RX-A1050 - Dialoge auf ges. Front bei TV Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2016, 14:46
Hallo Zusammen,
habe seit kurzem folgendes Phänomen bei meinem Yammi, den RX-A1050.
Versuche es mal zu beschreiben:
Beim TV, wenn ein Stereo-Signal anliegt, kommt es manchmal vor, dass die Stimmen nicht nur aus dem Center kommen, sondern parallel aus der gesamten Front. Es hört sich dann irgendwie nach einem leichten Echo an. Ich meine es vermehrt beobachtet zu haben, wenn es eher dunkle Stimmen sind, z.B. Bei den Nachrichten.
Normalerweise habe ich das DSP SchFi aktiviert.

Jemand ne Idee oder Tip, an was es liegen könnte?

Gruß Stefan
hs65
Stammgast
#2 erstellt: 23. Okt 2016, 15:14
Timing und evtl. DSP-Programm
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2016, 15:34
Ist halt nur manchmal.

Aber was meinst du mit Timing?
Alexander#77
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2016, 16:17
Servus

Was hast du denn für eine Klangwiedergabe eingestellt wenn du TV schaust?
hs65
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2016, 18:15

Baschtl-Waschtl (Beitrag #3) schrieb:
Aber was meinst du mit Timing?

Die LS-Abstände - Kino-Simulationen simulieren einen großen Kino-Raum, da wäre m.E. ein gewisses Echo/Nachhall normal.

Die Decoder sind nicht optimal und "vertun" sich manchmal. Das beschriebene trifft z.B. sehr gut auf den PLII zu.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#6 erstellt: 23. Okt 2016, 21:06
Also TV ist auf Digitaler Soundausgabe eingestellt. Wenn ich die BA richtig interpretiere ist das so was wie "Bitstream". Funktioniert auch sonst ganz gut. Hat auch früher nie Probleme gemacht. Ging einfach mal so los. So gefühlsmäßig seit dem letzten SW Update von Yamaha (DTS:X Fähigkeit).

Zum Thema DSP und Nachhall:
Das ist es nicht. Den Sound kenne ich wenn man z.B. den DSP Level hochdreht.

Wundert mich halt, da das Verhalten früher nie so war!
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2016, 22:01

So gefühlsmäßig seit dem letzten SW Update von Yamaha (DTS:X Fähigkeit).

Wenn du seitdem Neural:X zum hochrechen von Stereo auf Mehrkanal benutzt kann das die Ursache sein.

Das Klangprogramm SciFi sorgt für eine grosse Weitläufigkeit, kostet aber bei Dialogen am meisten Klarheit und genau Ortbarkeit von allen Movie-Klangprogrammen.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#8 erstellt: 24. Okt 2016, 06:07
Kann das Fehlverhalten schlecht erklären.
Es scheint so, dass die Stimmen zeotversetzt an den Fronts zusätzlich ankommt.

Neural:X ist nicht aktiviert.

Mir kommt es vor dass der Yammi die Stimmen in einer bestimmten Tonlage nicht als Stimmen interpretiert und daher das Verhalten stammt.
Junger_Schwede
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2016, 08:29
Wenn das nicht dauernd ist, sondern einfach immer mal wieder für kurz oder auch mal länger, dann ist das meiner Meinung nach normal und war schon immer so.
Kommt vermutlich auf die Güte des Ausgangsmaterials an. Habe auch schon alte Filme von (fällt mir zuerst ein) Charles Bronson geshen, bei denen es dieses Phänomen ohne Ende gibt. Aber auch bei anderen Filmen, speziell aus den 70er bis 90er Jahren, gibt es das immer mal wieder. Das beobachte ich aber nicht erst bei den neusten AVRs mit Neutral:X, sondern auch damals mit DD Surround PLII schon. Liegt meiner Meinung nach am Ausgangsmaterial.
Ich würde mir da keine Sorgen machen.

PS Übrigens die schlimmsten Dinge, die ich bis jetzt in meiner Audio-Laufbahn gehört habe, ist einmal dass der gesamte Sound auf den rechten Kanal gelegt wurde, oder was extrem übel klingt und doch wirklich auch schon geschafft wurde, ist, dass der Hauptsound auf die Surrounds gelegt wurde.
Sachen gibts, die gibts eigentlich gar nicht...


