nun zu meiner Frage:
Harmoniert der oben genannte AVR mit den Canton Chrono Lautsprechern? Passt die Leistung des AVR zu den Lautsprechern?
Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Setup und kann berichten.
Danke!
CommanderROR
Stammgast
#16 erstellt: 01. Feb 2016, 16:42
Ich habe es selbst zwanicht fetestet, sehe aber nicht warum es nicht harmonieren sollte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V679
m.rup am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V679 - Presence Lautsprecher?
CommanderROR am 25.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V679 Server aktualisieren
Insane91 am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  5 Beiträge
Probleme (Quelle anwählen) und Fragen zum RX-V679
Lea-Marie am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  5 Beiträge
RX-V679 Hiresaudio
kaireif am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  15 Beiträge
Yamaha RX V679 wird warm und riecht
Ultimato am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V679 Settings (Film, Musik) abspeichern?
Ultimato am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V679 - 2 Zonen Einstellungen
timohzbs am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  2 Beiträge
Yamaha Internetradio rx-v679 "wird geladen"
Christof9 am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  3 Beiträge
YAMAHA RX-V679 & Teufel Concept C USB
moar70 am 28.07.2016  –  Letzte Antwort am 30.07.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedbeeny
  • Gesamtzahl an Themen1.376.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.346