Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Alexa und Musiccast

+A -A
Autor
Beitrag
Matthiasotto
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Nov 2017, 19:53
Ab Herbst 2017 sollen ja die Alexa Geräte von Amazon ja auch Musiccast steuern können und das ohne Skills.
Ich meine hier nicht über Bluetooth sondern direkt über das Netzwerk
Man soll dan auch die Geräte über Musiccast über Alexa steuern können, also Yamaha Geräte aus und einschalten, Lautstärke regeln Musikwiedergabe in mehrerere Räume usw.
Weis wer genau ab wann die Uptatest zu Verfügung stehen ? Und ob es tatsächlich ohne Skills möglich ist ?
Mfg Matthias
std67
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2017, 20:03
Hi

Das Datum kennt niemand, vielleicht nichtmal Yamaha

Wie soll das denn ohne Skull gehen? Natürlich wird es ein MusicCast-Skill
Matthiasotto
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2017, 21:32
Hab gelesen , das es ohne Skill gehen soll, keine Ahnung ob das stimmt, also müsste auch Alexa ein Update bekommen, so denke ich mir das.
Das bedeutete das ich ohne vor Kommando ( zb Alexa sag musilccaste spiele meine Playlist im Wohnzimmer)
Sondern das ich Alexa das Kommando gebe, spiel Musik im Wohnzimmer, oder mach Wohnzimmer lauter.
Bin gespannt was genau kommt
std67
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2017, 21:36
Auch die skills die man nicht beim Namen nennen muss sind skills, wie zum Beispiel Yonomi oder Philips Hue
Wenn ich mich aber Recht erinnerte wurde bei der Vorführung auf der IFA MusicCast beim Namen genannt

Gerüchteweise wurde der November für die Veröffentlichung genannt. Ob es so kommt wissen wir ja bald
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2017, 16:15
laut AreaDVD soll der Skill im Dezember kommen.

die entsprechende Yamaha Pressemitteilung habe ich noch nichts gefunden, auf der deutsch Yamaha Seite steht noch "Herbst".

auf der IFA Anfang September wollte mir der überhebliche Typ am Stand einreden ich sei nur zu blöd zum Suchen und es gäbe den Skill schon öffentlich...
Passat
Moderator
#6 erstellt: 16. Nov 2017, 16:36
Yamaha USA-Homepage:

Please note that the MusicCast skill for Alexa has been delayed from the originally-announced timing. It is now targeted for availability by mid-December.


Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2017, 16:45
ok, d.h. die englische Version kommt noch im Dezember.
mal sehen ob Yamaha die anderen Sprachen gleichzeitig oder nur mit geringer Verzögerung veröffentlich, oder ob wir hier noch etwas länger warten dürfen...

ich brauche es j nicht, weil ich die Yamaha Geräte auch jetzt schon per Alexa steuern kann, aber neugierig bin ich schon wie gut die Implementierung ist.
SilverIC3
Stammgast
#8 erstellt: 30. Nov 2017, 12:20
Ich habe einen älteren AVR. den A820 gibt es Jemanden der einen älteren AVR mit Alexa verbunden hat?
Würde gern wissen wie genau. Musiccast ist mir neu, soweit ich weiß hat der A820 kein Bluetooth und Airplay kann Alexa wohl (noch) nicht.

Muss gestehen mich noch nicht so tief in die Materie eingelesen zu haben.
Passat
Moderator
#9 erstellt: 30. Nov 2017, 12:24
Alexa kommt für MusicCast.
Der RX-A820 hat kein MusicCast.

MusicCast wurde erst bei den 2015er Geräten (RX-Axx50/RX-Vx79) eingeführt.