[Beitrag von Junger_Schwede am 24. Okt 2016, 08:48 bearbeitet]
Alexander#77
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2016, 08:49
Ich habe dieses Phänomen schon bei Streaming von Filmen früher erlebt.
Dann wenn die Datenpackete nicht vernünftig bzw.schnell genug übertragen worden sind, ist es vorgekommen, dass der Ton nicht richtig ausgemischt worden ist und Stimmen statt aus dem Center aus den Front LS kamen.
Seit schnellerer Internetverbindung ist das weg bei mir.
Was das TV schauen angeht nutze ich in der Regel den Straight Modus also ist dann meist Stereo unter Ausnutzung des Phantomcenters.
Es gibt aber auch passende DSP Programme wie Standard oder Monomovie fürs TV schauen.
Damit sollte das Problem dann nicht mehr auftreten.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2016, 08:52
Also bei DSP Standard tritt es auch auf.
Das ist meine Default Einstellung beim TV schauen.
Alexander#77
Inventar
#12 erstellt: 24. Okt 2016, 09:32
Also wenn es nur hallig klingt, kann es auch sein das sich die Einstellungen am DSP Programm selber geändert hat.
Wie z.b. Werte der Raumgröße oder des 3D Simulationseffektes.
Wenn aber die Stimmen versetzt kommen liegt es entweder am Ausgangssignal, dass hier Schwankungen auftreten oder der Yammi mischt nicht mehr richtig aus.
Nutze doch mal Standard wenn du eine DVD oder BD einlegst.
Taucht das Problem dann nicht auf, liegt es am Aus- bzw. Eingangssignal beim TV schauen.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#13 erstellt: 24. Okt 2016, 10:25
Hab das Problem nur beim TV, bei der ext. Zuspielung einer BluRay konnte ich das noch nie beobachten.
steelydan1
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2016, 10:45
Und beim TV nur bei Sendungen mit Stereoton oder auch bei Sendungen mit 5.1-Ton?
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#15 erstellt: 24. Okt 2016, 11:06
Nur bei Stereo
steelydan1
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2016, 12:26
Also schon mal etwas eingegrenzt.
Nur bei Stereo und egal mit welchem DSP-Klangprogramm.

Versuch die Ursache weiter einzugrenzen:
Nimm eine DVD oder BR mit Stereo(2.0)-Tonspur statt einer TV-Sendung und leg ein Klangprogramm (Sci-Fi oder Standard) drüber.
Tritt das "Problem" nicht auf dürfte es an der wechselhaften Qualität der Audiospur von TV-Sendung(en) liegen. Dafür spricht auch dass es, wie du geschrieben hast, nicht immer vorkommt sondern nur manchmal.
Tritt das "Problem" auch bei DVD/BR mit 2.0-Tonspur auf könnte man vermuten dass beim AVR etwas mit dem Upsaling oder der DSP-Simulation nicht immer passt.
Allerdings ist Fehlern die nur manchmal vorkommen schwer auf den Grund zu gehen. Sollte es so sein versuchen wir im nächsten Schritt durch den Einsatz verschiedener Upscaler (Prologic Movie/Music/Game, Neo:6 Cinema/Music) weiter einzugrenzen.


[Beitrag von steelydan1 am 24. Okt 2016, 12:27 bearbeitet]
Alexander#77
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2016, 12:58
Gute Idee

Es gibt noch eine Möglichkeit.
Sollte das TV Signal zu schwach oder schwankend sein, kannst du unter Optionen,die Stärke des Eingangssignal manuell einstellen.
Vielleicht hilft ja auch das, wenn du die Leistung dort erhöhst bevor das Signal durch das DSP verarbeitet wird.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#18 erstellt: 24. Okt 2016, 13:01
Wo kann man die Stärke des Signals einstellen?
Habe Kabel-BW sprich inzwischen Unitymedia Kabelfernsehen.
Die Stärke des Signals wird doch vom Provider vorgegeben bzw. in der Empfangseinheit im Keller.
Da kann man doch SW-mäßig nix einstellen, oder?
Alexander#77
Inventar
#19 erstellt: 24. Okt 2016, 13:36
Also bei meinem 1073 auf der Fernbedienung Taste Optionen drücken und dann runterblättern bis Eingangssignal kommt.
Ansonsten mal in der BDA schauen
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#20 erstellt: 24. Okt 2016, 18:48
Also mir ist da gar nix bekannt wo da was einzustellen ist.

