Rx V 683 mit Riva Arena

+A -A
Autor
Beitrag
HeinJe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2018, 18:55
Hallo zusammen,
Ich brauch mal wieder eure Hilfe.
Habe mir den V683 gekauft - tolles Gerät. Ich hatte mir vorher schon den Riva Arena wlan/Bluetooth Lautsprecher für den Garten besorgt; hat einen wirklich tollen Klang.
Nun möchte ich beide Geräte mit WLAN verbinden, nach Möglichkeit über Multicast - das wäre ideal.

Über Bluetooth habe ich Verbindung zur Riva - aber nur NETRadio; wenn ich auf TV (Audio1) umstelle,
habe ich keinen Ton mehr in der Riva.

Wer hat eine Idee dazu?

Ich sag schon mal vielen Dank.


[Beitrag von HeinJe am 01. Aug 2018, 19:09 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2018, 19:24
Das geht nicht, dazu brauchst du Musiccast Lautsprecher
HeinJe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Aug 2018, 19:46
Warum funktioniert denn dann NETRadio?
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2018, 20:19
Über bt vieleicht, aber nicht über wlan
HeinJe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2018, 20:23
Das ist Richtig, aber TV funktioniert nicht; weist du warum?
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2018, 20:26
Keine ahnung, ich hab keinen yamaha
HeinJe
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Aug 2018, 21:10
Mhhh?
HeinJe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2018, 21:31
Beide Geräte unterstützen den DLNA Standard, hierüber müssen sie doch kommunizieren.
std67
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2018, 22:07
beide haben höchstens einen DLNA-Client, und keinen Server


wenn ich auf TV (Audio1) umstelle,
habe ich keinen Ton mehr in der Riva.


Audioausgabe am TV mal (testweise) auf PCM umstellen. Der Yamaha wird wohl kein 5.1 auf Stereo runter konvertieren um es dann über BT weiterzugeben.
Ich halte es sogar für fraglich das es bei einem Musiccast Lautsprecher anders wäre. Aber wissen tue ich es nicht
HeinJe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Aug 2018, 23:00
Ich habe am TV (Samsung) unter zusätzliche Einstellungen TON / SPDIF / Audioformate auf PCM umgestellt; Dolby Digital lief nicht einwandfrei.
Audiowiedergabeoptionen im Audioformat Dolby Digital 2.0

Geht aber nicht.


[Beitrag von HeinJe am 01. Aug 2018, 23:39 bearbeitet]
doermel
Neuling
#11 erstellt: 02. Aug 2018, 09:57

std67 (Beitrag #9) schrieb:
...

Ich halte es sogar für fraglich das es bei einem Musiccast Lautsprecher anders wäre. Aber wissen tue ich es nicht



Mit einem Musiccast Lautsprecher kann synchron das wiedergegeben werden, was am Receiver läuft.
steelydan1
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2018, 11:43
Läuft der AVR in PureDirect?
Es gibt einen Hinweis (in den Fußnoten der BDA S.68), dass bei PD nur Netzwerk (Netradio, Server, usw.) sowie USB per Bluetooth wiedergegeben werden.


[Beitrag von steelydan1 am 02. Aug 2018, 11:49 bearbeitet]
HeinJe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Aug 2018, 16:02
Nein, der Receiver läuft nicht in PureDirect.

Ich habe noch den Inateck BR1005; soll ich den mal anschließen?
Aber an welchen Anschluß?

Der AVR sendet ja Bluetooth.

Macht es Sinn um WLAN zu nutzen von Teufel das Raumfeld-Modul einzusetzen?
Auch hier: an welchen Anschluß?
HeinJe
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Aug 2018, 21:14
Habe ich ein unlösbares Problem?
Oder
liegt’s an der Urlaubszeit?


[Beitrag von HeinJe am 02. Aug 2018, 21:15 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#15 erstellt: 02. Aug 2018, 23:33
Es gibt nur einen wirklich guten Rat: Nimm für einen Yamaha-AVR einen Musiccast-LS von Yamaha mit Wlan-Anbindung, und die Sache läuft.
HeinJe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Aug 2018, 08:19
Der Riva -Lautsprecher ist vom Klangbild deutlich besser und hat den Vorteil, dass ich ihn mit Akku betreiben kann. Es muss auch anders gehen,
Ich habe auch mit Riva Kontakt aufgenommen. Ich werde wohl von Teufel den Connector dazunehmen.
std67
Inventar
#17 erstellt: 03. Aug 2018, 08:38
Und dann? Soll der dann Bindeglied zwischen Yamaha und Riva sein? Wie soll das gehen?
std67
Inventar
#18 erstellt: 03. Aug 2018, 08:44
Und wenn er konnte klingt wie er aussieht, wie ein Sonos Play 1, dann klingt ein Yamaha WX030 in meinen Ohren besser, und kostet weniger.
Allerdings hast du Recht, der hat keinen Akku
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 03. Aug 2018, 08:45
Klar, dann hast du noch ein weiteres Gerät das nicht kompatibel ist, aber mach du nur....
HeinJe
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Aug 2018, 08:52
Das Klangempfinden ist ja subjektiv; mir war der Akku wichtig.
Hallo Fuchs, wenn ich die Merkmale des Connects lese, sollte es über WLAN funktionieren.
Oder hast du Erfahrungen, dass das nicht so sein soll?
std67
Inventar
#21 erstellt: 03. Aug 2018, 08:54
Ja, mit Teufel Komponente. Jede Firma hat ihr eigenes Multiroomsysteme. Heißt, MusicCast, Raumfeld,, alles nicht miteinander kompatibel