Grüße
Roman
SilverIC3
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2017, 12:33
Ok danke für die Info und die kleinen Musiccast geräte die Yamaha aut ihrer Seite bewirbt sind nicht zufällig untereinander vernetzt, sodass man vielleicht ein ein alten AVR anbinden kann. Sprich so ein kleinen Musiccast teil fungiert als bridge.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2017, 16:02
was möchtest/erwartest du denn genau?

für die Audio Verbindung kannst du einen Bluetooth Empfänger an den 820 anschließen, entweder analog oder S/PDIF. Das ganze läuft dann zwar nicht ganz so bequem ab wie mit "eingebauten BT", aber immer noch flexibler als mit einer analogen Strippe.
Sowie du einen Klinkenstecker in den Dot steckst, schaltet der seinen "Lautsprecher" ab udn die Ausgabe erfolgt nur noch über das Kabel. Ist der AVR nicht ein oder auf einen anderen Eingang geschaltet, gehen die Ansagen "verloren".
bei einem internen BT Empfänger (zumindest bei den Yamaha AVR) wird automatisch eine Verbindung hergestellt sowie man den Eingang aktiviert.
mit einem externen Empfänger (der wird ja in dem Sinne nicht "aktiviert") muss man dann immer sagen: "Alexa, verbinde Lautsprecher" und natürlich auch noch den Eingang am AVR entsprechend ein/umstellen. Auf der anderen Seite hat das den Vorteil, dass man einfacher z.B. das Bild per HDMI und den Ton per BT bekommt (das mache ich im Arbeitszimmer mit der CX-A5000 so, die ja auch noch kein BT kann).

weiterhin kannst du deinen AVR auch per Alexa steuern, allerdings brauchst du dazu noch irgendein Gerät auf dem Java läuft und die ha-bridge installiert werden kann. Hier läuft das alles auf einem Rasperry Pi, ich habe hier aber auch schon gehört, dass jemand die ha-bridge auf einem Vu+ Sat-Receiver nebenbei laufen hat.
die ha-bridge emuliert eine Philips HUE Bridge die Alexa steuern kann. Man kann dann dort "virtuelle Geräte" anlegen und für jedes gibt es an, aus und dimmen Befehle, die man in HTTP-Komandos "übersetzen" kann. Wenn man z.B. ein Gerät "Yamaha" anlegt, dann kann man an und aus belegen und dimmen für die Lautstärke verwenden. Man kann natürlich auch noch z.B. eine Gerät "Dynamik" erstellen, bei dem an/aus das ADRC schalten und dimmen setzt den Dialog Pegel. Der Befehl dafür würde dann lauten: "Alexa, dimme Dynamik auf 2%"...

das geht alles heute schon völlig ohne MusicCast.
Zille89
Stammgast
#12 erstellt: 01. Dez 2017, 11:02
Ist doch ganz einfach.....
SilverIC3
Stammgast
#13 erstellt: 01. Dez 2017, 19:10
Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Da ich einen Vu+ habe werde ich mich da mal einlesen.
Danke das waren einige gute Stichworte.
SirDaedalus
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 17. Dez 2017, 14:34

Mickey_Mouse (Beitrag #5) schrieb:
laut AreaDVD soll der Skill im Dezember kommen.

die entsprechende Yamaha Pressemitteilung habe ich noch nichts gefunden, auf der deutsch Yamaha Seite steht noch "Herbst".

Stimmt: Aus „Herbst“ (siehe hier) wurde „mid December“ (siehe hier).

Cool wäre natürlich, wenn damit ein echt nerviges Multiroom- / Multicast-Problem behoben würde: Ein "Alexa Multiroom" bestehend aus "Echo Dot mit meiner Yamaha YSP-2700" sowie einem "Echo Plus" ist aktuell de facto nicht möglich ist: Alexa deaktiviert beim Aktivieren von Multiroom nämlich automatisch Bluetooth beim Echo Dot (die Verzögerung wäre wohl zu hoch), und auch ein Ausweichen über "Echo Dot via Klinke an Yamaha YSP-2700" hat immer noch eine merkbare Verzögerung (vermutlich weil die YSP-2700 das Signal erstmal digitalisiert, durch den DSP schickt, und dann wieder analog umwandelt).

Wenn der Yamaha-Alexa-Skill diese zeitliche Synchronisation zwischen Echo Plus und Yamaha YSP-2700 übernimmt (und damit die zeitliche Verzögerung verhindert), wäre das natürlich super! Wobei es auch sein kann, dass der Skill lediglich "mehrere Multicast-Geräte" steuern und synchron laufen lassen kann, und die Alexas / Dots dann einfach stumm bleiben. Dann wäre man so weit wie vorher.
MathiasRR
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Dez 2017, 13:26
Jetzt wird Januar 2018 angegeben....

