Front High für Dialog Lift / Atmos

+A -A
Autor
Beitrag
//mgm86//
Stammgast
#1 erstellt: 09. Mrz 2017, 15:48
Hallo,

ich benutze aktuell ein 7.2 Setup an einem RX A2050. Nun möchte ich 2 Front High für die Dialog Lift Funktion / Atmos kaufen. Ich schwanke derzeit zwischen den Canton Vento 810.2 als Front High, oder der bald kommende Atmos Lautsprecher aus der Vento Serie. Der aus der GLE Serie ist bereits gelistet: https://www.canton.de/de/hifi/gle-serie/ar-400. Das ganze kommt nun noch als Vento auf den Markt.

Die 30° Schräge würde in meinem Fall ziemlich genau auf den Kopf zeigen. Ich habe nur zweifel, obs nicht wie bei der Auro Aufstellung eventuell besser wäre, wenn die Neigung nicht ganzs so stark wäre. Meine Decke ist lediglich 2,05m hoch. Wenn ich die 810.2 anbringe, dann würde die nur geringfügig nach unten geschwenkt sein. Leidet vielleicht der Effekt von oben, bei direkter Kopf Anwinkelung?

Um das ganze abzukürzen ^^
Was ist für Dialog Lift besser, wenn der Lautsprecher auf den Kopf eingewinkelt ist, oder wenn er dadrüber weg strahlt? Eventuell auch komplett gerade an der Wand? Der Lautsprecher wird nah unter der Decke an die Wand angebracht. Die Front High sollen genau über den Standlautsprechern höngen, und die stehen recht passend im Stereodreieck. Vielen Dank.
Ralf65
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2017, 10:10
die Montagehinweise zur optmimalen LS Anordnung findest Du doch in der BDA, von Anwinkeln steht da nichts.

Snap1

Am Ende muss man hier evtl. bei abweichenden Raumverhältnissen und Abstrahlcharakteristiken der LS etwas experimentieren,
wenn man auf Grund der Raumanordung unmittelbar an der Rückwand sitzt, würde ich die Lautsprecher entsprechend einwinkeln


[Beitrag von Ralf65 am 10. Mrz 2017, 10:27 bearbeitet]
//mgm86//
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mrz 2017, 17:48
Richtig, von einwinkeln steht da nichts Deshalb der Beitrag hier weil Yamaha da keine Vorgabe macht. Ich habe mir jetzt ein bisschen Lautsprecherkabel gekauft und werden mal meine beiden Surround Back Lautsprecher über die Standlautsprecher provisorisch befestigen. Das wäre Chrono 501 On Wall Lautsprecher. Wenn das gut funktioniert würde ich mir die Vento On Walls bestellen. Die würden dann nur nicht stark angewinkelt werden. Mal schauen wie es klappt.
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2017, 19:04
Hallo

FrontPresence-LS für Atmos/DTS:X sind in einem 5.1.2-Setup eindeutig 2.Wahl, egal wie diese angewinkelt sind oder nicht.
Nur mit Top Middle auf mind. 70° erlebt man die richtigen Überkopfeffekte, auf ca.35-40° Elevation angebrachte FP produzieren zwar einen "3D-Sound", der aber insgesamt viel flacher daherkommt und beim Panning nicht optimal funktioniert. FP mit 30° oder weniger Elevation kann man für Atmos/DTS:X mMn komplett vergessen.

