RX-A1050 Heimkino SUB und Stereo ohne?

+A -A
Autor
Beitrag
runner666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2017, 10:22
Hallo Freunde,

irgendwie bin ich mal wieder zu dumm das in der Beschreibung zu finden.
Ich überlege derzeit ob ich meine Canton GLE Serie gegen die B&W CM10S2 mit Center zu tauschen.

Nun habe ich jedoch folgende Frage von der ich alles irgendwie abhängig mache.

Ist es möglich 2 Zonen so einzumessen, dass ich quasi 3.1 im Heimkino hören kann und auf Knopfdruck nur noch 2.0 habe?
Wenn ich mit Sub höre werden die Fronts ja eher getrennt bzw. sollen diese ja bei 2.0 selbst soweit runter spielen wie sie können.

Ich hoffe man versteht meine wirren Gedankengänge.

Vielen Dank im Voraus.
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2017, 10:23
geht meines Wissens nach nicht und was soll das auch bringen?
runner666
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Aug 2017, 10:25
ich würde Heimkino gern mit Sub und Stereo gern ohne Hören, da mag ich den Sub nicht
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2017, 10:27
Warum sollte ein (gescheiter) Sub bei Stereo schlechter sein als bei Film?

Die großen Denon können das glaube ich, macht aber wenig Sinn
runner666
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Aug 2017, 10:29
ich habe den jbl es250pw, das ansprechverhalten des Subs ist bei Kinofilmen und Effekten ok, bei Stereo ist er mir nicht dynamisch genug.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2017, 10:38
Ja der JBL ist ein Schlammschieber, sehr unpräzise.

Aber bei den Lautsprechern aus der 2000€ Klasse einen 200€ Sub hinzuzustellen halte ich auch für die komplett falsche Strategie...
Hifi-Proctor
Neuling
#7 erstellt: 09. Aug 2017, 10:48
Kommt drauf an ob es dein Receiver unterstützt, mein Denon 4200W z.B. hat in der Lautsprecher Konfiguration die zusatzeinstellung eines 2-Kanal Betriebes.
20170809_104639
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2017, 10:49

Fuchs#14 (Beitrag #4) schrieb:
Die großen Denon können das glaube ich, macht aber wenig Sinn


sag ich doch
runner666
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Aug 2017, 12:14
hätte ich mich mal damals doch für den denon entschieden
Vielleicht genügen die CM10S2 ja auch ohne SUB im Heimkino, das werde ich wohl mal testen müssen


[Beitrag von runner666 am 09. Aug 2017, 12:15 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2017, 12:18
Stell die Front auf Large und lass den Sub nur LFE ausgeben, dann hast du was du willst.
runner666
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Aug 2017, 12:19
danke für den Tipp, das werde ich so machen
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2017, 12:30
mehrere Punkte:
wenn man überhaupt Musik und Film nach 2.0 und 3.1 trennen möchte, dann hat man wohl viele Dinge grundlegend falsch gemacht.
Hier im Forum gibt es Bilder vom Frequenzgang der CM10. Abfall schon ab 100Hz, -3dB Punkt liegt zwischen 60 und 70Hz.

die CM10 sind sehr aufstellungskritisch, da musst du schon für die Stereo Wiedergabe viel probieren und dass die Positionen dann auch noch für die Basswiedergabe passen ist sehr unwahrscheinlich. Mit einem oder zwei guten Subwoofern (bei Yamaha + Antimode) ist man da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wesentlich besser beraten.

WENN man aber aus welchen Gründen nun auch immer auf ordentlichen Bass bei Musik verzichten möchte, dann gibt es bei Yamaha aber die Lösung über die beiden LS-Pattern und Scenes.
man kann sich zwei komplett eigenständige Lautsprecher Konfigurationen abspeichern, die sogar jede ihre eigene Einmessung haben kann und die können mit Scenes verknüpft werden. Man könnte also z.B.:
- Scene1 LS-Pattern1 (3.1) mit "linearer" Ton Einstellung
- Scene2 LS-Pattern2 (2.0) ebenfalls linear
- Scene3 LS-Pattern2 (2.0) mit Extra-Bass dazu
usw. usf.

aber wie gesagt, sinnvoll ist das wahrscheinlich nicht und beim "Trockenschwimmen" schon gar nicht zu beurteilen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-A1050, Bluetooth Probleme
Baschtl-Waschtl am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-A1050 Tonprobleme
Playsox am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  2 Beiträge
Plastilabdeckung rx-a1050 entfernen ?
runner666 am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  6 Beiträge
RX-A1050 - Lippensynchronisation
Olli4Hifi am 19.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  2 Beiträge
RX-A1050 Trafo brummt
manu19870 am 24.12.2016  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  6 Beiträge
RX-A1050 <-> LG 65B6D
Olli4Hifi am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  7 Beiträge
RX-A1050 - Spotify
Olli4Hifi am 26.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  4 Beiträge
RX-A3050 oder RX-A1050
*Estragon* am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  6 Beiträge
Vernünftige YPAO Einstellungen RX-A1050
lxr am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  27 Beiträge
Tonaussetzer AV-Receiver RX-A1050 mit Technistar S3 Isio
roadeagle007 am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedautohomer123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.683