Gruß
Mathias
Holger_D
Stammgast
#16 erstellt: 24. Dez 2017, 15:37
Wo steht das?
MathiasRR
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Dez 2017, 16:04
In dem 2. Link den SirDaedalus gepostet hat....
SirDaedalus
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 24. Dez 2017, 17:51
Oh Mann...
Holger_D
Stammgast
#19 erstellt: 24. Dez 2017, 20:32
Sehr enttäuschend !!
Passat
Moderator
#20 erstellt: 25. Dez 2017, 01:05
Naja, da wird sich wohl das Update verzögern weil Dolby nicht aus dem Quark kam und sich deswegen schon das DV/HLG-Update verzögert hat.

Grüße
Roman
SirDaedalus
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Dez 2017, 01:56
Um die Zeit bis zum Update zumindest halbwegs produktiv zu nutzen:

Falls jemand zufällig auch Probleme hat eine stabile Verbindung zwischen einem Echo Dot und der YSP-2700 hinzubekommen (hab’s hier näher beschrieben) einfach melden.

Jenes echt nervige Problem ist im Übrigen auch einer der Gründe, warum ich auf‘s FW Update hoffe (welches das Problem hoffentlich zufällig auch löst).
Holger_D
Stammgast
#22 erstellt: 25. Dez 2017, 11:14
Ich warte, weil ich die Hoffnung hege, das Amazon Music in die MusicCast App integriert wird.
Ich würde sonst gegebenenfalls zu einen anderen Anbieter wechseln.
alex1971
Stammgast
#23 erstellt: 13. Jan 2018, 17:34
https://www.appgefah...rschoben-215383.html

Yamaha braucht vielleicht mal neue Programmierer, sie kriegen es nicht hin...

Es ist mir auch ein Rätsel weshalb Amazon Prime Musik nicht endlich integriert wird.
Dieser Dienst hat neben Spotify wohl die höchste Anwernderzahl , stattdessen werden lieber Nieschenanbieter integriert.


[Beitrag von alex1971 am 13. Jan 2018, 17:37 bearbeitet]
Holger_D
Stammgast
#24 erstellt: 13. Jan 2018, 19:27
Das ist bereits seid einiger Zeit bekannt.
Ich bin sehr enttäuscht und werde mich umorientieren.
Passat
Moderator
#25 erstellt: 13. Jan 2018, 20:22
Verstehe ich nicht.
Steht irgendetwas von Alexa in der Produktbeschreibung drin?
Nein, also warum regt ihr euch auf?
Ihr habt das Produkt ohne Alexa-Unterstützung gekauft und regt euch auf, das der geschenkte Gaul etwas später kommt?

Grüße
Roman
Holger_D
Stammgast
#26 erstellt: 13. Jan 2018, 22:52
Was mich betrifft, ist überhaupt keine Aufregung dabei!
Mir ist auch Alexa fast egal. Meine Hoffnung war einfach die Integration von Amazon Music in die App MusicCast.
Aber nach Angaben von Yamaha auf Facebook hat das eine nichts mit dem anderen zu tun.
Da ich es aber gerne Komfortabel haben möchte werde ich zu einem anderen Dienstleister wechseln.
Ganz unaufgeregt! !
Mickey_Mouse
Inventar
#27 erstellt: 14. Jan 2018, 00:25
"Aufregung" würde ich das auch nicht nennen, aber es ist halt schon peinlich was sich Yamaha da erlaubt.

da kommen ja einige Dinge zusammen. Auf der IFA (Anfang September 2017) haben sie das groß vorgeführt und das Stadion Personal so schlecht geschult, dass die behauptet haben das sei bereits öffentlich verfügbar.
ok, ich bin halt "nur" Bestandskunde, aber sicherlich haben sich einige Leute daraufhin für Yamaha/MusicCast entschieden und alle warten seit über 4 Monaten immer noch und werden immer weiter vertröstet.
und man darf ja auch nicht vergessen, das ist ja keine Raketenwissenschaft, die eigentliche "Arbeit" erledigt ja Amazon, Yamaha muss "nur noch" ein paar Variablen abfragen und auswerten.
alex1971
Stammgast
#28 erstellt: 14. Jan 2018, 13:58

Holger_D (Beitrag #26) schrieb:
...
Mir ist auch Alexa fast egal. Meine Hoffnung war einfach die Integration von Amazon Music in die App MusicCast.
..!