Ich hab das selbst hinter mir. Hatte schon seit Jahren FP, montiert nach Yamaha-Vorgabe auf 2m Höhe. Da es mich bei Atmos/DTS:X nicht überzeugt hat - im Vergleich zu dem was ich in 2 Vorführungen gehört hatte - habe ich zuächst den einfachsten Weg gesucht und bin mit den FP höher auf ca. 2,5m gegangen. War etwas besser, den klanglichen Durchbruch brachte aber erst der Umstieg auf Decken-LS (Top Middle). Bei mir Dank abgehängter Holzdecke ziemlich einfach machbar, mit sehr flachen LS wie z.B. der KEF T-Serie gehts auch bei normalen Decken optisch und vom Aufwand gesehen.
//mgm86//
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mrz 2017, 00:06
Hatte jetzt testweise meine Rear Back Lautsprecher Chrono 501.2 als Front Presence angebracht und bin sehr begeistert vom Dialog Lift. Würde ich Atmos jederzeit vorziehen... Top middle kommt bei mir eh nicht in Frage bei einer Deckenhöhe von 2,05m. Die Vento 810.2 sind bestellt. Werde dann leicht eindrehen, aber meine Tests haben gezeigt, das es auch ohne starkes einwinkeln super funktioniert. Da ich nur einen Sitzabstand zur Leinwand von 2,8m hab ist es immer schon etwas aufgefallen, dass die Stimme unterhalb vom Bild aus dem Center kommt. Das ist jetzt endlich Geschichte

Übrigens kommen auch native Atmos Effekte ordentlich rüber. Hab die Atmos Test Blu Ray. Wegen dem geringen Sitzabstand komme ich bei den Front High auf etwa 30 Grad und liege damit auch noch in der Vorgabe. Da der 2050 leider nicht Dialog Lift und Atmos kombinieren kann werd ich aber eher auf Atmos verzichten. Stimme aus der Bildmitte ist ein deutlich größerer zugewinn als ein paar Deckeneffekte.
ebnerjoh
Stammgast
#6 erstellt: 13. Mrz 2017, 12:49

//mgm86// (Beitrag #5) schrieb:
Top middle kommt bei mir eh nicht in Frage bei einer Deckenhöhe von 2,05m.


Ab welcher Höhe würde Top Middle erst sinn machen?
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2017, 14:42
Dolby schreibt dazu: "The ideal ceiling height is between 7.5 feet (=228cm) and 12 feet (=365cm), the maximum recommended height is 14 feet (=427cm)"
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Mrz 2017, 14:55
Man kann sich behelfen, indem man die Tops etwas vorzieht (auf etwa 75 Grad) oder gleich auf vier Tops geht, die man auf 45 Grad positioniert.
ebnerjoh
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mrz 2017, 15:28
Ich frage deswegen, weil ich bald meine neue Couch und Wohnzimmerschrank bekomme.

Da ich sichtbare Sparren habe, habe ich jetzt die Chance mich zu entscheiden, ob ich mit 5.1 starte, oder 5.1.2 mit Front Presence (wobei da bei mir der optimale Winkel schwer erreichbar sein wird) oder mit Top Middle (KEF T101).

Grüße
Johannes
//mgm86//
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mrz 2017, 15:30
Mir gehts nicht einmal zwingend um die Dolby Vorschrift. Aber wenn ich mir unter die Decke mit 2,05m noch Lautsprecher hänge, würde ich vermutlich bei einer Körpergröße von 1,88m davorlaufen Selbst wenns so grade passt wäre mir das zu eng. Dann lieber Front Präsenz und Dialog Lift anstatt Lautsprecher unter der Decke.
ebnerjoh
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mrz 2017, 15:34
Bei mir wären die LS auf 2,55 Meter und in einem Bereich, wo man nicht geht (Couch)

Auf der anderen Seite ist Dialog Lift für mich vermutlich nicht so wichtig, habe nur einen 55 ZOll Fernseher :-)
steelydan1
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2017, 15:50
Für die evtl. Notwendigkeit von DialogLift sind die Aufstellhöhe von TV und Center-LS entscheidend, weniger die Bilddiagonale.
Wenn die Aufstellung korrekt ist, also Bildmitte des TV etwa auf Augenhöhe(sitzend) und der Center-LS direkt darunter steht sowie im Idealfall noch leicht nach oben (Richtung Kopf) angewinkelt ist benötigt man DialogLift nie.
//mgm86//
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mrz 2017, 22:27
Ich finde die Bilddiagonale ist schon ziemlich ausschlaggebend. Je höher das Bild, desto weiter sind die Gesichter vom Center entfernt. Zumindest wenn man davon ausgeht, dass der Center immer möglichst dicht unterm Bild sitzt. Bei bei nem Fernseher wirds nicht wirklich auffallen... bei nem Beamer schon viel eher. Vor allem wenn man dann noch nah an der Leinwand sitzt.