Wäre mir auch irgendwie unlogisch. Der TV bekommt doch das TV Signal ab und nicht der AVR.
Der Ton wird bei mir vom TV zum AVR via opt. Kabel übertragen (weil der TV kein ARC kann).

Im übrigen zeigt der TV 100% Signalstärke an. Beim Pegel 62.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#21 erstellt: 24. Okt 2016, 18:50
Muss erst mal schauen ob ich ne DVD mit Stereo hab als Film...
Junger_Schwede
Stammgast
#22 erstellt: 24. Okt 2016, 18:52
Er meint den Pegeleingang im AvR.
Findest du in den Optionen, ganz unten.
Aber ich denke, dass das nichts nutzt, denn es geht bei deinem Problem um die Güte des Eingangssignals, nicht um den Inputlevel.
Alexander#77
Inventar
#23 erstellt: 24. Okt 2016, 19:55
Aber wenigsten weißt Du was ich meine

...und genau deswegen könnte es ja auch helfen.
Da das Problem nur sporadisch bei Ihm auftritt, kann es ja sein das das TV Signal, welches der AVR vom TV bekommt Schwankungen hat.
Eine generelle Erhöhung / Verstärkung des Signal vom AVR bevor das DSP das Signal verarbeitet könnte dieses Problem daher lösen.


[Beitrag von Alexander#77 am 24. Okt 2016, 20:03 bearbeitet]
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#24 erstellt: 24. Okt 2016, 20:12
Also ich steh leider auf dem Schlauch -Sorry.

Ich finde diese Einstellung nicht!
steelydan1
Inventar
#25 erstellt: 25. Okt 2016, 00:09
Was er meint: Eingangsanpassung(In.Trim) auf +6dB setzen.
Wie es geht steht auf Seite 100 der BDA. Musst du machen wenn du ein TV-Programm schaust/hörst, damit der AVR auf dem richtigen Eingang steht.
Ich sag mal bringt zu 98% nix, aber kann man dennoch probieren. Ist ja schnell wieder auf den Ausgangswert 0dB zurückgestellt.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#26 erstellt: 25. Okt 2016, 06:45
Den InTrim kenne ich.
Der ist doch dafür da, die unterschiedlichen Pegeln der Eingangsquellen auszugleichen.

Kann ich testen, aber einen Zusammenhang mit meinem Problem sehe ich eher nicht...

Trotzdem Danke.
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#27 erstellt: 25. Okt 2016, 22:18
Also die Erhöhung des Eingangspegels wie vorgeschlagen hat nix geholfen.

Eine alte DVD mit Stereo habe ich auch getestet.
Konnte keine Fehlfunktion feststellen.
Ob es aber representativ ist kann ich noch nicht sagen.

Ich beobachte weiter...
std67
Inventar
#28 erstellt: 25. Okt 2016, 22:32
Hi

diesen Fehler konnte ich bisher sehr selten aud den 3ten Programmen feststellen.
Allerdings auch schon bei dem alten Onkyo, nicht erst jetzt bei dem Yamaha
Ich vermute ein verhunztes Audiosignal seitens der Sendeanstalt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vernünftige YPAO Einstellungen RX-A1050
lxr am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  27 Beiträge
RX-A1050 Heimkino SUB und Stereo ohne?
runner666 am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  12 Beiträge
Receiver-Kauf RX-A1060 oder RX-A1050
-=ToReaDoR=- am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2017  –  68 Beiträge
RX-A1050 <-> LG 65B6D
Olli4Hifi am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  7 Beiträge
RX-V671 - Dialoge sehr dumpf
Shadow128 am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  3 Beiträge
Dialoge zu leise (RX V671)
philbo20 am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  3 Beiträge
Anschlussfragen Yamaha RX-A1050 5.1 Front mit Bi Amping
Paprika1972 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  13 Beiträge
Yamaha RX-A1050, BiAmping und Dolby Atmos
Baschtl-Waschtl am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  19 Beiträge
Yamaha RX-A1050 - HDMI OUT diskret schalten
PauleFoul am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.07.2016  –  39 Beiträge
Lohnt Umstieg von Rx-V777 auf Rx-A1050?
Menace81 am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedatmos55
  • Gesamtzahl an Themen1.382.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.270

Hersteller in diesem Thread Widget schließen