Wenn ich mich nicht irre, ist Amazon Music in Amerika schon lange integriert. So sah man es zumindest auf den Screenshots der App.

Momentan macht Denon m.E. alles richtig. Selbst die kleinen Receiver sind nahezu voll ausgestattet. Amazon Musik, dts virtual x .....

Das einzige Alleinstellungsmerkmal von Yamaha sind die DSPs. Ich höre gerne schon mal Klassik in der "Kirche".
Sonst wäre mein nächster großer ein Denon.

@Passat: Immer nur Yamaha verteidigen mit " Wo steht das" "Wozu braucht man das" .... Woher kommt der ungebrochene Verteidigungs-Trieb ? :-)

Natürlich haben Käufer auch Erwartungen an "Premium-Herstellern" zu Funktionen die beim Kauf noch nicht beworben wurden.
Ich erwarte halt HDR-Updates wenn die Hardware es kann und ich 1500 oder 2000 Euro für eine AVR gezahlt habe.
Ich erwarte auch, nicht nach 1 Jahr aufs Abstellgleis der Updates gestellt zu werden.
Ich erwarte, dass ein Hersteller seine Zusagen einhält.

Und ich bleibe dabei, Yamaha könnte einiges deutlich besser machen. Jaaa, es geht auch schlechter.... schwacher Trost :-)


[Beitrag von alex1971 am 14. Jan 2018, 13:59 bearbeitet]
Holger_D
Stammgast
#29 erstellt: 14. Jan 2018, 14:06
Mein Vertrag bei Amazon Music Unlimited läuft noch bis Ende März. Vielleicht tut sich ja noch was.
Apollo30
Stammgast
#30 erstellt: 14. Jan 2018, 16:00
Ich hab hier nen Echo Dot verkabelt angeschlossen, aber im Endeffekt ist es mir fast egal, ob da ne Musiccast Skill kommt oder nicht, da ich Amazon Music nur ganz selten nutze.
Viel mehr regt mich auf, dass es Yamaha erstens scheinbar nicht hinbekommt und zweitens uns Kunden ziemlich unwürdig hinhält. Yamaha scheint mit der Situation überfordert und zu träge zu sein. Somit machen halt andere, modernere und agilere Konzerne das Geschäft.
Ich glaub, Yamaha muss aufpassen, um im Heim-Beschallungsmarkt, was im Consumerbereich sicherlich ein wichtiger Markt ist, nicht ein Nokia-ähnliches Schicksal zu erleiden. Allerdings muss man auch sagen, lieber etwas mehr Zeit lassen und eine gut funktionierende Skill, als dass wir uns ein halbes Jahr als Betatester beweisen müssen.
Supi1000
Neuling
#31 erstellt: 15. Jan 2018, 12:32
Hatte gerade Kontakt mit Yamaha. Meine Frage war, wann für Musiccast der Alexa Skill erscheint und ob Yamaha Amazon Music integriert.
Folgende Antwort habe ich erhalten.
Zu Alexa Skill.
Es war geplant, dass wir den Alexa Skill am 25.12.2017 veröffentlichen.
Diesen Termin können wir nicht halten.
Der Amazon Zertifizierungsprozess benötigt mehr Zeit als ursprünglich erwartet.
Amazon hat ein sehr großes Interesse daran, dass der Yamaha Skill optimal funktioniert, daher müssen wir uns noch etwas gedulden.
Die Situation ist unglücklich, da der Termin bereits verschoben wurde und der neue Termin zu allem Übel auch noch von uns beworben wurde.
Aktuell ist das Releasedatum auf Ende Februar geschoben.

Und zu Amazon Music.
Aus Heutiger Sicht wird es für Amazon Music für den AV Receiver kein Firmware Update geben.
Sie können aber über Bluetooth von Ihrem Handy oder Tablett PC die Musik auf den AV Receiver Wiedergeben.
Bei Apple Produkten können Sie zusätzlich für die Übertragung die Airplay Funktion nutzen.