Wenn du den TV Ton rausbekommen willst bleibt dir nur MusicCast. Allerdings Frage ich mich wozu das gut sein soll, wenn man den TV im Garten doch gar nicht sieht


[Beitrag von std67 am 03. Aug 2018, 08:56 bearbeitet]
HeinJe
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Aug 2018, 09:04
Aber Std67, natürlich sehe ich den TV im Garten, sonst bräuchte ich nicht diesen Aufwand.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich auf diesem Gebiet „Exote“ bin. Ich reize allerdings die
Technik ein wenig aus; immer nach dem Motte - muss doch machbar sein -😀


[Beitrag von HeinJe am 03. Aug 2018, 09:06 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#23 erstellt: 03. Aug 2018, 09:35
Dann musst du dir nen Denon / Marantz AVR holen, die haben mit HEOS auch einen kabellosen LS mit Akkupack im Angebot.

Was du vor hast geht nicht, basta!!!
HeinJe
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Aug 2018, 09:48
Ja Fuchs, da hast du recht. Den Yamaha habe ich jetzt ca. 3 Wochen. Er ist -für mich- qualitativ besser als der Denon, hat halt mehr Feature; war für mich ausschlaggebend beim Kauf war. Dazu kam noch das überzeugende Wochenendangebot vom Saturn. Mein alter Denon hat nur gute 3 Jahre gehalten, war wirtschaftlich nicht mehr zu reparieren. Dazu kam, dass Denon sich in der Kulanzfrage abweisend verhielt.

Ich warte mal die Antwort von Riva ab; wenn diese unbefriedigend ist, schieße ich mir nen gebrauchten connector; mal sehen,

Aber, vielen Dank für eure Infos.
HeinJe
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Aug 2018, 09:52
Die Industrie sollte sich auf einen gemeinsamen Standard einigen. Es kann ja nicht sein, dass beim Verstärkertausch das gesamte Equipment zusätzlich getauscht werden muss. WLAN sollte WLAN sein.
Fuchs#14
Inventar
#26 erstellt: 03. Aug 2018, 09:53
jaja, schon klar......

Mach du nur, ist zwecklos hier noch was zu schreiben.
HeinJe
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Aug 2018, 10:01
Ich werde wieder berichten; dauert aber einige Tage. 😉
std67
Inventar
#28 erstellt: 03. Aug 2018, 10:03

HeinJe (Beitrag #25) schrieb:
Die Industrie sollte sich auf einen gemeinsamen Standard einigen. Es kann ja nicht sein, dass beim Verstärkertausch das gesamte Equipment zusätzlich getauscht werden muss. WLAN sollte WLAN sein.


Na das ist wohl der Zweck des ganzen. Kundenbindung. Wer schon ein größeres Setup aufgebaut hat kauft dann beim nächsten Mal auch wieder einen AVR der Marke
Passat
Moderator
#29 erstellt: 03. Aug 2018, 11:08
WLAN ist WLAN.
Nur das Multiroom-Protokoll, das darüber übertragen wird, ist herstellerspezifisch.
Und für die Hersteller hat das den Vorteil, das die selbst Änderungen/Erweiterungen einbauen können.
Bei einem offenen Standard sind die Hersteller an den Standard gebunden und können da z.B. keine neuen Funktionen einpflegen, sondern müssen das erst den Konsortium, das den Standard verabschiedet hat, vorschlagen und dann dauert es, bis der angenommen wird (bei DLNA 1.5 auf 3.0 (2.0 erschien erst gar nicht) z.B. satte 9 Jahre!). Oder er wird abgelehnt.

Grüße
Roman
HeinJe
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Aug 2018, 11:21
Hallo Passat, das klingt logisch; nach dem Motto - viele Köche verderben den Brei -, ist aber absolut nicht verbraucherfreundlich.
QE.2
Inventar
#31 erstellt: 03. Aug 2018, 11:34
Die ganze Wirtschaft ist selten verbraucherfreundlich, da geht es um Gewinne.
HeinJe
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 03. Aug 2018, 11:52
Gewinne müssen sein, sonst gibts keine Weiterentwicklung der Produkte.
Aber: m.E. werden mit verbraucherfreundlichen Produkten eine Gewinnmaximierung erzielt.
HeinJe
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Aug 2018, 12:13
Aber kommen wir doch bitte mal auf eine Frage zurück:
Bluetooth - warum kann ich über den AVR NETRadion den Ton an den Riva übertragen, nicht den TV-Ton verbunden über Audio1?
Das würde mir ja ersteinmal weiterhelfen.