So siehts bei mir in etwa vom Referenzplatz aus. Abstand zur Leinwand ist 2,8m. Und da hört man einfach, dass die Stimme nicht aus der Bildmitte kommt... Natürlich nur wenn man auch drauf achten, wenn man ernsthaft nen Film guckt merkt man es nicht. Aber gut man möchte sich ja immer stück für Stück steigern ^^

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_8e03


[Beitrag von //mgm86// am 13. Mrz 2017, 22:35 bearbeitet]
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Mrz 2017, 22:48
Hast Du mal den Center über die Leinwand gestellt?

Mir wären auch die Fronts zu tief. Da fällt es zur Seite hin ab, wenn Du Dialog Lift aktivierst.
//mgm86//
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mrz 2017, 23:03
Ehm für Dialog Lift kommen Morgen Vento 810.2 über die Standlautsprecher auf ca 1,8m. Hatte das die letzten Tage mit den Chrono 501.2 getestet, die ich sonst an der Rückwand habe. Und das klappt Prima. Hatte nicht vor Dialog Lift über die Standlautsprecher zu benutzen

Da sieht man den aktuellen Testaufbau

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_8f06


[Beitrag von //mgm86// am 13. Mrz 2017, 23:05 bearbeitet]
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Mrz 2017, 23:08
Das hast Du missverstanden. Wenn Du das Centersignal per Dialog Lift zentrierst, dann sind die Fronts zu tief.

Ein durchfahrendes Auto würde gehört über eine Kuppe fahren.

Ich würde den Hochtöner der Fronts auf Bildmitte anheben.

EDIT: ... und auf die Heights verzichten und stattdessen Tops installieren. Das hat doch so keinen Sinn.


[Beitrag von Lichtboxer am 13. Mrz 2017, 23:10 bearbeitet]
//mgm86//
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mrz 2017, 23:15
Ah ok, ja hatte dich falsch verstanden

Bei Dialog Lift ist der Center Kanal ja eher leicht diffus. Man hat ein wenig das Gefühl, dass der Center Kanal aus der kompletten Leinwand, und nicht perfekt zentriert aus der Bildmitte kommt. Und genau das gefällt mir ziemlich gut. Deshalb glaube ich auch eher weniger, dass dein angesprochenes Phänomen auffallen würde. Hab auch unter anderem verschiedene Lichtmond Titel getestet, und da habe ich beim Stimmen/Instrumenten drehen nichts in der Richtung bemerkt. Ich werds aber nochmal genauer untersuchen, wenn die Ventos final hängen
//mgm86//
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mrz 2017, 23:17

Lichtboxer (Beitrag #16) schrieb:

EDIT: ... und auf die Heights verzichten und stattdessen Tops installieren. Das hat doch so keinen Sinn.


Dazu habe ich weiter oben bereits was geschrieben... Für Front Präsenz ist die Aufstellung genau passend.


[Beitrag von //mgm86// am 13. Mrz 2017, 23:27 bearbeitet]
SPS-M-K
Stammgast
#19 erstellt: 13. Mrz 2017, 23:32
Bei mir war heute Vormittag jemand der mit Atmos DTS X und Auro 3D experimentiert.
Alles stehen und hängen hat wie es sein soll.

Sein erster Satz zum mir war " So wird das nichts "
Ergebnis: Er hat Recht!