Spricht leider alles gegen Yamaha. Schade.
Passat
Moderator
#32 erstellt: 15. Jan 2018, 12:36
Die Antwort zeigt aber deutlich, das die Ursache für die Verzögerung nicht bei Yamaha liegt, sondern bei Amazon.
Das war schon beim Dolby Vision-Update genauso.
Da konnte Yamaha den Termin auch nicht halten, weil es an Dolby hing.

Grüße
Roman
Supi1000
Neuling
#33 erstellt: 15. Jan 2018, 12:41
Mit dem Skill könntest du hier recht haben.
Dass aber Amazon Music (ein recht großer Streamingdienst) nicht integriert wird ist bei einem Premiumanbieter wie Yamaha leider nicht nachvollziehbar. Zumal die Konkurrenz (z.B. DENON) das auch hinbekommt.


[Beitrag von Supi1000 am 15. Jan 2018, 12:43 bearbeitet]
Querlicht
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Jan 2018, 16:13
Ich glaube das das mit hinbekommen nichts zu tun hat.
Airplay bekommen die z.B. hin, könnten andere doch auch ;-)

Sie haben "Premiumdienste" integiert. TIDAL/QOBUZ/DEEZER alle in CD Qualität oder teils noch höher, wenn man will.

Und es ist eben die Frage, ob Yamaha Amazon Music will.
Apple Music wir ja auch nicht angeboten.
Tokki1969
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 07. Feb 2018, 13:57
Hallo,

Gestern gab es für die Musiccast App ein Update für iOS Geräte, die die Funktionalität verbessert.
Danach stöberte ich in der Musiccast Einstellungen und entdeckte Eine Sparte , die sich „Amazon Alexa Set up „ nennt.
Unter „Erfahren Sie mehr“ erscheint dann eine Anleitung, wie mann Alexa mit Musiccast einrichtet.
Leider ist alles auf Englisch USA Anleitung.
Demnach gibt es 2 Möglichkeiten Alexa mit Musiccast einzurichten:

MusicCast Smart Home skill oder MusicCast skill

Und Mann muß noch eine Connect ID Account erstellen.

Nachdem ich die Anleitung durchgelesen habe wollte ich loslegen.

Leider wenn man auf anmelden geht kommt dies:

Sorry, the MusicCast skill is not available in your country at this time.

Schade hab mich schon drauf gefreut ,

Aber das ist doch schon mal ein Zeichen, daß es vorangeht ?

Grüße
biker1050
Inventar
#36 erstellt: 07. Feb 2018, 14:43
Apollo30
Stammgast
#37 erstellt: 10. Feb 2018, 14:27
Vermutlich könnte mans ausprobieren, wenn man sich in Amazon IM KINDLE STORE (das sind nicht die Standardeinstellungen von Amazon - man kann sich in Amazon Landeseinstellungen und im Kindle Store nochmals extra Landeseinstellungen setzen!) die Landeseinstellungen auf USA setzt. Dann sollte sich diese Musiccast Skill installieren lassen.

Ich hatte anfangs zwar Amazon auf Deutschland, den Kindle Store aber auf USA eingestellt - damals konnte ich alle US Skills aber keine deutschen Skills laden/nutzen.
Dirk.Stoiber
Stammgast
#38 erstellt: 26. Feb 2018, 01:21
dauert scheinbar immer noch so wie ich heute gelesen habe. die Verzögerung ist aber schon langwierig.
alex1971
Stammgast
#39 erstellt: 01. Mrz 2018, 12:40
Echt peinlich für Yamaha... März und immer noch nichts....
biker1050
Inventar
#40 erstellt: 01. Mrz 2018, 13:25
Dafür wird es bestimmt Yamaha Typisch gut.

Die Alexa Integration bei z.B. SONOS ist nämlich ein Witz!!
bono9999
Stammgast
#41 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:26
Würde mir gerne einen neune Yamaha AV Receiver kaufen, allerdings bin ich mir nicht sicher,
obs bei den aktuellen noch eine Amazon Music Unterstützung geben wird.

Kann es ehrlichgesagt überhaupt nicht verstehen, warum man den zweitgrößten Streaminganbieter
nicht unterstützt.