Danke
steelydan1
Inventar
#34 erstellt: 03. Aug 2018, 13:02
Das kann an irgendeiner techn. Beschränkung beim Yamaha-AVR liegen, mgl. nicht fähig den ARC-Eingang an den integrierten Bluetooth-Sender rooten.
Die BDA gibt dazu nichts her. Mach halt mal selbst ein paar Tests, z.B. mit per HDMI, Toslink oder Cinch mit dem AVR verbundenen Quellen, um herauszufinden welche Eingänge / Signalarten (außer Netradio) über Bluetooth noch gesendet werden.


Ich habe am TV (Samsung) unter zusätzliche Einstellungen TON / SPDIF / Audioformate auf PCM umgestellt; Dolby Digital lief nicht einwandfrei.
Audiowiedergabeoptionen im Audioformat Dolby Digital 2.0

Da fallen mir mehrere Sachen auf:
1) SPDIF ist nicht HDMI-ARC, sondern der digitale Toslink / Coax Ausgang
2) Statt DD 2.0 sollte eher Stereo / PCM (oder wie es Samsung bezeichnet) als Audioformat gewählt werden


[Beitrag von steelydan1 am 03. Aug 2018, 13:17 bearbeitet]
Passat
Moderator
#35 erstellt: 03. Aug 2018, 14:11

HeinJe (Beitrag #32) schrieb:
Aber: m.E. werden mit verbraucherfreundlichen Produkten eine Gewinnmaximierung erzielt.


Jein.
Gäbe es einen offenen Standard, könnte der Kunde ja z.B. den Lautsprecher von einem anderen Hersteller kaufen.
Davon hätte der AVR-Hersteller nichts.
Bei einem herstellerspezifischen Standard macht er auch noch mit dem Lautsprecher Gewinn.

Übrigens:
Sei froh, das der RX-V683 noch einen Bluetooth-Sender eingebaut hat.
Bei den 2018er Modellen wurde die Sendefunktionalität des Bluetooth-Moduls entfernt/deaktiviert.
Die können nur noch über Bluetooth empfangen.

Grüße
Roman
HeinJe
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Aug 2018, 12:49
Ich habe Male weitergelesen und bin auf Chromecast gestoßen. Wenn ich dieses Teil mit meinem AVR verbinde, bin ich dann nicht am Ziel?
KarstenL
Inventar
#37 erstellt: 05. Aug 2018, 12:55
ich habe nicht alles gelesen....
was genau ist denn die Aufgabenstellung?
HeinJe
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Aug 2018, 13:18
Habe ich doch unter lfd. Nr. 1 uff dargestellt 😀

Ich möchte primär sämtliche Audio von meinem Yamaha rx v683 per wlan an meine Riva Arena (nicht Yamaha MusicCast kompatibel) übertragen.


[Beitrag von HeinJe am 05. Aug 2018, 13:42 bearbeitet]
std67
Inventar
#39 erstellt: 05. Aug 2018, 13:44
und wie soll der Chromeast das hinkriegen?
Investiere die 170€ und hol die nen WX030. WX010 ist etwas günstiger, finde ich pers. aber unerheblich wenn man den besseren Klanf des 030 berücksichtig
steelydan1
Inventar
#40 erstellt: 05. Aug 2018, 13:49
Der Chromecast sendet nichts was der AVR (in deinem Fall den Ton per ARC) per HDMI, Toslink, Netzwerk, usw. empfängt.
std67
Inventar
#41 erstellt: 05. Aug 2018, 14:09
na vielleicht hat er ja noch ein Dutzend Vorschläge die dann nicht funktionieren weil er nicht versteht, bzw nicht wahrhaben will, das die Multiroomsysteme der Hersteller in sich geschlossene Systeme sind
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufentscheidung RX-V 683 vs. A670
Roadrunner#1 am 16.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.03.2018  –  38 Beiträge
RX-V 3900 Lautsprecher anschließen
diva12 am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  3 Beiträge
Rx-V 683 - Upscale bei PS4 und Switch fehlerhaft
Matosch am 18.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  27 Beiträge
Yamaha-Receiver LIneup 2010: RX-V 367, RX-V 467, RX-V 567, RX-V 667, RX-V 767
Passat am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  3456 Beiträge
RX-V 675 + DTS
maeckes am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  6 Beiträge
RX-V 771 Hilfe
wiL1337 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 861
jean-patrice am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  35 Beiträge
Dauerbelastung RX-V 650
chrsug am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  51 Beiträge
yamaha rx-v 2090
majorocks am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  28 Beiträge
RX V-650 konfigurieren
peerderfreak am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedAndi_Fischer
  • Gesamtzahl an Themen1.414.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.955

Hersteller in diesem Thread Widget schließen