Yamaha RX-V 681 HDMI Umschaltung Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Steril
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2016, 10:07
Ich habe den Receiver neu an einem Philips PFL8404H/12 per HDMI angeschlossen.
An den Receiver sind Apple TV, Amazon Fire TV, Technisat Receiver und LG Blue Ray Player per HDMI angeschlossen.
Wenn ich am Receiver den HDMI Kanal/Quelle wechsle, braucht der Yamaha immer ca. 1 Minute für den Wechsel, bis ein Bild am TV angezeigt wird. Häufig klappt dieser Wechsel auch gar nicht und die HDMI OUT Anzeige am Yamaha blinkt ewig rot ohne das ein Bild auf dem TV erscheint. Machmal hilft es das Bildschirmmenü des Yamaha aufzurufen...
Im Standpay klappt HDMI Passthrugh besser/schneller.
So nützt mir der Receiver natürlich nichts. Könnt ihr mir helfen? Ansonsten müsste ich ihn zurück schicken...
Grüße und danke!
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2016, 21:47
Hallo

Wenn HDMI Out am AVR länger blinkt stimmt etwas bei der Verständigung von AVR und TV nicht. Über HDMI tauschen die Geräte bestimmte Informationen aus, z.B. den HDCP-Handshake, zulässige Bildformate, Delay, etc.

Als erstes in solchen Fällen immer den festen Sitz der HDMI-Stecker überprüfen und ggf. auch mal ein anderes HDMI-Kabel versuchen.

Da dein Problem auch für mich neu ist muss ich ein bisschen im Nebel stochern.
1) Da es beim Bildschirmmenü (wird mit fester Auflösung übertragen) und im Standby Passthrough besser klappt könnte es mit der Videoverabeitung des AVR zu tun haben. Was hast du da eingestellt? "Direkt" oder lässt du den AVR hochskalieren (="Verarbeitung")? Falls Verarbeitung mit welchen Einstellungen bei Auflösung und Seitenverhältnis? In der BDA findest du das auf Seite 116/117.

2) Seht der Philips-TV immer auf dem gleichen HDMI-Eingang oder muss er erst automatisch umschalten wenn ein Signal vom AVR kommt, z.B. weil du vorher Smart-TV oder den internen TV-Tuner benutzt hast? Was passiert wenn du den TV manuell auf den HDMI-Eingang umschaltest an dem der AVR hängt?


[Beitrag von steelydan1 am 01. Okt 2016, 21:48 bearbeitet]
Steril
Stammgast
#3 erstellt: 01. Okt 2016, 23:39
Danke für Deine Hilfe. Der Fernseher steht fest auf HDMI1. Verschiedene Kabel habe ich schon ohne Erfolg ausprobiert. Der Yamaha Skaliert hoch, das soll er aber auch, dafür habe ich ihn ja gekauft?! Mich wundert, dass niemand sonst anscheinend das Problem hat...
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2016, 03:21

Der Yamaha Skaliert hoch

Stell mal für die Ursachenforschung testweise auf "Direkt" um.
der_mArKuZZZ
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Okt 2016, 09:27
Das KÖNNTE mit dem Fernseher zusammenhängen. Ich betreibe zufälligerweise auch den RX-V681 an einem Philips Fernseher (2014er Modell: 42PFK7199/12) . Ich habe ähnliche "Probleme" und zwar wenn ich von "TV schauen" (Quelle AV4 am AVR) auf den BluRay-Player am AVR umschalten möchte. Den AVR schalte ich per App von AV4 auf HDMI1 um, das geht augenblicklich. Der Fernseher schaltet sich jedoch nicht von Tuner auf HDMI1 um. Wenn ich dann am TV die Quellenauswahl aufrufe und auf Eingang HDMI1 schalten möchte geht das nicht! Ich kann zwar zwischen den angebotenen Quellen hin- und herzappen, ich kann die Quellenauswahl jedoch nicht über Enter auf der FB des TV bestätigen. Ich muss um am TV auf HDMI1 wechseln zu können auch immer kurz das OnScreen-Menü des AVR aufrufen, dann knufft der AVR wohl den TV endlich umzuschalten. Wenn ich jedoch innerhalb des AVR die Quelle wechsel, sprich vom BDP auf HDMI1 zum FireTV Stick am HDMI2 geht das verzögerungsfrei.

Ich hatte mir über das oben Beschriebe bisher keine besonderen Gedanken gemacht, da ich das auf Rechtekonflikte zwischen den Geräten bei der HDMI-Steuerung zurückgeführt hatte, die ich einfach bisher zu faul war auszumerzen. Dein Effekt klingt zumindest ähnlich, sodass man das, wie gesagt auf den TV zurückführen könnte. Den Hinweis mit dem Direkt bei der Bildverarbeitung werde ich auch mal testen.

Die Software der Philips TV ist sowieso nicht die Beste, um es mal vorsichtig auszudrücken. Wenn ich den TV einschalte braucht er erstmal 15 Sekunden um das CI+ Modul jedes mal aufs neue zu initialisieren. Dann werden Programminfos zu der aktuell laufenden Sendung aus dem EPG abgerufen und angezeigt. Nochmal 15 Sekunden. DANN erst wird ARC initialisiert. Wenn ich den TV anmache brauche ich immer ca 30-40 Sekunden bis der TV überhaupt bereit ist Eingaben entgegenzunehmen und bis ich den Ton über den AVR hören kann. Auch der Senderwechsel braucht immer ein paar Sekunden. Ich sehe das dem Fernseher zwar alles nach, da ich kein Zapper bin und der TV ein hervorragendes, gestochen scharfes, helles kräftiges und v.a. immer anstandslos flüssiges Bild hat, aber dass die Software bzw. die CPU so träge sind nervt grundsätzlich schon etwas.Wenn der TV mal kaputt ist und ich auf einen 4K-TV mit UHD-Premium-Logo umsteige wird es wohl kein Philips mehr werden. Es sei denn Android-TV merzt die schlechte Software-Performance aus.