Greetings

Alex
Dirk.Stoiber
Stammgast
#42 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:42
brauchst du nicht zwingend, kannst doch die musik vom handy rüberstreamen.
bono9999
Stammgast
#43 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:59
Das ist mir schon klar, kann auch über mein sonos zuspielen, will
Ich aber nicht, wäre das gleiche wenndas appketv vom vorjahr netlix
Nicht unterstützt, einfach unverständlich!
Dirk.Stoiber
Stammgast
#44 erstellt: 08. Mrz 2018, 21:06
du könntest im moment den streamanbieter wechseln und auf amazon warten.
Passat
Moderator
#45 erstellt: 08. Mrz 2018, 23:19

bono9999 (Beitrag #41) schrieb:
Würde mir gerne einen neune Yamaha AV Receiver kaufen, allerdings bin ich mir nicht sicher,
obs bei den aktuellen noch eine Amazon Music Unterstützung geben wird.

Kann es ehrlichgesagt überhaupt nicht verstehen, warum man den zweitgrößten Streaminganbieter
nicht unterstützt.

Greetings

Alex


Ich kann es überhaupt gar nicht verstehen, warum ein AVR-Hersteller überhaupt irgendeinen Streaminganbieter NICHT unterstützt.

Meine Meinung:
Alle AVR-Hersteller entfernen alle Streamingdienste aus den Geräten, dann jammert auch keiner mehr, warum irgendein Streamingdienst nicht unterstützt wird.

Grüße
Roman
bono9999
Stammgast
#46 erstellt: 09. Mrz 2018, 09:06
Ja, so hat halt jeder andere Anforderungen an einen AV-Receiver, ich könnte dafür leicht auf jedliche
Art von Videoprocessing verzichten, Scaler haben andere Geräte wie TV, Beamer oder Blu Ray Player
bessere verbaut, außerdem führt dieses oft zu mehrfachbearbeitung von Signalen.

Die DA Wandlung ist meiner Meinung aber einer der Hauptaufgaben eines AV-Receivers, aber egal,
gottseidank kann das jeder für sich selbst entscheiden.

Greetings

Alex
std67
Inventar
#47 erstellt: 09. Mrz 2018, 16:46
jeder Streamingdienst der integriert wird erfordert das man zuvor Verhandlungen mit diesem Anbieter führt, und sich auch einigen kann. Und dann wird der Programmieraufwand und die benötigte Zeit nicht unerheblich sein
biker1050
Inventar
#48 erstellt: 09. Mrz 2018, 17:01
Genau so siehts aus!
SirDaedalus
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 25. Mrz 2018, 19:45

alex1971 (Beitrag #39) schrieb:
Echt peinlich für Yamaha... März und immer noch nichts....

Mal zurück zum Thema: Gibt's hierzu eigentlich schon was neues?
std67
Inventar
#50 erstellt: 25. Mrz 2018, 19:51
Querlicht
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 26. Mrz 2018, 09:36
... Frühjahr 2018...bleibt abzuwarten wie lange das Frühjahr so dauert ;-)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
MusicCast
CommanderROR am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2017  –  77 Beiträge
MusicCast und Synchronisation
LuK-V am 25.02.2018  –  Letzte Antwort am 26.02.2018  –  4 Beiträge
Yamaha rx V473 mit Alexa steuern
Mc-Eule am 12.12.2017  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  11 Beiträge
Yamaha und Alexa Cast ?
alex1971 am 29.07.2018  –  Letzte Antwort am 10.08.2018  –  10 Beiträge
Yamaha RX-S601 per Bluetooth mit Alexa Echo Dot verbinden
OnMyEars am 01.07.2017  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  6 Beiträge
mehrere Yamaha Musiccast Geräte hängen im Update
ElmaCx am 13.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  2 Beiträge
Yamaha - MusicCast und TIDAL
quizzz am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 07.10.2018  –  5 Beiträge
Musiccast Deezer
Querlicht am 01.04.2018  –  Letzte Antwort am 29.04.2018  –  5 Beiträge
HTR 6068 und Alexa
Andreas176 am 12.12.2017  –  Letzte Antwort am 12.12.2017  –  3 Beiträge
Musiccast VX779 und Bluetooth LS
relaxz am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhara72
  • Gesamtzahl an Themen1.420.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.536

Hersteller in diesem Thread Widget schließen