Ich habe die High ähnlich positioniert wie Du.
War auch der Meinung ich könnte den Abstrahlwinkel so ausrichten das ich auf alles Andere was angebracht wäre verzichten kann.
Solltest du die Front High wirklich für Atmos nutzen wollen, viel Spaß beim ausrichten.
Oder habe ich dein Anliegen missverstanden ?
//mgm86//
Stammgast
#20 erstellt: 14. Mrz 2017, 00:00
Vermutlich, denn mir gehts zu 90% um Dialog Lift. Und das kann ich mit dem 2050 gar nicht in Kombination mit Atmos / DTS X verwenden =(
Die Atmos Blu Ray hab ich auch getestet (natürlich ohne Dialog Lift). De Effekt finde ich auch nur mäßig. Das habe ich aber auch gar nicht anders erwartet. Für mich ist Dialog Lift ein viel besserer Effekt als das bisschen von oben bei nativen Atmos Spuren.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Mrz 2017, 00:24
Eben, alles andere als Presence funktioniert mit der Aufstellung nicht.

Nur werden die Atmos-Abmischungen immer besser. Man darf aber auch die Upmixer nicht vergessen. Das ist mit richtigen Heights oder Tops ein Zugewinn. Deine Presence sind dafür zu tief. Bei Dir müssten Heights schon an die Decke.
steelydan1
Inventar
#22 erstellt: 14. Mrz 2017, 00:34
Bei dieser Positionierung taugen die FP eigentlich nur für DialogLift.
Für die Yamaha-Klangprogramme (Spectacle, Sci-Fi, usw.) sind sie zu weit innen, müssten min.50cm ausserhalb der Front-LS hängen.
Für Atmos/DTS:X sind Elevation und Hörplatzausrichtung nicht ausreichend.
//mgm86//
Stammgast
#23 erstellt: 14. Mrz 2017, 10:51
Och Leute... mir gehts doch auch nur um Dialog Lift. Ich habe es getestet und für mich als als deutlichen Zugewinn empfunden. Höher hängen kann ich Sie nicht, da die Decke hat nur eine Höhe von 2,05m hat. Und damit scheiden auch automatisch Lautsprecher unter der Decke aus. Ich habe jedenfalls keine Lust da ewig gegen zu laufen. Und der vorgegebene Mindestabstand wäre auch unterschritten. Die Vorgabe von 1,8m von Yamaha halte ich mit der Aufstellung perfekt ein. Wie oft soll ich jetzt noch erwähnen, dass Atmos keine große Rolle spielt? Ganz nebenbei könnte ich mit Lautsprechern unter der Decke das Dialog Lift überhaupt nicht nutzen, und für mich ist es ein ein größerer Zugewinn als Atmos. Auch mit perfekt positionierten Deckenlautsprechern. Bin generell kein so großer Fan von der ganzen Deckenlautsprecher Geschichte. Bisher hat mich noch kein Auro/Atmos Setup wirklich vom Stuhl gehauen... auch nicht zB das neue Grobi Kino... Nur die Stimme sollte aus der Bildmitte kommen, das finde ich durchaus sinnvoll!


[Beitrag von //mgm86// am 14. Mrz 2017, 11:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Pro/Plus XL3 für Dialog Lift Funktion
//mgm86// am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  5 Beiträge
Yamaha Dialog Lift - Mehrwert oder Spielerei?
Lucki.Pictures am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  18 Beiträge
Lautsprecher Kombi für Dialog Level
kunterbunt80 am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  2 Beiträge
Verwäscht Dialog Lift die Klangkulisse?
detto87 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  2 Beiträge
Dialog Lift beim RX-A3060
UwB am 28.01.2017  –  Letzte Antwort am 29.01.2017  –  5 Beiträge
Front+Rear Presence+Atmos möglich?
LCL am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  20 Beiträge
RX-A740 Frag zu Dialog-Lift
DonDigger am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  12 Beiträge
Dialog Lift ohne CINEMA DSP 3D-Modus möglich?
SAON am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  16 Beiträge
Yamaha RX-A820, Front High & SRB möglich?
DaywalkerNL am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-Ax050 - Einrichtung Dolby Atmos
McFlorky12 am 20.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.06.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedben11016
  • Gesamtzahl an Themen1.382.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.162

Hersteller in diesem Thread Widget schließen