In diesem Sinne, wenn du die Lösung finden solltest würde ich mich um Mitteilung freuen, ich für meinen Teil werde jetzt auch etwas tüfteln.


[Beitrag von der_mArKuZZZ am 02. Okt 2016, 09:31 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2016, 09:59
Das von dir im ersten Abschnitt beschriebene Problem hängt mit der Nutzung des internen TV-Tuner über HDMI ARC zusammen.
Davon sind auch TV-Geräte anderer Hersteller betroffen.
Beim Fragesteller ist das auszuschliessen, da er auf meine entsprechende Nachfrage geantwortet hat: "Der Fernseher steht fest auf HDMI1"
Ich besitze selbst einen Yamaha RX-V und einen Philips-TV, ein bisschen kenne ich also schon aus. Momentan tippe ich eher auf eine falsche Einstellung im RX-V681 bei der Videoverarbeitung oder auf einen techn. Defekt in diesem Bereich.
der_mArKuZZZ
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Okt 2016, 10:05
Das wäre schön wenn sich das durch Einstellung beheben ließe. Nur hat man ja am AVR bei der Bildbearbeitung nur die oben genannte Einstellmöglichkeit und bei der HDMI CEC Einstellung im AVR hab ich auch nicht viel gefunden.
Steril
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2016, 15:47
Umstellung im Receiver auf "Direkt" (also ohne Videoskalierung) haben leider nichts gebracht.
Was hilft ist, beim Umschalten das On Screen Menü des Receivers einzuschalten. Dadurch scheint der Philips TV eine Art Anstoß zu bekommen...
Interessant ist, dass das Umschalten auf den Technisat S1 immer problemlos und schnell funktioniert. Das Umschalten auf Apple TV und Fire TV Stick nicht. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende.
steelydan1
Inventar
#9 erstellt: 02. Okt 2016, 18:59
Hmm, eine "Hoffnung" weniger.


Was hilft ist, beim Umschalten das On Screen Menü des Receivers einzuschalten. Dadurch scheint der Philips TV eine Art Anstoß zu bekommen...

Das kenne ich aus Problemschilderungen im Forum, aber bisher nur in dem Zusammenhang dass der TV vorher auf einem anderen Eingang steht. Durch den Aufruf des OSD wird dann die autom. Umschaltung des TV auf den HDMI-Eingang an dem das Signal vom AVR ankommt forciert.
In den diesen Fällen hat es auch geholfen den TV manuell per FB auf den HDMI-Eingang umzuschalten.
Aber da dein TV fest auf HDMI1 als Eingang steht kann ich einfach keinen Bezug herstellen ... und bin mit meinem Latein am Ende.


[Beitrag von steelydan1 am 02. Okt 2016, 19:01 bearbeitet]
NestDanny
Neuling
#10 erstellt: 10. Dez 2016, 14:06
Hallo zusammen, hab mich extra wegen dem Thema hier angemeldet ;-)

Also ich habe genau das selbe Problem mit dem selben Receiver. Ich habe aber ein Beamer (Benq) anstatt eines TV. Desweiteren betreibe ich einen Sony (BP 6500) BluRay- Player und einen PC der über eine DVI Schnittstelle ( Adapter auf HDMI) in den AVR eingespeist wird.

Beim BluRay-Player wird nach mehrmaligen hin und her schalten (HDMI Out am AVR blinkt) das Bild auf meinem Beamer angezeigt. Beim PC ist es so gut wie unmöglich, dass das Bild angezeigt wird. Hab erst ein oder zweimal hinbekommen.

Wie es der Zufall so will, habe ich derzeit zu meinem jetzigen V681 (so gut wie neu) auch noch einen nagelneuen V681 bei mir stehen. Habe ihn natürlich ausprobiert und siehe da: genau das selbe Problem wie mit dem anderen. D.H. es liegt wohl eher nicht direkt an dem AVR bzw zumindest ist es kein nur ab und zu auftretendes Problem. Ich denke die ganze Reihe( v681) ist davon betroffen. Ich hatte davor den V581 der hat keinerlei solcher Probleme gemacht.

Ich habe jetzt eine Übergangs-LÖSUNG gefunden: und zwar habe ich an dem HDMI OUT vom AVR ein HDMI Splitter angeschlossen ( 3xIN 1xOUT) und siehe da: der AVR läuft wieder ganz normal beim Umschalten.



ABER: ich wäre sehr daran interessiert eine Lösung zu finden damit ich den HDMI Splitter weglassen kann. Das muss irgendwie an dem AVR Serie liegen. Vielleicht gibt es in geraumer Zeit ein neues Update, dass das Problem behebt. Find ich nicht gut was Yamaha da gemacht hat.

danke fürs Zuhören und eure Antworten :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 681 Klangeinstellung
Eric237 am 22.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  6 Beiträge
HDMI Problem Yamaha RX-V 473
BieneMaja93 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  9 Beiträge
Yamaha rx-v 779 HDMI Problem
pete2111 am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  6 Beiträge
RX V 661 - HDMI Problem
creatix am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  2 Beiträge
PROBLEM: Yamaha RX-V 465
Marcolinovic am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 465
beckentosch am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  3 Beiträge
yamaha RX V-577
chris8989 am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  2 Beiträge
Yamaha rx-v 661 Probleme hdmi
Tombo1287 am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V 367, HDMI OUT Kurzschluss
Amper79 am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  3 Beiträge
Yamaha RX V 465 HDMI Fragen
hifischorsch am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedQjuzel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen